Microsoft-Manager: Tage von Blu-ray sind gezählt

Peripherie & Multimedia Stephen McGill, Leiter des Xbox-Geschäfts bei Microsoft in Großbritannien, ist davon überzeugt, dass die Tage der Blu-ray-Disk mehr oder weniger gezählt sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab die Filme trotzdem lieber auf einer Disc. Wenn kein VDSL und/oder Kabel verfügbar ist dann laggts doch nur und runterladen in HD dauert viel zu lange.
 
@Schneewolf: Muss ja nicht VDSL sein, gibt ja auch über Kabel 100Mbit. Bei Kabel Deutschland, Willy Tel., KabelBW, Netcologne etc. Da kann mir die Telekom noch so oft ihre VDSL Flyer mit ihrem überteuerten lahmen 50Mbit Angebot in den Briefkasten schmeißen, ich bezahle 24,95 für 100Mbit bei Willy Tel. mit 30-40 Mbt Upload.
 
@JacksBauer: Ich hoffe du stimmst mir zu, dass man schon seine 20 MBit fürs HD Streaming haben sollte und nicht alle Wohnungen haben einen Kabelanschluss.
 
@Schneewolf: Es würde mit weniger gehen wenn die Streams wie bei Youtube "zu tode" komprimiert werden. 20Mbit sollten es schon sein. Aber Kabel Deutschland ist doch auch gerade dabei auch in vielen kleinen Städten auszubauen.
 
@JacksBauer: ja, und auf anfragen , ob man einen Anschluss bekommt sagen die nein, mein Nachbar hat Kabel und die wollen uns kein anschluss legen. Ich hab nur 4mbit, von daher ist Streaming nicht benutzerfreundlich für mich
 
@JacksBauer: hmm auf der Seite von Willy tel. steht 100/5mbit und nicht 30-40...
 
@staatiatwork: wtnet.de bietet 100MBit aber nur dort an, wo sie selber das Kabel neu gelegt haben. Ich selber habe deren 30Mbit Angebot und kann via Speedtestseiten bestätigen, dass wirklich 30MBit durch die Leitung kommen. Bei Freunden, die auch wtnet haben und in einem Altbau in Hamburg wohnen kommen nur lächerliche 6MBit - Und hier greift wieder das "bis zu XX-MBit" - Allerdings kann man sich 30 - 100 MBit in die Haare schmieren, wenn der Server am anderen Ende nur 500kb/s liefert, was bei vielen noch immer der Fall ist. Da liegt der Flaschenhals auf der anderen Seite.
 
@Kobold-HH: Es geht um den upload, down haben wir rund 70mbit und up 5mbit wie angepriesen...
 
@JacksBauer: sind auch bei wilhelmtel aber haben nur 5mbit upload, ist das eine etra option oder wie?
 
@neuernickzumflamen: ne - einfach nur dummes gelaber ;)
 
LTD mobiles Internet mit Flatrate das geht sicher dann überall^^
 
@maijinace: mit LTE meinst du...
 
@JacksBauer: Zitat von der w***yTel-Webseite: Telefonanschluss
High-Speed-Internetanschluss inklusive Flatrate mit bis zu
100.000 kbit/s im Download
5.000 kbit/s im Upload

... soviel zu deinen 30-40Mbit Upload...
 
@kugman: jup ist auch zuverlässig, bis auf den "niedrigen" download :)
 
@Schneewolf: Ganz zu schweigen davon das bei einem Stream oder download nie die Qualität einer Blu-ray erreicht wird. Gerade bei Apple ist das HD Angebot unter aller Sau. Kein Full-HD (nur 720p) und nur Dolby Digital Ton. Keine HD Tonformate und keine Extras. Und das zu horrenden Preisen die oftmals über denen einer Blu-ray liegen.
 
@bryanad2: Ja Apple. Muss man da zur Preispolitik noch irgendwas sagen??? ;) Immer her mit den (-)
 
@Schneewolf: Wieso sollte ich wenn ich Filem/Spiele mag, mir alles nur auf eine Festplatte packen oder streamen. Ich will das Zeug zu Hause im Regal stehen haben und es schauen, wann und wo ich will ... wenn man mal wieder ein zwei Tage keine Netz hat weil irgendwo wer ein Kabel durchgehackt hat, dann kann man keine Filme guggen ... dolle Wurst. Vielleicht will man seine Filme auch in Ruhe draußen im Garten schauen, wo die wenigsten eine Kad7 Kabel verlegt haben ... o.O ... ich glaube das ist eher Wunschdenken und schöngerede ... man hat der neuen Technik nicht vertraut oder wollte die sonst fälligen Lizenzgebühren lieber als Gewinn einstreichen und will außerdem den Zwischenhandel ausschalten weil digitale Vertreibswege kann man auch Firmenintern realisieren ... die sind nur wieder alle scharf auf mehr Profit.
 
@fieserfisch: Irgendwie hast du an meinem Kommentar was falsch verstanden oder du kannst nicht lesen !! Ich bin pro Disc also für BD/DVD usw ...!! Seh ich doch auch so.
 
Greifen die meisten Leute nicht ohnehin auf kostenlose Streams zurück? Davon mal abgesehen, was bringt mir das, wenn ich nen Film selbst vorher komplett runterladen kann, dieser mir dafür an ein Gerät gebunden ist? Ich kann den nicht verkaufen wenn ich den nicht mehr mag, oder Freunden ausleihen, da muss ich das komplette Gerät mitnehmen. Und wenn Microsoft mal sein Dienst einstellt oder mir das Gerät kaputt geht, was dann? Ich glaube eher dass die Tage der Hirnzellen gewisser Mitarbeiter gezählt sind...
 
@Schneewolf: Was stellt man eigentlich in die Regale in der Wohnung, wenn alles auf dem PC bzw. im Internet verfügbar ist..?
Bücher, Filme, Spiele, Fotoalben...
 
Also ich bin da immer noch skeptisch was dieses ganze Streaming Zeug anbelangt. Ich wohne zwar in einer GRoßstadt, aber auch bei uns geht das Internet nicht immer...und wenn das dann mal so weit ist kann man weder PC Singleplayer zocken oder TV schauen oder Musik hören weil alles gestreamed wird. Ich habe da doch leiber den Rohling im Schrank und kan nschauen wann immer ich will..
 
@Sam Fisher: Den Rohling?! Nana, du hast dich wohl vertippt; meinst doch bestimmt "das Original"... ^^ EDIT: Danke an die Minuskids.
 
@DON666: Also das Orginal wurde nicht auf einen Rohling gepresst ^^?
 
@isiprimax: Wenn da was drauf ist - ist es kein Rohling mehr, da nicht mehr "roh", sondern gepresst ;-)
 
@Sam Fisher: Bei Kino.to funktioniert das Streaming schon wunderbar. Und wenn eine Serie erst im Speicher ist, kann man die AVI-Datei sogar abspeichern. Würden Streamingdienste so etwas legal und in bester Qualität und OHNE DRM!!! anbieten, würde ich dafür auch ein bisschen Geld bezahlen. Allerdings nicht mehr als ein Film an der Kinokasse kosten würde.
 
@Kobold-HH: ja, kino.to funktioniert super. das verwackelte bild, die rusischen untertitel. Nenn mich altmodisch, aber ich bin ein Filmfan und im Handy-Format wirkt ein Film einfach nicht.
 
@Sam Fisher: Dann schau dir aktuelle Kinofilme im Kino an, und nicht dort. Aber z.B. die meisten Serien dort (z.B. Startrek) sind alles prima DVD-Rips. Stereoton und 720'er Auflösung. Wer natürlich hofft, immer das aktuellste für Lau zu bekommen, darf auch keine Ansprüche stellen. "Filmfans" geniessen Filme auch in HD. Aber eine TV-Serie ist cineatisches Fastfood. Da reicht die normale TV-Auflösung. Wie gesagt, so etwas als legales und qualitatives Angebot OHNE DRM und ich würde dafür bezahlen. Aber das will die Industrie nicht.
 
Dazu muss man weder Manager noch Analyst sein. Das setzen auf ein weiteres optisches Medium war einfach nicht mehr im Sinne der Zeit. Ein Datenträger, mit den man sich Filme z.B. auch in Märkten erwerben und einfach überspielen kann, wäre wesentlich sinnvoller gewesen.
 
@gibbons: na ja wenn du meinst... Filme und erst recht Games (keine kleinen Mini-Games für zwischendurch), habe ich weiterhin lieber auf einer Disk und würde sie mir niemals einfach nur runterladen, geschweige denn streamen lassen. Wenn ich mir schon was anschauen will, will ich mir währenddessen keine Gedanken machen müssen, ob die Inhalte auch flüssig gestreamt werden. Ich heiße es nicht unbedingt gut, wenn wir auch in diesen Bereichen abhängig vom Internet sein werden/müssten.
 
Bin ich die einzige Person, die einfach gerne eine Platzverschwendende Hülle mit DVD/BluRay im Regal stehen hat? Manchmal verfluche ich das Internet ja -.-
 
@raketenhund: Ich habe diese Sammlerei schon immer gehasst. Seit über 10 Jahren ist das erste was ich tue, bei Musik, sie zu digitalisieren. CD samt Hülle fliegt irgendwo in einen Karton und wandert irgendwann in den Keller. Der Grund warum ich noch nichts von Musik Downloads halte ist die angebotene Qualität. Solange ich keine WAV oder Flac Dateien bekomme, habe ich kein Interesse daran. Mit Filmen verfahre ich heute mittlerweile genau so. Ich erstelle eine MKV mit nur dem was ich brauche: Hauptfilm, Deutsch und Englisch inkl. Untertitel nur dieser beider Sprachen.
 
@gibbons: "wandert irgendwann in den Keller" sieht mir aber sehr nach Sammlerei aus :D
 
@snowhill: Naja, soll ich es weg schmeißen? Einiges habe ich über die Jahre sogar schon verscherbelt (was ja auch schon nicht ganz legal ist). Das was ich vor 10 Jahren digitalisiert habe, entspricht nicht mehr den heutigen Standards und habe es erneuert. Alleine schon aus Kapazitätsgründen. Heute sieht das anders aus, bei mehreren TB an Festplatten im Raid1 kann ich mir Formate wie Flac und Wav erlauben.
 
@raketenhund: Meine Hüllen fliegen in einem Sack in Keller und die CDs landen aufm Spindel oder in einer CD Mappe. Aber ich benutze seit einigen Jahren kaum noch Physische Datenträger.
 
@JacksBauer: Und auf was speicherst Du die digitalisierte Musik und Deine MKV, wenn nicht auf physikalischen medien?
 
@mcbit: In der Cloud?
 
@HTML5: LOL
 
@raketenhund: man muss ja nicht jeden Schrott zuhause sammeln! Finde tolle Filme oder tolle Alben in den Regalen zu haben das ist genauso klasse wie ausgewählte Bilder in einem Fotoalbum zu schauen anstatt auf dem PC. Das greifbare darf man nicht unterschätzen finde ich.
 
@kafos: "Das greifbare darf man nicht unterschätzen finde ich.
" Das ist auch psychologisch belegt. Der Mensch folgt noch viel mehr seinen Urinstinkten als man manchmal glauben möchte. Klar, kann man sich einreden, dass einem die Zahlen auf dem eigenen Bankkonto was bedeuten. In Wahrheit weiß unser psychischer Zustand nichts damit anzufangen. Das ist ja auch der Grund warum reiche Menschen nicht glücklicher sind als arme. Genausowenig kann ich finde ich mit dem erkauften Recht dem Abspielen eines Musikstückes etwas anfangen. Ein Buch oder eine CD-Hülle kann ich sehen, riechen und fühlen, das ist etwas völlig anderes.
 
@raketenhund: Da kann ich dich beruhigen, alle vier Wände meines Wohnzimmers sind zu mit Regalen voller BR/DVD/CD/LP. Ich sammele gerne und es sieht imho gut aus -besser als ne hässliche Tapete ;-)
 
@raketenhund: Ich sammel zwar nicht regelrecht Filme, aber ich habe auch lieber einen physikalischen Datenträger wie eine CD, eine DVD oder eine Blu-ray. Ich habe auch schon einige MP3s und Alben im Internet gekauft, aber seit dem mir einige Songs bei einem großen Anbieter einfach so gelöscht wurden (u.a. '54, 74, 90...2006' von den Sportfreunden), sehe ich das ganze doch mit einer großen Portion Skepsis. Es ist klar, dass den Inhalteanbietern es lieber ist, wenn sie auch nach dem Kauf noch ihre Inhalte kontrollieren können. Ich finde sich ein physikalisches Produkt zu kaufen ist außerdem etwas völlig anderes. Alleine aus psychischen Gründen würde ich das schon immer vorziehen, weil man mit den Einkäufen Momente in seinem Leben verbindet. Ich weiß fast noch bei jeder meiner ca 150 Musik-Cds und ca 100 DVD/Blu-rays wann ich sie gekauft habe. Wenn man einfach ein MP3-Album im Internet kauft, dann kann das Gehirn mit diesem "Recht auf Abspielen" nicht wirklich was anfangen.
 
@raketenhund: Der MS Typ will halt keine Bluray laufwerke einbauen und die xboxzum gleichen Preis verkaufen. Deswegen sagt er es alle besser finden um auch die anderen zuüberzeugen, mit der "masse" mit zuschwimmen. so eine meldung hatten wir doch vor gestern schon "Microsoft: Kaum jemand spielt Ego-Shooter am PC"
 
@raketenhund: Du bist nicht allein...
 
Genau. Mit nem BluRay Laufwerk steigen die Kosten. Aber die XBOX360 Festplatten zu einem vielfachen des Marktwertes zu verkaufen ist natürlich günstiger für Micorsoft. Vor allem wenn die davon ausgehen, dass in Zukunft mehr Inhalte heruntergeladen werden. An seiner Stelle hätte ich genau das selbe gesagt. Unabhängig davon, ob BluRays überflüssig sind oder nicht.
 
Schön wäre es wenn man alles auch in den Stores runter laden könnte. Viele Games allerdings kommen nach wie vor exclusive auf BluRay und DVD raus. Meiner Meinung nach wird es schon noch dauern bis wir ohne optische Medien auskommen können/dürfen.
 
erinnert mich sofort an Cloud-computing. Die Aussage ist aber richtig, denn auch im Transfer von Daten kommt ein optisches Laufwerk gegen z.b NAS nicht gegen an zudem sind sie weniger "anfällig" gegen misstgünstigen Gebrauch der User^^. Alles dann noch obendrauf isses Günstiger in der Produktion - was nätürlich nicht sonderlich zu Gunsten des Verbrauchers kommt. Denn eine Konsole die DANN zwingend einen I-net-Anschluss dafür braucht finde ich persöhnlich nicht sonderlich toll. Können ja die Spiele wieder auf Chips bringen, denn die werden zunehmend Leistungfähiger und erschwinglicher -> siehe SSD´s
 
von welchem land spricht dieser Herr dort oben? von welchem Streamen? Also diese sogenannten HD streams sind ja mal von der qualität her eher mäßig und für den preis vorallem eine frechheit. Da kaufoder leih ich mir lieber ne BR und schau diese gemütlich über den BR player an. Ich weiß nicht, das hört sich wie immer nur nach einer art "ausrede" an.
 
Mag ja sein, Kundenorientiert ist das aber nicht. Für einen Konzern durchaus gut alles per Download machen zu wollen. Günstiger Vertriebsweg, Verpackung und Handbücher fallen weg, man behält mehr Konstolle über die User.... Davon hab ich als Kunde aber wenig.
 
Einen optischen Datenträger kann ich an Freunde und Verwandte ausleihen oder selber leihen. Dieses DRM-Gesülz was nur auf einer Platte sein darf und Kopien untersagt geht mir aufn Zeiger. Ich habe auch keine Lust erst 50GB zu laden nur um einen Film in 1080p zu sehen, in der Zeit habe ich den Film 3 mal inklusive aller Extras auf BluRay gesehen.
 
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass hier Wunschträume propagiert werden, um mehr Kontrolle über die Nutzer zu bekommen. Ok, ich lade mir gerade F1 2010 bei Metaboli runter, hab die Daten dann aber trotzdem bei mir verfügbar. DL-Content sollte also nicht das Problem sein. Aber das allufassende Streaming funktioniert doch nur, wenn auch der Großteil eine entsprechende Leitung zur Verfügung hat. Ganz mutig ausgedrückt habe ich mit meiner 20.000er noch Glück in unseren Gefilden. Prozentual dürften sich die reinrassigen VDSL-Anschlüsse in Dtl im überschaubaren Rahmen halten. Wenn man alles (Spiele, HD-Video, Programme, Radio...) als Stream empfangen möchte, stößt auch eine 200.000er Leitung schnell an ihre Grenzen. Sicher, in Zukunft wird man darüber lachen, aber momentan klingt das für mich wie der hoffnungslose Versuch, etwas zu etablieren, was so nicht durchgängig möglich ist. Und die alles entscheidende Frage ist doch: Was mache ich, wenn Baumeister Bob mit seinem Bagger wieder mal die Hauptdatenleitung auf Nachbars Feld erwischt? Kein TV, kein Radio, keine Spiele, keine Filme...also wieder mal ein Abend Mensch-ärgere-dich nicht.
 
@tommy1977: oder Sex... :-)
 
@trader: Das wird mit der Zeit auch anstrengend. ;o)
 
ich habe auch noch kein VDSL aber vorne an der Ecke da gibts schon VDSL aber ich bin auch viel lieber für Datenträger und schau mir die Filmchen auf BR an. Ich denke mal das die beiden da oben über die USA gelabert haben ^^
 
Ich weiß ja nicht (mag generell keine Konsolen), aber wenn ich mir eine kaufen müsste, dann wäre es durchaus praktisch, wenn diese den DVD/BD-Player direkt mitersetzt. Andererseits bin ich durchaus auch kein Freund von Silbernen Scheiben... aber was bringt das alles, wenn man bis ~2050 mit DSL 3k auskommen muss?
 
@monte: mit 3k DSL auszukommen ist nicht so toll, da geb ich dir recht. Aber wenn man DVDs und BRs hat kann man sie sich immer wieder anschauen. Wenn man an die Streamingdinger denkt, muss man jedesmal bezahlen wie zum Beispiel bei VOD für 24h.
 
Ich habs auch lieber aus Disc im Schrank... weil wer kann mir garantieren das das Speichermedium nicht mal kaputt ist und dann sind evtl. alle dateien weg wofür man viel zeit (Downloadzeit) und vllt auch geld investiert hat... Dafür kann ich auch mal bissel sprit verblasen oder einfahc meinen Arsch in die Stadt bewegen :D statt bequem von zu hause zu laden. ergänzend: hab ergessen man kann ja auch von zu hause aus discs bestellen :D
 
@BigSushi: Ach und die Discs im Schrank halten ewig?
 
@>ChaOs: kommt drauf an wie du sie behandelst ;)...es ist immer besser was in der hand zu haben als alles digital. bei Fotos auch Fotos auf papier kannst ndu nicht einfach "löschen" :D
 
@BigSushi: Naja aber du wirst mir doch zustimmen, dass du die Discs auch alle mal sichern musst denn ewig halten die garantiert nicht. Ich kopiere lieber eine Platte als zig einzelne Discs. Ich kann dich aber durchaus verstehen. Mein Vater druckt auch jedes Foto aus, dass er mit seiner Cam schiesst, da er dem ganzen Digitalem auch nicht traut. Meine wichtigen Fotos sind auf insgesamt 3 2,5 Hdds gesichert. Die verschwinden nie ;)
 
@>ChaOs: Doch, beim nächsten Head-Crash...
 
@DeepBlue: Selten vorgekommen bis jetzt. Ausserdem liegen dsw die Fotos ja auf 3 Platten und dass da alle gleichzeitig aussteigen wär kurios.
 
interessant ist, dass man von der blu-ray zu online inhalten wechseln soll. ich möchte von der blu-ray lieber zu einem nicht optischen medium ohne mechanik wechseln. das würde mir reichen. die kaufe ich dann im laden. bin ich da der einzige dem sich diese erzwungene entwicklung nicht recht erschliesst?
 
Das ist ein typisches Wunschdenken eines Managers der von nichts eine Ahnung hat. Es mag ja sein das man in 10 oder 20 Jahren keine optischen Datenträger mehr hat, aber im Moment ist das mangels Bandbreite bei den meisten garnicht anders möglich, als ein optisches Medium zu kaufen.
Und ehrlich gesagt halte ich von rein digitalen Medien in diesen Bereich garnichts. Ich habe unmengen an Daten rumfliegen und muß diese irgendwie vernünftig sichern damit man keine Datenverlust hat. Meißt muß man um sicher zu gehen alles doppelt auf zwei HDD sichern.
Ich habe da lieber ein optisches Medium was zum einen schick aussieht und zum anderen keine Sicherung bedarf. Weil eine gepresste CD hält locker 30 Jahre und länger.
 
@radar74: Optische Medien sind rein digital! Und deine Theorie zur Haltbarkeit von DVDs muss erstmal bewiesen werden. Allerdings gebe ich dir im Bereich der Datenredundanz Recht und möchte aufgrund der horrenden Datenmassen, die heutzutage anfallen auch nicht auf gängige Speichermedien verzichten. Das fängt doch schon bei der kompletten Musiksammlung an und endet bei der Filsammlung noch lange nicht. Das sind alles Dinge, die zwar irgendwo noch auf einem Datenträger schlummern, aber zumindest bei mir zusätzlich auf einer NAS lagern, um von überall im Haushalt darauf zugreifen zu können. Ich möchte damit sagen, dass der o.g. Gedanke sehr gut im lokalen Netz funktioniert, aber sobald eine Leitung nach draußen nötig ist, sehe ich (momentan) noch zu große Probleme.
 
@tommy1977: Schon klar das ein optisches Medium auch digital ist. :-) Zum Thema Haltbarkeit kann ich selbst sagen das diese sehr lange halten. Ich habe Musik CDs von 1981 / 82 und diese laufen auch heute noch ohne Probleme. Ich schreibe hier auch gezielt von gepressten CDs und nicht von gebrannten Sicherheitskopien. Musik oder Fotos digital auf HDD zu speichern mag ja okay sein da das Datenvolumen sich noch in grenzen hält selbst bei einer großen Masse an Files, aber bei Filmen gerade im HD Format verschlingt das unmengen an GB. Ich bezweifle ob sich diese Datenhaltung derzeit lohnt. Geht man mal davon aus das ein 2h Film in HD locker 20 GB und mehr verbraucht dann kommt da bei einer Sammlung einiges zusammen. Und wie Du schon sagt kommt dann noch das Problem man hat es zuhause im Netzwerk aber nicht überall.
 
@radar74: Und dieses "überall" funktioniert meiner Meinung nach nur, wenn die technischen Voraussetzungen stimmen und die Verfügbarkeit (fast) ständig gewährleistet ist. Wie sich die Datenhaltung zu Hause weiterentwickelt, kann ich auch nicht sagen, da irgendwann die Grenzen mit herkömmlichen Mitteln unter Betrachtung eines vertretbaren Aufwands erreicht sein werden. Aber ich vertraue da auf die Schubladen der Speichermedien-Hersteller...da wird bestimmt einiges liegen, was einer Revolution gleichkommt.
 
@radar74: Stimmt! Ein typischer, nicht auf die Realität bezogener, trockener Managertraum! Wie z.B. das papierlose Büro, welches in den 80ern propagiert wurde.
 
Toll... Dann hat er wohl vergessen, dass auf der Welt noch viele Hörbehinderten existieren, die auf Unternttiel angewiesen sind. Ich habe bisher noch keine Streaming-Portale mit Untertitelverfügbarkeit entdeckt :-( (u.a. von T-Com: "zu teuer"). Außerdem ... wieviele ländliche Haushalte haben DSL mit über 10.000 kb/s Übertragungstempo? Bei uns jedenfalls nicht (484 kb/s max.!!!)...
 
@fegl84: Das Problem mit den Untertiteln hat aber nix mit Streaming oder Datenträgern zu tun, das ist eine Frage des Angebots.
 
absolut nicht! Das einzigste was die Bluray in naher Zukunft ablösen könnte ist eine Speicherkarte oder ähnliches. Das wäre aber im gegensatz zu einer Plastikscheibe zu teuer.
Die angebotene Qualität von Streamingangeboten ist ja unter aller Kanone. Also was da für HD verkauft wird, sollte verboten werden. Jede DVD hat ein um welten besseres Bild. Auch bei den großen Anbietern wie maxdome oder t-home ist das so. Das schwammige gewaffel hat mit HD nichts zu tun! Was technisch auch noch nicht möglich ist, da nicht mal eine 100mbit-Leitung ausreicht, um ein 1080p Signal zu streamen.
 
wie verkauf ich denn dann die gestreamten filme auf dem flohmarkt?! ;-)
 
@suender: Und genau das ist es, was damit unterbunden weden soll. Wenn man sich den akuten Preisverfall aktueller Filme ansieht und den Gebrauchtmark ein wenig beobachtet, kann man in gewisser Weise schon verstehen, dass sich die oberen 10.000 Sorgen um ihren Profit machen. Aber seien wir mal ehrlich...wie oft schaut man sich einen Film wirklich an? Selbst bei sehr guten Filmen kramt man das Medium max. 1-2 mal im Jahr raus. Die andere Frage ist, ob man heuzutage überhaupt noch die Zeit für den gewünschten exzessiven Medienkonsum hat. Hier sehe ich eher den Ansatzpunkt Qualität statt Quantität. Damit lässt sich nach den Vorstellungen aber kein Geld verdienen, da Qualität im Normalfall eben mehr kostet, als ständig neue mittelmäßige Inhalte zu verticken.
 
@tommy1977: Da muss ich dir widersprechen ;) Meinen Rekordfilm hab ich mittlerweile um die 80-90 mal geschaut (innerhalb der letzten 10 Jahre) und auch den ein oder anderen Film schau ich mir gern auch mal öfter an ^^ und nein, ich häng nicht den ganzen Tag vor der Kiste ;)
 
Blueray Manager: Tage von Microsoft sind gezählt
 
@vectrex: Jawohl, gekonnt gekontert!
Es ist immer noch ein Unterschied ob ich etwas per Stream anschaue oder im Regal stehen habe und immer wieder anschauen kann.

Solange das Breitbandnetz nicht flächendeckend ausgebaut ist mit mehr als 16 MBit sehe ich da keine Chance die BluRay abzulösen.

-> Bullshit!
 
Ja, ja ich weis das ich böse bin, aber als EMule Benutzer lasse ich die Filme auch gleich auf der Festplatte. Eine weitere Sache die mich, auch an Blue-Ray, stört, versucht die mal als Backupmedium zu nutzen, da wird man, bei einem Fullbackup, zum Disk-Jockey..., von Streaming halte ich auch nicht viel, blos auch Blue-Ray ist außer für Filme kaum zu gebrauchen. (Und da reicht für die meisten Filme die man sich runterlädt auch eine DVD, für Software wie Win7 oder Office reicht auch eine DVD). Blue-Ray? Also ich persönlich kann da ebenfalls dankend drauf verzichten.
 
Ich denke, daß man hier die Sache mit dem Urheberrechten auch nicht außer Acht lassen darf. Während Streaming-Videos mehr und mehr kopiergeschützt werden, bzw. lassen sich erst garnicht abspeichern, so hat man eine Blue Ray Disk immer griffbereit, und kann den Film 100 mal ansehen, ohne gegen Urheberrechte zu verstoßen.
 
Wenn sich die HD-DVD gegen die BluRay durchgesetzt hätte würde er die als das universelle Medium anpreisen um das keine herumkommen würde! Aber das dies nicht geschehen ist muss die MS Propaganda was anderes erzählen.
 
Ich habe zwa VDSL mit 50MBit, aber in meinen augen lohnt es sich einfach nicht 30 oder 60 minuten zu warten, dann zahle ich sogar noch 20€ oder vieleicht 10€, die BD Disk kostet mich mit allem drum und dran vieleicht 10€, bei einem Online Shop bestellt, innerhalb 48Std. zugestellt...

Ich sehe absolut keine zukunft in Steaming und Co. ein nachfolger für BD wird es sicher geben... aber nicht Steaming...

Was macht ihr den mit den Downloads, auf ne DVD oder BD Brennen? wenn das überhaupt geht?!

Eins der gründe warum ich bei Steam nix Kaufe, Game kostet 49,99,- € bei Online Händler 39,95€ oder gleicher preis, aber auf Medium. Wieso Geld wegschmeisen???

Streamin sollte deutlich unter dem Ladenpreis sein, Medium und Handbücher fallen weg ! Aber 10,-€ mehr zahlen als im Handel, macht kein sinn.
 
@Jareth79: macht es auch so nicht, da ich mir die BD weit vor dem Streaming-release für 1€ (in worten ein Euro) in der Videothek holen kann. ;o)
 
@Jareth79: selbst wenn die Internet Bandbreite keine Rolle spielt, sind die gestreamten Inhalte bis zum Tode komprimiert, damit der dahinter stehende Serverpark effektiv ausgenutzt werden kann. Ich habe mir mal den Spaß gemacht und mal den angeblichen HD Content vom Zune Marktplatz mit einer in meiner Sammlung befindlichen Bluray des selben Films verglichen... 300 wirkt vom Zune Marktplatz wie eine DVD... die ganze Schärfe ist wegkomprimiert... und vom laschen 5.1 Sound möcht ich auch nicht reden... dafür Geld zu verlangen ist eine verachtende Haltung für jeden Filmfreund. Normal müsste es für diese Art von qualitativ minderwertigen Angeboten Schmerzensgeld geben... Nicht alles wo HD plakativ draufsteht, ist auch HD drin.
 
Was soll einer von MS aus anderes sagen... wenn die eigene Konsole keine Blueray kann. tt wie sinnlos
 
@Xiu: Irgendwie müsen sie sich doch rechtfertigen, dass bei ihnen alles raubkopiert wird.^^
 
Also, solche Dinge wie den Directors "Ultimate" Cut von Watchmen, den es in der EU gar nicht zu kaufen gibt (via Amazon.com gekauft), den dürfte ich wahrscheinlich hierzulande gar nicht in der Liste der verfügbaren Titel finden. Genauso, wie man in D via Youtube einige Videos nicht anschauen kann, weil diese Musik von Sony enthalten und für D gesperrt sind... Streamen? Da setzen die Anbieter nur höhere Preise durch und regulieren die Märkte zu Tode. Ich fand zB Steam noch gut, als es Dollarpreise hatte - da war Einkaufen günstig(er), wenn auch schon frühzeitig regional (D) beschränkt.

Ich hätte noch vor 2 Jahren nicht daran gedacht, das ich mir ein kleines Regal für meine mittlerweile gewachsene BD Sammlung anschaffen "muss". Streamen kommt für mich nicht in Frage, zumindest nicht HD Zeugs. Runterkomprimierter Mist. Klasse Blurays haben klasse DTS Spuren, wer will schon 20GB streamen pro Film und welcher Provider behält Kunden, die sich 10-20 Filme im Monat anschauen (wollen) und dabei massiv Traffic generieren?
 
Ach ja? die Tage von Blu-ray sind gezählt? Microsoft träum weiter. Es mag nicht in euer Konzept passen, dass derzeit die Blu-ray einen Boom erlebt, nicht zuletzt gefördert durch 3D und vor allem sinkende Preise der Discs. Euer pseudo HD Content Ausleih Zeug könnt ihr euch gerne selber schönreden und selber mieten. Ich möchte einen Film besitzen und nicht eine imaginäre Gebühr, die obendrein für das Gebotene noch viel zu hoch ist, entrichten, die mich den Wert eines Produktes gar nicht ermessen lässt. Und wo bleibt eigentlich die Konsequenz? Ihr wollt das ich was leihe - ok - ich will eure Spiele ausleihen, weil sie nach 1 Woche langweilig bzw. durchgespielt sind, wieso soll ich da vollen Preis zahlen wollen? Hier wäre ein Leihmodell ideal, aber nein, das bietet ihr natürlich niemals an, weil Kaufspiele euer Vorhaben eigentlich erst richtig finanzierbar macht. Ist das nicht paradox? auf der einen Seite will man uns zum Nichtbesitz von Waren animieren, andererseits ist das was man anbietet bild und tontechnisch in keinster Weise mit einer Blu-ray qualitativ vergleichbar. Weiteres Problem eines Streamingmonopolanbieters ist die Zensurpolitik und die fehlende Freiheit, Filme zu importieren. Alles was nicht mit der Weiße Weste Agenda des Anbieters konform geht, gibts faktisch nicht - welcher Filmgenießer will sich diesen Zwängen beugen? erst recht zu diesen Preisen? Videomiete muss als Konzept einfach scheitern unter diesen Bedingungen. Microsoft würde ganz anders über die Bluray reden, würden sie Lizenzgebühren für jede verkaufte Blu-ray Hardware nebst Filme bekommen...
 
@Rikibu:
Genau! Dazu kommt, was macht man mit dem Besitz einer Lizenz wenn der Anbieter pleite geht oder den Streaming Dienst einstellt? Dann guckt man in den Ofen während man als Besitzer einen physischen Datenträgers schön weiter schauen kann, solange es die Geräte gibt.
 
@GlennTemp: Die Problematik ist eigentlich eine ganz andere. Durch die Auslagerung von Videodiensten über Streaming und Verkauf von Leihlizenzen hat man automatisch die absolute Hoheit. Das heißt, kein Gebrauchtmarkt mehr, kein stationärer Leih-Markt, kein Tausch unter Freunden, kein Flohmarkt oder Filmbörse... alles was den Content Lieferanten umsatztechnisch abbrüchig ist, hat man mit Streaming quasi mit einem Schlag beseitigt. Außerdem ist man auf die inhaltliche Freigabe des jeweiligen Streaminganbieters angewiesen, ein Saw als ungeschnittene Fassung ist faktisch tabu. Man unterwandert zugleich die europäischen Handelswege, weil man durch IP Filter alles territorial abschottet. Und selbst plattformübergreifend, also egal ob Maxdome,Movieload,Zune Marktplatz usw. alle stheen zwar in Konkurrenz, aber ein Preiskampf findet nicht statt - alles ist im Verhältnis zur Qualität, den Restriktionen und dem Aufwand einfach viel zu teuer. Ergo werden im Falle der streaming basierten Vertriebswege die Filme nicht billiger, ein altern findet nicht statt, genausowenig ein Preisverfall. So erreicht man wieder dieses Premium Gefühl ohne selbst was am Inhalt qualitativ zu verbessern. Man wird nicht mehr so viele Leute erreichen wie mit Kaufmedien... finde ich ein gefährliches Gedankenspiel. Im sinne der Verbraucher kann das nicht sein.
 
Bluray tot? Schon wieder?
 
@krusty: totgesagte leben länger.
 
Habe BD noch nie gehabt, geschweige denn gekauft. Erst wenn alles auf Flash gespeichert wird, wirkt eine EMP;)
 
Totaler bullshit. Ich würd mir Blu Rays kaufen damit ich die einmal als realer Besitzt habe und es somit einfach in einem BluRay Laufwerk abspielen kann. Dadurch bin ich nicht an irgendwelche Streams oder sonst was gebunden. Das ein Stream verlustfrei und ohne Unterbrechung abgespielt werden soll ist doch auch ein Witz....
Und Steve Jobs hat doch sowieso keien Ahnung - der empfehlt YouTube um HD Videos angucken - wo finde auf YouTube bitte schön volle 1080p Filme?
 
Und ein Punkt is ja noch das Verkaufen. Eine reale DVD, BD, Games kann ich verkaufen, aber wenn ich einen digitalen Film kaufe... und den dann verkaufen will... da kommt sofort ein Mann im Anzug, wo alles nach ANWALT schreit mit einem Stempel und haut mir den auf die Stirn BÄM URHEBERRECHTSVERLETZUNG - ABMAHNUNG FOLGT -.- Also, ich bleibe bei den realen Sachen. Zudem, was sollte ich sonst in meine DVD-Regale stellen ;)
 
@D@nte: darum will man ja die totale Kontrolle über Lizenzerwerb. Damit trocknest du jegliche Zweit und Drittverwertung sofort aus. Das stabilisiert preise und vermindert Wettbewerb. Das ist für Microsoft und seine Partner toll, aber nich für Verbraucher.
 
Genau, die Tage sind gezählt. Es sind exakt 2954 Tage seit die Spezifikation verabschiedet wurde. Die Filme sind nicht gezählt, aber ich habe mir bestimmt schon über 100 Filme auf Blu-Ray angesehen und bin deshalb froh habe ich keine XBOX sondern eine PS3. :)
 
Ich glaube eher daran, dass die Tage der X360gezählt sind, als dass Bluray von der Bildfläche verschwindet. Download ist was für den Axxxx.
Ich willetwas in der Hand haben.
 
Wenn die Provider endlich mal flächendeckend auf VDSL audsbauen würden und ich nicht mit DSL6000 mich rumschlagen müsste, was bei Youtube noch für HD-Streming ausreicht, aber keinenfalls für ein BlueRay HD-Streaming, da lade ich sonst den ganzen Tag dran.

50 oder mehr MBit für alle, ansonsten kauf ich mir weiter DVDs.

Download schön und gut, so hab ich den Stoff schneller, aber 25 GB mit DSL6000, auf keinen Fall.

Mir DSL6000 lad ich 10h, mit DSL16000 nur noch 4, mit VDSL nur noch 30min bis 1 Stunde.
 
Ich kann mich nur wiederholen: Auch unter den Filmemachern ist Blu-Ray ein Zwischen-Ding (war ja vor 1 1/2 Jahren selber auf einer Konferenz für Filmemacher/Autoren von der D/A/CH).
 
Echt geile Aussage..... Denken die wirklich ein altes Medium mit weniger Speicherplatz ist besser als ein neues Medium mit mehr Speicherplatz? XD
Ich meine streamen, Filme ok.... Aber Spiele, mehr Speicherplatz ist einfach immer besser. Viele wollen das Spiel auf Disc im Schrank haben und auch nicht ständig die DVD wechseln wie bei Final Fantasy.
Man kann sich die Sache mit der DVD und der Blu-Ray auch echt schön reden.
 
@Hans0r: Muss man auch die DVD wechseln, wenn man das Spiel einfach auf HDD installiert?
 
da ich eh nur auf dvd brenne, wenn nicht anders geht, nutze ich alternativen wie festplatten. und blu-ray ist momentan noch zu teuer (hab mal brenner und rohlinge durchgerechnet) so günstig, wie bei festplatten, kriegt man momentan kein speicherplatz. hab mich auch mit einigen platten eingedeckt, wo einige platten für backup laufen. das eine platte schlap macht ok (und egal weil regelmäßiges backup), das alle platten gleichzeitig schlapp machen, wär ein paranormales ereignis, für das man mulder und scully beauftragen müßte.
 
Wo kommen eigtl. in der letzten Zeit die ganzen Microsoft Manager her die immer irgendwas rumposaunen müssen? Die Wachstumszahlen für Blueray sind solide und entsprechen denen der DVD im gleichen Zeitraum. Die 3D Technologie ist erst am Anfang und bietet gutes Potenzial für weitere Bluerayverkäufe. Die Daten sagen also was ganz anderes!
 
Spätestens jetzt solte Microsoft eingestehen einen großen Fehler begangen zu haben und die Xbox360 nicht mit einem BluRay Laufwerk ausgestattet zu haben. Aber das will man ja nicht zugeben dann hätte man ja einen Nachteil gegenüber Sony. Ich habe auch lieber die Disks zu Hause. Denn mit meiner 3 Mbit Leitung (mehr geht leider nicht) ist das Streamen einfach Mist. Und das hat nunmal nicht jeder eine schnelle Leitung. Außerdem macht es doch Spass mal durch den Laden zu stöbern nach guten Filmen. Egal ob auf DVD oder BR.
 
Bei Spielen könnte ich es mir vorstellen, dass es irgendwann mehr Downloadinhalte als physische Datenträger gibt. Das ist am ende auch nur eine Datei und ein Key die man dann wie einen Datenträger installiert.

Ganz anders sehe ich das bei Videos. Die Streamingdateien, die derzeit in HD angeboten werden haben eine weitaus schlechtere Qualität als Blu-Rays. Und selbst wenn sich das ändern sollte, dann bleiben dennoch Blu-Rays die bessere Wahl, denn bisher gibt es keine Untertitel oder Originalsprachen oder Extras in Streaming Medien, oder eben nur Originalsprache, aber dann ohne Deutsch. Außerdem sind diese Online-Kauffilme viel zu sehr mit DRM verseucht. Wenn man da eine Datei kauft, dann kann man die auf seinem Computer zwar nutzen solange man will, aber hat dadurch noch keine Blu-Ray zum überallhin mitnehmen. Und falls der PC mal neu installiert wird, oder man sich einen neuen kauft, dann sind die digitalen Lizenzen futsch.

Und da die Medienfirmen genau bei solchen Themen einfach zu spießig sind, wird es auch in absehbarer Zeit Blu-Rays oder etwaige Nachfolgeformate geben.
 
Finde ich total gut!... Ich meine... HALLO??? Was ist mit "OttoNormalVerbraucher" mit NORMALEM Gehalt? Kaum einer, oder wenige kaufen sich Blu-ray-Geräte... Die sind teuer und dann bringt nen BR-Player immer noch nicht das gewünschte Ergebnis, solange man nicht das richtige TV-Gerät hat... Da bleiben nur noch 2 Möglichkeiten... Entweder herunterladen, denn auf dem PC kann man sich ALLE FILME anschauen, egal ob man ein Netbook ohne Laufwerk, oder einen Normalen PC hat. Voraussetzung sind natürlich die richtigen Codecs, welches es aber von Shark007 gibt. Eine andere Möglichkeit ist, man kauft sich weiterhin normale DVD's... Die Blu-ray-Sache ist zwar schick, und es stimmt, mit den "gestochen scharfen" Bildern, aber, wie oben genannt, sind diese Dinge kostspielig und seit es DVD gibt ist man auch bis jetzt ohne Blu-ray ausgekommen... Und wer nicht mehr richtig gucken kann, soll zum Augenarzt gehen...XD
 
@-eiinzelton-: was ist das für n Argument? Mit dem gleichen Argument disqualifiziert sich aber auch der Zune Marktplatz. denn ohne HD fähigen TV kann man auch keine zune HD Filme sehen, bzw. die Verbesserungen, auch wenn sie da marginal sind, nicht sehen. Und ohne Internet geht da auch nix, also ist Internet sowie eine Xbox als Streaming Client zwingend Voraussetzung. Mit deiner Begründung kannst du faktisch jede Art von Dienstleistung für absurd erklären. Solltest du dir mal die Leih bzw. mietpreise bei Zune Marktplatz anschauen, wirst du feststellen, dass das im Verhältnis viel teuerer ist als die lokale Videothek - gemessen am gleichen zeitfenster das du dir bei Zune kaufst - nämlich 48 Stunden... Und selbst ein Bluray Player ist billiger als die Xbox360... für 205 Euro bekommst du nen 1a BD Player von Philips... du kannst natürlich auch die 200 euro in eine Xbox360 stecken und Unsummen in Zune Leihlizenzen pumpen... Worauf ich hinaus will, wer auf HD Inhalte steht, der hat einen entsprechenden TV - für den zählt also dein Argument gar nicht. Und selbst wenn man dein Argument heranzieht, Zune bietet zwar SD Inhalte, aber da ist die DVD dann wieder günstiger und bietet sogar noch Boni, besseres Bild und besseren Sound als diese totkomprimierten Streamangebote.
 
@-eiinzelton-: du sülzt ein quatsch ... player gibts für 80 tacken ... und die videotheken sind voll mit medien ...
 
das komm mir bekannt vor, da war vor ein paar monaten einer schneller -steve jobs sagte das auch udn hat recht behalten....meine meinung was die hier schreiben, so halt ich es auch. und die alte dvd hat noch lange sein dasein
 
Schon seltsam. Die HD-DVD als Konkurenzprodukt zur BlueRay hat Microsoft groß unterstützt. Nun da sie verloren haben behaupten sie die Leute würden gar keine Discs mehr wollen.
 
Kann mich nur der Mehrheit hier anschliessen. Was vielleicht zumindest ein kleiner Wehrmutstropfen wäre, ist, wenn man ein Film erwerbt, es die Möglichkeit geben muss, die Lizens für den Film nicht nur einmal (kostenpflichtig), sondern mehrmals (dann kostenlos) zu Verfügung zu stellen. Ist zb ne feine Sache, wenn man nen neuen PC kauft oder HDD kaputt ist oder neues BS installiert hat etc. pp...Ist wie beim DVD Kauf. Man zahlt einmal an der Kasse und hat dann den Film (DVD) für immer. Aber dann würde der Plan der Manager ja nicht aufgehen. LG
 
Jo hat er Recht mit den downloads, allerdings stehe ich eher auf .mkv und Co. ^^
 
Ja wenn Microsoft seine Milliarden nutzt und im ländlichen Gebiet schnelles DSL ausbaut dann ja :-)

Aber ich kann es mit nicht vorstellen, mit meinem DSL 1000 3 volle Tage lang für einen HD Film zu laden :-)
 
Leider ist die Technik oft weiter als die Infrastruktur.
Bei denen die abseits der Metropolen leben, haben das nachgsehen. Ich müsste meine Heimat verlassen (bin da schon seid 43 Jahren). Leider gibt uns der rosarote Club nur maximal DSL 1500, stellenweise nur 768kbps hier in unserem Dorf. Mehr ist in Zukunft auch nicht vorgesehen, Kabel gibt es genauso wenig. HD Streaming ist nicht möglich. Die YouTube Qualität wo ich hier habe, kann ich auf meinem 52 Zöller vergessen... Was bleibt wäre auswandern.
 
Ich bin auch mit meinem VDSL50 zufrieden, da braucht man kein blu-ray! Wer nur DSL16k hat, soll doch heulen oder es akzeptieren.
 
Das ist genauso dummes Geschwätz wie letztens als MS behauptete das auf dem PC keiner mehr Ego-Shooter spielt.
Scheinbar sind die bei MS gerade alle im Delirium!
 
Ich, selbst Besitzer einer XBox360, muss gestehen das es bestimmt in ein paar Jahren so kommen wird, aber nicht zum jetzigen Zeitpunkt und deswegen hätte er sich diesen Kommentar bzw die Aussage sparen können. Nun haben die Sony-Fanboys, wieder ein schönen Grund, Microsoft zu flamen, was aber in diesem Fall legitim ist.
 
Jaja hätt ich auch gesagt wenn ich aufs falsche Pferd gesetzt hätte......
Ich bin selber Sammler von DVDs und Blue-Rays. Zusammen komme ich momentan auf ca. 250 Filme im Original. Hinzu kommen 2TB Filme in Digitaler Form auf Festplatte plus den Shit den ich mir auf DVD oder CD kopiert habe macht nochmal so was um die 100. Bequemer ist es sehr wohl wenn man die ICYBOX anschaltet und sich den Film aussucht statt ihn mühevoll in die PS§ zu quetschen aber es hat was kultiges eine Wand aus DVDs und Blue-Rays zu haben.
 
LOL, BluRay mit dem ganzen Kopierschutz- DRM-Geraffel war für mich noch nie ein Thema. DVDs, "Hilfstreiber" und kleiner Homeserver reichen vollkommen zum Glotzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles