Wichtiger IE-Entwickler wechselt zu Google

Personen aus der Wirtschaft Chris Wilson, der bei Microsoft seit 15 Jahren als "IE Platform Architect" eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Internet Explorers eingenommen hat, wechselt überraschend zu Google. Zunächst wird er nicht an Chrome beteiligt sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff :D
 
@Scheka: Im Moment (IE9) sehe ich noch nicht einmal ein Leck im Schiff...
 
@jigsaw: Das Leck ist folgendes: So gut der IE9 auch ist, MS wird die Altlast IE6,IE7 einfach nicht los. Das ist deren Leck
 
@Sam Fisher: das es noch user auf ie6/7 gibt hat nicht mit ms zu tun, die raten selbst dazu auf den aktuellen ie zu wechseln. problem sind ehr die anwender bzw deren alte ie6 optimierten anwendungen
 
@Sam Fisher: Welche altlasten hat der IE9 den????
 
@jigsaw: Die machen doch um jeden Browser so ein Wind und dann kommt die enttäuschung..allein schon die Stabillität macht den IE8 unbrauchbar
 
@wolle_berlin: Ich verwende den IE8 tagtäglich im Geschäft und zuhause, hab normalerweise so 6-7 Fenster offen, da drin jeweils ca. 3-10 Tabs (ja, ich weiss, ich bin unordentlich ;) ). Von Abstürzen oder mangelnder Stabilität kann ich aber nichts feststellen.
 
@Lofote: Habe die gleichen Erfahrungen, 1 Fenster mit weit über 15 Tabs, falls mal was abstützt, was äußert selten passiert, dann ist genau ein Tab betroffen. 1 bis 2 mal die Woche wird der IE dann neu gestartet, da ich immer nur in den Ruhezustand wechsle und sich der IE dann doch seine 150 - 200 MB Speicher gönnt.
 
@Lofote: bist du auch so wie ich auf seiten mit vielen scripts ? Ie8 kann ja nicht mal richtig twitter anzeigen. (frischt formatieres system, an den einstellungen liegt es nicht). und mit dem chrome habe ich keine probleme
 
@wolle_berlin[re:8]: Was ist frischt formatiert?
 
@kruemel0204: meinst du das ernst ?
 
@wolle_berlin: wennich den ff und ie8 auf meinem pc so sehe, ist es ehr der ff der abstürtzt (weitere browser sind nicht installiert).
 
Hoffentlich will er Chrome nicht um die ActiveX-Unterstützung erweitern.
 
@egal8888: Wenn man Chrome kennt, weiß man, dass Google mit NaCL eine viel bessere Lösung gefunden hat, die sogar OS-übergreifend werkelt. Wozu also ActiveX... passt überhaupt nicht in die Pläne.
 
@sibbl: Sorry, hatte die Ironie-Tags vergessen...
 
@sibbl: Geil Google klaut schon reguläre abkürzungen NACL=Natriumchlorid. Ich wette der Name ist bei google sogar geschützt.
 
Ja, Google hats auch nötig. Die müssen sich mal zeigen lassen wie man richtig Browsersoftware entwickelt. Und wer wäre da besser geeignet als ein Browserentwickler von MS? *rofl* ... Das ist ja genauso albern wie Lothar Matthäus als Nationaltrainer einzustellen :D
 
@DennisMoore: Ach, wer weiss, vielleicht kochen die auch nur den Kaffee für die echten Entwickler^
 
@DennisMoore: Hömma! Nix gegen Lodda! Der Englisch-Kurs an der VHS letztes Jahr, den er geleitet hat, war wirklich sehr gut. *grins*
 
@Mordy: Is dei Inglisch jetz etwa bettä as dei Tschörmen?
 
@DennisMoore: Um Meilen - Ei känn schpiek Inglisch werri well batt Ei feind se wörters nicht so schnell. ;)
 
Ist aus meiner Sicht keine schlechte Wahl zu Google zu gehen. Auch wenn sie derzeit mindest soviel Kritik wie Lob bekommen, ist es ein Unternehmen was extem vielseitig versucht sich zu Vergrößern und zu bewähren. Von einer einfachen Suchmaschine zu viel viel mehr. Ich denke für einen Menschen der Abwechslung in seinem Beruf mehr als liebt, ist bei Google als möglicher Arbeitgeber nicht schlecht untergebracht.
 
@EgonClaxton: Sicher, wobei in seiner Position es ja auch bei MS sicher ein schönes Leben/Job war :) Ich kann ihn aber gut verstehen, so nen Tapetenwechsel tut auch mal gut.
 
Hmhm... in seinem Blog schreibt er, dass er schon sehr aufgeregt ist, für eine Firma arbeiten zu dürfen, die soviel Energie in die Verbesserung des Webs sowohl für Entwickler als auch Benutzer steckt. Heißt das im Gegenschluss, dass er vielleicht vom IE9 gar nicht mal so sehr angetan ist und dass dieser eventuell seiner Meinung nach nicht zur Verbesserung der Nutzung des Webs beitragen kann, wie von MS gewünscht? Ich meine, er wird´s beurteilen können... nur so eine Vermutung - ich möchte jetzt den IE9 nicht schlecht reden oder so.
 
@Mordy: Solche Interpretationen solltest du besser für dich behalten, denn so entstehen unbestätigte Gerüchte. Halten wir uns doch einfach an das was er ausgesagt hat, so bleibt die Wahrheit auch bestehen. Was soll er auch sagen? Wenn eine Person eine Firma verlässt, ist doch klar dass er seinen neuen Arbeitgeber lobt und sich dadurch auch gutstellen will. Manchmal ist ein Stuhl einfach nur ein Stuhl, und nicht mehr, oder weniger.
 
@Ruderix2007: Wie stark der Mann am jüngsten Browser IE9 (der mir sehr gut gefällt) mitgearbeitet hat, weiß ich nicht. Wenn er aber schon seit 15 Jahren zum IE-Team zählte, dann hat auch er den jahrelangen Stillstand nach Erscheinen des IE6 mitverbrochen. Im Übrigen: Die Kreativtage bei Google (jeder Mitarbeiter konnte einen Arbeitstag pro Woche für eigene Projekte verwenden) sind bei Google auch gezählt. Da muß jetzt auch richtig geschuftet werden (stand neulich in der Computerwoche). Und es haben auch schon Google-Leute zu Microsoft gewechselt. Als Arbeitgeber haben beide einen sehr guten Ruf, sowohl Google als auch Microsoft.
 
jeder ist ersetzbar
 
Ist sowas eine Meldung, die um die Welt geht wert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte