iPad: Nichts macht US-Konsumenten zufriedener

Tablet-PC Gute Nachrichten für Apple: Das iPad hat in Sachen Kundenzufriedenheit eine neue Bestmarke erreicht. Auf dem American Customer Satisfaction Index (ACSI) konnte der Tablet-PC die bislang höchste Punktzahl erreichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurde in der Studie auch der Kundenservice mit einbezogen? Wenn ich "sind zufrieden" höre, denke ich das nicht
 
@Slurp: Hehe, gut möglich. Andererseits, je mehr Geld die Leute für ein Produkt ausgeben, desto zufriedener sind sie auch. Oder würdest du 800 Eur für ein Gerät ausgeben und es dann schlecht machen? Du würdest dir ja ins eigene Bein schießen. Außerdem sind Fanboys / Girls mit _allem_ zufrieden, was aus Cupertino kommt. Zugegeben, so schlecht sind die Produkte nicht, aber das non-plus-ultra sind sie nicht...
 
@Uunattended: Dieses Argument lese ich jedes Mal und jedes Mal muss ich den Kopf darüber schütteln. Je mehr Geld ich für etwas ausgebe, desto mehr erwarte ich auch von dem Produkt. Sollte das Produkt Mängel aufweisen bzw. nicht meine Erwartungen erfüllen, würde es mich doch Xmal mehr aufregen, als wenn ich es für'n Appel und 'n Ei erstanden hätte. Mein Auto hat ca. 30mal mehr gekostet als mein Ipad und es hat mich mehr graue Haare gekostet als das Ipad, welches seit dem Jailbreak nie wieder hergeben würde.
 
@Slurp: Bis jetzt hatte ich nichts zu beanstanden, mein G3 wurde damals kostenlos abgeholt und ich habe davor schon ein neues Gerät geliefert bekommen. Und im Apple Store wurde ich immer gut beraten.
 
@Slurp: Liegt daran, dass Apple größtenteils keine Kunden hat sondern Fans und Fans verzeihen viel mehr als Kunden. ;)
 
@fieserfisch: Immer diese Vorurteile. Und ich habe immer nur Monitore von Phillips und jetzt bin ich ein Phillips Fanboy oder wie? Wenn eine Beanstandung reibungslos funktioniert ist das immer ne andere Sache als wenn nicht. Dann frag mal einen HTC fan oder XBOX fan oder PS3 fan was die dann sagen ..... (Ich beziehe mich hier bewusst nicht auf MS als Softwarehersteller)
 
@Schneewolf: Ich mag meine Playstation3, ich mag mein HTC Desire usw. ich sage aber ganz offen und ehrlich: Das aktuelle Update der PS3 mit Facebook Integration ist Schei$e, das das Gehäuse ab und zu knackt wenn die PS3 länger läuft ist Schei$e. Das mein HTC Desire beim GPS anscheinend eine Genauigkeit von 75m hat ist Schei$e ... das gebe ich gern und jedem gegenüber zu ... Frag mal wie viele Apple Fans zugeben das ihre Geräte nicht perfekt sind ...
 
@fieserfisch: Viele nicht, aber manche sind auch sehr realistisch !
 
@fieserfisch: mach dir mal die atuelle radio rom von xda-devs drauf. bei mir ist es sehr genau, benutz des handy ja auch zum geocachen, da sind 75 meter die welt ;).
 
@fieserfisch: Das ist doch Quatsch. Als ob jeder Apple Kunde ein Fanboy wäre. Ich finde es ziemlich traurig, dass die Leute das immer noch denken über normale Apple Kunden, nur weil ein paar Fanboys am laut in der Gegen umher schreien und Apple in jeder Situation verteidigen. :(
 
@fieserfisch: Liegt daran, dass notorische Applehasser wenig Ahnung haben und nicht über den Tellerrand schauen können...
 
@alh6666: also ich bin applehasser aber nicht wegen den produkte, die sind teileweise echt gut. mich kotz die einstellung von apple an. bestes beispiel war ja das geniale iphone4 design mit der antenne, anstelle dass apple mal sagt dass sie mist gebaut haben, bringen sie haufenweise videos wie des bei anderen herstellen ist (natürlich bei gleichen bedingungen *g*)
 
@alh6666: Na ja, dann tauchen bei anderen News wieder die notorischen MS-Hasser, Linux-Befürworter, Apple-Jünger, Linux-Hasser etc. auf und die (Kinder)-Spielchen gehen dann von vorne los. Jeder macht sich das hier schon passend und es sind immer die anderen die "Deppen". http://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt. Ihr tut euch alle nichts. Edit: Da ist wohl ein Apple-Freund mit einem Mehrfachaccount unterwegs. Einige Kommentare haben ungewöhnlich viele positive Bewertungen.
 
@alh6666: Ich bin kein Apple-Hasser, auch kein Fanboy ... Aber reich bin ich auch nicht ... SnowLeopard und ein iPhone würden mich schon reizen, mag es mir wer sponsorn? :D
 
@alh6666: Ihr/Du verwechsel(s)t da was, es gibt keine/kaum Applehasser ... wieso sollte man ein lebloses Produkt hassen, es liegt steht in irgend einer Lagerhalle/Wohnzimmer und tut einem nichts... die meisten können Apple-Fanboys auf den Tod nicht ausstehen, denn die gehen einem tagtäglich auf den Kranz wie toll doch ihr gekauftes Spielzeug ist ... das ist ein himmelweiter Unterschied und hat mit Ahnung nichts zu tun. Außerdem impliziert deine Antwort: Hätte man Ahnung und würde man über den Tellerrand schauen dann könne man Apple nur für gut befinden ... auch wieder so ein Loblied .... ___ PS: Ich werte da mal jedes Minus als betroffenen Hund .. XD
 
@Slurp: ich hatte bislang 3 mal Kontakt mit Apples Kundenservice und war jedes mal sehr zufrieden. Abwicklung ging sehr schnell und alle Probleme wurden gut gelöst! Was für Erfahrungen hast Du denn mit dem Kundenservice gemacht? EDIT: In der Quelle wird als Grund übrigens explizit der gute Kundenservice genannt.
 
@Slurp: Also ich kann mich über den Apple-Kundensupport nicht beklagen. Telefon-Hotline ist gut erreichbar, es gibt sogar einen Chat mit Mitarbeitern und als mir einmal ein MacBook geliefert wurde, das an einer Seite eine wirklich nur sehr kleine Delle hatte, habe ich angerufen und reklamiert, mir wurde ohne Umschweife ein neues MacBook geschickt und das reklamierte MacBook wurde kostenlos bei mir daheim abgeholt.
 
@exocortex: Ja der Support ist echt Super! Mein damaliges 3GS machte auch mal Probleme, hab mich dann beim Support gemeldet und am anderen Tag stand schon einer vor der um mein 3GS mitzunehmen, er hatte aber auch schon ein Ersatz iPhone für mich mit.
 
Na bei dem Anschaffungspreis muss man auf kurz oder lang ja zufrieden sein. :-) Den Sinn des iPads habe ich aber bis jetzt noch nicht ergründen können.
 
@NI-CE: Geht mir genauso! Viel Geld für sinnloses Spielzeug. Hauptsache, man kann schön angeben. Apple-Fans tun mir inzwischen schon fast etwas Leid. Aber eben nur fast! :-P
 
@brausebirne: Wieso werde ich das Gefühl nicht los, dass ihr beiden sofort in den nächsten Applestore rennen würdet, wenn ihr das nötige Kleingeld hättet?
 
@Assyrer: Sorry... ich muss dich da leider enttäuschen... ich habe bereits ein iPhone 4 und könnte mir durchaus auch das iPad holen, dennoch stelle ich mir die Frage, welchen Sinn das hat? Die Leute hier können ja nur Minuse geben, statt mal zu schreiben, was die lieben Leute denn so tolles und wichtiges damit machen... traurig oder?
 
@NI-CE: erst ausprobieren, dann urteilen!
 
Crack macht die Konsumenten auch zufrieden, empfehlenswert ist es trozdem nicht.
 
@DrJaegermeister:
Du sprichts mir aus der Seele^^ ++
 
@DrJaegermeister: Dümmlicher Vergleich. Ihr wollt doch nur eure Vorurteile bestätigt bekommen. Auf Apple rumhacken ist ja einfach, trotzdem kaufen alle appleähnliche Produkte wie zB das Iphone, trotzdem kopieren jetzt alle das Ipad.
 
@DrJaegermeister: Selten einen so blöden Vergleich gelesen.
 
@DrJaegermeister: Ähnlich wie bei Crack sind auch die Reaktionen der Konsumenten gegenüber Kritik: Ablehnung, leugnen und Demontage des Kritikers.
 
Apple-bashen hin oder her. Preis zu hoch und trotzdem: Apple fertigt einfach gute und durchdachte Hardware die funktioniert. Software ist vielleicht ein Streitthema aber ich moechte auch mein Macbook (mit Win7) nicht mehr missen. Die anderen Hersteller kopieren Apple in letzter Zeit ja immer haeufiger und deutlicher - vielleicht ein Grund warum diese auch ein paar Punkte zugelegt haben. Nur kommt es (bei mir) immer noch oft vor das ich Produkte in der Hand halte und mir denke: "Da haben die doch beim Entwickeln absolut nicht mitgedacht".
 
@Falcon: Ich möchte auch nicht wissen wie Computer heute aussehen würden und zu bedienen wären, wenn es Apple nicht gäbe.
 
@RATTENBAER: Bei Computern war Apple aber eigentlich immer nur im Outfit innovativ. Fertig-PC Hersteller wie Dell und Co verkaufen/entwickeln eben keine Designer-Computer, die man im runden Design auf dem Schreibtisch stellen kann. Im direkten Vergleich konnten die iMac, allein schon weil sie nur Schrittweise mit der Technik gingen, wenn nur kurzzeitig oben mitspielen. Das wurde dann nur durch das zugeschnittene OS wieder etwas wett gemacht. Apple produziert sicher hochwertige Produkte aber das Zepter haben sie erst mit iPod und iPhone übernommen. Vorher konnten sie sich nur durch Designer-Ware vom Markt lösen.
 
@Mudder: Mir geht es da eher um die Bedienbarkeit und die Einfachheit. Klar hat Apple nicht wirklich Innovationen auf den Markt gebracht. Aber durch Apple haben sich vernünftige Lösungen viel schneller durchgesetzt. Denken wir an die Maus oder das GUI oder USB. Am besten ist es bei den Touchscreens zu sehen. Klar auch hier waren sie nicht die ersten und auch nicht die Erfinder. Aber Apple hat gute Ideen aufgegriffen, konsequent in den Markt gedrückt und vieles damit bedienbarer gemacht. Ehre wem Ehre gebührt.
 
@RATTENBAER: Apple hat keineswegs die Maus (Microsoft hat diese mit Windows eingeführt, und das war auch gleichzeitig der Siegeszug der Maus) oder USB erfunden, bei letzteren hat Apple einfach konsequent diese Schnittstelle eingesetzt.
 
@RootingBill: Nur um das kurz festzuhalten: Apple führte die Maus bei ihrem Computer "Lisa" im Jahre 1983 ein und hatte mit dem "Macintosh" 1984 den ersten Computer mit GUI (wo die Maus Sinn macht). Windows 1.0 kam 1985.
 
@Rodriguez: Es sollte ja wohl keine Rolle spielen, wann irgendjemand welche Technologie eingeführt hat. Entscheident ist doch nur, womit sich diese Technologie durchgesetzt hat. Bei der Maus war es nunmal Microsoft, da deren OS nunmal öfters benutzt wurde als Macintosh (s. hierzu auch http://de.wikipedia.org/wiki/Maus_%28Computer%29#Geschichte).

Ansonsten könnte ich ja genauso behaupten, dass Apple mit dem iPad genauso irgendwas aufwärmt, was es bereits 1970 schon einmal gab (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Tablet-PC#Geschichte).
 
@RootingBill: Und ohne Apple hätte Microsoft weder Maus noch GUI, also eigentlich gar kein Windows, auf den Markt gebracht ;)
 
@Mudder: Blödsinn, Microsoft würde immer noch DOS verkaufen wenn sie nicht von Apple abgekupfert hätten...egal ob iMac, MacBook Pro, es steckt meistens neueste Technik (iCores, DDR3, Nvidia und Ati) drin. Ganz zu schweigen von Fertigungsqualität, Ergonomie, usw.
 
@RATTENBAER: ich möchte nicht wissen wo äpple heute wäre wenn microsoft sie nicht gerettet hätte
 
@Ludacris: Tja. Touche.
 
@Ludacris: Ich möchte nicht wissen, wo Microsoft heute wäre, wenn sie Apple nicht gerettet hätten. Stichwort „Kartellamt“.
 
@Ludacris: Microsoft hat Apple nicht "gerettet". Das ist ein blödsinniges Gerücht. Du kannst es ja selbst nachlesen. Microsoft hat Apple-Aktien im Wert ca. 150 Millionen Dollar gekauft. Apple hatte da einen Marktwert von deutlich über einer Milliarde Dollar. 120 Mio. mehr oder weniger machen da alles nicht viel aus. Bereits wenige Monate später hat Microsoft diese Aktien übrigens wieder verkauft. Der Grund für diesen Deal war, dass es Patentstreitigkeiten zwischen Microsoft und Apple bezgl. der GUI von Windows gab und Microsoft außerdem überführt werden konnte, Code für Videobeschleunigung aus Apples QuickTime geklaut zu haben. Microsoft wollte mit der Zahlung also einfach einen Gerichtsprozess vermeiden. Es wird geschätzt, dass MS insgesamt bis zu 500 Mio. $ an Apple gezahlt hat.
 
iPad: Nichts macht US-Konsumenten zufriedener, dies ergab eine Studie unter zufriedenen us-amerikanischen iPad-Käufern
 
@ouzo: Und die Studien von Produkte von anderen Firmen wurden von unzufriedenen Kunden durchgeführt?
 
wenn sie das iphone berücksichtigen würden, dann würden sie ja punkte verlieren, weil man es ja wieder halten kann wie man will :D
Aber an sich ist das iphone trotzdem super :)
 
Also ich bin mit meinem iPad sehr zufrieden!
 
@birdy1: *Ohne negativen Unterton!* Was machst du mit dem iPad genau bzw. wie nutzt du es im Alltag? Weil von anderen höre ich eben meisten, dass die es als Fehlschlag empfinden weil sie dachten es wäre ein Arbeitsgerät was man quasi auf dem Sofa bedienen kann.
 
@Mudder: Das kann ich nicht glauben. Ich habe andere Erfahrungen. Alle die ich kenne sind mehr als zufrieden.
 
@Mudder: Wiel sie dachten? Man sollte sich schon vorher richtig informieren wenn man ein Gerät für 500 aufwärts kauft. Für vieles gibt es eine App, aber einen Computer mit richtigen OS kann und soll es ja auch nicht ersetzen. Ich finde mein iPad klasse! Ich will aber nicht damit "arbeiten", sondern ich benutze es zum Surfen, zum Spielen, usw. in jedem Zimmer im Haus. Ich brauche kein Notebook rumschlepen, nicht ständig aufladen, habe Internet, Email, Zeitschriften, Ebooks uvm. immer zur Hand...für diese Zwecke einfach genial!
 
@Mudder: "weil sie dachten es wäre ein Arbeitsgerät" falsch, es kann dank Applikationen zu einem Arbeitsgerät werden (siehe SAP & Co.). Hauptfaktor des iPad's ist wie weiter unten schon von Matico angesprochen der KONSUM von Medieninhalten ( [o9] Matico).
 
@Mudder: Ich liebe mein iPad, es ist super hantlich im zBsp Bus oder Zug. Die Autonomie des Akkus ist im vergleich zu einem Notebook oder Netbook enorm! Die Leistung dieses Teils ist groesser als ich dachte. Zudem Wenn ich einen Brief verfassen moechte habe ich die iWork Pages App drauf. ich kann meine Bluetooth Tastatur dran anschliessen, aber wenn ich ehrlich bin, tippe ich schneller auf dem Bildschirm selbst. Ich knippse auch gerne so Fotos wenn ich unterwegs bin. Ist die Kamera dann voll wird eifnach alles zack aufs iPad geladen. Beim 3G-Modell kannst du ja auch fast ueberall ins Internet. Der Safari ist fast besser auf dem iPad zu bedienen als auf einem PC. Tut mir Leid, ich stand vor einem Monat vor der Entscheidung zwichen einem Netbook und dem iPad... Meine Wahl war die Richtige, egal was alle moechtegern Kritiker und Vorurteilsspakos behaupten! Ja Apple ist vielleicht ueberteuert kapitalistisch... aber es funktioniert wie es soll! und mit dme Kundenservice hatte ich bisher auch noch gar keine Probleme im Vergleich zu anderen Schnappslaeden!
 
@iVirusYx: Und die fehlende Flash unterstuetzung hat mich bis jetzt auch noch nicht gestoert, nur so als Anhang an mein Kommentar.
 
@iVirusYx:
Das iPad ist zwar teuer, aber nicht unbedingt überteuert. Das sieht man u.a. daran, dass die anderen Hersteller es kaum schaffen den Preis von 499€ signifikant zu unterbieten. (WeTab 449-569€, Samsung Galaxy Tab 799€, Rim Blackpad vsl. 500$)
 
@iVirusYx:
Mir fällt immer wieder auf, dass anscheinend alle Apple-Käufer mit dem Kundenservice sehr zufrieden sind. Komisch.
Auch wenn der Service gut ist: anscheinend müssen den alle in Anspruch nehmen.
Nein, ist kein Gebashe, aber ich brauchte halt bisher bei meinen Computern/Handys/Fernsehern/Waschmaschinen keinen Kundenservice.
Komisch
 
@Milber: Du weist schon dass Beratung, Fragen, etc auch zum Kundenservice gehören. Und zur Reparatur musste ich nur einmal eine HDD aus meinem MacPro geben. Aber HDDs das ist ja wohl kaum Apples Schuld... Jedoch der Austauch ging recht flott und da ich gesagt habe ich kann meinen PC nicht hergeben, haben die Techniker mir vorgeschlagen nur den kaputten Disk vorbei zu bringen. Von wegen Apples Machinen darf man nicht anfassen.
 
@Mudder: Und Wie Mudder niederbewertet wird. NUR weil er das hinterfragt hat. Selbst wenn er sich im VORAUS vom negativen Unterton distanziert. DAS ist ja noch fast lächerlicher als das Apple-Gebashe anderer Benutzer, die ihr für idiotisch haltet.
 
@Saiba: Je mehr Aufmerksamkeit man den Minus-Klickern durch das "sich-über-Minus-ärgern" schenkt, desto bestätigter fühlen sie sich, auch in Zukunft Minus zu klicken.
 
@Saiba: den *ohne negativen unterton* hat er erst spaeter hinzu editiert
 
Das sind ja auch die Besten. Alle kopieren Apple.
 
das ist jetzt kein apple bashing, ich mag apple. trotzdem: das ipad ist ein reines KONSUM gerät. man konsumiert stumpf dinge vor sich hin und vertreibt sich die zeit. leider ist das gerät damit auch ein bisschen ein beispiel für das was die gesellschaft der usa ausmacht, zumindest tendentiell.
 
@Matico: was findest du jetzt genau schlimm am konsumieren ? bücher lesen, nachrichten & dokumentationen gucken, filme ansehn, spiele zocken, alle möglichen apps probieren, in foren diskutieren, musik hören, .... das alles und noch mehr kann man mit dem ipad und alles in gestochener qualität. was ist daran jetzt genau schlecht ?
 
@oesi: er hat nichts von "schlecht" geschrieben. ich persönlich halte vom ipad nichts, weil ich bereits ein, bzw. mehrere geräte im haushalt habe, die das was das ipad können, ebenfalls beherrschen. nur ohne touch-bedienung, die ich ebenfalls nicht mag. was matico anspricht, ist die konsum-zufriedenheit. der game boy von nintendo und all deren spiele wurden nur zu einem zweck entwickelt: nämlich unterhalten. und sehr viele menschen mögen offenbar die spiele von nintendo, sonst hätten sich diese in den letzten jahren nicht so gut verkauft. was ich damit sagen will: selbstverständlich ist man mit einem reinen konsumgerät zufriedener als mit einem gerät, mit dem man etwas produktiv leisten können MUSS, wie z.b. einem imac. ich finde, man kann das ipad vom funktionsumfang und von der leistung eher mit internetfähigen mp3-playern wie dem ipod touch oder dem iphone vergleichen. von daher ist meiner meinung nach der vergleich vom imac mit anderen rechnern anderer hersteller treffender - und da wundert es micht nicht, dass apple weit vorne liegt. irgendetwas muss man für die 33% aufpreis gegenüber alternativgeräten doch bekommen =)
 
@jim_panse: 1. ich brauch auch kein ipad, aber es zwingt einen ja auch niemand das zu kaufen . 2. ich sehe das nicht so dass man mit einem konsumgerät automatisch zufriedener ist. sieh dir doch mal die ganzen teile an wie die tablets von lenovo, das wetab, usw ... kannst auch nicht produktiv damit arbeiten und trotzdem sind sie einfach schlecht umgesetzt und ich glaube kaum dass die zufriedenheit damit besondere werte erreicht.
 
@Matico: Jetzt kommen wir vom Apple-Bashing zum USA-Bashing. Ihr wollt einfach nicht wahr haben,. dass das Ipad eine tolle Sache ist. Es ersetzt teilweise ein Notebook und man kann es unkompliziert rumtragen. Es hat eine große Lücke gefüllt und ich bin mir ziemlich sicher das diese Umfrage in anderen Ländern nicht anders ausfallen würde. Ich würde mir das Ding auch kaufen. Allerdings nicht für 500 Euro, wenn man bedenkt das man sich noch eine Menge konstenpflichtiger Apps runterladen muss. 300 Euro wäre angemessen. Dafür bekommt man dann aber ein tolles, schnelles Gerät mit einem wirklich brillianten Display und einer sehr langen Akkulaufzeit. Es spielt HD-Filme ruckelfrei ab. Ich finds super und wie gesagt, für 300 Euro wäre es meins ;)
 
@Sesamstrassentier: ich liebe die usa. und ich habe selbst ein ipad genutzt, habe mir eins der ersten geräte aus den usa importiert. ich konsumiere selbst wie wild, nehme mich da gar nicht aus. die tendenz ist trotzdem gefährlich.
 
@Matico:
Du zeichnest ein sehr einseitiges Bild indem du sagst man konsumiere stumpf. Dass man auf dem Gerät aber auch Bildung betreiben kann ignorierst du dabei vollends. Es gibt interaktive Lehrbücher mit Videos, Bildern und Text, es gibt de Zugang zu den führenden Universitäten der Welt mit iTunesU, es gibt Bildungspodcasts zum Sprachenlernen u.v.m.. Ist das auch stumpfes konsumieren? In meinen Augen bietet das iPad mit seinem Internetzugang mehr Bildungspotenzial als z.B. Fernsehen.
 
Naja, die Apple-Kunden sind ja auch ein seltsames Völkchen. Ich habe das Gefühl dass sie generell mit allem zufrieden sind was Apple rausrotzt. Hat mir schon dieses Kurzinterview im Fernsehen gezeigt wo eine Amerikanerin zum iPhone4 sagte dass sie auch von Verbindungsabbrüchen betroffen ist. Aber wenn diese Plastikhülle abhilfe schafft, ist sie damit zufrieden. Sie hätte auch noch was dafür bezahlt. Da stimmt doch irgendwas nicht im Kopf, würd ich meinen.
 
@DennisMoore: ja alle apple user sind idioten, so kann man sich natürlich alles selbst erklären wenn man nicht begreift um was es eigentlich geht und warum kunden zufrieden sind. schon mal dran gedacht dass man genau in die andere richtung argumentieren könnte ? windows7 benutzer sind alle idioten ? oder sind sie wirklich zufrieden ? sind alle die nicht das selbe OS wie ich benutzen weil sie nen anderen geschmack haben idioten ? oder bin ich vielleicht ein idiot ? oder sollte man einfach mal akzeptieren dass andere leute gerne was anderes als ich verwenden auch wenn ichs nicht kapier ?
 
@DennisMoore:

+++ hasde recht. wen MS auf einmal Flash sperren würde oder sagen würde ,,wen du ein bluescreen bekommst schalte doch dein monitor aus,, würd jeder rumhacken - wen das der gott des neue ,,besser-mensch,, produktes sagt ist jeder still xD +++ man kann nur lachen über die, die bei dem hype noch mitziehen und sich das gefallen lassen und es dan noch gegen andere verteidigen das es ja alles rechtens ist :)
 
@Bluescreen of Death: Flash kann man dank jailbreak nun auch abspielen. Anscheinend habt ihr Microsoft-User totale Minderwertigkeitskomplexe, weil ihr euch ständigt mit Apple vergleichen müsst... Jaaa, MS ist toller^..
 
@Bluescreen of Death: ahmm du sagst jeder würde auf MS rumhacken wenn sie sowas sagen würden und bei apple ist das immer alles ok ... , ahm ich glaube du hast das bashing, die extreme aufregung und die netten todeswünsche vergessen, die apple jedesmal entgegenschlagen wenn sie so etwas von sich geben ...
 
@DennisMoore: Das sind längst nicht nur eingefleischte Appleuser. Das Ding verkauft sich quer durch die Gesellschaftsschichten. Also dein Vorurteil ist haltlos, von wegen Appleuser sind ein seltsames Völkchen, etc....
 
@Sesamstrassentier: Sobald du ein Applegerät gekauft hast, bist du auch Apple-User. Also sind es alles Apple-User. Mit meinem ersten Post wollte ich auch nur deutlich machen dass ich nicht verstehe wie man mit einem Produkt zufrieden sein kann, welches mangelhaft designt ist und wo dieser Mangel durch eine billige Plastikhülle kaschiert wird. Das würde nicht zu meiner Zufriedenheit beitragen. Daher bleibe ich dabei das Apple-User ein seltsames Völkchen sind. Von Idiotren habe ich nie gesprochen. Ich frage mich ob sich meine Zufriedenheitsschwelle auch sinkt wenn ich mir so ein Produkt kaufe.
 
Im realen Leben kenne ich keinen, der mit einem Apple Produkt wirklich unzufrieden ist. Und entgegen aller Theorien in den Kommentaren hier: die meisten davon hatten vorher nie Kontakt zu Apple-Geräten - also alles andere als Fanboys oder Geblendete! Vielleicht liegt es auch einfach daran dass Apple Produkte gut sind und funktionieren?
 
@Givarus: eben, manchmal hab ich das gefühl dass die meisten hier nicht mal einsehen dass sie eher von MS und windows geblendet sind. wie kann man sich sonst erklären dass man ständig beleidigt wird, wenn man nicht windows verwendet, als idiot bezeichnet wird wenn man gar ein apple produkt benutzt. teilweise wird hier eine regelrechte hetzjagd veranstaltet wenn die windows benutzer merken dass jemand MS nicht wohl gesinnt ist. ich hab früher auch nur windows verwendet, MS verteidigt wo es nur ging. jetzt vor einiger zeit hats mir die augen geöffnet und ich hab mir auch andere sachen gekauft und ehrlich, ich war total überrascht wie rückständig doch MS in wahrheit ist.
 
@oesi: @Givarus: Naja, rückständig würde ich nicht sagen. Es ist anders, aber keinesfalls schlechter!
 
@Givarus: das kann ich bestätigen ...
 
@Givarus: Ich glaube die meisten Leute standen nur mal bei Saturn vor den Apple Geräten und haben sich nie wirklich damit beschäftigt und immer nur gemeckert.
 
Ich benutze am selbst-made PC eine Apple-Tastatur und Apple-Mouse (beide wired), die excellent aussehen und funktionieren. Das Apple-Gute ist das Design, mit der geschlossenen Softwarewelt Apples kann ich mich nicht anfreunden. Deshalb kann ich leider auch nicht auf das technisch und optisch excellente iPhone 4 umsteigen. Sollte sich Apple da zukünftig öffnen, könnten sie das Vielfache verkaufen. MfG
 
@kruemel0204: Was hast du an MacOS auszusetzen? Das OS ist freier als Windows.
 
@kruemel0204:
Werden sie aber nicht machen, da Apple auf hohe Margen bei kleineren Stückzahlen setzt. Marktanteile sind kein Garant für hohe Gewinne. Das sieht man beim gegenwärtigen Trend.
 
@kruemel0204: Mac OS ist also closed source und Windows ist open source? hmmm...
 
Man sollte bei solchen Statistiken mit ein rechnen das es Fanboys sind die sagen Sie seien zufrieden, auch wenn Sie es nicht sind. Kein böses Wort gegen ihren Gott :D
 
@wolle_berlin: Belege?
 
Kann ich bestätigen. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen. Ich bin mit dem iPad wesentlich zufriedener als mit mit jedem anderen technischen Gerät was ich bis jetzt besaß. Und vor dem iPad Kauf war ich Apple sehr stark abgeneigt! Ich kann jedem nur raten Vorurteile mal Vorurteile sein zu lassen und den Blick über den Tellerrand zu wagen. Ich war schon sehr überrascht wie die Dinge die mich vor wenigen Monaten noch an Apple aufgeregt haben heute positiv sehe, da ich den Sinn dahinter verstanden habe. Wenn ich alleine mal die Stores vom iPad und von meinem Desire vergleiche. Mittlerweile feiere ich die Restriktionen und ich vermisse nicht ein App.
 
Apple Produkte sorgen für Zufriedenheit, da man für sein Geld Spitzenqualität bekommt, Punkt
 
Ich habe eines und nutze es nie...habe daher nichts auszusetzen...iPad Zufriedenheit 100/100...
 
@bluefisch200: Aber entwickeln tust du schon darauf? ps: Snow Leopard hat einen 64bit Kernel, wird standardmässig aber nur im 32bit Modus gestartet (mit der richtigen Tastenkombi oder per Tool dann im 64er).. vielleicht hast du noch ein Mac-Rechner mit dem ersten Core Duo, der kann eh nur von Haus aus 32bit ansprechen....
 
@AlexKeller: nur privat und im Emulator, habe leider keinen Dev Account...und ja, ich weis dass OS X einen 64 bit Kernel hat aber ich sehe keinen Sinn darin ihn zu aktivieren (auch mit Core 2)...
 
einen mercedes gibts halt nicht zum preis eines dacia. gute, inovative technik mit eigenem design kostet nun mal.
 
Die Ergebnisse sind mir schon klar, fragt doch auch mal nen Junkie ob ihn seine Drogen zufrieden machen. Ein Schelm, wer Parallelen dabei sieht.
 
@borizb: hallo schelm :)....wenn ich es mir derzeit leisten könnte, würd ich mir mitsicherheit ein apple oder android smartphone holen, da ich von windows mobile mehr als enttäuscht werde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles