Nokia vergleicht Android mit "in die Hose pinkeln"

Handys & Smartphones Wenige Tage nach seiner Kündigung hat der Chef von Nokias Mobile Solutions-Sparte, Anssi Vanjoki, für Schlagzeilen gesorgt. Gegenüber der 'Financial Times' erklärte er, warum man nicht auf Android setzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aja, und bei PCs ist das nicht so, wo viele Hersteller auf Microsoft setzen?
 
@ayin: da ist wer "angepisst" weil symbian fast keiner mehr will ;) klingt mir für mich nach einer trotzreaktion vom herrn ex-manager. hab aktuell bada als os (samsung wave), aber von allen handys die ich bisher hatte, war symbian das schrecklichste ...hänger, denkpausen, abstürze usw ... und wenn man sich die nicht vorhandene performance der neuen nokias ansieht ... LOL sag ich da nur O_o langsamer gehts ja fast nicht mehr ....
 
@Erazor84: Er merkt nicht mal dass Symbian viel zu klassisch ist und für Touch-handys nicht wirklich geeignet ist.. Außerdem, die neue Nokia Top-Modelle finde ich total hässlich. HTC Desire HD sieht hübscher aus :D
 
@Erazor84: du hast mit windows mobile noch nicht gearbeitet ;-)
 
@Erazor84: Für was was keiner will hat Symbian einen erstaunlich hohen Marktanteil.
 
@chrisrohde: ja noch, aber es wird stätig weniger .... war ja mal nummer 1 ...aber die zeiten sind lange vorbei...

und stimmt, mit windows mobile hatte ich noch nie das vergnügen ;)
 
@chrisrohde: Noch stimmt das, aber seitdem es Alternativen "zum in die Hosen pinkeln" gibt, ist d. Tendenz der Benutzer fallend und die Nokia-Aktie brach seit 2007 (iOS & Android kamen auf den Markt) um gut 2/3 ein...
 
@Erazor84: yes (+), bin auch gerade dabei, mein 5800XM zurückzugeben...
 
@Erazor84: vor allem "Nokia wieder an die Spitze der High-End-Smartphones" bringen.. Seit wann war Nokia je auf der Nummer 1 im Smartphone bereich?! High-End stell ich mir auch anders vor, symbian dreck.
 
@dani4u: Erm, meinen Recherchen zufolge hat Nokia seit mindestens 10 Jahren den höchsten Marktanteil weltweit. Tendenz abnehmend! Momentan hat Nokia aber immer noch 15% mehr Marktanteil als der Zweite (Samsung ;) )
 
@ayin: Doch, da ist es genauso, oder wo hat er das ausgeschlossen?
 
@ayin: Doch bei PCs ist es doch genauso.
 
Da hat einer richtig Angst vor der Konkurrenz^^
 
@james_blond: aber er hat doch gekündigt ...
 
@snowhill:
Ich weiß, damit meine ich nur die großen Töne, die er da von sich gibt.
 
nokia hat auf jeden fall angst vor android. die nutzen ja die ganze zeit symbian, ob wohl es nicht wirklich berauschend auf touchscreen handys ist. mag sein, dass es fürs n97 und x6 reicht, aber richtig geil ist es auch nicht.
auf handys ohne touchscreen find ich es da besser. 5th edition war ja auch nur ein auf krampf herausgebrachtes update, damit man touchhandys herausbringen konnte.
also ich würd eher sagen, dass meego nur "zum warmhalten" da ist seitens nokia.
 
@bmngoc: Du meinst wohl Symbian ist nur zum warmhalten bis endlich Meego draussen ist.
 
@chrisrohde: symbian 3 sowieso. meinte aber allgemein meego und vorallem maemo beim n900. meego ist meines erachtens kein system, das mit android oder ios mithalten kann.
mit winphone könnte es konkurrieren, da beide neue plattformen sind.
aber, das sind nur spekulationen.
man wird dann sehen wie sic alles entwickelt.
 
@bmngoc: Maemo wird sowieso durch Meego abgelöst. Da ja nicht alle Leute ihre Daten google anvertrauen und das iphone sehr teuer ist denke ich dass noch ein weiteres Betriebssystem eine Rolle spielt. Keine Ahnung ob das jetzt meego, bada, winmob oder webos wird.
 
@snowhill: und zwar aus einem einfachen Grund: er hatte laut Prese immer darauf spekuliert CEO zu werden (als Nr. 2 bei Nokia, also hat er die aktuellen Fehlplanungen mit zu verantworten), stattdessen wurde es ein Kanadier und er war sozusagen "Doppeltangepisst". Die Kündigung war nur "Gesichtswahrung" auf beiden Seiten...
 
@james_blond: Ich glaube nicht das der Angst hat. Das ist eine Trotzreaktion. Und wenn diese zu besseren Produkten führt habe ich nichts dagegen. Schaun wer ma.
 
@james_blond: Ich würde nicht nur sagen das da einer Angst hat. Er ist regelrecht angepisst. Und solch ein Kommentar von jemanden der sich bereits nach einem Monat und mitten im Herbst schon in die Hose gepisst hat... Dessweiteren schießt er sich bzw. Nokia nen Eingentor mit diesem Kommentar, da Symbian ebenfalls ein offenes Betriebssystem ist und auch von anderen Smartphone Herstellen verwendet wird... Ob er seinen Kommentar dann wohl auch auf diese Geräte/Hersteller anwendet?
 
Nochmal eben große Töne spucken bevor er dann Nokia verlässt, weil er seine Aufgaben nicht erfüllen konnte. Großes Kino.
 
@ouzo: Er war erst sit Juli Chef der Sparte. In der kurzen Zeit kann man nicht so viel bewegen. Es wird ihn eher gefrustet haben dass er nicht weiter aufsteigen konnte, sondern dass sie ihm einen anderen Chef vor die Nase gesetzt haben.
 
Er hat recht, zumindest teilweise. Alle Hersteller von Android Geräten sind daran interessiert ein Gerät zu verkaufen mit den Werbesprüchen dass ein guter Browser und Apps vorhanden sind. Sie knallen sinnlose Skins drauf und geben den Geräten (wenn es gt kommt) 1-2 Updates. Nokia soll lieber auf MeeGo setzen und es ordentlich updaten. Meinerseits werde ich nie mehr ein Android Gerät kaufen.
 
@bluefisch200: Immer schade, dass Meinungsäußerungen so geminust werden... ich für meinen Teil habe den Vergleich zwischen einem Android-Gerät von HTC und dem Nokia N97mini (Arbeit) - bei jedem Besuch im Ovi-Store raufe ich mir die Haare, wenn selbst grundlegende Apps (z.B. SMS-Nachrichten pro Kontakt in einer Art Chatverlauf darstellen) kostenpflichtig sind, was bei meinem privaten HTC ab Werk funktioniert - im Gegensatz zu Android finde ich bei Nokia für Symbian S60 5th kaum brauchbare Apps ohne zu bezahlen. Auch dass ich jeden Prozess händisch beenden muss und er nicht automatisch in den Hintergrund verschoben wird, stört mich. Dafür funktioniert nicht jede Android-App reibunglos... bestes Beispiel die Facebook-App im Vergleich zum iPhone-Pendant. Also je nach Einsatzzweck bietet jedes Mobiltelefon-OS seine Vor- und Nachteile.
 
@bluefisch200: Naja hier muss man eben die guten von den schlechten Herstellern unterscheiden. HTC und mittlerweile auch Samsung machen das finde ich sehr vorbildlich. HTC Sense kommt in Zukunft mit richtig klasse funktionen und das kostenlos. Das neue touchwiz von Samsung ist zwar schon sehr von Apple abgekupfert, macht aber optisch ne Menge her.
 
@Ripdeluxe: Ja, gewaltig...HTC Legend immer noch auf 2.1, genau so das Galaxy S, ihre älteren Geräte werden 2.2 nie sehen...
 
@bluefisch200: Ich werd mir auch kein Android handy mehr kaufen. Aber ob Nokia wirklich sooo viel besser ist.. für mein Nokia 6700 hab ich noch kein Update bekommen udn es hat viele Bugs, bei dennen ist auch neu kaufen statt updaten angesagt. aber sie sind billiger also bleib ich erstmal bei nokia
 
Der Typ hat aber eine sehr Blümerante Wortwahl! Ich als Kunde freue mich allerdings das ich die Wahl habe zwischen den verschiedenen Produkten, und hoffe inständig das es auch so bleibt.
 
Da hat einer erkannt, dass Apple alles richtig macht.
 
@eN-t: ööhhmm... Du weißt schon, daß Apple nichts mit Android zu tun hat oder? // also soweit ich informiert bin!
 
@twin.catoo: du hast eN-t nicht verstanden. und so unrecht hat er nicht, egal wie sehr man ihn mit (-) überhäuft nur weil er das böse wort apple ohne bashing verwendet :)
 
@Matico: Zwar kein Bashing, aber impertinentes Fanboy-Gelabere
 
@Matico: äh... in der News fällt nicht einmal das Wort "Apple" oder iPhone. Das ist nur dumm rumgetrollt... und das Gelaber von dem (Ex-)Nokia Fuzzi is auch nur heiße Luft. Seit wann konzentrieren sich Hersteller von Smartphones lediglich auf einen Betriebssystem, außer Apple? Wie du siehst passt der Vergleich mit Apple mal hier überhaupt nicht.
 
@twin.catoo: Schon, aber er spricht doch von einem eigenen OS - das nicht auf allen Handys läuft. Wie das iOS. Komplett richtige Richtung von Apple.
 
@eN-t: ...dazu muss man einfach zugeben das der touchflow und der appstore der applegeräte vorbildlich funzen...
 
Die sind ja nur angepisst weil die leute im moment kein nokia mehr wollen :D symbian tja hat ausgedient...soll ja sowieso nicht so toll sein ;)
 
Das mit dem "in die Hose pinken" kommt wohl aus Finnland, da ist eine volle Blase im Winter sicher hilfreich bei -500 Grad.
 
@Tomato_DeluXe: Ahhh sie lebt doch noch - die alte finnische Tradition. So ist man vor dem Gang in die Sauna schon mal vortemperiert.
 
Nokia WAR die Nr.1 als sie noch in Deutschland produzieren liesen.
Seitdem sie in so nem Östlichen Hinterland sind gings bergab. Und ich sage richtig so! - Benutze weder Apple noch Android. Es gibt noch Blackbarry ;) also auswahl hat man zZ noch genug. ist nur kindisch dieses verhalten.
 
@Bluescreen of Death: Weil Nokia ja auch hauptsächlich nur in Deutschland produzierte und sonst nirgendwo Fabriken hat... Echt, ich kann dieses "wegen Bochum" nicht mehr hören. Nokia arbeitet weltweit und nicht nur in Deutschland... Und in Amerika zb waren die Handys noch sehr lange Zeit nach Bochum sehr beliebt. Mittlerweile produzieren sie relativen Müll meiner Meinung nach. Das liegt aber ganz bestimmt nicht an Bochum
 
@Slurp: ja, damals hatte man eben kein Sand unterm Display. Und es hatte eben mehr Qualität ,,Made in Germany,, bin kein Patriot, aber das war nur abzocke und sowas gehört bestraft. Und wen jetzt nur noch schrott auf dem Markt ist kommt das nicht von ungefähr. Man hat sich bewusst gegen qualität entschieden.
 
@Slurp: Es kann nicht schaden wenn ein Hersteller auch dort produziert und forscht wo er seine Kunden hat. Man ist näher am Markt und weiss was die kunden dort wollen. Es ist auch gut fürs Marketing wenn man sagen kann dass auch im Absatzmarkt produziert wird. Bochum war ein Fehler, aber nicht alles was Nokia falsch macht hängt mit bochum zusammen.
 
@Bluescreen of Death: Seit Nokia damals das Werk in Bochum dichtgemacht hat hab ich kein neues Nokia-Handy mehr gekauft und bin auch inzwischen von Symbian weg... Was auch immer der Typ sacht, der is bloß neidisch, weil Google drauf und dran ist, ihm und Apple die Show zu stehlen :) Frei nach Gollum: "Behaltige garstiges Nokia und iPhone".
 
@Bluescreen of Death:
So ein Käse. Warum ist denn Nokia nach Bochum gekommen? Nicht etwa weil die Stadt so toll ist, sondern weil NRW das Werk mit Steuergeldern subventioniert hat. Als NRW die Subvention entzogen hat, ist Nokia halt zum nächsten Anbieter gegangen, bei dem man billiger produzieren kann. Das ist freie Marktwirtschaft, nicht schön, aber das ist nunmal so. Deutsche Hersteller produzieren aus den gleichen Gründen auch im Ausland. Boykottierst du die auch alle?
Zum Thema Qualität: Nur weil Billigkräfte die Handys hier in DE zusammeschrauben sind die kein deutsches Qualitätsprodukt. Die Teile kommen aus China, das Design aus Finnland. Außer dem deutschen Fließbandarbeiter ist daran überhaupt nichts deutsche Qualität.
 
Wenn überhaupt bieten Handys ein Erlebnis, aber ganz sicher keine Erfahrung. Keine Ahnung warum sich diese hirnrissige Redewendung durchsetzt.
 
Na ja wenn ich mir die Nokia Touch Handys ansehe bei denen man im Menü einen Doppelklick machen muss um weiter zu kommen... na sorry... aber dann müssen die sich nicht wundern, wenn alle entweder sich ein Android oder iOS Gerät kaufen. Ich mag Symbian nicht mehr, auf alten Handys ok, auf neuen nicht zu gebrauchen und hässlich ist es auch noch. Allein die Qualität der Geräte hat unglaublich nachgelassen... ach und lieber in die Hose Pinkeln, als sich vor Angst in die Hose kacken, nicht wahr Nokia :-)
 
So spricht jemand der weiß das der Untergang bald kommen wird.
 
Ich finde das gut. Erspart mir in Zukunft einige Flops an unausgereifter Software. Bei Android weiß ich, was ich habe, und durchsetzen wird sich der Hersteller mit der besten Hardware und dem besten Support (zukünftige Updates etc.). Ein guter Trend, wie ich finde.
 
"Seiner Meinung nach stellt Googles Software lediglich eine kurzfristige Lösung dar, die langfristig zu einer Zwickmühle führt." ... Da hat er Recht (aus Unternehmersicht). Aber es ist halt allzu verlockend die Kosten für ein selbst entwickeltes OS zu sparen und einfach ein fertiges und dazu noch kostenloses OS aufs Handy zu klatschen.
 
Irgendwie sieht er den großen Vorteil als Nachteil. Schließlich ist es bei ähnlichem Bedienkonzept leichter zu helfen/sich Hilfe zu suchen. Als ich noch ein Sony Ericsson hatte war ich mit Nokia-Nutzern vollkommen unkompatibel. Mir konnte nicht geholfen werden, ich konnte nicht helfen. Wenn die Dinger ähnlicher werden, ist das aus meiner Sicht nur besser. Die Teile sollen optimal bedient werden können, und nicht mit tollen, einzigartigen Spielereien aufwarten. Die meisten interessiert sowieso nur die pinkfarbene Plastikschale außenrum. Also ich suche mir meine Geräte nach Nützlichkeit aus (Preis/Leistung, Funktionen, Zukunftssicherheit, etc.), aber der Großteil der Anwender nimmt das neue Vertragsdingens oder kauft nach Optik. Und zur Not fluchen sie eben zwei Jahre, dann kommt ja eh das neue Gerät. ;-)
 
@bgmnt: Was die Software angeht hat er natürlich recht, aber wie schon gesagt ist das eher ein Vorteil als ein Nachteil. Die Möglichkeit sich von der Konkurrenz abzuheben liegt also einzig bei der Hardware und eventuellen zusätzlichen Apps. Und gerade was die Hardware betrifft unterscheiden sich die Geräte so gut wie gar nicht, was sie letztentlich tatsächlich austauschbar macht. Warum sich die Hersteller aber mit Händen und Füßen wehren eine anständige Tastatur wie damals im HTC Dream zu verbauen werde ich leider nie verstehen.
 
@bgmnt: die dummen regieren das Land, und dumme Leute wollen dumme Produkte. Sieht man ja auch in den Klamottenläden (nur schrott zZ ) aber da will ich mal objektiv bleiben ;) nur software ist eben schlecht, wen sie schlecht ist
 
Naja Nokia, habe momentan selber noch ein N97. Nokia sollte nicht sone sprüche machen, symbian ist echt der letzte dreck.
 
@gufu12: überarbeiten können sie symbian auf jeden fall mal! erstens mal eine grund fw die dann auf jedes tel portiert wird und somit ein standard geschaffen wird. die ganzen zugeschnittenen dinger verwirren und haben gefühlt kein standfuß! und hardware technisch sollten sie auch mal in den ghz bereich vorstoßen usw! es liegt an den das ruder rum zu reissen, es läuft schlecht und sie wissen es von uns kunden aus etlichen foren genau^^
 
@neuernickzumflamen: In diesem bereich hat Nokia noch viel zu lernen da gebe ich dir recht.
Auch was den Kundenservice angeht, musste gerade meine erfahrungen damit machen und kann nur sagen nie wieder!

Ich werde die kiste Verkaufen wenn es aus der Werkstatt kommt, und als folge hole ich mir ein Telefon mit Android ;)
 
@gufu12: ja kundenservice ist auch so eine sache, auf anfragen bestätigen sie mir ein fw update, danach folgen eine automail und zuguter letzt auf tips/bugs die ich den schrieb eine autoantwort in der sie mir schlechte vorgefertigte tips geben wollten xD ich bleib bei meiner cfw und lass das mit den zu komunizieren das macht bei nokia einfach kein spass :)
 
Was bitte ist denn Nokia?
 
@Holz: Hab grad in meinem Geschichtsbuch nachgeschlagen unter N wie Nokia. Dort steht "Nokia [noki'a], das; -s, -s; Handy-Hersteller der [damals] gute Geräte angefertigt hat. Ist irgendwann auf Symbian umgestiegen und geriet in Vergessenheit nachdem sie den Anschluss zum Smartphone-Markt verpasst haben.". ;-)
 
Nun, es ist schon so, dass er das richtige sagt,aber es schlecht verpackt. Ich hab es zumindest so verstanden, dass den Android Geräten herstellerspezifische Identität fehlt, weil alles gleich aussieht. Ist natürlich auch die Frage,was man als Benutzer selber erwartet. Ich habe mit meinem n97mini keinerlei Probleme,ich vermisse nix und wenn ich mir die anderen Geräte so ansehe, dann wirkt das oftmals doch arg verspielt. Klar geht immer etwas besser, aber wenns danach ginge, dürfte man nie was kaufen...
 
@Rikibu: Das da alles gleich aussieht ist ne Binsenweisheit die man so nicht weitertragen kann. Es gibt Menüpunkte in den System-Settings die sich gleichen, alles andere passen die Hersteller nach Lust und Laune an. Ich hab nen Desire und muss auf nem Milestone oder nem Galaxy S auch stellenweise Einstellungen suchen. Die Mail-Anwendung ist z.b. bei jedem ne andere, aber ich komme, dank der intuitiven und einigermaßen gleichen Bedienung, auch schnell zum Ziel.
 
@RocketChef: das is ja nich wirklich ein Argument, auf verschiedenen Nokia Devices sind manche Einstellungen auch woanders. Vergleiche mal 6710 Navigator mit N97 mini...
 
Ich frage mich grade allen ernstes was die wollen? Wollen die Geräte verkaufen oder Symbian? Womit machen die Geld? Also wieso baut sich Nokia keinen eigenen Android-Launcher und haut Android rauf? Aber klar, dann müsse man ja offen zugeben das der ganze parallel entwickelte Kram am ende doch nichts ist. Sicher, Konkurrenz belebt das Geschäft, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass nur Apple und Google (und vielleicht jetzt mit WP7 auch MS) die einzigen Innovations-Motoren der Branche sind. Nokia erfindet die Räder der anderen nur neu a la "Streetview 2.0".
 
@RocketChef: So sehe ich das auch. Nokia hat mehrere Jahre gepennt und bekommt jetzt die Quittung dafür. Android als Mist abzutun ist anscheinend leichter als seinen eigenen Stolz (Symbian) mal aufzugeben und zu sagen: "Ja wir haben Fehler gemacht und wir werden Das ändern." Ich pesönlich habe Nokia nie gemocht. Selbst zu 3110 Zeiten nicht. Hatte drei Stück davon. Sind Alle nach ein paar Wochen defekt gewesen (Tastatur). Nach mehrmaligem einschicken und Umtausch des Gerätes hatte ich dann keinen Bock mehr und hab das Dritte kaputte 3110 gegen die Wand gefeuert und mir ein Samsung SGH-2200 gekauft. Das übrigens abgesehen vom toten Accu immer noch einwandfrei läuft wenn ich es ans Netzteil stecke. Soviel zur Qualität von Nokia aus "früheren" Tagen.
 
Naja nokia sollte es ja wissen denn sie konnten sich ja auf dem smartphone markt bisher behaupten. / Ironieoff

Nokia sollte lieber zusehen dass ihr neues symbian kein "in die hose pinkeln" wird.
 
@acstrobe: Nokia ist mit Symbian Marktführer. Meego steht kurz vor dem Release. Wo steht Microsoft, wo steht Apple? Weit abgeschlagen Microsoft auf dem letzten Platz und Apple auf dem Dritten mit sinkenden Marktanteilen.
 
Nokia? Die Handymarke? Die gibts immer noch? ... Oder heisst das No-Kia? hmm... Also, Leute, ihr habt den Mann gehört! Keine KIA-Autos fahren!
 
Nun ja der Marktanteil von Nokia beruht auch auf vergangene Tage, damals war symbian revolutionär, jetzt ist es veraltet...
 
Wenn Nokia seinen Support wieder ausbauen würde und einen größeren Lifecycle als 6-12 Monate anbieten würde, könnte man evtl. wieder Geschäftskunden für sich gewinnen. Aber daran scheint das hippe Nokia nicht wirklich interessiert zu sein.
 
@RobCole: Support ist leider eine vergessene Kundenbindungsmassnahme, Erfahrungen mit Nokia hab ich hier keine, aber HTC tut sich hier auch schwer. Das oben genannte Legend ist ca. ein halbes Jahr am Markt und schon ist es fraglich wann das Update auf Froyo kommen wird. Selbst das Desire wird laut aktuellen Informationen die neue Sense-Oberfläche und die Services nicht offiziell bekommen.
Die Community wird sich sicherlich drum kümmern, aber sinnvoll ist das nicht.Weiterhin bleibt abzuwarten inwieweit Gingerbread dieses Alleinstellungsmerkmale durch Oberflächen wie Sense oder MotoBlur noch unterstützt. Google will die Android-Vanilla-Oberfläche verbessern und die Anpassung oder das Skinning erschweren. Dann werden andere Merkmale in den Vordergrund rücken müssen und Android kann zeigen ob es wirklich so gut ist wie der Markt aktuell behauptet. User wollen diese Vereinfachungen und Features, Cracks eher weniger, Android läuft, sofern das Skinning oder die Unterstützung anderer Oberflächen eingeschränkt oder ganz eingestellt wird, Gefahr, dass das OS ein Crack-OS wird, denn dem Standard-ser wird sicherlich gefallen was er dann sehen wird. Just my 2 Cents.
 
Nokias OVI ist einfach rotz, mehr kann man dazu nicht sagen...
 
Und das sagt jemand der die bschissensten Handys baut ? Na Herzlichen Glückwunsch Nokia. Weiter so. Ich werd eh nie wieder eins bekommen.
 
Also ich muss sagen, dass ich mit Nokia bis jetzt immer zufrieden war! Angefangen vom 3210, 6510, 6230, 6310i und nun N82.

Ich versteh auch nicht, dass viele hier auf dem Symbian rummeckern?
Es läuft doch super, jedenfalls im N82. (Symbian OS v9.2)
Ich hatte bis jetzt noch bei keinem einen Defekt!! Selbst der Akku beim 6230i nach 5 Jahren intensiver Nutzung immernoch top.

Und was findet ihr am Symbian OS schlecht? Es ist in die Jahre gek. ok, aber bot schon vor ca 5 Jahren multitasking, welches man bei Apple jetzt erst per update "geschenkt" bekommt!!??
Die Aussage des Herrn Vanjoki finde ich natürlich auch ein wenig zu provokant. ;)
Dazu ist der Software Support aber super. Es gibt immer mal neue FW für jedes Gerät. Wenn ich da an LG oder Samsung denke... :D

Also für mich bleibt Nokia top, bin ein Fan des N82, weil es alles das hat was ich brauche...

Nur als Info N82 Modelljahr. 07 !

Features:
Dual ARM 11, 332 MHz processor, 128 MB RAM, 3D Graphics HW Accelerator, HSDPA, 5 MP (Carl Zeiss) VGA Videos30fps, Autofocus, Xenon Flash, Wi-Fi, A-GPS, MicroSD 32gb um mal einige zu nennen... *grins*
Android ist natürlich auch ne feine Sache, habe es des öfteren schon probiert. Gutes Apple OS Pendant! ;-)
 
@Macoers: symbian ist aber kein gutes system fürs touchscreen handy. es is einfach zu träge. beim x6 kann man aufn button drücken und nach ner zeit gehts erst los. bei android handys mit kapazitivem display ist das ganz anders. htc desire. klickst drauf, gehts sofort los.
symbian mag für steuerkreuzhandys gut sein, abe nicht für touchscreens
 
Da hat er auch Recht! Der Kunde entscheidet nicht mehr zwischen Handymodellen sondern in erster Linie zwischen verschiedenen Softwarelösungen. Die Hersteller haben nicht mehr soviele Möglichkeiten ein Alleinstellungsmerkmal ihrer Modelle hervorzuheben. Das selbe Problem werden die Hersteller auch mit WP7 haben. Daher ist Nokias Strategie und die Gemeinschaftsentwicklung Meego zusammen mit Intel die bessere Strategie.
 
Nachdem ich in den letzten Monaten ein Nexus One und ein Galaxy S "verschlissen" habe, hat mich bezüglich Android auch eine gewisse Ernüchterung durchdrungen. Zwar ist in Punkto Customization wirklich vieles möglich, dafür wird man aber mit sehr viel Unprofessionalität und Instabilität genervt. Insbesondere 2.1 hat auf dem Galaxy S schon einige gravierende Macken (auf dem Nexus ging's eine ganze Weile gut). So laufen da irgendwelche (durch keinen Taskmanager verifizierbaren) Tasks im Hintergrund, die das Gerät plötzlich heiß laufen lassen und den Akku leerpumpen. Oder alles fängt irgendwann an fürchterlich zu ruckeln und nur ein Entfernen des Akkus bringt Abhilfe. Das Problem von Android ist, dass die Hersteller wüst darin herumfummeln und somit die Stabilität gefährden. Symbian hingegen ist von Hause aus lahm, dröge und unkomfortabel (auch das 3er, wenn es so läuft wie auf meinem Vorserienmodell des N8). Ich sag hier besser nicht, was wirklich zuverlässig und übersichtlich ist, sonst kommen gleich wieder die ganzen Hasser auf den Plan.
 
Im Endeffekt ist es so, dass das 3310 das letzte gute Nokia war. Dumm nur, dass der Kerl das erst realisiert hatte, als er schon unterschrieben hatte. Harter Fakt, mit dem er jetzt 6 Monate leben muss. Wie sagt man so schön: Wer nen Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. So, oder so ähnlich.
 
Ich vergleicht Nokia mit "in die Hose pinkeln" Kopfschüttel Nokia, nie wieder ein Gerät von Euch!
 
Aha! Und das sagt der Ex-Manager einer Firma, die seit 2008 keine nennenswerte Neuigkeit auf den Markt gebracht hat? Nokia betreibt ja nur mehr Modellpflege und die Touchscreen-Handys, wie N97 und X6 sind auch nicht die große Sesation und das neue N8 kann nicht mal Hardware-technisch mit den neu erscheinenden Geräten mithalten von der Software ganz zu schweigen. Ich frag mich wirklich, warum Nokia das N8 nicht auch gleich mit MeeGoo ausgestattet hat und nicht mit dem Symbian^3, das ja schon am Erscheinungstag ein Auslauf-Modell ist. Hier finde ich wirklich, dass Android nicht der falsche Weg ist und wenn die Bedienung verinheitlicht wird, dann haben die meisten User nichts dagegen.
 
Mir ist es egal welches System in meinem Handy werkelt. Ich nutze mein Handy nur dafür, wozu es mal Ursprünglich gedacht war: Zum Telefonieren.
 
Mal davon Abgesehen das es noch andere OS gibt ist die Aussage von dem scheidenden Chef eines "noch" Marktführers im Handy Markt und einem unter starken Druck stehender Konzern sehr sehr zum Nase rümpfen. Als wenn alle nur auf Android setzen... Es gibt eine Premium Marke die sehr profitabel ist und doch bald nur noch ein kleiner Anbieter im Smartphone Markt. Apple mit iOS. Hier hätte Nokia eventuell ein Model wie Porsche und VW bilden können. Verbaut unsere HArdware, bibt dafür euer IOS her welches wir "billig" machen. Es gibt HP welches PalmOS, Verzeihung WebOS hat. Auch hier hätte Nokia Palm sein WebOS kaufen können und für seine Geräte dann voll nutzen können, ja sogar weiter Entwickeln können. Wenn man den gewollt hätte. Nokia hätte auch mit Yahoo sich zusammen setzen können um ein OS zu Entwicklen oder mit Microsoft. Aber nein, es setzte weiter auf Hardware die 6-12 Monate hinter der Konkurrenz hinterher tingelt, es hat ja nicht mal eigene ARM Entwickler oder Ähnliches. Und das beste... es ignoriert völlig den Markt und die eigentliche Konkurrenz: Samsung! Apple oder HTC oder RIM odr HP oder Motorola oder oder oder sind ja alles noch "handbar" aber Samsung so zu ignorieren geht einfach mal gar nicht. Und die haben mit BadaOS einfach mal gezeigt das es, wenn es den gewollt ist und auch man so schlau ist, sich ein eigenes OS zu geben um seine "Identität" der eigenen Hardware auch darzustellen. Und die bringen gerade BadaOS Geräte ab 150€-300€ auf den Markt. Es wird nicht lange dauern, dann wird es BadaOS light geben für die Billig Sparte und es wird nicht lange brauchen um BadaOS auch ein Geät zur Seite zu stellen welches i9000 bzw. S9500 lauten könnte. Damit hätte Samsung dann nicht nur eigene Hardware von CPU, Speicher und RAM etc. aus eigener Hand sondern auch alle Geräte wenn gewollt mit dem eigenen "freien" OS. Und Nokia? Die lassen spielen gerade Drehtür bei Spitzenpositionen alle 3 Monate und verpflichten solche Manager die noch nicht mal wissen was ein Mobile OS ist. Es brauch sich daher keiner Wundern das dann solche Sprüche kommen... oder das N8 paar Wochen verschoben wird. Mei erstes Handy war ein PT-9. Ja, es hat mich gewärmt in schlimmen Stunden. Es stand Nokia drauf. Es war eine schöne "Software" drauf. Auch heute habe ich ein Nokia Klapp Handy welches sehr sehr schön zu bedienen ist. Aber für die Zukunft wird es wie mein S6,S25,S35,S75 in der Schublade verschwinden. Weil Nokia Geschichte ist weil solche Ahnungslosen bei Nokia nur dumm Sprüche bringen können statt mal weiter zu denken als bis zum Klorand. Aber es soll ja auch Firmen wie Nvidia geben die es genauso geht... egal, nicht jeder ist halt Anpassungsfähig.
 
@triangolum: omg, schreibst du soviel auch in dein Tagebuch? ;)
 
Für den Kunden ist das ja nur ein Vorteil. So kann man einfach Hersteller wechseln, ohne die Geräte neu kennenzulernen oder Dateiformate zu wechseln. Schon klar, dass der Nokiaschef was dagegen hat, aber für den Kunden ist das gut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles