HP: Multifunktions-Drucker bringt Android-Tablet mit

Notebook Der PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard hat mit der Photosmart eStation einen All-in-One Tintenstrahldrucker vorgestellt, der über ein mitgeliefertes Tablet mit Google Android 2.1 gesteuert wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WoW das kann nicht mal das Ipad für den Preis, ob es das auch nach Europa Schafft? Was würde das Tablet selbst kosten?
 
@christi1992: Was soll das iPad davon nicht können?
 
@JacksBauer: direkt drucken
 
@xerex.exe: Entwickler iPads koennen drucken (Enwtickler-Freischaltung kostet bei eBay ~5€), und bis November koennen auch alle anderen iPads drucken. Nennet sich iOS 4.2! (Aber auch nur drucken. Zur Steuerung muesste der Druckerhersteller schon eine eigene App rausbingen. Ich glaube, HP und Canon haben schon Apps im AppStore, zumindest zum reinen Drucken0
 
@NikiLaus2005: lesen bitte ... da steht direkt. ist bei dir also ein drucker im Ipad drin?wo steckst du das papier in dein ipad?
 
@xerex.exe: und wo steckst du das Papier in das oben gezeigte Tablet? richtig nirgendwo^^
 
@hellboy666: in den mitgelieferten! drucker
 
@xerex.exe: Das "mitgeliefert" hat aber eher einen Butterfahrt-Charakter. Bestell dir ein iPad und einen Drucker bei Amazon und du kannst das Papier auch in den "mitgelieferten!" Drucker stecken. Das drucken geht dann (mit iOS4.2) sogar noch direkter. Nämlich ohne das man es erst in den Drucker stecken muss.
 
@Rodriguez: "Die Steuerung und das Ausdrucken von Inhalten aus dem Internet ist per WLAN auch aus der Entfernung möglich. " ... wusste gar nicht das man das in den drucker stecken muss.
 
@xerex.exe: Gut erkannt ;) vielleicht erkennst du dann auch noch deine Nonsens aussage :D
 
@hellboy666:
Smartphones einer Obstfirma, die neuerdings Kondome zur besseren Empfängis verteilen lässt
 
@xerex.exe: eigentlich latte welches smartphone du wählst, das oben genannte tablet druckt einfach nicht & selbst win ce von 2003 konnte schon drucker ü diverse schnittstellen ansprechen ;) das einzig tolle an dem drucker is das billig tablet als Display ersatz ;) Aber hey, man muss ja auch sein eigenen mist nicht immer verstehen, gelle?
 
@NikiLaus2005: Geil wie die Menschheit zurückgeht jetzt heissen Druckertreiber schon Apps.
 
@xerex.exe: Klar, schau iOS 4.2
 
@JacksBauer: Flash
 
@christi1992: Flash kannst du ja schon aufm Netbook knicken, was willst du von nem kleinen Tablet erwarten?
 
@JacksBauer: "Flash kannst du ja schon aufm Netbook knicken" nicht wirklich...
 
@JacksBauer: Unter 500€
 
@all das tablet soll eigendlich zu zum Drucken von Websites etc dienen. Mehr net, deswegen KEIN vergleich zum iPad.
 
Davon erhoffen die Kerle sich, dass die Nutzer mehr nutzlose Inhalten ausdrucken und die Druckkosten erhöhen.
 
juhu mein drucker hat ab jetzt nen facebookaccount.
 
@xerex.exe: dann weiss gleich jeder das tinte oder papier alle sind, evtl. schickt dir dann jemand welches
 
@xerex.exe: Jaaa Facebook für alle! <-Achtung Ironie ... oh man, ich wart auf die erste Microwelle mit Facebookapp ... dann wird jedem in der Freundesliste mitgeteil wer wann was isst ...
 
Ich warte, bis im Drucker ein vollwertiger PC integriert wurde ^^
 
@Der_Heimwerkerkönig: Bis ein USB Stick mit einem PC und nicht umgekehrt, kommt :D
 
jaja green IT usw... immer mehr verbraucher am laufen ... überall bildschirme ...
 
Aus "think before you print" wird dann "Touch before you print"
 
@Healey: Oder "Think before you touch!" ^^
 
@amadeus_admin: Oder "Don't think, just touch and print"
 
Na toll... mein iPhone druckt schon lange per WLAN auf meinem HP-Drucker... aber hey! Jetzt können auch Leute einen Drucker kaufen, die keinen PC haben...
 
Super. Noch ein Puzzleteil, welches man durch superteuere Tintenpatronen refinanzieren muss.
 
ich habe mir neulich auch ein android tablet pc gekauft. Bei http://www.virtualvillage.de/android-tablet-pc gibt es die günstiger als bei apple und co.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!