USA: Gesetz gegen Filesharing-Seiten geplant

Filesharing Einige US-Senatoren wollen dem Justizministerium die Macht geben, Websites vom Netz zu nehmen, auf denen illegal kopierte Filme, Musikstücke, Programme und anderes geistiges Eigentum angeboten werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klagt neuerdings Der STAAT an?
 
@bluewater: Sagt Dir das Wort "Staatsanwaltschaft" etwas?
 
@Cor: Naja, war ein Kurzschluss im Hirn, sry :D
 
@bluewater: Ich verstehe durchaus wie du das gemeint hast. Ich finde es auch Spooky dass der amerikanische Staat zum Werzeug der Contentindustrie machen lässt um mit Hilfe ihrer aussenpolitischen Macht Wirtschaftsinteressen zu vertreten. Das wird durch dieses Gesetz auch sehr deutlich. Ich hab mir schon überlegt ne Flagge zu entwerfen die der US-Amerikanischen ähnlich sieht und dann die USA zu verklagen auf schadenersatz und Unterlassung der Verwendung. Begründung: Verwechsungsgefahr. Das zieht immer wenn man ein Patent oder Gebrauchsmusterschutz hat. Wenn sie anfangen rumzudiskutieren nimmt man sie einfach vom Netz so wie Sie es mit anderen machen wollen. Alles zwar nicht wirklich möglich aber lustig wäre es doch schon. Dann kommen sie zumindest mal drauf dass diese ganzen Patenttrollgesetze und der ganze andere Mist alles fürn Popo sind.
 
"das geistige Eigentum der Amerikaner zu schützen." HAHA der AmerikanER, sollte wohl heißen der Manager!
 
@bluewater: Oh, die Weltpolizei schlägt wieder zu. Wie intelligent die sind, die die Macht in Händen halten, sieht man an unseren Politikern. Das beste Beispiel sind die Verlängerungen für unsere Atomkraftwerke. Da die Politik mit ca. 20 Milliarden rechnen, aber sich in den eigenen Gesetzen nicht auskennen, bekommen sie jetzt nur ca. 10 Milliarden, da die Lobbyisten den Rest von der Steuer absetzten können. Grüße an die Intelligenzbestien und Marionetten.
 
@bluewater: Müssen wir jetzt aufpassen, sobald man was illegal lädt marschieren die Amis direkt in dein Land ein, weil bist dann auf der gleichen Stufe wie die Taliban
 
@gntwolff: Wo liegen denn noch Filme und Musik im kompletten Umfang auf Servern zum Download bereit? Torrent-Files austauschen ist doch keine Strafe ;) Wenn dem wirklich so wäre/wird, sollte man alle "legalen" Torrents (Linuxdistris, Servicepacks, etc.) in aktuelle Filme umbenennen... ^^
 
"egal ob diese innerhalb oder außerhalb der USA betrieben werden." jea die Friedensstifter dürfen wieder alles nur die Deutschen behörden jammern über die unantastbarren Server im ausland.
 
@BadMax: Guck dir doch unsere Verweichlichten Politiker und Ordnungshüter mal an. Über die deutsche Polizei wird sich in vielen Ländern tot gelacht und in vielen Serien auf den Arm genommen.
 
@JacksBauer: Im Gegenteil. In den USA dürfen Beweise nicht als Beweise verwendet werden, wenn bei der Erlangung der Beweise irgendwelche beknackten Formfehler begangen wurden. Hier bei uns ist ein Beweis ein Beweis (z.B. DNS), egal wo er herkommt, und wer ihn wie wann und wo gefunden hat. Unsere Polizei verzweifelt höchstens öfters mal an der Justiz, wenn sie die Verbrecher fangen und irgendwelche Richter lassen sie auf Anraten von z.B. Dipl.-Soz.-Päd-Grad.-Typen wieder frei (ins Sozialerziehungscamp auf einer Antilleninsel, danach sagen sie zu der Oma, der sie die Handtasche weggerissen haben, vielleicht wenigstens "Entschuldigung"). Unsere Polizei ist meist besser als ihr Ruf (und nein, ich bin kein Polizist).
 
@departure: Diese Illusion muß ich Dir leider nehmen. In Deutschland gibt es - genauso wie in den USA - genügend Fälle, bei denen Beweise durch Formfehler nicht verwertbar waren und das Verfahren daraufhin eingestellt wurde, obwohl jeder Blöd wußte, daß der Angeklagte schuldig war. Die Polizei darf - nur um ein Beispiel zu nennen - nicht irgendwo einbrechen und Beweise sicherstellen. In Deutschland ist ein Beweis genauso wenig ein Beweis wie in den USA. Google mal nach "deutschland recht nicht verwertbare beweise". Da kannst Du genügend Gerichtsurteile nachlesen, bei denen Du nur mit dem Kopf schütteln kannst.
 
@egal8888: Hhmmm, ich hab's befürchtet, daß sich das hier auch verbreitet haben könnte. Mein Wissen dazu ist wohl nicht mehr aktuell. Danke für den Hinweis.
 
@departure: Und noch eine kurze Info, wenn man NUR ein DNS Beweis hat, und ansonsten keine anderen Beweise, kann dieses nicht genutzt werden.
 
@JacksBauer: http://www.youtube.com/watch?v=cdUHMIh-45g&feature=related echt bitter wie die bullen verarscht werden :D kommt auch davon das heute jeder bei der polizei abeiten kann. was war ncoh mal die mindest größe? ach ja 163cm :D
 
Nice. Obwohl das mit im Ausland gehosteten Webseiten doch etwas weit geht. Aber wenn sie es nicht so machen würden, würden die pösen Buben ja ganz einfach mit ihrem Angebot digital auswandern.
 
Das es die Gesetzemacher einfach nicht verstehen. Die meisten Seiten mit illegalen Downloads liegen in "rechtsfreien" Zonen, auf die auch die USA keinen Zugriff haben. Und den Zugriff auf diese Websites über amerikanische Provider zu sperren, ist einfach nur lächerlich und kann ohne Probleme übergangen werden. Diese ganzen Anstrengungen verfrühstücken nur Geld und bringen nichts. Ohne eine weltweite Einigung, an der alle Länder teilnehmen, steht die USA auf verlorenem Posten.
 
@egal8888: Dann wollen wir hoffen, dass diese Einigung niemals kommt. Nicht bei den aktuellen Preisen für sonstwas, obwohl es dann noch nichtmal in meinen Besitz übergeht. Kaufe ich mir heute ein PC-Spiel, bin ich doch erstens total pleite und zweitens total eingeschränkt. Abzocke, sollen sie doch an ihrer "Politik" zugrunde gehen - oder sich ein Beispiel an denen nehmen, die es besser machen.
 
WELTMACHT: Vereinigte Staaten von Amerika tzzzzzzzzzzz!
 
@25cgn1981: Das ist ein weit verbreiteter Aussprachefehler. Eigentlich heisst es Weltlacht.
 
@Islander: Die lacht aber nicht mehr wenn sie ihre 5113 Atomraketen zünden würden. Und das sind nur die offiziellen angaben ;)
 
Hoch lebe der Lobbyismus.
 
"geben, Websites vom Netz zu nehmen, auf denen ... angeboten werden. " und was hat das mit filesharing zu tun?! das sind für mich download-sites?!
 
@McNoise: Die meinen halt alles was entweder Files hostet, oder auf gehostete Files verweist. Rapidshare, Torrent-Seiten, usw.
 
@egal8888: so wie google :)
 
@-adrian-: Richtig, so wie bei Google. Die Musikindustrie ist da schon dran: http://bit.ly/cnXzgQ - ob sie allerdings damit Erfolg haben, wage ich mal zu bezweifeln. Google hat sowas schonmal abwenden können.
 
@McNoise: http://de.wikipedia.org/wiki/Filesharing ... genau das verstehe ich auch unter "filesharing" ... die headline ist irreführend.
 
Haben die eigentlich nichts besseres zu tun? Vermisstenmeldungen? Kindermissbrauch?
 
@Kirill: So kann man aber schneller erfolge erzielen.. stehen ja bald wahlen an, oder?
 
@Kirill: Glaube nicht das da die gleichen Teams für zuständig sind.
 
@JacksBauer: Mag sein, aber die Teams werden trotzdem vom gleichen Budget gezahlt. Und heutzutage sind den Amis Copyrightverletzungen wichtiger, als Vermisstenmeldungen. Quelle war entweder Winfuture oder Heise irgendwann im September.
 
Alles was ich nciht bei Rapidshare bekomme kauf ich auch nicht! wenn es nichts mehr gibt mach ich halt wieder ein auf Real Life :)
 
wirtschaftintressen stecken hinter sowas, auf keinem fall irgendwelches sozialverhalten...das diese branchen die vom " sogenannten geistigen eigentum" sich immer mehr unbeliebt machen und sich bei den menschen sozial isolieren, nur um aus einer 30 jahre alten idee geld abzuschöpfen finde ich mitlerweile sehr eckelhaft von diesen menschen! die ich als geistige soziopaten bezeichnen würde, da sie egomanisch denken und sich nicht um die allgemeinheit bemühen.
 
"Einige US-Senatoren wollen dem Justizministerium die Macht geben.." Angst ist der Weg zur dunklen Seite der MACHT!
 
Hat Amerika keine größeren Sorgen? Wenn ein Staat so kurz vor der Pleite steht, dass er die Pensionen hernehmen muss um zu überleben ... 11% Arbeitslose ...
 
zumindest der 1.Präsident der versucht seinen geistigen Schwachsinn zu schützen....alle Achtung-der träumt wohl wiedergewählt zu werden....lach....die anderen vor ihm waren genauso oder gar weniger korrupt....bush ausgenommen....
 
@LaBeliby: Hurra, ich hab die Ironie gefunden! "busch ausgenommen"! Welchen Bush meinst Du, Senior oder seinen Ableger?
 
von mir aus sollen sie alle seiten die gewerbsmässig und ohne Lizenz die Verbreitung von geschütztem material fördern vom netz nehmen....da scheiss ich drauf und die tun mir auch nicht leid...solange man dabei die Grundrechte nicht aushebelt!!

Es gibt ja immer noch mail.ru ^^ rofl
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter