Streit um Android: Schadenfreude bei Microsoft

Handys & Smartphones Die Klage von Oracle gegen Google, in der es um das mobile Betriebssystem Android geht, sorgt bei Microsoft offenbar für Erheiterung. Demnach zeigen solche Streitigkeiten, dass die Software nicht "frei" ist, wie es von Google immer dargestellt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, ganz unrecht hat er nicht...
 
@Slurp: ob und wieviel "aufschlag" für android bei den handy preisen dabei sind, weiß eh niemand außer google selbst....

nun ja, ich bin zufrieden mit meinem BADA OS ;) windows phone 7 ist interessant, aber ich warte mal 2 jahre mindestens und wenn es dann noch am markt ist, werde ich wohl umsteigen ^^
 
@Erazor84: Wenn man nicht allzu viel von seinem Smartphone OS verlangt kann man mit dem BADA OS auch zufrieden sein ;-) Wenn man aber auf Apps und rumspielen steht sollte man sich kein BADA OS anschaffen. Das ist meine rein persönliche Meinung dazu. Ich glaube auch nicht, dass BADA Zukunft hat.
 
@Slurp: Naja, Google könnte den Prozess auch gewinnen. Ich warte erstmal ab. Möglich ist auch reine Profitgier seitens Oracle, Sun hatte diesbezüglich ja keine Anstalten gemacht. Leidtragender ist leider immer der Kunde, der die Kosten aus solchen Rechtsstreitigkeiten tragen muss da die Firmen diese Kosten immer auf den Kunden umlegen.
 
@Slurp: Das Oracle Google verklagt hat nix damit zu tun ob Android frei ist oder nicht. Im Grunde ist die Aussage an den Haaren herbei gezogen. Ein Hersteller von Smartphones wurde nicht verklagt.
 
@Nigg: Naja und is ja nicht so als hätte MS nicht auch schon ein paar soclher Klagen am Hals gehabt ... sollen sich also an die eigene Nase fassen ... außerdem vermute ich hinter dieser Aussage lediglich Neid, denn ob mit oder ohne Lizenzen ... MS kann von den Verbreitungszahlen von Android oder gar iOS nur träumen und wird auch weiterhin träumen müssen ... ich mag mein Windows, aber für mobile Geräte haben sie einfach kein Händchen und rennen oftmal snur hinterher.
 
Versteht man bei MS wirklich unter freier Software = kostenlose Software? Das kann ich nicht ganz glauben.
 
@OttONormalUser: Ne, aber viele andere und genau das sagt MS doch, dass freie Software nicht immer gleich kostenlos ist!
 
@OttONormalUser: Nein, aber du wirst anscheinend nicht müde das immer wieder so zu interpretieren. Es geht darum das alles von Android angeblich unter freien Lizenzen steht, und dass es möglicherweise gar nicht so ist.
 
@DennisMoore: Zitat dieser News: "..... da Android als ein freies Lizenzmodell dargestellt wird...... Laut Ellawala entstehen durch den Rechtsstreit zumindest Kosten. Diese müssen die Hersteller von Smartphones in ihre Kalkulation im Vorfeld einbeziehen, weshalb Android eben nicht kostenlos ist. " Das heißt bitte was? Freies Lizenzmodel heißt also für den Herrn Ellawala kostenlos? So interpretiere ich das, denn genau so steht es da, anscheinend wirst du nicht müde solche Details zu überlesen!
 
@OttONormalUser: Wenn lizenzpflichtige Komponenten in Android drin sind, ist es eben nicht vollständig OpenSource. Lesen reicht nicht. Verstehen wär auch ganz gut.
 
@DennisMoore: Darum ging es mir aber gar nicht! Nimm dir deinen letzten Satz also selbst zu Herzen.
 
@OttONormalUser: Wenn man eine gewisse Abneigung gegen MS hat, dann kann man auch nicht objektiv einen News-Beitrag lesen. Du interpretierst da Dinge rein, die da überhaupt nicht stehen. Du suchst krampfhaft irgendetwas zwischen Zeilen, um MS schlecht darstehen zu lassen.
 
@sushilange: Falsch, ich denke sogar positiv von MS, nämlich das dies so nicht gesagt bzw. gemeint war, lese einfach mal den original Bericht, das kann man auch ganz anders übersetzen. Ihr wollt mich in eine Schublade stecken weil ich an MS auch mal Kritik übe, leider liegt ihr da falsch.
 
@OttONormalUser: Du beschränkst Dich auf das Zitat, worin genannt wird, daß zumindest der bevorstehende Rechtsstreit Kosten entstehen läßt, und Android deswegen nicht frei sei (wegen der "Kosten"). Ich dachte auch erst, der Mann schmeißt "Frei" und "Kostenlos" in einen Topf (was falsch wäre). Entweder, der Typ hat wirklich sowenig Ahnung und wollte nur flamen, oder aber, es handelt sich um einen Übersetzungsfehler der News. Ich befürchte ersteres. Öffentliche Äußerungen von Microsoft sind oftmals blamabel. Ich finde, daß Microsoft gute Arbeit macht (bin ein großer Microsoft-Fan), aber sie sollten öfter mal einfach den Mund halten und durch Leistung und Qualität überzeugen. Das muß ihnen genügen. Haben die eigentlich keine Pressestelle, die so einen Unsinn vorfiltert und verhindert, daß irgendein Manager einfach so irgendwas daherlabert?
 
@departure: Wenn man das Wort "free" immer mit "kostenlos" übersetzt, dann passt es, könnte also auch ein Übersetzungsfehler sein. Schau dir nur mal an wie viele Bedeutungen das Wort "free" haben kann -> http://tinyurl.com/37ldtd8
 
Wenn man nur noch mit Bashing seine hauseigenen Produkte vermarkten kann, dann ist es kurz vor 12.
 
@Sesamstrassentier: Ja, das wäre eine hervorragende Gelegenheit für ihn gewesen die Klappe zu halten. Schade daß er sie nicht zu nutzen wußte. So unzufrienden ich auch oft mit Android bin, Alternativen gibt es IMHO nicht und ob MS nach all den Jahren, in dem sie ihr vermurkstes WM zu Tode geritten haben, noch mal die Kurve bekommt wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
 
@Johnny Cache: Naja, der Fairness halber: Die Interpretation "Schadenfreude" entstammt der Feder des Autors hier und weniger der Aussage von diesem Microsoft-Fritzen. Der fand das lediglich "interessant". Und das Argument, dass Android frei und deshalb ein handfester Kostenvorteil bei Smartphones ist, findet man auch hier in den Foren ziemlich oft. Verifizieren lässt sich dieser Vorteil in der Praxis nicht - vergleichbar ausgestattete Phones kosten ziemlich das Gleiche, egal was für ein System drauf läuft.
 
@Sesamstrassentier: Lies noch mal die News, du scheinst überhaupt nichts von der News verstanden zu haben.
 
Die sollen sich an der eigenen Nase fassen, ist ja nicht so das sie nicht auch schon mal gegen Patente verstoßen haben.
 
@Roidal: Darum geht es nicht. Es geht darum, dass es ein Irrglaube ist, dass man mit OpenSource keine Kosten hätte. Und das stimmt nicht und sei es nur, dass man Lizenz-Kosten für Patente zahlen muss. Nichts anderes hat MS damit gesagt.
 
Logisch, weil bei Java und sogar bei C verschiedene Eigner Patente halten. Eigentlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Patente in die falschen Hände geraten...
 
Microsoft hat auch schon oft Code aus der Open Source Welt genommen und in ihrer Sofware verwendet ohne das Programm dann Open Source zu machen. Microsoft sollte die Klappe nicht so groß aufreißen. Die müssen mit ihrer WP7 Software erstmal zeigen, dass sie mit iOS und Androis am Markt mithalten können. Außerdem wird in der Industrie immer gerne geklagt. Es gibt ja hier nicht nur um 2$ sonder Millionen.
 
@Seth6699: 1.) Hast du Beweise dafür? 2.) OpenSource heißt nicht immer gleich, dass man selbst sein Programm auch OpenSource machen muss! Es gibt tausende Lizenzen. Darunter gibt es viele, die es ausdrücklich erlauben, dass man den SourceCode auch in kommerziellen ClosedSource Anwendungen kostenlos verwenden darf.
 
@sushilange: http://news.cnet.com/8301-13860_3-10397607-56.html
Nur ein Beispiel. Google hilft dir weiter. Microsoft ist kein Unschuldslamm.
 
@Seth6699: Hast du selbst gelesen, was du hier grad verlinkt hast? 1. Hat MS gegen keine Patente verstoßen, sondern gegen eine OpenSource-Lizenz, die besagt, dass bei Verwendung des Codes, auch der eigene Code veröffentlicht werden muss. MS hat hier in keinsterweise irgendeine Schuld. Lediglich der zuständige Mitarbeiter, oder glaubst du allen ernstes, dass die Chefetage sich hinsetzt und sich sagt "hey, wir klauen jetzt Code xyz von Project abc" ??? Da hat irgendein Mitarbeiter nicht aufgepasst oder sich keine Gedanken darüber gemacht, dass er den im Internet gefundenen Code nicht direkt nutzen darf. Als dies nun heraus gekommen ist, (MS kann dies nämlich nicht vor Veröffentlichtung feststellen, oder glaubst du, dass jmd bei MS jede Codezeile im Internet sucht und guckt, ob es sie schon gibt?) hat MS doch sofort reagiert und stellte den Code des Tools kostenlos zur Verfügung.
 
@sushilange: Ehhhemm, was ist denn das für eine dumme Argumentation. Ein MS-Mitarbeiter ist Schuld ?? Firmen bestehen immer aus Mitarbeitern. Also ist Microsoft Schuld. Außerdem wo bleibt da die Kontrollle. Wenn MS eine Open-Source Lizenz verletzt, dann ist dies deshalb, weil Open-Source Code verwendet wurde. Das eine hängt ja mit dem anderen zusammen. Natürlich gibt es verschiedenen Lizenz-Modelle, aber Open-Source muss Open-Source bleiben. MS hat den Code ja nicht freiwillig veröffentlicht, sonder weil jemand den "Klau" entdeckt hat.
 
@Seth6699: Du unterstellst aber, dass MS das zum einen mit Absicht macht und zum anderen, dass sie das wissen und hoffen, dass keiner es mitbekommt. Und das kannst du nicht beweisen! Nochmal: Wenn in einem Unternehmen hunderte Leute am Code arbeiten und irgendein Mitarbeiter ein paar Zeilen Code von einem OS-Projekt klaut, kann dies KEINER nachvollziehen. Wie soll das bitte gehen? Nur wenn dieser Mitarbeiter es mitteilt, kann man dies wissen. Oder eben, wenn nach Veröffentlichung jmd anderes es entdeckt. Soll man etwa vor Veröffentlichtung erst mal monatelang jede einzelne Codezeile von zig tausend Zeilen mit allen verfügbaren OS-Projekten verglichen werden? Das ist unmöglich. Man hat es nun entdeckt, MS hat richtig reagiert und ggf. mit dem Mitarbeiter geredet oder ihn entlassen. Mehr kann man nicht erwarten und es ist in keinsterweise schlimm. Du behauptest aber, dass der Vorstand von MS hingeht und seine Mitarbeiter zwingt, Code zu klauen!
 
So verzweifelt ist Microsoft also schon mit ihrem mobilen OS...
 
@alh6666: Ja, so verzweifelt dass sie einen Streit zwischen Oracle und Google kommentieren. Wenns danach gehr gibt es übrigens seeeeehr viele verzweifelte Firmen.
 
@alh6666: Wo ist MS denn bitte verzweifelt? Oder darf MS keine eigene Meinung zu dem Streit Dritter haben? Immerhin gilt auch für MS die Meinungsfreiheit...
 
@alh6666: So verzweifelt das sie schon eine mehr als peinliche "Hateparade" gegen die anderen Hersteller von mobilen OS machen müssen, und sich an dem Streit anderer freuen... Apple ist nur ein kleiner Gegner, aber Microsoft scheint sehr viel Angst vor Google bzw. Adroid zu haben. Ist ja auch klar, Adroid OS wird in so vielen Smartphones und Tablet-Computern verwendet, Tablet-Computern gehört die Zukunft, und Chrome OS kommt ja auch noch...
 
also das steckte hinter der nicht allzu billigen übernahme von sun durch oracle... :(
 
@Rulf: nachtrag: nun sieht man auch, was von sogenannten schutzpatenten zu halten ist...
 
Mir egal. Android ist trotzdem besser als Windows 7 Phone.
 
@kubatsch007: Und du bist unabhängig genug, um für alle sagen zu können was besser ist und für wen etwas das Beste ist, oder vielleicht doch nur für dich?
 
@kubatsch007: Ok, du warst also Beta-Tester von Windows 7 Phone, oder wieso kannst du das so genau sagen?
 
@seaman: Das ist mein Eindruck. Und ich kann Lesen und Produkte mit einander vergleichen.
 
@kubatsch007: Du kannst ein Produkt vergleichen, das es noch nicht gibt? Reschpekt! Gib ma schnell die Lottozahlen für Mittwoch. :-)
 
@wolftarkin: Stell dich nicht dümmer als...
 
@seaman: Alle konnten es während der gesamten IFA testen.
 
... vielleicht sollte man Microsoft mal erklären, dass freie und kostenlose Software nicht unbedingt etwas miteinder zu tun haben müssen! Doch wenn der Konzern schon ein solches Mittel wählen muß, um sein eigenes Betriebssystem in einem besseren Licht erscheinen zu lassen, dürfte man von seinem eigenen Produkt nicht besonders überzeugt sein ... ;-))
 
@Thaquanwyn: ... so wie jeder andere Konzern es auf dieser Welt auch macht, gemacht hat und in Zukunft immer machen wird... Nichts verwerfliches, außer man ist natürlich MS. Im übrigen hat imho MS genau das getan; MS hat durchblicken lassen, dass frei und kostenlos nicht unbedingt was miteinander zu tun haben.
 
@pandabaer: ... und - wird es durch die Tatsache, dass andere auch so verfahren vielleicht besser? Wohl kaum, und das hat in diesem Fall nicht nicht das Geringste mit der Microsoft zu tun ...
 
Oracle ist einfach böse und zerstört mit ihrem Handeln die Arbeit von tausenden von Leuten die über Jahre hinweg für Ihre Ziele und Ideale in der freien Softwarewelt gearbeitet haben ! Sie tragen das Erbe von Sun-Microsystems leider nicht weiter und wollen sich nur auf zweifelhafte Art und Weise bereichern ! Das stimmt mich als ehemaliger Linux User sehr traurig !
 
Oft genug gab es auch Klagen gegen Microsoft, auch ein "kommerzielles" Betriebssystem schützt nicht gegenüber Patentklagen.
 
Bitte Microsoft, bringt endlich .NET für Android...
 
Ich verstehe nicht, warum Microsoft sich überhaupt zum Thema Mobile Betriebssysteme äußert. Das veraltete WM6 taugt höchstens noch als Grundlage für Navigationssysteme und WM7 steht noch in den Sternen. Gerade Microsoft sollte sich auf herbe Rückschläge in Zukunft gefaßt machen, Kin war bloß der Anfang. Die bekommen in diesem Sektor vielleicht und auch hoffentlich nie wieder die Füße aud die Erde.
 
Mir gefällt die Tendenz nicht, andere Produkte schlecht zu machen und sich über tatsächliche oder vermeintliche Probleme von Konkurrenten zu freuen. (Auch wenn ich zugeben muss, dass einige der "I am a Mac; I am a PC"-Videos von Apple ziemlich gelungen sind.) Unternehmen, die sich auf die Arbeit an ihren Produkten konzentrieren und hier hohe Qualität erreichen und anbieten, ohne dass sie neidvoll und missgünstig auf die Mitbewerber sehen, sind mir viel sympathischer. Ich kaufe keinen Mac, nur weil mir die eben genannten Videos gefallen, und ich kaufe keinen PC, nur weil Steve Ballmer über Apple lästert. Und Missgunst und Schadenfreude sagen über die eigenen Produkte letztlich auch nichts aus, sondern allenfalls über den Charakter der Person oder des Unternehmens.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles