Yahoo eröffnet selbstkühlendes Datenzentrum

Server Der Portalbetreiber Yahoo nimmt dieser Tage im US-Bundesstaat New York ein neues Datenzentrum in Betrieb, das Maßstäbe in Sachen effizienter Kühlung setzen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
TIP TOP Ein weiterer schritt in die Richtige Richtung
Und nicht nur die EDV sollte sich ein beispiel daran nehmen.
 
Toller Ansatz, sonst halte ich zwar nicht allzu viel von Yahoo, aber hier muss ich wirklich mal meine Begeisterung kundtun :)
 
Nett, aber es ist ja nicht so als ob sie das für die Umwelt machen würden. Förderung kassieren und noch ne Menge Strom sparen klingt natürlich immer gut.
 
@Johnny Cache: man kann natürlich alles schlecht reden ;) aber auch irgendwie klar dass ein auf gewinn ausgelgegtes unternehmen in erster linie auf die kosten schaut. oder täusche ich mich da?
 
@krauthead: Schlechtreden würde ich das nicht nennen, schließlich sind das nur die Fakten. Leider haben viele Leute die dumme Angewohnheit Fakten zu interpretieren... und da fangen dann meist die ganzen Schwierigkeiten an. ;)
 
@Johnny Cache: Das ist doch ein Beispiel für funktionierende Politik. Ein Unternehmen handelt immer gewinnorientiert. Wenn das Handeln eines Unternehmens der Allgemeinheit zu Gute kommt (wie es bei umweltschonenden Technologien langfristig der Fall ist), dann hat die Politik die richtigen Weichen gestellt.
 
@web189: Naja, wenn man schon bei der Kühlung gewaltige Einsparungen, sowohl im Bereich der Kosten als auch der Wartung und damit verbundenen möglichen Ausfällen, ermöglichen kann, muß man sich schon fragen warum das überhaupt gefördert werden muß.
 
@Johnny Cache: Da wird die arme Umwelt als kostenlose Klimaanlage mißbraucht. Wie schändlich ^^
 
@Johnny Cache: Irgendwas ist ja immer
 
Wie ich schonmal zu meinem Chef gesagt habe, als bei uns mal wieder die Klimaanlage ausgefallen ist im server raum. "Einfach mal das Fenster aufmachen." - Im winter könnten wir uns dann theoretisch die gesammte klimaanlage sparen...
 
@rony-x2: Keine Angst vor kondensierender Feuchtigkeit im Server?
 
@rockCoach: Wie gesagt, theoretisch. Aber im winter ist die luft doch etwas trockener als im sommer, ausprobiert haben wird das noch nicht übern winter. Unsere Fensterlüftung war auch nur für drei tage, bis die klimaanlage wieder fit war
 
@rony-x2: Die Alternative wäre doch, zumindest im Winter die warme Luft in den Bürotrakt einzublasen, damit dort die Heizungen (Termostatventil) runterregeln. Das würde wirklich Energie sparen.
 
Noch besser für die Umwelt wäre es wenn es die 50.000 Server nicht bräuchte.
 
@DennisMoore: jup. Und noch viel besser wäre es, wenn wir alle Erfindungen der letzten 400 Jahre nicht mehr nutzen würden. Braucht ja eh keiner, das neumodische Zeug. Stillstand ist das einzig Wahre
 
@zwutz: Bei manchen "Errungenschaften" wär ich froh wenns die nicht gäbe, stimmt.
 
Wenn e ein Unternehmen mit dieser Art von Konstruktion auf Dauer Geld spart frage ich mich wieso der Staat das dann noch fördert.
 
@kubatsch007: Hat jemand Infos gefunden, ob Opera für das Datenzentrum in Island Förderung bekommen hat? Hab auf die Schnelle nichts dazu gefunden, dass es so wäre.
 
@ouzo: es gibt immer eine förderung solange es um green geht. baut man sich bei uns eine solaranlage aufs dach, gibts ne förderung. stellt man um auf bio produkte, gibts ne förderung. das ist überall so und die amis besonders mit ihrem klimawahn.
 
@ouzo: Bestimmt. Irgendwie kann man ja wegen jeder Kleinigkeit die Regierungen nach Förderungen abgrasen.
 
nicht "dieser Tage" sondern heute!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr