Bericht: Facebook mit eigenem Smartphone und OS

Handys & Smartphones Das weltweit größte Social Network Facebook entwickelt angeblich ein eigenes Smartphone und setzt dabei auf ein neues Betriebssystem, das man selbst entwickelt hat. Das geht aus einem Bericht von 'TechCrunch' hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Handy wird eine neuartige Bauform aufweisen, so das es unter die haut Transplantiert werden kann. Ferner kann es sich dann mit den Gehirnwellen des Trägers synchronisieren.
 
@predator7: mindestens xD, aber zur news, offiziell wurde sie von facebook schon dementiert, aber was heißt das schon =)
 
@pluiert: Na hat Facebook nicht schon mit WP7 diese Pläne bereits in die Realität umgesetzt? Wie tief will man denn noch in ein BS integriert sein. Ich kann ja Facebook nichtmal aus dem WP7 herausinstallieren es sei denn ich scripte und hacke da rum wie der Teufel. Wie dem auch sei. Ich werde jedem meiner persönlichen Kontakte verbieten meine Telefonnummern oder E-mail Adressen auf Facebook infizierten Handys zu speichern. Damit ich nicht noch gefahr laufe meine zweite E-Mail Adresse damit zugespammt zu bekommen. Das man schon so weit gehen muss als Verbraucher um seine Daten vor Facebook zu schützen indem man persönlichen Kontakten untersagt Personenangaben über einen auf dem Handy zu speichern ist schon Traurig. Egal ob Facebook jetzt ein eigenes BS baut oder nicht es ist schon viel zu weit gegangen.________________ Eine Begründung zu den Minussen wäre vielleicht nicht schlecht. Aber es scheint ja hier Menschen zu geben denen es egal ist was Facebook mit deren Adressen Telefonnummern, E-mail Adressen und Namen macht.
 
@predator7: Gefällt mir (+) ^^
 
@predator7: Na da freu ich mich schon auf so Beiträge wie "uaah ich muss aufs Klo!", "mmmh is die geil" oder sowas.......... moment, gibts ja schon :D
 
na super, wenn das OS dann irgendwie webbasieren ist und zu stoßzeiten, wo alle auf facebook gehen auch nur am rumzicken ist - nein danke...
 
Ich kauf mir dann als erstes so ein Handy, damit Facebook weiß, wo ich mich aufhalte, wen ich anrufe etc.

Es lebe die moderne Überwachung 3.0 Version Facebook.
 
Facebook entwickelt KEIN Handy: http://www.engadget.com/2010/09/19/is-facebook-working-on-a-phone-ask-erick-tseng/
 
@zwometer: Und hier die Meldung, warum das Dementi Blödsinn ist: http://techcrunch.com/2010/09/19/anatomy-of-a-pr-spin-aka-how-to-lie-like-a-pro/ Also erstmal ganz geschmeidig abwarten was passiert. Es hätte mich gewundert wenn es Facebook nicht abgestritten hätte ;)
 
@zwometer: @xylen: http://xkcd.com/386/ :)
 
@zwometer: google hat auch wo sie am andorid gearbeitet haben die meldung dementiert.
 
Na hoffentlich kann ich dann gleich intime SMS auf der Pinnwand anzeigen lassen.
 
Hat Google auch gesagt, dass sie kein Handy bauen, was heißt das schon.

Das Handy kommt, seit euch sicher. Die holen nicht umsonst Topausgebildete Entwickler zu sich.
 
@Golum1289: Warum sollen diese Entwickler ausgerechnet ein Handy Betriebssystem entwickeln? Der eine hat an einem Browser und einem Web Betriebssystem gearbeitet und der andere an einem Cloud Betriebssystem. Wenn ich ein neues Smartphone OS entwickeln will und es mir leisten kann, dass ich von Google den Verantwortlichen von Chrome OS abwerbe, dann hätte ich doch eher einen hochrangigen Entwickler von Android, iOS, WebOS, Symbian oder Meego abgeworben.
 
@ElLun3s: Vielleicht standen halt keine Anderen zur Verfügung. die US-Army würde auch am liebsten mit Terminatoren gegen die Taliban vorgehen. Zur verfügung stehen ihnen aber nur gewöhnliche Menschen. Aber dank der DARPA arbeiten sie ja an diesem Problem. Miles Bennett Dyson stand halt nicht zur Verfügung. Der arbeitet in Hollywood by Cyberdyne Systems und ist dort auch mit dem Gehalt sehr glücklich. Du siehst manchmal bekommt man nicht was man will. :-D Wer Ironie findet hat dessen Existenz bewiesen.
 
Seit wann steht Facebook mit Google und Apple in Konkurrenz? Der Einfluss von Facebook beschränkt sich doch lediglich auf ihre Kernkompetenz, eben Facebook. Google und Apple hingegen spielen in ganz anderen Sphären.
 
@felixfoertsch: Apple verkauft vorwiegend Hardware, welchen natürlich an ihre Software gekoppelt ist, aber das Hauptgeschäft ist der Verkauf von Hardware. Google ist werbetreibender. Facebook steht in vielen Dingen zu vielen Unternehmen in Konkurrenz. So ist Facebook der drittgrößte Videodienst, und das auch innerhalb kürzester Zeit, einer der größten Bilderdienste, einer der größten Spieleplattformen (webbasierend). Wenn man eine Nachricht über Facebook verschickt, braucht man es nicht via Mail machen, und da gräbt man Google "Marktanteile" ab. Es ist aber so, dass Google Werbung auf Webseiten "verkauft" und dadurch Geld verdient. Jedoch haben aktuelle Studien gezeigt, dass die online Zeit von Facebook schon ziemlich hoch ist, wenn also die User immer mehr Zeit auf Facebook verbringen, und sich somit nicht auf andere Seiten und damit keine Werbung von Google anschauen können - dann werden die Einnahmen geringer. Da Facebook mittlerweile immer mehr Dienste unter sich vereinigt, braucht man immer weniger Dienste von Konkurrenzunternehmen nutzen. Desweitern sieht sich Facebook bedroht von zukünftigen sozialen Netzwerken im Netz. Nun hat Apple auch eins rausgebracht, was über die Zeit bestimmt immer weiter mit den Geräten verzahnt wird, also muss Facebook mitziehen. ----- So, jetzt habe ich mir genug Gedanken über das Thema gemacht, reicht für heute ^^
 
@felixfoertsch: Ich denke es wird in Zukunft im Bereich Internet/Software/Hardware/Mobile auf ein noch größere Konkurrenz hinauslaufen. Und zwar in dem Sinne, dass auch vermehrt Firmen aus ursprünglich unterschiedlichen Bereichen (Apple und google z.B.) zueinander in Konkurrenz treten, da sie mit mehr oder weniger grpßem Aufwand in Teilbereichen des anderen herumgrasen. Mittlerweile wächst das alles ja auch zusammen. Wer hätte gedacht, dass ein Handy solch einen Stellenwert im Internet bekommt wie es heute ist. Also überschneidet sich das Handy mit dem Internet, OS, Hardware, Werbung etc. Es gibt hier keine klassische Trennung mehr, da will jeder mitverdienen.
 
Der Hewitt sollte lieber zusehen die Facebook App. endlich upzudaten, seit iOS 4.0 funktioniert da so gut wie nichts.
 
Ich habe meine Zweifel ob das am "Markt" so klappen wird. Anstatt Telefonummern nur Facebook-Kontakte zu haben, wird z.B bei mir nicht klappen, da ich dort nicht vertreten bin und somit nicht erreicht werden kann ;-)
 
@Homer34: Du wirst dir auch wahrscheinlich nicht so ein Teil holen.
 
@Bamby: Richtig! Bin mit meinem Android-Handy mehr als zufrieden ;-)
 
@Homer34: Mindestens 100 Millionen Leute denken anders.
 
Wasn das für ein Stuss? Solls jetzt etwa noch das passende Handy zur Internetplattform geben? Lustig wärs ja schon wenn irgendwann in 10-20 Jahren die jugendlichen mir prall gefüllten Taschen durch die Gegend laufen, weil jedes Handy für ein eigenes Internetangebot gebraucht wird. Natürlich nur vorausgesetzt Facebook und co. verbieten nach erscheinen des eigenen Handys die Nutzung ihres Dienstes durch andere mobile Plattformen.
 
@DennisMoore: Wäre dennoch ein Fortschritt. Denn in den Achtzigern hatte man Telefone die wie Aktenkoffer aussahen mit Kabel und Hörer. In Zukunft wird man in diesem Aktenkoffer dann nicht nur ein sondern 20 Handys unterbringen können und auch noch den mit Wendelkabel angeschlossenen Hörer einsparen können. Selbst die Antenne an der Seite des Aktenkoffers montiert gehört dann endlich der Vergangenheit an. Du siehst ..... was will man mehr? Alle werden restlos glücklich sein.
 
@Traumklang: Und die Standardausrede wenn man mal nicht erreichbar war ist: "Sorry, hab meinen Handykoffer zu Hause vergessen" ^^
 
@DennisMoore: Ja das ist das totschlagargument für den ultimativen Urlaub. Ich sehe schon kommerzielle Anbieter die deinen Handykoffer für 19.95 Euro im Monat für dich in ihre eigens dafür gebauten mit Kupfer und Blei isolierten Schliessfächer einmotten damit man mal ungestört sein kann. Damit das alles auch nicht auffliegt und du vom Chef keinen reigewürgt bekommst, werden die Firmen dann Namen wie Fundbüro.com oder Fundsachen.com heissen. Denn du willst ja deine 35 Geräte a 600 Euro plus 350 Euro Gesamtkosten für monatliche Gebühren auch glaubhaft wiederfinden können.
 
@Traumklang: jep aber das ahtte ich auch mal porti :-) aber auch das erste echte und den knochen danach das highlite mit 2 simkarten :-)
 
@DennisMoore: jop. ich hab aus internen quellen erfahren dass auch
TwittOS, MyOS, FlickOS, DAOS, NetOS und WinFutOS geplant sind!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check