Verlust mit Handys: LG Electronics hat neuen Chef

Wirtschaft & Firmen LG Electronics hat den bisherigen Konzernchef Nam Yong entlassen. Er übernimmt die Verantwortung für schwere Managementfehler, die zu hohen Verlusten in der Mobiltelefonsparte geführt haben. Ein Nachfolger steht fest. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LG macht sicherlich keine schlechten Geräte. Vor allem stechen sie immer wieder mal aus der Masse heraus. Aber wenn man es genau nimmt, verlieren sie dennoch immer mehr den Anschluss. Denn deren Andoid-Handys heben sich nicht wirklich von denen der Konkurrenz ab und den Handys mit proprietärem Betriebssystem fehlt immer das gewisse etwas - sei es nur ein Appstore. Mich persönlich wundert es nicht sonderlich, denn offenbar hat man sich (ähnlich wie Motorola) lange auf 1 oder 2 Erfolgsmodellen ausgeruht.
 
@Apolllon: So ist es - Handys von LG sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Aber deren Fernseher und Monitore überzeugen mich immer wieder. Die haben "das gewisse Etwas", das ich bei andere Herstellern oft vermisse. Und sei es nur der Klavierlack(-Look) und ein Näherungssensor im Bedienfeld. ;-)
 
@eN-t: Hatte bereits 3 LG-Handys, war mit allen dreien zufrieden. Insbesondere der Preis stimmt. Habe jetzt gerade ein LG-Handy als Zweithandy, und genau das sind die aktuellen LGs für mich. Im unteren Preissegment gut, aber ab Mittelklasse ist die Konkurrenz zu stark, bzw. die LG-Handys heben sich nicht ab und hinken doch etwas hinterher. In der Marke steckt aber mMn sehr viel Potential.
 
Naja, wenn LG mal ne bessere Software programmieren würde.. Die LG eigene Software ist ja ein Graus, daher habe ich mich damals von LG abgewendet...
 
LG im handybereich... geht ja mal gar nicht.... zumindest solange nicht, bis diese halbfertigen produkte mal zuverlässig funktionieren... die haben echt was drauf, könnten wirklich viel mehr freunde gewinnen..... so wie bei den monitoren oder Tvs, da würd ich jederzeit wieder zu LG greifen... aber handys mit oder ohne eigenem betriebssystem, nein danke
 
Dieser Bericht bestätigt mich in meiner Vermutung, dass mit LG - bzw. deren Management - was nicht stimmt.

Ich hab mir kürzlich das Mini GD880 von LG gekauft. Schönes Teil, aber Software und Service schmälern die Freude doch erheblich.

Die PC-Suite ist mit Windows 7 und MacOSX inkompatibel bzw. fehlt gänzlich, auf ein Firmware-Update mit versprochenen Apps für Xing und StudiVZ plus erhofften Bugfixes warte ich seit Mai.

Seitens des Supportes hört man immer nur, dass "der Mutterbetrieb in Korea hierzu keine Informationen bereithält", über das Webupdate wird mir aber ein Update angezeigt, welches sich nach dem Download aber als fehlerhaft erweist.

Von Servicepartnern ist auch weit und breit nichts zu sehen. Dort soll man angeblich sein Gerät updaten lassen können. Aber zb in Hamburg gibts keinen. Halloooo, Großstadt?? Stattdessen wäre der nächste in Wismar, was dazu führt, dass das Handy für ne Woche weg ist. Ohne Ersatz. Wenn man das Handy wie ich beruflich braucht, ein Unding.

Ich fühle mich mit dem Gerät vom Hersteller ziemlich alleingelassen und werde wohl baldmöglichst zu HTC oder Samsung wechseln.

Android ist eh viel hübscher ;-)
 
@meesha: bis auf den letzten Satz hast du vollkommen recht. Der Support ist wirklich mangelhaft....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen