Motorola bestätigt eigenen Tablet-PC für 2011

Notebook Motorola wird sich bald in die Riege der Tablet-PC-Hersteller einreihen. Der Co-CEO des Unternehmens, Sanjay Jha, bestätigte gegenüber den Teilnehmern einer Technologiekonferenz in San Francisco, dass man im Jahr 2011 ein entsprechendes Gerät auf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langsam springt jeder auf den Zug auf. Hoffentlich nicht zu spät.^^
 
Also, ich spreche jetzt mal FÜR MICH allein:
Ich habe absolut keinen Bedarf für so nen Tablet PC, wofür sollte ich den Benutzen? um immer meine mails zu checken? oder um überall musik zu hören? mails kann das Handy und Musik ebenfalls..., für ebooks gibts den Kindle, kleine notizen speicher ich aufn Handy... ich verstehe den Hype darüber absolut nicht, kann mich da jemand aufklären? wofür so einen Tablet kaufen????
 
@Thomynator: ich verwende mein Tablet z. B. wenn ich geschäftlich unterwegs bin, dass ich nicht immer meinen Laptop mitschleppen muss nur um Mails abzurufen bzw. schnell was im Internet nachzuschauen. Klar kann man vieles auch auf dem Handy machen, aber ein größeres Display ist in vielen Fällen dann doch besser... zum unterwegs Musik hören eignet sich so ein Tablet natürlich nicht wirklich gut, da es zu groß für die Hosentasche ist ;)
 
@zoeck: ok, geschäftlich ergibt so ein Tablet schon sinn, das kann ich auch nachvollziehen, grad wenn man mal ne kleine präsi unterwegs fertig machen muss oder so, schöne sache is ne gute Antwort ;-) aber so als privatperson... naja gut, ansichtssache^^

@lutschboy: hmm gut, da ich unterwegs nicht spiele, und das Radio ausreichend musik spielt (kleine 2,5 Zoll HDD) oder wenn ich anderweitig unterwegs bin MP3 Player is son tablet nix, unterwegs filme schauen brauch man MEINER Ansicht nach nicht^^
 
@Thomynator: Geht ja nicht nur um Unterwegs. Badewanne, Bett, Liegestuhl, Sofa, schon im Haus gibt es viele Orte wo man weder ein heißen schweren Laptop benutzen will oder kann noch mit einem Smartphone zb sonderlich viel Komfort hat. Mir reicht das aber auch nicht, ich habe kein iPad. Es ist ne nette Spielerei für Leute die das Geld übrig haben, mehr aber nicht. Man brauch es weder verteufeln noch zu lieben, wie bei so vielen anderen Dingen auch. ^^
 
@Thomynator: Hype: Weil Apple damit anfing. Sinn: Muss jeder selbst entscheiden. Tatsache ist: Das iPad ist eine ziemlich coole Spieleplattform, schon jetzt, in der ersten Generation nach wenigen Monaten. Es ist kompakter als ein Laptop, aber größer als ein Handheld oder Smartphone, hat also zwei Vorteile: Längere Akkulaufzeiten, und man kann auch damit surfen, spielen, Filme gucken usw. Bevor ich ein iPad in Händen hielt konnt ich damit auch nix anfangen, aber mittlerweile seh ich das anders. So ein Ding ist vereint das beste aus vielen Welten, ohne eine eierlegende Wollmilchsau zu sein, für Handy oder die Doktorarbeit ist ein Tablet halt nicht geeignet, dafür umsobessser wenn's um Unterhaltung geht.
 
Tja Motorola, die gleiche Idee hatte Archos auch schon :)
 
Mein letztes Motorolahandy war eine Katastrophe. Das hat nicht mal wirklich die Garantiezeit überstanden, bevor die Tastatur rumgesponnen hat.
Davor hatte ich ein SDA Musik, das ging gut.
Bei dem Motorola davor, wollte man tatsächlich, das ich die Bilder, die mit der Kamera gemacht wurden, alle per MMS oder Email übertragen werden. Ich hatte damals extra bei dem Support angerufen. Keine Software, keine Schnittstelle.
Den Simkartenleser hab ich noch rumliegen, hat aber auch nicht funktioniert. Ich bin mit Motorola fertig. Die sollen mal Telefone entwickeln, die man auch nutzen kann und Betatester spiel ich nicht mehr.
 
@Johann1976: also die aktuelle Produktpalette von Motorola hat eig. schon n paar gute Handys zu bieten wie z. B. das Milestone. Und du findest das SDA Music gut? Ich hatte das selbst mal, ich kann mich an keinen Tag erinnern an welchen ich das Handy nicht verflucht habe ;)
 
@zoeck: Mit dem kleinen Speicher des SDA-Musik konnte ich Musik hören, sogar einen Spielfilm, genau passend auf das Display gerendert habe ich draufbekommen, für die Zeit "damals" voll cool.
Eine vollständige Syncronisation mit einer Outlook-Variante.
Was will man noch?
Das Handy hab ich sogar noch, geht trotz einiger Stürze noch voll.
Das Motorola V9 dagegen hat nur Probleme gemacht. Schon die Software, die man auf dem Rechner installieren muß, Haufen Klump, tolle Gesichter auf dem Desktop, 100mal Neustarten, 100 mal nach Updates suchen und ... schmiert laufend ab. Nach etwas über einem Jahr pfleglichster Behandlung geht schon die Tastatur nicht mehr, bringt immer mehr Doppelzeichen. Danke, nie wieder.
Unpraktisch nebenbei, um Strom zu sparen, sollte man die Logobeleuchtung, sowie das zweite Display abschalten können, aber soweit kann man da nicht denken. Ich sags nochmal Motorola, nein Danke. Mit einem Tabelt-PC wird das nicht anders sein. Verkaufen auf Teufel komm raus, unfertige Produkte und lassen den Kunden im Regen stehen.
 
Das Milestone vermittelt aber keine hochwertige
Verarbeitung. War echt enttäuscht, als ich mal
in der Hand hatte. Der Prozessor ist mit 550 MHz,
ist es auch nicht wirklich schnell.
 
@Madricks: Naja als ich mein Milestone zum ersten mal in den Händen gehalten habe, dachte ich das die Verarbeitung sehr gut ist im vergleich zu anderen Handys. Aber nach ca. einem halben Jahr sehe ich das auch anders. Bevor ich mir nochmal ein Motorola-Gerät anschaffen werde, überlege ich 2 mal ob es nicht doch bessere alternativen gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!