iOS 4.2: Testversion mit AirPrint-Unterstützung

Handys & Smartphones Apple hat eine erste Testversion seines mobilen Betriebssystems iOS 4.2 für Entwickler veröffentlicht. Darin ist erstmals die neue AirPrint-Funktionalität enthalten, die das Drucken von iOS-Geräten aus ermöglicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat es schon einer geschaft, iOS4 für die erste Generation des iPod Touch flott zu bekommen? Oder hat man keinerlei Vorteile?
 
@DARK-THREAT: Ich glaube nicht, dass man einen Nutzen davon haben könnte. Denn auch beim iPhone 3G ist der Nutzen eher marginal...
 
@DARK-THREAT: Wenn du es hinbekommst mehr RAM zu verbauen, den CPU per Tool zu übertakten, anschliessend einen leistungsstärkeren Akku einzubauen (wegen Leistungssteigerung) und dem Gehäuse einen Lüftungsschlitz zu verpassen (wegen größerer Abwärme)... Ja dann könnte iOS 4 auf dem 2G rennen;)
 
@AlexKeller: ähm auf dem 2G läuft iOS4 auch offiziell, nur auf dem 1G nicht.
 
@AlexKeller: Übertakten ist nicht schwer. Darunter leidet der Akku zwar sehr, aber es ist nicht schwer. RAM - ja, davon hat sogar das iP3G zu wenig für iOS4, wie ich finde. der iPT1G natürlich auch (wunder...). Und die Abwärme... mein Gott. ___ Aber die wichtigsten iOS4 Features laufen auf dem 1G: Multitasking (wenn auch etwas anders, schlechter), Ordner... jo, ne? Playlistst erstellen wäre noch schön, GameCenter auch ganz nett. Aber sonst ist der iPT1G doch noch Sahne ^^
 
@eN-t: Wer will bei so einem Gerät denn dieses Gefrickel? Ist doch kein DOS-Rechner! Es mag zwar laufen. Aber was nützt es, wenn es quälend langsam zu bedienen ist?
 
@tk69: Niemand, der gesamte Post ist gefüllt mit Ironie. Oder Sarkasmus. Die Aussage: Der iPT1g ist einfach zu alt... irgendwann kommt dieser Moment - auch beim jetz aktuellen iP4 oder anderen SPs...
 
Das man endlich die Schriften bei den Notizen auswählen kann gefällt mir. Die Standardschrift sieht einfach nur schlecht aus, viel zu verspielt. Die Druckfunktion wird derzeit nur von 3 HP Druckern unterstützt, mal sehen was draus wird. Für mich aber eh nicht so wichtig.
 
@I Luv Money:
So wie ich das verstanden habe wird direktes Drucken bisher nur von HP Druckern mit e-print unterstützt. Was aber auch geht ist Druckaufträge an Macs oder PC senden die mit einem Drucker (egal welcher) verbunden sind.
 
@I Luv Money: Die Druckfunkton wird derzeit von 3 Druckern DIREKT unterstützt. Wie GlennTemp schon schrieb, freigegebene Drucker am Mac oder PC werden ebenfalls unterstützt und alle an Airport Express angeschlossenen Drucker.
 
@I Luv Money: Drucken ist eine DER Funktionen, die ich für das iPad als wichtig erachte im täglichen (beruflichen) Umgang.
 
Mit dieser Funktionalität wird das iPad dann erst recht für Businesskunden attraktiv. Immerhin hätten Sie dann einen echten Vorsprung gegenüber ander Tablets und Smartphones. Drucken war schon immer ein Manko bei diesen Geräten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich