Logitech stellt neuen Wireless Trackball M570 vor

Peripherie & Multimedia Der Peripheriegerätehersteller Logitech hat mit dem neuen Wireless Trackball M570 nach langer Zeit wieder ein neues Trackball-Eingabegerät vorgestellt. Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf konstante Forderungen von Kunden, die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit hätte ich ja nie gerechnet, dass die mal eine Neuauflage von einem Trackball raus bringen. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Trackball Zeiten! Einfach nur geil, wenn man damit umgehen konnte. Heute benutze ich eine normale Maus wie jeder andere auch und ich glaube kaum, dass ich jemals wieder mit einem Trackball arbeiten oder spielen könnte. Die Umstellung vom Trackball zur normalen Maus war mehr als schwer gewesen. Aber schön zu sehen, dass es anscheinend noch genug Publikum für eine solche Maus gibt. Nur ganz ehrlich, 70 Euro finde ich wirklich zu happig! Was kann er denn besser, als das "alte" Model für damals knapp 40 Euro? Oh ich sehe schon... die Kugel ist nun blau :-)
 
@NI-CE: ...ja, eine Kollegin arbeitet mit einem Logitech-Trackball, von wegen schmerzen im Arm (Maus-Arm) und so .... wie auch immer ... falls mal einer helfen muss, liegt sicherheitshalber auch noch eine normale Maus in Griffweite ..... ;-)) .... ansonsten aber schon cool, wenn man mit umgehen kann ....
 
@DavyJones: Habe auch mal versucht mich daran zu gewöhnen. Ein Ding der Unmöglichkeit für mich, jedesmal versuche ich automatisch das Teil durch die Gegend zu schieben :-) Ist für mich wie der Versuch ein Auto mit dem linken Fuß kontrolliert abzubremsen.
 
@NI-CE: Ich benutze zB. nur das Touchpad meines Notebooks^^ Mäuse brauchen einfach zuviel Platz :) Da ist so ein Trackball auch genau das richtige.
 
@karl0: sehe ich auch so. Früher gabs ja von Logitech die Trackballs die man an die Seite eines Laptops klemmen konnte. Als ich soen ding hatte wahr ich total begeistert. Als das ding dann kaputt ging, gabs keine mehr. Und das wahr noch vor ebay.^^ Und umgewöhnen usw. ich finde die Gewöhnung geht recht schnell und wenns dann drin ist, will man es nicht mehr missen. ik koof das teil...^^
 
18 Monate soll ne Batterie halten, ja ne is klar. Vielleicht wenn man das Ding 10 Minuten in der Woche verwendet
 
@ThunderKiller: Das Verwunderliche: Die schaffen das wirklich irgendwie. Hab die Batterien in meiner Maus jetzt auch schon knapp n Jahr und nutz die täglich 8 Stunden.
 
@Mister-X: benutzt du Akkus oder Batterien? Ich brauche ungefähr einmal die Woche neue, bei ähnlicher Benutzung
 
@ThunderKiller: Batterien, da erst das zweite mal Laden nötig war
 
@ThunderKiller: Bei meiner 2 Jahre alten Logitechmaus halten die Accus von Ansmann so ungefair 5-6 Monate, bis ich die wieder aufladen muß.
 
@ThunderKiller:
duracell hase läuft und läuft und... ^^
 
@ThunderKiller: Kommt auf die Batterie Marke an ;)
 
Ist ein wireless trackball nicht ein bisschen paradox? Wenn man den eh nicht bewegt kann man doch gleich ein Kabel dran machen, oder?
 
@Johnny Cache:
Für Wohnzimmer-Rechner?
 
@Johnny Cache: ..Du musst eben etwas stylisch und aufgeräumter denken ....
 
@DavyJones: OK... ein Blick auf meinen Tisch sagt mir daß ich das wohl doch nicht kann. ^^
 
Ich wünsche mir seit Jahren eine Neuauflage des Microsoft Trackball Explorer :( Der ist einfach wunderbar und ich nutze ihn schon seit ca. 10 Jahren.
 
@Runaway-Fan: Und ich will die IntelliMouse Explorer... aber gutes kommt leider nie wieder. ;(
 
@Johnny Cache: hab ich noch 2 eine nagelneu in verpackung und eine die am server hängt, geht wunderbar auser etwas farbe ab :-)
 
@Sir @ndy: Die werden sicher mal wertvoll. Kenne Leute die dafür töten würden... und ich bin auch bald soweit. ;)
 
Das einzig wahre gegen "Maus-Arme". Normalerweise müsste man den von der Berufsgenossenschaft oder Krankenkasse geschenkt bekommen. Es ist mir ein Rätsel, warum Trackballs eine so geringe Verbreitung haben. Bei mir im Büro (deutsche Großbank) gab es jedenfalls eine konstant bleibende Anhängerschaft von Trackballs.
 
@ott598487: Kann ich auch nicht verstehen, denn zumindest für Wohnzimmerrechner ist das Teil absolut genial! Ne Maus nutzt man da recht umstädlich ... das Ding wird auf die Couchlehne oder Sessellehne gestellt und man navigiert damit genauso als säße man an nem Tisch und hätte eine herkömmliche Maus.
 
@ott598487: warum sie eine so geringe verbreitung haben? weil sie eben nicht so einfach zu nutzen / erlernbar sind ... gerade für weniger fingergelenkige .. ferner wird der arm und die hand zwar weniger belastet, aber den fingergelenken tut 'n trackball auf dauer m.e. auch nicht gut.
 
@McNoise: ach naja, wenn man nicht eben der komplette Grobmotoriker ist, lernt man das schon sehr schnell. Mit meinen Fingergelenken hatte ich in den 15 Jahren, in denen ich jetzt Trackballs nutze, noch keine Schwierigkeiten.
 
Ich überlege mir auch mal demnächst wieder auf einen Trackball umzusteigen. Es ist einfach angenehmer ein Trackball längere Stunden zu benutzen als eine Maus - spielen konnte ich damit auch. Aber welche Steuerung der Kugel ist "besser" oder eher weniger belastend, Daumen oder Finger? Ich hatte eine, wo die Kugel mit 2 Finger geführt wurde und es störte mich nicht, aber bei der Steuerung mit dem Daumen sehe ich auch nichts negatives.
 
Ich bin echt am überlegen mir mal eine zu zulegen. Für Heimkino aufm Sofa sind die sicherlich genial. Auch an der Arbeit sicherlich.

Leider hat Logitech hier aber vergessen deren bewertes 2-Modus Mausrad einzubauen. Das möchte ich nicht mehr missen :-(
 
Arbeite seit ein paar Jahren mit einem Trackball von MS, und muss sagen wenn man sich daran gewöhnt hat möchte man nicht mehr tauschen. Hat zwei Vorteile: keine Schmerzen im Handgelenk und Teflonfüsse, wie bei der Maus, können auch nicht abnutzen. Ab und zu mal die Kugel und die Aufnahme säubern, ansonsten hatte ich noch keine Probleme. Die Frage ist halt ob ein Trackball unbedingt wireless sein muss. Auch wenn der Stromverbrauch sehr gering, geben doch oft die Batterien dann den Geist auf wenn man keinen Ersatz zur Hand hat.
 
@leviathan11: also auch nach 15 jahren und hardcore mausnutzung habe ich pers. keine arm-/handgelenkprobleme ... aber der klickfinger ... der macht manchmal probleme. allerdings ist meine maus auch sehr empfindlich eingestellt ... von einem bildschirmrand zum andern bewege ich die maus kaum 3cm.
 
Jawoll davon noch ne Kabelversion und die is genauso gekauft wie der Vorgänger ich hab jetzt 3 Trackballs von Logitech also das vor vor Model und das vor Model in wireless und kabelgebunden. Einfach genial auch zum zocken wenn mans denn kann. Damals als ich noch aktiv Quake 3 und UT gespielt hab konnte mir so schnell keiner das Wasser reichen.
 
@Nobodyisthebest: das coole ist ja, mann muss die maus net anheben und zurückführen wenn man mehr als ne über 180 grad wendung durchführen will.
 
wenig tasten drauf!
auf meiner maus sinds 10 und ich benutze ALLE!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles