Parallels macht Windows 7 mit dem iPad bedienbar

Windows 7 Der Softwarehersteller Parallels hat eine aktualisierte Anwendung für das Apple iPad vorgestellt, mit der nun über das Netzwerk der Zugriff auf den Desktop von Macs mit Windows 7 möglich ist. Auch das iPhone und der iPod Touch werden unterstützt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wozu sollte ich mich mit meinem iPad auf eine Windows Vm schalten, welche auf einem Mac läuft? btw: Einfacher wärs wenn man gleich RemoteDesktop oder VNC nutzen würde
 
@JasonLA: Ich glaube TeamViewer gibts auch fürs iPhone und seine Geschwister. ;)
 
@[Dane]: jo gibts, und funktioniert sehr gut; @ThreeM: nicht ganz, er greift auf Parallels zu, nicht direkt auf Windows. Das kann man mit dem vShere Client von VMWare vergleichen
 
@[Dane]: Teamviewer ist aber ein Fernwartunsgwerkzeug, daß sich auf eine bestehende Sitzung aufschaltet, über das Remote Desktop Protokoll hingegen wird eine eigene Sitzung gestartet.
 
@departure: Aber diese Software hier ist doch auch nur eine Fernwartung auf eine VM oder nicht?
 
@[Dane]: Ja, anscheinend schon. Ich hatte den Unterschied zw. Fernwartung und einer vollwertigen, eigenen Windows-Sitzung (per RDP) nur deshalb klarmachen wollen, weil das weiter oben schon in einem Posting beispielhaft verglichen wurde (von JasonLA).
 
@[Dane]: Schon mal mit TeamViewer über die mobilen Geräte Windows usw. gesteuert? das ist eine Qual damit zu arbeiten und den Cursor zu steuern! Da hat denk ich Parallels einiges besser gemacht.
 
@gec: mit jump (iPad) und remote desktop mobile (windows mobile) kann man inzwischen sehr anständig per remote arbeiten
 
@gec: Ne habe ich noch nicht gemacht weil ich mir das schon denken konnte dass es nicht so der Luxus ist aber er will es ja. ;)
 
@JasonLA: "Einfacher wärs wenn man gleich RemoteDesktop oder VNC nutzen würde" Genau das tut Parallels hier eigentlich.
 
@JasonLA: Verstehe ich nicht. Wenn ich parallels auf dem Mac habe, und per vnc verbinde habe ich auch parallels. Was ist der Nutzen?
 
@humpix: Du könntest dich per VNC/RDP direkt auf die VM schalten wenn ich deine Frage richtig verstanden hab
 
@JasonLA: Warum nicht gleich Windows 7 auf das iPad installieren?
 
...wenn die sich doch mehr um Parallels Desktop 4 für Windows kümmern würden, bereue es, dafür geld ausgegeben zu haben!
 
@p.lukas: Wieso um 4 kümmern, wenn es schon Version 6 gibt?
 
@sneak72: Die Version 6 gibt es nur für Mac und nicht für Windows!
 
@p.lukas: Achje, gibt es das auch andersherum?
 
@sneak72: ..ja, für Windows-Hosts gibt es die Version 4...
 
Viel zu kompliziert das Ganze... Denke nicht das sowas wirklich Einzug in Firmen finden wird. Ein Mischbetrieb von Betriebsystem gefällt keinem Administrator. Wenn dann sind das sehr wenige Ausnahmen.
 
@Drnk3n: naja, es handelt sich ja nicht wirklich um einen Mischbetrieb in dem Sinne, da du mit der App ja lediglich auf eine "eh schon da"-Windows-Kiste remote zugreifst...
 
@Drnk3n: Naja es gibt schon Leute die mit dem iPad ihre Prozesse Überwachen/Managen - nativ mit einer eigenen App, so wie ich meinen Dozenten verstanden habe
 
die armen iPad Besitzer müssen ja ganz schön Aufwand betreiben um in den Genuss von Windows 7 zu kommen. Hätte man da nicht gleich eine vernünftige preiswertere Hardware mit Win7 kaufen können?
 
@brunner.a: Ich kenne keinen der auf seinem iPad Windows7 nutzen möchte. Ich weiß auch nicht welche Zielgruppe sich durch die kleinen Windows Menüs mit nem Touchscreen hangeln möchte oder gar umfangreiche Software bedienen will.
 
@JacksBauer: Das iPad mit W7 würde mir gefallen... Na gut nicht unbedingt das iPad, aber ein Pad...
 
@Siniox: Viel Spaß bei der Bedienung! Sieh dir mal das neue Dell an. Multitouch mit Win7... Grottenlangsam. Video gibts bei Golem.
 
@brunner.a: Versteh ich auch nicht warum man sich so ein Spielzeug kauft und dann einen echten Computer drauf emulieren will.
 
@straycat: man emuliert keinen win7 pc damit. dieses programm ist mit teamviewer vergleichbar, mehr nicht (kanpp und bündig ausgedrückt)
 
@Mu3rt3: WF hat ja schon die Überschrift angepasst
 
@brunner.a: Die "armen" iPad-Besitzer brauchen diesen Schrott von Parallels nicht. Diese App ist nur für Leute die zu faul sind direkt an den Mac oder PC zu gehen...
 
@brunner.a: Na, dieser Aufwand lohnt sich auf keinem Fall: 1. Zu langsam. 2. Muss man sich unter Win7 auf dem iPad die Finger verkrüppeln und 3. Win7? Was war das nochmal?
 
Es gibt viele Apps dafür: TeamViewer, VNC, Citrix und jetzt auch noch Parallels. Aber zur Info an alle die sich immer ein Windows Tablet wünschen: Die Standard Anwendungen lassen sich fast überhaut nicht sinnvoll per Finger-Touch bedienen - das ist eine einzige Qual! Mit einem Stylus geht das vielleicht einigermassen... aber gut ist was anderes. Wenn man aber eine Bluetooth Tastatur und eine Maus (im Moment nur per Jailbreak) oder eine Trackpad (z.B. iPhone) mit dem iPad verbindet, kann man mit diesen Lösungen aber durchaus arbeiten. Falls ein Thin Client reicht um z.B. auf Geschäftsreisen mal eben aus dem Hotel was zu erledigen was das iPad nicht nativ kann (z.B. SAP und Co.) ist das aber eine nette Lösung.
 
@Givarus: Richtig. Ist halt ein nettes Feature, was man zwar auf dem Papier präsentieren kann. Der Nutzen bleibt aber außen vor.
 
danke WF! :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.