91 Prozent aller Jugendlichen nutzen das Internet

Internet & Webdienste Teenager sind hervorragend vernetzt: 91 Prozent aller Jugendlichen von 14 bis 19 Jahren nutzen das Internet. Die wenigen Jugendlichen, die das Internet nicht nutzen, haben in der Regel zu Hause keinen Anschluss und müssen deshalb zu Freunden oder in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr guter Artikel und recht Hilfreiche Links - Danke :)
Gewiss gut für Eltern die ein wenig auf das Surfverhalten achten wollen.
 
@TobiasGoth: japp, bin ich ganz Deiner Meinung. Sind gute Infos für Eltern dabei, auch die Auflistung der Links!
 
@TobiasGoth: Ja, ich hoffe nur das Eltern auch solche Beiträge lesen, und diese Vorschläge auch Umsetzen! Meist allerdings ist es fürchterlich Bequem die Nervzwerge vor den Computer/Fernseher zu setzen, denn dann hat man Ruhe vor denen.
 
@The Grinch: Und dabei übersehen die Eltern dass dann irgendwann die Probleme mit den "Nervzwergen" (geiles Wort) erst richtig los gehen. Besser sich gleich mal Mühe mit den Kiddies geben als hinterher die Scherben aufkehren zu müssen.
 
@jigsaw: Getreu dem alten Spruch: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr! (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4nschen_klein)
 
"Die ersten Schritte im Web sollten gerade kleinere Kinder nicht alleine machen." ... Meiner Ma musste ich alle Icons umbennen, sonst hätte sie "das Internet" auf dem Desktop bis heute nicht gefunden! Soviel zum sicheren Umgang für (damals) Kinder und Internet ^^
 
@Nelson2k3: Du kannst es ja dann schon mal besser machen. Schließlich hast du das richtige Icon gefunden UND konntest eine Webseite aufrufen auf der du dich sogar registriert hast :D Spaß beiseite. Gibt leider echt noch viel zu viele Eltern die sich nicht wirklich auskennen was PC und Internet betrifft. Wird sich aber sicher irgendwann ändern.
 
@Nelson2k3: Ich denke alle die um die 20 sind haben sich das Internet selbst beigebracht. Die anzahl der Eltern vor 10 Jahren welche wirklich über das Internet bescheid wussten war denke ich unter 10%. Das wird jetzt langsamm besser und in 10 Jahren sind denke ich 90% der eltern so weit das sie sich mit dem Internet auskennen ^^
 
@Nelson2k3: Mein Onkel hatte einmal das Internet gelöscht...habe es dann aus dem Startmenü wieder auf den Desktop kopiert...
 
@bluefisch200: Noch besser war ein Bekannter: Er sah das Medium Internet als etwas an, was man einfach transportieren kann. Der Eindruck entstand durch die 50FreiStunden AOL CDs die Zeitschriften bei lagen ^^
Ich tuh gerade so besserwisserisch... aber was kommt wohl in 50 Jahren womit ich dann Probleme dieser Art haben werde?!
 
Ich bin zwar auch gerade noch einer der "Jugendlichen" (19 Jahre alt), habe aber das Internet auch schon genutzt, als noch lang nicht jeder drin war. So cirka 1998. Jap. Es gab auch schon vor 2000 Kinder mit 7 die das Internet nutzten ;)
 
@sinni800:
Aaaah, ich wäre auch so gern wieder 19^^
 
@james_blond: Ich fühle mich jetzt schon viel zu alt!
 
@sinni800: Jaja damals... das waren noch zeiten, weniger Werbung im Internet 56k modem... und dort dann nach sourcecodes und interessanten artikel herum gestöbert... dauerte zwar ewig und man ist auch ab und zu raus geflogen aber es ging und es war einfach klasse! Heutzutage beklagen sich die kids wenn das DSL 20k mal nicht funktioniert, dann heißt es scheiß internet. Und wenn das internet nicht mit vollerbandbreite mal funktioniert ist es auch gleich das scheiß Internet. Ich hätte mich damals über so eine leitung gefreut... bzw. war mit modem schon zufrieden. Und jetzt die kids...hängen in irgendwelchen von tausenden VZ's herum, IRC und sonstiges sind denen keinen begriff mehr... und wenn etwas nicht klappt brauchen sie hilfe, weil sie sich nicht mehr mit dem ganzen thema beschäftigen, sondern nur moch mit dem browser... xD der mitlerweile ja bei vielen falscherweiße als Internet angesehen wird.
 
@sinni800: Ich find im Jahre 2000 an. Mein Vater kannte das Internet nur durch die Firma. Er kannte sich damit nicht wirklich aus, nur die Seiten die er brauchte um seinen Arbeit zu machen. Meine Mum hatte damals soviel Ahnung wie ne Kuh vom Fliegen.
Ich brachte es mir also selber bei. Später einmal werden alle Leute das Internet kennen, wie sie es anmachen und damit arbeiten. Ich denke in einer Generation wird das der Fall sein.

Gruß Tiger
 
Ich halte 91 % für sehr wenig bei Jugendlichen. Kenne keinen einzigen der das Internet nicht nutzt.
 
@DieHard: Dann lebst du vielleicht in der falschen Umgebung. In ländlicheren Gebieten passiert das sehr leicht dass viele kein Internet haben. Oder sie bekommen es nur teuer.
 
@sinni800: Ich wohne in nem 280 Einwohner Dorf, aber hier is die Infrastruktur allerdings sehr gut ausgebaut. Kabel Internet 32.000
 
@DieHard: Kannst dich glücklich schätzen. 8000 Einwohner --> 3500er Internet :(
 
@Bamby: 8000 Einwohner --> 50.000 VDSL *g* wenn wir schon beim schw*nzvergleich sind.
 
@pandabaer: 1,8 Millionen Einwohner -> 100Mbit. Wenn schon Schwanzvergleich dann richtig :)
 
@JacksBauer: 1,8 Millionen... Sag doch gleich Hamburg^^
 
@DieHard: Na dann hast du den Grund warum hier jeder Internet hat ;). Kommt aber an so manchen Orten vor dass man fast nix an Internet kriegt. Übrigens: 45000 Einwohner, Kabel 32000 ;). Und bald vielleicht in einem Haus irgendwo in der Wildnis 100mbit symmetrisch. Ach ja: Kennt jemand einen Anbieter der so was in Texas in Amerika legt (Glasfaser bis zum Haus)? Gegen ne Summe Geld natürlich ;)
 
@DieHard: Krass! Bei uns 15000 Einwohner, aber nur 6000! Und das nur beim Neubaugebiet! Egal, ich bin glücklich mit dem, was ich habe. Wayne^^
 
@LiquidSnake66: Ich wäre glücklich mit dem was ich nicht habe. :D
 
@DieHard: Du bist auch wahrscheinlich nicht mit allen Jugendlichen Deutschlands befreundet ^^
 
gute infos - aber was bitte ist ein "Internet-Programm"?
 
@reSh: ist etwa ein Browser gemeint? Ich ahne fürchterliches!
 
@reSh: Das ist die Computerbild Übersetzung für Browser^^ Genauso wie Spielstufenkonstruktionsprogramm ein Leveleditor ist :-D
 
@OttONormalUser: Also ein Spiel_stufen_onstruktionsprogramm hätte ich eher als einen Cheateditor oder Trainer bezeichnet. Es wird ja die SpielSTUFE neu konstruiert. Einen Leveleditor hätte ich als Spielumgebungsweltkonstruktionsprogramm bezeichnet ^^
 
@pandabaer: Level heißt übersetzt Ebene oder Spielstufe, dass hat mit der Schwierigkeit, die man durch cheaten herabsetzt nichts zu tun.
 
@reSh: Es könnten auch Programme sein, die das Internet nutzen, z.B. Spiele.
 
Mich würde es noch wunder nehmen für was die das Internet brauchen...^^
 
520.000 Einwohner...100Mbit :-)
 
@Solvin: oh...falsch zitiert..war auf die diskussion weiter oben bezogen^^
 
Die wenigen Jugendlichen, die das Internet nicht nutzen, haben in der Regel zu Hause keinen Anschluss und müssen deshalb zu Freunden oder in Internet-Cafés ausweichen. ----- Ich dachte, die 9%, die das Internet nicht nutzen, nutzen es tatsächlich auch nicht. Warum sollten sie dann zu Freunden oder in Internet-Cafés ausweichen? Nutzen die 9%, die es eigentlich überhaupt nicht benutzen, es dann plötzlich doch?
 
@grosche: naja 9% ist ja schon ein hoher wert.
Wie kann man ohne Inet leben???
 
@Andyboy: Ich verstehe leider trotzdem nicht, warum die 9%, die es laut Statistik nicht nutzen, es plötzlich bei Freunden oder in Internet-Cafés benutzen. Diese spezielle Aussage ergibt für mich leider keinen Sinn.
 
Man findet immer einem Weg Kinderschutzsoftware und so weiter auszutricksen, zu Not mit einer Linux-CD.
 
Es nutzen zwar viele Jugendliche das Intenet (auch ich), aber nur wenige kennen sich mit Internet und Computer richtig aus.
Ich habe mir so gut wie alles selber beigebracht(Sehr Guter umgang mit Windows, Systemadministration, Programmieren, Hardware, etc) seitdem ich 14 Jahre alt bin beschäftige ich mich mit Computern, ich will ja auch Fachinformatiker werden ;)
Die meisten meiner Freunde kennen sich kein Stück aus, und fragen mich immer wie das geht"Warum stürzt mein Internet ab" -(Dabei heißt es Browser), oder "Warum kann ich mir keine YT-Video anschauen?"...
Auch meinen Eltern Fragen mich andauernd...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles