HDMI-Verschlüsselung HDCP offenbar geknackt

TV & Streaming Im Internet ist der Master-Key für das Verschlüsselungs-System HDCP aufgetaucht, das von HDMI- und DVI-Schnittstellen verwendet wird. Sollte sich diese Meldung bestätigen, würde das verlustarme Mitschneiden von Blu-ray-Discs und anderen digitalen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Gefällt mir"... xD

Naja, also das ganze ist doch ein Katz-und-Maus Spiel zw. der Filmindustrie und den Hackern...
 
@XP SP4: Cracker :D wenn schon denn schon ;)
Hatte sich aber schon lange gehalten der Copy schutz.
 
@hellboy666: Hm, ich weiß nicht ob das nun richtig ist. Denn die technologie muss ertsmal gehacked werden bevor man sie cracken kann.
 
@Spürnase: klar muss das erst "hacked" sein, aber da ich auf denn Comment von xp sp4 anspiele, passt es schon mit Cracker ;)
 
@XP SP4: Ich weiß eh nicht was das noch für nen sinn hatte... gibt ja schon seit Anfang an "untouched" BR zum downloaden... Was hat das jetzt daran geändert?
 
@paul1508: Der entscheidenste Wert überhaupt, die Anzahl der Leute die es mal eben machen könnten steigt dadurch drastisch. Na ja zumindest Theoretisch.
 
@XP SP4: Deto! - und wenn ich das jetzt richtig interpretiere, dann kann damit auch das Konsumentenfeindliche "+" von HD+ umgangen werden. ^^
 
@XP SP4: Du meinst wohl Hase-und-Igel. Katz und Maus ist etwas ganz anderes
 
Was macht das denn nun für ein Unterschied?
Geht es nun leichter?
Es gibt doch von fast allen Blu-rays eine 1080p Kopie im Netz zu finden.
 
@BVB09Fan1986: das hab ich mich auch gefragt... ein minus muss da nich sein;
im gegenteil, es ist mit geeigneter Software ein Rip möglich, bei dem sogar das recodieren entfällt ...
 
@BVB09Fan1986: Bis jetzt war nur das Medium (HD DVD, Blu-Ray) genackt. Jetzt ist die Datenverbindung genackt. Ich verstehe es so, dass es nun Billighardware gibt die nicht HDMI lizenziert sind aber einen HDMI Anschluss haben.
 
@spongebong: stimmt... gibt ja nich nur BR sondern auch HDTV....
 
@spongebong: dann stimmt aber der erste Absatz nicht. Erst ist die Rede von den Schnittstellen, im zweiten Satz dann vom Medium, von dem man auf jeden Fall schon viel länger (1:1) kopien erstellen kann
 
@BVB09Fan1986: Soweit ich weiss werden dafür einfach geklaute Privat-Keys aus bekannten Media-Playern (zb PowerDVD) verwendet. Nun könnten aber selber solche Private-Keys erstellt werden.
 
@CiM9: Das war mal ganz am Anfang so.
 
@BVB09Fan1986: Lies mal den Artiekl zum topic bei heise.de, die gehen da drauf ein.
 
Warum um alles in der Welt gibt diese Industrie sich nicht einfach mal geschlagen. Kopierschutzmechanismen haben noch nie vollständig funktioniert. Kopien von Filmen (ob BluRay oder DVD) findet man en masse. Ich kann mir kaum vorstellen, dass durch Kopierschütze weniger Raubkopien angefertigt werden.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass wenn die Industrie einfach mal sämtliche Versuche unterlässt einen Kopierschutz auf die Medien zu pressen, sich mehr Endverbraucher diese Filme, Spiele, usw. kaufen. Denn was will ich mit einem Film, den ich legal erworben habe und davon aber keine Sicherheitskopie machen darf? Und zwar wirklich in dem Sinne, dass ich einfach keinen Bock habe das Original zu verkratzen! Auf die bei vielen Filmen schon vorhandene Kopie kann ich gerne verzichten. Kaufe ich mir einen HD-Film, will ich keine SD-Kopie, die auch noch umständlich aktiviert werden muss.
 
@gurke1509: dem kann ich nur zustimmen.
Die Industrie könnte die Gelder für die Entwicklung von Kopierschutzmechanismen einsparen und villeicht die DVDs oder BluRays günstiger machen und dadurch mit Sicherheit mehr verkaufen.
 
@nimex: Und Gewinne würden sie damit mit sehr hoher Sicherheit machen, wenn nämlich die Anzahl der Raubkopierer und der Raubkopien mit und ohne Kopierschutz sich nicht unterscheiden würde. (Vage ich einfach mal zu behaupten)
 
@gurke1509: weil dann wieder jeder eine Kopie anfertigen kann & es dann wohl wieder so wird wie in denn 80er jahren ;) wo jeder einfach für bekannte ein abbild erstellt hatte. So stellt es für viele endverbraucher ein Hinderniss dar
 
@hellboy666: Abbilder kann man auch so erstellen.

Wenn jemand es selbst nicht schafft Kopien anzufertigen, wird bestimmt irgendeiner im Bekanntenkreis sein, der es kann. Also du hast schon recht, dass es ein Hinderniss ist, aber man kann es sehr leicht überwinden.
 
@gurke1509: "Und zwar wirklich in dem Sinne, dass ich einfach keinen Bock habe das Original zu verkratzen!"

Naja ich hab in 15 Jahren noch nie eine DVD gehabt die ich nicht mehr lesen konnte weil ich sie verkratzt habe. Was ich aber gerne machen würde mein Filme auch mal auf dem Handy schauen. Das wär ohne Kopierschutz dann möglich.
 
@djvantob: Ich auch nicht :-). Aber es wäre ja auch zum Beispiel unheimlich praktisch zu Hause einen Mediacenter-Server stehen zu haben auf dem sämtliche Filme lagern. Dann kann man sich es sparen das Medium erst zu suchen und einzulegen, sondern kann direkt vom Sofa aus den Film starten. Ist eh viel cooler :-)
 
@djvantob:

also ich habe nicht nur eine cd die ich nicht mehr lesen kann. früher hat man halt sampler auf partys genommen und da ist sowas schnell passiert. auch meine gute u96 - energie platte kann ich nicht mehr abspielen. der kratzer ist aber auch echt böse und dabei weiss ich nicht mal mehr wie das passiert ist. bei der guten alten (!) bravo hits weiss ich das. kam am fr raus und am selben tag noch mit zur party. tja früher konnte man sich man das halt nicht mal leisten mit der sicherheitskopie.
 
@gurke1509: Der beste Kopierschutz wäre einfach der Preis. Aktuelle DVD 5€ / Blueray 10€. Dann würde sich keiner mehr die Mühe machen etwas zu kopieren. Denn für die Kohle stelle ich mir gerne auch eine Originale ins Regal.
 
Und das das ist das lustige gurke....
Man darf Sicherungen erstellen, darf aber keinen Kopierschutz umgehen.
Bissl Paradox oder? ;)
 
@fire201: Jupp. Einfach weg mit dem Schutz und die Enverbraucher werden zufrieden sein. Und die Industrie mit Sicherheit auch. Wenn sich schon Raubkopieen damit nicht verhindern lassen, kann man sich ja auch das Geld sparen, welches in die Forschung neuerer Mechanismen gesetzt wird.
 
@fire201: Man darf keinen "wirksamen" Kopierschutz umgehen. Wenn der Masterkey nun im Umlauf ist, stellt sich die Frage, ob HDCP noch als "wirksam" betrachtet werden kann. *g*
 
@Runaway-Fan: Ich frage mich nur wo die Definition von "wirksam" ist. In meinen Augen ist ein Kopierschutz "wirksam", wenn er das Medium wirklich vor Kopien schützt.
Im Moment fallen mir dazu die alten Spiele früher ein, wo man eine Sicherheitsfrage beantworten musste, was nur mit Hilfe des Handbuchs möglich war. Aber heutige Spiele haben ja eh ein Handbuch im pdf-Format :-)
 
@fire201
@gurke1509: Ein wirksamer Kopierschutz darf nicht umgangen werden.
Hier ist der Gesetzgeber eindeutig: „Wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes dürfen ohne Zustimmung des Rechtsinhabers nicht umgangen werden…“ (§95a UrhG). Achten wir auf das erste Wort „wirksam“. Wenn der Kopierschutz nicht wirksam ist darf ich ihn also umgehen? Kopierschutzknacker öffnen und los gehts. Nein, so einfach ist es nicht. Alle Kopierschutzmaßnahmen sind durch ihr bloßes vorhandensein „wirksam“. Selbst wenn ihre Umgehung kinderleicht ist. Es gibt aber Fälle wo man die Frage nach der Wirksamkeit nicht so leicht beantworten kann. Was passiert wenn der Brenner ohne irgendwelche Manipulation die CD brennt? Oder wenn der Linuxnutzer eine Kopie erstellt, da das Betriebssystem gar nicht auf den Kopierschutz reagiert? Es liegt dennoch ein wirksamer Kopierschutz vor. Außerdem sind die Hersteller verpflichtet auf den Kopierschutz auf der Verpackung hinzuweisen. Das kann man bereits als „wirksam“ ansehen.

http://www.rechtsteufel.de/kopierschutz-und-urheberrecht
 
@djvantob: "Alle Kopierschutzmaßnahmen sind durch ihr bloßes vorhandensein wirksam."
Wieso das denn? Ich glaube kaum, dass ein unbeschränkter Bahnübergang wirksam ist, wenn man zwar das entsprechende Schild sieht, aber dann trotzdem noch Gas geben kann.
 
@djvantob:
Danke das ist mal genau :)
Aber ich weiss auch das man keinen Kopierschutz umgehen darf, egal wie leicht er auch zu knacken ist...
 
@gurke1509: monkey island :D (dial a pirate & mix'n' mojo), loom (spruch zur passenden gilde) usw. Edit: hab gerade erst vor 5 minuten meine Codescheiben aus dem Kasten geholt da ich morgen einer Studienkollegin MI1 & 2 mitbringe :P
 
@Runaway-Fan:
Muha da ist was dran *g*
 
@fire201:
Die Schweizer haben es da einfacher:

Im Entwurf zum neuen Urheberrechtsgesetzes URG der Schweiz wird festgehalten, dass die Umgehung eines Kopierschutzes strafbar sein soll, falls sie „vorsätzlich und unrechtmäßig“ geschehe. Da die Erstellung von Privatkopien erlaubt bzw. rechtmäßig bleibt, brauchen die Hersteller von Privatkopien nichts zu befürchten. Ebenso wird es straflos bleiben, Software zur Kopierschutz-Umgehung zu erstellen und zu verbreiten, falls sie hauptsächlich dem rechtmäßigen Erstellen von Kopien dient. In den Erläuterungen zum Entwurf wird offen davon gesprochen, dass Kopierschutzmaßnahmen eine „Selbsthilfe“ der Urheber darstelle. Ebenso soll gemäß neuem URG eine Steuer auf den Kauf leerer Datenträger erhoben werden – damit die Urheber auch an Privatkopien verdienen. Einerseits werden Kopierschutzmaßnahmen strafrechtlich geschützt und andererseits erleidet, wer das Recht auf das Erstellen von Privatkopien wahrnimmt, durch die „Vergütung“ finanziellen Schaden.
 
@djvantob: "Da die Erstellung von Privatkopien erlaubt bzw. rechtmäßig bleibt, brauchen die Hersteller von Privatkopien nichts zu befürchten." Wenn es hier so ein Gesetz geben würde, würde ich mich nicht mehr über den Kopierschutz beschweren. Aber dann frage ich mich wozu überhaupt ein Kopierschutz? Reicht es da nicht das Gesetz in sofern anzupassen, dass man sagt: Privatkopien ja, alles andere nein. Letzendlich kann man es doch nicht wirklich nachvollziehen, ob die Kopie nun für privat oder nicht privat erstellt wurde. Und zwar vollkommen unabhängig davon, ob ein Kopierschutz drauf ist oder nicht. Wo ist da die "Absicherung"?
 
@fire201:
eigentlich würde es reichen, wenn sie die discs nur mit CSS schützen würden, denn obwohl man diesen kopierschutz quasi mit nem furz umgehen kann, darf man es nicht legal. Also durch HDCP soll wirklich das kopieren verhindert werden, sonst hätte man es einfacher/ billiger als illegal abstempeln können. Ich frag mich jedoch, wie es vorher gelungen ist, die ganzen BDs zu kopieren?
 
@d13b3l5: Die Daten auf den BDs sind mit BD+ verschlüsselt und das wurde schon vor einiger Zeit geknackt. Somit war es möglich von fast allen BDs eine unverschlüsselte Kopie ohne Qualitätsverlust zu erstellen.
 
Gibt nur Probleme mit dem HDCP :( ich hoffe es verschwindet komplett
 
Eine Tüte Mitleid für die arme Content-Mafia.
 
@kubatsch007: Ich heuchel nicht mal Mitleid, sondern schreie es frei heraus: HURRAAAAAAAAAAAA
 
Dann würde ich gern mal hören was Ihr mit den Filmen gerne machen würdet ohne Kopierschutz? Was für eine Einschränkung habt ihr denn?
Dass war als Stoffsammlung gedacht und nicht als Kritik oder Anmache.
 
@djvantob: Privatkopien?
 
@djvantob: Unter Umständen auch eine Preisfrage :o5,re1
 
@djvantob: Beispielsweise könnte jeder den Player benutzen, den er bevorzugt. Am PC sind BluRays quasi nicht wiederzugeben. Unter Windows wird man an einen Player gebunden, unter Linux wird die Wiedergabe gänzlich untersagt. Und zwar nicht aufgrund technischer Unmöglichkeit, nein - einfach als künstliche Beschränkung. Ich bin mir sicher, dass alle Linuxnutzer sich über diese Nachricht freuen werden. Desweiteren habe ich meine Filme lieber auf Platte, damit ich nicht ständig Diskjockey spielen muss. Bei einer großen DVD/BluRay-Sammlung ist es ein Segen, wenn man in wenigen Sekunden den passenden Film gestartet hat und nicht erst im Regal umhersuchen muss.
 
@djvantob: Ich sehe das ganze aus der wirtschaftlichen Sicht! Ohne Kopierschutz müsste nicht Milliarden von Euro in die letztendlich doch nutzlose Entwicklung von neuen Kopierschutzmechanismen gesteckt werden. Dadurch könnte die Content-Mafia die Medien billiger machen, das Kino wieder billiger machen und trotzdem mehr Gewinn machen.
 
@djvantob: Linux
 
@djvantob: Ich geb Dir mal 'ne Antwort auf Deine Frage =) Ich will einen Datenträger, den ich in das Laufwerk einlege und sofort nach der Initialisierung den Film anschauen - und zwar ohne, dass ich 20 min lang mit Trailern und der "Raubkopierer-sind-Verbrecher-Propaganda" bombardiert werde, ohne dass ich jedes Mal die Software und die Firmware aktualisieren muss, weil die neue Kopierschutzversion mit der alten Software inkompatibel ist, ohne dass ein high-end PC während des Decrypting-Vorgangs in die Knie geht während ein "kleiner" Dualcore einen Film ohne Kopierschutz ruckelfrei widergeben kann und ohne diverse Inkompatibilitätsprobleme. Zudem ist die BluRay Software so dermassen werbeversäucht, dass es einfach keinen Spass macht. Ich will einen Film, den ich nach einem Doppelklick ohne hürden starten kann, so wie es technisch mit dem VLC umd *.mkv möglich ist! (Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, umreisst jedoch einen breiten Wunschspektrum der meisten User ;-)
 
@Tiger_Icecold: Kann mal jemand den Edit Button fixen? :)
 
@Tiger_Icecold: Der müsste eigentlich funktionieren. Edit: Bei mir tut er das auch.
 
@Urne: Bei mir reagiert der nicht :(
 
@Tiger_Icecold: Welchen Browser nutzt du?
 
@radyr: FireFox 3.6.9 - der Fehler ist aber erst seit Kurzem aufgetreten
 
@Tiger_Icecold: So, jetzt hab ich mich mit IE8 angemeldet und der Button geht trotzdem nicht! CMD -> java -version sagt: Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_21-b07)
 
@Tiger_Icecold: Mit IE8 64 bit geht's auch nicht o_O
 
@Tiger_Icecold: Beitrag zum Thema: auf SPON gibt's 'nen geilen Artikel über Filehoster und eine ähnliche Diskussion, wie hier. Sehr lesenswert ;-) http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,717333,00.html
 
@Tiger_Icecold: er geht immer wieder nicht. einfach die seite neu laden :P
 
@djvantob: ich hab mal gelesen das CDs so stark gesichert waren das man sich nicht kopieren konnte und auch nicht abspielen :D Bei Filmen finde ich gut das ich die Werbung nicht habe bei den illigalen filmen und apple kann sie mir auch nicht von der platte löschen
 
ich habe früher tesa film über kasetten geklebt damit ich sie kopieren konnte! :( ich glaub ich sollte mich selbst anzeigen und die haftstrafe in kauf nehmen. ich kann mit dieser schuld nicht mehr weiter leben.
 
@walterfreiwald: Wenn ich mich recht erinnere hat man den Tesafilm nur gebraucht um löschgeschützte Kassetten wieder bespielen zu können.
 
@walterfreiwald: Denk da noch einmal drüber nach. War es nicht so, dass du Tesa über Kassetten geklebt hast, um sie neu bespielen zu können?
 
Da hab ich jetzt aber mal eine Frage: Es gibt doch ein paar Programme (deren Namen ich hier nicht nennen darf/möchte). Machen die das ganze nicht schon länger? Oder habe ich da was falsch verstanden?
 
@Lapje: Jep, leider darf ich keine Programme nennen. Eine Bluray zu kopieren oder das dort enthatende Material auf eine HDD zu kopieren, ist nicht schwieriger als eine DVD. Es gehen noch nicht 100% der Blurays aber das wird schon... Das HDMI-HDCP interessiert dabei keine Sau. Es gibt kein Support von mir, da ja alles illegal und verboten ist in Deutschland irgendwelche Kopierschütze zu umgehen.
 
@null.dschecker: Es ging mir jetzt auch nicht um die Programme (kenne ich selber) sondern eher was da denn anders läuft? Ich dachte immer die arbeiten nach dem gleichen Prinzip...
 
@Lapje: In der News geht es um HDCP. HDCP ist praktisch der Kopierschutz zw. Abspielgerät und Anzeigegerät. Eine gewöhnliche BluRay von der Content-Mafia lässt sich nur abspielen, wenn beide Geräte HDCP untertützen. Die besagten Programme greifen aber direkt auf die BluRay zu und knacken einen weiteren/anderen Kopierschutz (weiß jetzt nicht, wie der heißt). Dieser Kopierschutz soll eigentlich genau das verhindern, was diese Programme machen, aber das tut er leider ;-) nicht. Die Kopierschutzhersteller reiben sich derweil nur die Hände und vertrauen auf die Blödheit der Content-Mafia, die zu dumm ist zu begreifen, dass sie ohne Kopierschutz viel mehr verdienen könnte. Wenn BluRays billiger und ohne Kopierschutz wären, würde ich mir auch mehr kaufen.
 
@seaman: Der Kopierschutz auf einer Blu-ray ist AACS ;-) Aber was soll die Aussage in der News "Sollte sich diese Meldung bestätigen, würden nahezu verlustfreie Sicherungskopien von Blu-ray-Discs und anderen digitalen Inhalten möglich sein"? Man kann schon seit Ewigkeit "völlig verlustfreie Kopien" von Blu-ray-Discs anfertigen. Die Aussage ist doch falsch!
 
@~quelle~: Ok, da gebe ich dir recht. Da hat WinFuture etwas schlampig gearbeitet. ;) Bzw. am besten wäre es, wenn sie diesen Satz einfach aus der News entfernen.
 
@Lapje: Deine Programmen lesen die BluRay aus, und knacken deren Verschluesselung. HDCP ist aber eig. mehr in der Hardware, im Chip, der die Bildsignale durch das Kabel sendet und empfaengt.
Frueher konnt man mit einem Videorekorder Scart-Buchse reinstecken, und mitschneiden. Mit HDCP konnte der Inhalt verschluesselt werden, sodass das nicht mehr ginge.
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
 
@NikiLaus2005: Ich denke auch, dass es dabei ums "mitschschneiden" geht, aber wozu braucht man das, wenn man die Disc doch direkt verlustfrei am PC auslesen kann? Könnte mir nur vorstellen, dass nun weniger Probleme mit dem Zusammenspiel unterschiedlicher Geräte auftreten, aber das hat doch nichts mit den in der News angesprochenen "Kopien erstellen" zu tun.
 
Es geht um das Mitschneiden, das ist in der News leider nicht so deutlich rübergekommen. Ich habe es jetzt mal eindeutiger formuliert. Danke für den Hinweis!
 
Verlustfreie Kopien von Blu-rays sind doch schon lange möglich. Das Prinzip ist das gleiche wie bei DVDs. Bei den Kopien sind die Daten dann unverschlüsselt gespeichert und haben somit auch keinen Kopierschutz mehr.
 
@Chris81: Habe meine gekauften Blurays und DVD's alle auf HDD um sie bequem per Multimediaplayer, der an meinem Heimkino hängt anzuschauen, in 100% gleicher Qualität wie das Original. kann meine Filme per Fernbedienung raussuchen. Die doofen Scheiben verstauben auf dem Dachboden und meine Wohnung ist von dem Blastikzeuch befreit. Ist doch krank die Schränke sich damit vollzustopfen, das schaut ja aus wie Sau.
 
@null.dschecker: Du weißt aber schon, das es Sammler gibt, die es schön finden die Scheiben im Schrank stehen zu sehen. Es gibt halt solche Sammler und solche. Solche haben auch Aufsteller und anderes Merchandising Zeugs in ihrem richtigen Heimkino.
 
Diese blöden Kopierschutze ich finde das super. Das ging damals bei Musik CDs schon los dann kamen die DVDs und heute Blu Rays und TV Verschlüsselungen. Wann merken die endlich das Schutze nichts bringen. Wan wird RTL HD+ und Co. dran sein?
 
@Neo_2: HD+ ist doch praktisch bereits geknackt! Du musst dir doch nur mal die Dreambox und andere (teilweise viel billigere) Linux-Receiver anschauen. Die schei... auf HD+ und deren Beschränkungen. Aber trotzdem würde ich HD+ nie unterstützen oder es meinem Umfeld empfehlen. So etwas gehört boykottiert!!!
 
@seaman: Du brauchst aber die Original freigeschaltete HD+ Karte dazu. Die Dreambox alleine tut's nicht... Ist nicht ganz so billig wie damals bei Premiere. Wenigstens ist die Gängelung damit abgeschaltet. Ich habe kein HD+ und werde die Werbeterroristen auch dabei nicht unterstützten. NO WAY !!! Zahle für deren Werbung keinen Cent.
 
@null.dschecker: Ja, das ist klar. Ich habe auch kein Problem damit für Pay-TV zu zahlen, aber nicht mit diesen Gängelungen wie bei HD+.
 
@null.dschecker: meine die wollen es halt wie die öffentlichrechtlichen machen.
nur bei denen hilft halt die gez.
 
juhu ich hab die beliebteste news von 7 Tagen eingesandt :P :D Sry für OT :)
 
@ceramicx: Falsch die IE9 ist beliebter.
 
Ich finde das aber mal sowas von überhaupt nicht gut. :(
Merkt denn niemand, dass die Content-Anbieter immer erst dann anfangen, wirkliche Vorteile für ihre Kunden zu bringen, wenn ein gewisses Maß von Kopierschutz vorhanden ist? Filme noch während sie im Kino laufen bereits für zuhause auf Blu-Ray anzubieten gehört dazu und wäre etwas gewesen, wovon ich durchaus auch häufiger Gebrauch gemacht hätte. Weil jetzt irgend so ein minderbemittelter Vollidiot mit seinen Cracker-Komplexen sich illegal den Master-Key beschafft und veröffentlicht hat, wird das jetzt definitiv nicht mehr kommen. So herum hat das noch nie funktioniert. Merkt man immer wieder. Linux auf der PS3 wird genutzt um illegal kopierte Spiele zu nutzen -> Sony sperrt alternative Betriebssysteme für alle. Programme, die jeden Disc-Kopierschutz knacken können -> Hersteller führen DRM und Online-Zwang ein. Natürlich ist es nicht zu befürworten, dass die Anbieter zu immer strengeren Mitteln greifen und mehr Geld da hinein als in die Qualität der Medien stecken, aber in der Realität ist es nun mal so und wird sich (leider) wohl auch nie ändern. Es würde uns als Kunden heute viel besser gehen, wenn niemals jemand SafeDisc 1.0, was man ja sogar irgendwann mit Nero kopieren konnte, geknackt hätte. Genauso ist es mit dem ja mittlerweile auch lächerlich unwirksamen Schutz, der auf DVDs verwendet wird. Hätte den niemand geknackt, wären die nie auf die Idee gekommen, etwas Strengeres zu entwickeln (kostet ja Geld), und wir hätten kein HDCP und könnten auf allen Geräten BRs abspielen. Betrachtet man das realistisch, kommt man nicht umhin zugeben zu müssen, dass im Endeffekt tatsächlich die Schuld an der ganzen Misere bei denen liegt, die ständig neue Wege entwickeln, Kopierschütze zu umgehen, anstatt endlich einmal der Industrie einen für die ehrlichen Kunden noch verträglichen Schutz zuzugestehen, der dann Bestand haben kann.
 
@mh0001: Wenn alle so denken würden wie Du, gäbs viele Sachen nicht, die heute selbstverständlich sind! Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass ein Kopierschutz, nur weil er (offiziell) nicht geknackt wird, niemals verbessert würde? Oder dass Content billiger verkauft wird, wenn sichergegangen werden kann, dass er nicht illegal kopiert werden kann? Nicht böse gemeint, aber: Träum weiter!
 
@mh0001: klar, wenn ich z.b. meine gekaufte audiocd nicht aufm pc abspielen kann, der sowieso den ganzen tag läuft, sondern meinen standalone cd-player einschalten muß ist das n riesenvorteil.
 
@mh0001: Ich glaube, Du hast das "Stockholm-Syndrom"!
 
@mh0001: Kopierschütze werden ja hauptsächlich aus protest gegen die hersteller geknackt. Man siehe da mal Ubisoft die mit ihrem neuen Kopierschutzt mächtig ins klo gegriffen haben... Da man ohne Ínternet jetzt garn nicht mehr die Spiele spielen kann. Ich finde das Unfair gegenüber den leuten die kein Internet haben. Ich glaub nicht das du es so willst das du dämnächst deine DVD im internet aktiviren musst und dann auch noch ständige Internetverbindung brauchst um sie dir anzusehen.
 
hmm pastebin ist grade komplett down. Etwa eine gezielte Maßnahme??
 
@legalxpuser: hat heute schon länger probleme vielleicht ein geziehlter DDoS angriff
 
Na bitte geht doch und wurde höchste Zeit es dieser Kopierschutzmafia zu zeigen was ihre Schikanen wert sind-weiter so.......
 
Und wie benutzte ich das jetzt?
 
@Illidan: steht doch da, du kannst dir ein Source Key und einen Sink key generieren! Is auch gar nicht so schwer! Das versteht selbst n Sechstklässler wenn man es ihm richtig erklärt Das Ding is geknackt, mal sehen was sie sich nun einfallen lassen...
 
@legalxpuser:so leicht ist das auch wieder nicht.
mussen wohl warten bis da wer ein keygen draus gebastelt hat
 
@nighthammer: na das is ja wohl nun kein problem, schafft n guter Programmierer in ein paar Stunden!
 
Wozu ist das gut mein monitor hat hdcp^^ wenn ich was rippen will geht das doch mit tools? hab kein plan kann aber alles emulieren, was soll an den kopierschutz toll sein bzw gewesen sein? im internet gibts von allen rips, darum glaube ich das es vorher auch kein schtz war und n download geht heute mit vdsl auch schneller als selber ripen... aber trotzdem gut, hauptsache es geht der mafia gegen senkel^^
 
@neuernickzumflamen: Da haste zwar recht aber man ist sozusagen schon ein krimineller wenn man diese tools einsetzt und das ist die eigentliche Frechheit.....
 
Bei der Überschrift war ich ein wenig verwundert. Habe zwar gewusst

das dieses HDCP ne Art Kopierschutz nur ab wann der aktiv wird keine

Ahnung. Aufnehmen funktionierte bei mir ohne Probleme. Egal ob mit

der Dream oder ebend einem HTPC. Was ich nur lustig finde ist: Von

meinem Vater die Grafikarte unterstützt HDCP aber sein Bildschirm

nicht, da wirft der Nvidia Treiber einen Fehler aus nicht kompatibel

trotz alle dem kann er problemlos mit dem SKY ABO die HD

Kanäle ansehen sowie auch aufnehmen.
 
@Googlewolf: wenn man das orginale Sky Abo funkt alles suber
 
Das das jetzt aus der Welt ist find ich gut jetzt muss nur noch der Sky schutz NDS Video Guard geknakt werden und ich bin glücklich^^
 
@nighthammer: schon mal sky mit nem nanoxx 9600 ip angesehen...?
 
@soulkisser: nee ich warte auf softkeys. wills mir dann mit ProgDVB auf dem PC ansehen. Das NDS für einige Amerikanische sender ist schon geknackt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles