Nvidia GeForce GTS 450: DirectX 11 für die Massen

Grafikkarten Nvidia hat ab sofort mit der GeForce GTS 450 eine Grafikkarte im Angebot, die verhältnismäßig viel Leistung für wenig Geld verspricht. Für Nvidia ist es die bislang günstigste Grafikkarte, die DirectX 11 unterstützt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich muss sagen in letzter Zeit konnte nvidia nur mit der gtx 460 wirklich überzeugen. Alles drüber ist zu teuer oder hat zuviel verbrauch. Und die 450 naja die kommt reichlich spät für eine untere midrange Karte. Verbrauch sieht im Test für die gebotene Leistung nicht so gut aus. Ein solches Produkt bietet ATI schon seit Monaten mit der 57xxer die in der selben performanceklasse spielt wie die heute veröffentlichte 450.
 
@Ripdeluxe: Ich würde aber trotzdem eher zur GTS450 greifen, als zur HD57xx, da ich nicht auf CUDA & PhysX verzichten möchte. Ist halt Geschmackssache.
 
@DSchemhaus: ja ne ist klar, Spiel mal Mafia II mit physx bei der Leistung!
 
@sapphire_fan: Warum denn ned? Reicht locker... Ich kanns mit meiner GTX 460 1GB alles auf höchste inkl. maximalen PhysX Einstellungen locker mit ca. 40fps zocken.

Die GTS 450 würds denk ich mal auch schaffen, einfach mit mittleren PhysX Einstellungen, aber reicht doch locker...
 
@Xtracter: selbst meine GTX275 schaffts mit dem E6600 auf physx max grade noch so...
 
@sapphire_fan: Ich weiß ja nicht, was du für ein Problem hast, aber ich spiele M2 mit 2x8800GT in FullHD und max. PhysX und Details. Manch einer sollte vielleicht mal den Rest seines Systems überprüfen, statt nur nach der Graka zu schauen.
 
@DSchemhaus: PhysX ist ein sehr nettes feature, leider aber noch nicht von wirklich vielen Spielen unterstützt. CUDA tritt in direkter Konkurenz zu ATI Stream. Ist also im Grunde kein wirklicher mehrwert da beide grafikkarten bei richtiger software genutzt werden können.

Eine sache die mich bei nvidia bissl gestört hat (ka ob das noch zutrifft) das man beim HDMI ausgang keinen sound direkt übertragen kann, sondern nur über umwege. Bei ATI steckt man den HDMI stecker ein und kann direkt sound und bild an seinen Fernseher schicken. Vll kann mich da mal einer Aufklären ob das mittlerweile anders ist bei nvidia.
 
@Ripdeluxe: Ist mit der 400er Serie auch onboard direkt über HDMI nutzbar, der vorherige Audiostecker ist jedoch auch noch zusätzlich verblieben, für diejenigen die es weiter über Kabel nutzen möchten.
 
@Ripdeluxe: Allerdings. In dem Preisbereich sind gerade Bereiche wie Verbrauch und Preis wichtiger und da ist die 5750 bei gleicher Performance deutlich besser. (ComputerBase Test)
 
In meinen Augen uninteressant, da für 20 euro mehr berreits eine GTX460 zu haben ist.
 
@zaska0: genau
 
Teurer als ne HD5750 bei gleicher Leistung. So wird das nichts für die Massen...
 
@K!ll3R: wie in einem anderen Kommentar schon steht: CUDA und PhysX sind je nachdem schon ein Entscheidungsgrund.
 
@gonzohuerth: In der Leistungsklasse sicher kein Argument... Ich habe beides bisher nicht vermisst und kenne auch kaum Produkte wo es genutzt wird.
 
@gonzohuerth: die Leistung der Karte lässt cuda und physx nicht zu. Und sag mir was du so schönes mit CUDA anstellst!
 
@sapphire_fan: CUDA wird mittlerweile in vielen Programmen genutzt, um den Rechner beim Encodieren von HD Filmen zu unterstützen. Das gleiche gilt für Bild- und Grafikbearbeitung. Adobe CS5 nutzt z.B. ebenfalls CUDA. Wer also viel mit Video- und Bildbearbeitung zu tun hat, für den stellt CUDA einen echten Mehrwert dar.
 
@egal8888: Hm...lass mal überlegen. Wer z.B. die CS5 nutzt, sollte eigentlich auch das Geld für eine vernünftige Grafikkarte übrig haben. 300-400 € gegenüber den zig tausend Euro für die CS5 sind ja geradzu verschwindend gering. Es sei denn, man nutzt dauerhaft eine "Testversion" von CS5.
 
@tommy1977: In diesem Topic geht es ja auch darum, ob es sich lohnt, die im Gegensatz zur HD5750 etwas teurere GTS450 zu kaufen. Ohne Zweifel kommt die neue nVidia-Karte nicht an die Leistung einer GTX470/480 ran, aber sie bringt bei den o.g. Programmen halt einen Performance-Gewinn gegenüber einer vergleichbaren ATI-Karte. Und nein, ich nutze keine "dauerhaften Testversionen".
 
@egal8888: genau das meine ich.. wenn man sich schon zwischen den beiden Karten entscheiden müsste und CUDA gebrauchen kann, wieso also nicht?
 
Jetzt ist es mal anders rum, sonst hing ATI immer hinterher mit den Grafikkarten jetzt hats Nvidia erwischt... Bin mal auf die neuen von ATI gespannt die dann in 28 Nanometer Technik gefertigt werden, spätestens dann hol ich mir eine neue, meine HD4850 läuft noch und rennt wie Sau =)
 
Die Massen haben sich schon eine AMD Graka gekauft. NV ist einfach zu spät dran.
 
Also bei mir und allen anderen die ich kenne liegt Nvidia weit vorn.Warum?Das liegt zum einen an NVIDIA PhysX und zu andenen an NVIDIA 3D Vision und wer einmal nur die 2 sachen nutzt.. der weiss was er hat.Da hingt ATI massiv hinter.Ka was sich andere darauf einbilden auf eine ATI karte.
 
@RomanGV1: Ich habe noch nie PhysX oder dieses 3D wasauchimmer bemerkt und kann irgendwie trotzdem alle Spiele spielen...
 
@bluefisch200: jau PhysX und 3D Vision braucht auch kein Mensch, zocken kann man auch so. Und die Grafik leidet deswegen auch nicht darunter. Das sind doch nur Gründe um die Leute von ATI Karten abzubringen.
 
@Drnk3n: Man kann auch mit einer GeForce 6400 zocken. Man kann auch mit nem GameBoy zocken... Man kann auch mit nem Schachbrett zocken... "PhysX und 3D Vision braucht eh kein Mensch"... WTF is das fürn Argument?!

Auch wenn man ohne damit klar kommt, ist trotzdem ein Nice-To-Have. Man kann auch ohne Autos auskommen, doch trotzdem hat jeder zweite Mensch ein Auto. Also warum drauf verzichten, wenn man für 5€ mehr einfach stabilere Treiber & wesentlich mehr und ausgereiftere Technologien kriegt.

Und nein, ich bin kein Nvidia Fanboy, ich habe eine HD5770 und eine GTX 460 im Haus und bin mit beiden zufrieden, mich regt einfach nur der Schwachsinn mit der Kritik an Nvidia auf. Das mit den Release-Daten stimm ich ja zu, aber der Rest wie z.B. "braucht eh keiner" is doch so was von idiotisch -.-
 
@bluefisch200: Darum gehts nicht.Es geht darum das die sachen nicht geboten werden können.Wenn man mal sowas nutzen will dann kannst du es vergessen.Nvidia bietet mehr,deswegen finde ich die preise auch vollkommen ok.
 
@RomanGV1: Was bieten sie mir mehr wenn ich es gar nicht bemerke?
 
@bluefisch200: Du bermekst es sehr schnell und extrem wennn du spiele hast in denen das unterstützt wird,was viele games schon können.
 
@RomanGV1: Naja das Problem ist das PhysX in maximal 10 Spielen derzeit unterstützt wird. Und ob man bereit ist für mehr Geld für gleiche Leistung wie für ATI auszugeben, oder für gleiches geld und gleiche Leistung paar Monate länger zu warten? Ich mein wir sprechen hier von einer Karte die von Preis/Leistung her einige Monate zu spät dran ist und das einzige was sie an Mehrwert bietet ist 3DVision und PhysX. 3d ist für die meisten Gamer uninteressant, da es ne nette spielerei ist. Für lange partien verzichten die meisten dann doch auf das ständige 3D was durchaus kopfweh bereiten kann.
 
@bluefisch200: du hast es nicht bemerkt weil du es nicht hast :P
 
@ExusAnimus: Ich meinte eher dass ich keine Negativen Auswirkungen habe und keinen Unterschied sehe zu Leuten welche die selben Spiele haben und nVidia Grafikkarten.
 
@bluefisch200: also spiele die physx wirklich nutzen, will ich nicht mehr missen. mafia 2 mal aussen vor, das war ein griff ins klo. aber spiele wie batman oder die physx maps in ut3 sind schon sehr beeindruckend. oder die zauber in sacred 2, ein unterschied wie tag und nacht. die wirken viel wuchtiger usw. es ist zwar jedem selbst überlassen was er will oder braucht, aber zur zeit kommen für mich auch nur noch physx fähige karten ins gehäuse
 
@RomanGV1: erst bilden, dann spammen :)

http://tinyurl.com/q3cqwk
 
@RomanGV1: Ist in meinem Freundes- und Bekanntenkreis auch so. Die 3 letztes Käufe waren GTS250, GTX275 und GTX460.
 
Immer wieder diese Klopperei hier von wegen ATI/nVIDIA... Es wird auf Dauer echt langweilig. Beide Hersteller haben leistungsfähige Grafikkarten im Sortiment, bei beiden kann man entweder mehr oder weniger Kohle in die entsprechenden Modelle investieren, usw., usf. <GÄHN!>. Holt euch doch das Modell, das am besten zu Geldbeutel/Geschmack/Whatever passt und alle sind glücklich.
 
@DON666: Marktführer bei Grafiklösungen ist ohnehin Intel.
 
@jediknight:

und marktführer bei grafikkarten ist ati. die haben nvidia überholt.
 
@Undergroundking: Ist das jetzt "gefühlt", oder gibt's eine Quelle? Weil, wenn ich hier immer die Kommentare auf WF lese, "fühlt" sich das wirklich so an, aber entspricht das den realen Verkaufs-/Umsatzzahlen? Ich weiß es nicht.
 
@Undergroundking: ATI ist gestorben ;)
 
Knapp ein Jahr nach dem Release von DX11 soll nvidia erst auf dem Massenmarkt mit ihren Karten angelangt sein? Bei nvidia kenn ich mich jetzt nicht so aus, aber amd/ati hat mittelklasse Karten schon ewig im Angebot und dabei hat nvidia ein größeres Finanzpolster um theoretisch in jedem Segment führend zu sein. Schon schwach von nvidia. Oder ist die Überschrift einfach falsch/unzutreffend?
 
@zivilist: Nee, die Überschrift passt schon. nVIDIA hat ja eh erst sehr spät die ersten DX11-Karten auf den Markt gebracht, und vor der erschwinglichen GTX 460 (die vorletzten Monat oder so rauskam), gab's da nur die arschteuren Modelle 470/475/480. Die 450 ist wirklich die erste "Jedermann-DX11-Karte" von NV.
 
Also mit nur 30€ Unterschied zur um einiges schnelleren GTX460 ist das echt ein Griff ins Klo.
 
Äh, ich weis, dumme Frage. Aber lohnt sich eurer Meinung nach der Umstieg zu dieser Karte von einer 8800 GTS 512?
Ich meine, wäre der Unterschied spürbar?
Oder andere frage, welche Dx11-Karte wäre in der selben Klasse wie meine alte GraKa?
 
@sDaniel: Laut Gamestar lohnt sich das grade von der 8800 GT. Kannst hier den Test lesen: http://bit.ly/aDKN9v Ich selbst rüste auch nächsten Monat von der 8800GT auf, nehm mir aber ne 460er, da ist das Preis/Leistungsverhältnis um einiges besser.
 
@sDaniel: Ich habe gerade von einer 8800 GTS/640 aufgerüstet, allerdings auch zu einer GTX 460/1024, und das hat sich m. E. auf jeden Fall gelohnt, da liegen halt schon ein paar Entwicklungsschritte dazwischen. Und die 460 ist um einiges leiser, da die GPU auf wesentlich geringerer Temperatur läuft (bei mir im Idle zwischen 30 und 34°, unter Last irgendwo in den 50ern). Der Lüfter dreht max. mit 1800 U/Min., und das hört man. Die 8800er hatte schon im Idle um die 54°, und der Lüfter war wirklich merklich lauter.
 
Danke euch. Ich glaub da hab ich mir den richtigen Zeitpunkt zum Aufrüsten ausgesucht.
 
@sDaniel: Entschuldigung, Pfeil verpasst.
 
Ich habe eine 9800gtx+ in einem meiner Rechner drin (ist ja eh eine umgelabelte 8800gtx nur hochgetaktet). Werde auch nächsten Monat aufrüsten aber auf eine HD5850. Warum? Keine Lust auf den goldenen Award bei meinem Stromanbieter, ne Fußbodenheizung brauche ich auch nicht und mit Ohrenstöpsel spielen macht auch keinen Spaß. Habe in den letzten acht Jahren nur nvidia gekauft. Nun hat meiner Meinung nach ATI die Nase vorn.
 
@Foxyproxy: Ich überlege auch meinen nächsten PC auf jeden fall mal auf AMD umzurüsten (hab letztens einen 5000 x2 verbaut, mir wär fast einer abgegangen beim Kühler montieren ^^ klick und fertig). Aber ATI (oder jetzt auch AMD) hab ich mir immer fern gehalten, da ich in nem rechner vor etwa 8 jahren wenn ich mich nicht täusche ne ATI drinnen hatte, die nur probleme bereitet hat.. deshalb hab ich mich der nVidia Fraktion angeschlossen. Muss mich dann mal schlau machen wie der Stand bei ATI(AMD) aussieht.. von der Qualität her (Treiber, leistung, alles drum und dran einfach) Empfehlungen werden gern gesehen ^^ Laufe im moment sehr glücklich mit einer GTX280
 
@Marxus:
Hey, so war es bei mir auch. 2002 einen neuen Rechner mit einer ATI-Karte drinn und nur Probleme. Da bin ich dann auch auf Nvidia gegangen. Nun ist ATI/AMD bei mir wieder am Zuge. Nvidia hat es nicht verpennt, die hatten einfach riesige Probleme mit der Fertigung. Die haben ja heute noch einen riesigen Ausschuß bei der Fertigung. Hätte Nvidia seinen Zeitplan einhalten können würden die Preise heute andersrum aussehen und Nvidia wäre wiedermal der böse Graka-Hersteller der die überzogenen Preise hat.
 
Bin nur mal gespannt auf die ATI 6000er Serie.
Bisher kann ich nur sagen, das ich mit ATI nie Probleme hatte.
Geschwindigkeit stimmte immer und man muss nicht immer das neuste haben.
Ist eben Geschmacksache, der eine diese, der andere das.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles