Microsoft - Handlanger der russischen Regierung?

Recht, Politik & EU Glaubt man einem Bericht der 'New York Times', ist Microsoft ein Handlanger der russischen Regierung, wenn es darum geht, Regierungskritiker, unbeliebte Zeitungen und Organisationen mundtot zu machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sehe ich bei der Vorgehensweise, Microsoft/Regierung, parallelen bei der Musik-/Content-Industrie und deren wahnhafte Verfolgung von Raubmordkopierer? Haben die Konzerne mitllerweile schon zuviel Macht und Einfluss?!
 
@The Grinch: zum letzten satz, ja haben sie.
 
@The Grinch: Wieso mittlerweile? In welcher Welt lebst du denn? Ohne den massiven politischen Einfluss von finanzstarken Unternehmen, wären Probleme wie die aktuelle Weltwirtschaftskrise oder z. B. die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke gar nicht erst entstanden.
 
@Ferrum: du kaufst sicher nur Ökostrom, z.b. um deinen PC zu betreiben. Oder doch nicht? Davon profitieren und gleichzeitig drüber meckern, so sind die meisten Leute. Jetzt weisst du auch warum die Wirtschaft so eine Macht hat. Trotzdem 'ne Sauerei von Microsoft, wenn die Vorwürfe stimmen.
 
@Metropoli: Entspann dich wieder oder lass deinen Frust wo anders raus. Erstens ist es seine private Sache, woher er seinen Strom bezieht und geht dich nicht das Geringste an. Zweitens steht es dir in keiner Weise zu, jemand grundlos zu verurteilen und anzupöbeln, denn schließlich weißt du nicht ob er doch Ökostrom bezieht und drittens ist es vollkommen OT. Wenn du Dampf ablassen willst, treib Sport oder geh zum Psychiater.
 
Inzwischen hat sich das blatt gewendet... Einzelne Länder gibt es nicht mehr... heute zählt nur noch die wirtschaft... also haben es großmächte wie MS und andere einfacher... man setze hier nur ein paar lobbyisten rein und schon hat man in der regierung einfluss... erschreckend aber wahr!
 
Man kann es auch übertreiben, wenn es gegen Microsoft geht.
 
Nicht nur der Russischen. ...
 
"In der Realität scheint es jedoch anders abzulaufen. Teilweise haben die Microsoft-Anwälte selbst Anzeige gegen Oppositionelle erstattet oder haben den Behörden zumindest kräftig dabei geholfen. Von offizieller Seite heißt es, dass man die Behörden nur auf Anfrage und nur im Rahmen russischer Gesetze unterstützt" - Also schreibt man einen riesigen Artikel und negiert im letzten Absatz alles? "Es ist rein gar nichts passiert" - Winfuture berichtet exklusiv! Naja, ich denke jedem ist klar, dass große Firmen Einfluss auf die Politik nehmen und umgekehrt. Das ist bei Google und Apple nicht anders. Man kann auch kleiner anfangen und die deutschen Energieversorger betrachten.
 
@web189: Diese Meldung basiert auf dem verlinkten Artikel von der New York Times. In dem Satz wird nicht alles negiert, sondern lediglich die offizielle Stellungnahme von Microsoft wiedergegeben. Dass diese den Tatsachen widerspricht, ist nicht überraschend. Ob der Artikel der NYT komplett richtig ist, kann man leider auch nicht nachprüfen. Der Leser kennt also beide Aussagen und kann sich dann selbst eine Meinung bilden.
 
@xylen:
Wenn man sich allerdings mit der Geschichte Microsofts beschäftigt und sieht, wofür und wie schon alles Anwälte ins Feld geschickt worden sind, drängt sich der Schluss auf, dass da ein Fünkchen Wahrheit in der News steckt.
 
@GlennTemp: Man muss nur schauen wie willfährig Google, Yahoo, Microsoft uva. in China mit der Zensur zusammen arbeiten. Von Stillschweigen bis zur Denunziation von Systemkritikern ist da alles dabei. Ok, zumindest Google hat dieses Jahr auf den Tisch gehauen, aber eben auch erst dieses Jahr. Die machen alles um im Geschäft zu bleiben, da darf man sich keine Illusionen machen.
 
Es ist doch allgemein Bekannt das man in Russland nix sagen darf was der Staat nicht will. Entweder man bekommt ne blaue Bohne oder man hat glück und es wird nur die Hardware beschlagnahmt.
 
@D3vil: Ist doch in Deutschland nicht anders. Wer hier etwas in der Öffentlichkeit sagt, was vielleicht nicht "politisch korrekt" ist, muss auch damit rechnen, zumindest sozial, abgeschossen zu werden. Ich sag nur Thilo Sarrazin. Der hat nur Glück, dass er alt genug ist und finanziell abgesichert. Hätte auch anders sein können...
 
@noneofthem: Wie heisst es auch so schön: "Würde Wählen und die Demokratie etwas ändern, dann wäre beides verboten"... Traurige Wahrheit.
 
@noneofthem: *OT* Ein Typ, der anderen Kulturen eine genetische Minderbemittlung andichtet, gehört auch mundtot gemacht. *Ende OT*
 
Als ob Putin Microsoft brauchen würde, um unbeliebte Kritiker mundtot zu machen. So eine dämliche Story hab' ich noch nie gelesen.
 
@GordonFlash: das ist nicht ausgedacht. das ist fakt.
 
wir untestützen die doch genauso. die bundeswehr hat doch letztens veröffentlicht, dass man sich gefälligst mit rohstofflieferanten gutstellen muss, damit die pipeline keine luft, sondern gas und öl fördert. die politik soll gefälligst nicht so auf menschenrechte rumhacken um die regierung nicht zu verärgern. wie es aussieht, wenn russland mit gas-stopp droht, sollten wir uns besser nicht ausmalen. umso besser, wenn wir von fossilen rohstoffen loskommen. aber das wird unserer lobbyistenregierung egal sein...
 
Die ganze Story ist so etwas aus dem Zusammenhang gerissen! Auch bei uns geht MS gegen Firmen und Behörden vor, die illegal ihre Software benutzen. Dabei werden auch Rechner beschlagnahmt und den Tatbestand zu beweisen. Diese Untersuchung machen auch bei uns die Behörden. Sollten sie dabei brisante Unterlagen auf dem Rechner befinden und die Behörden finden diese, ist es doch nicht die Schuld von MS! Man sollte sich hier einmal vor Augen führen, in diesem Artikel werden Diebe als Opfer dargestellt, was doch völlig absurd ist. MS hat nie gesagt, dass sie nicht gegen Firmen und Organisationen vorgehen, sondern lediglich privat Personen in Ruhe lassen. Gerade Firmen usw. installieren Raubkopien meistens ja selbst und da wäre es sehr dumm von MS solche ungeschoren davonkommen zulassen. Schon nur mit etwas Nachdenken, hätte man die Geschichte nicht nur Hinterfragen müssen, sondern auch im richtigen Kontext bringen müssen. Warum sollten die Russen besser behandelt werden, als der Rest der Welt? Wer so dumm ist illegale Software einzusetzen, muss sich über Konsequenzen nicht wundern. Es gibt ja auch Linux usw., sollten sie kein Geld haben. Und schon haben die Behörden keine Handhabung mehr, Rechner zu beschlagnahmen.
 
@Ruderix2007: lol, wie lächerlich. also zuerst beschlagnahmt man rechner, um zu beweisen, ob eventuell geklaute software installiert ist. wenn sich hinterher rausstellt das es nicht so ist...ups, dass tut uns aber leid. man kann nicht einfach rechner einsacken und behaupten sie hätten illegal software installiert. wo lebst du denn???? in russland bekamen sie ihre rechner nach 5 monaten zurück. ergebnis: keine geklaute software gefunden. ausserdem wurden die rechner dann mit viren verseucht. sorry, aber du erzählst müll, oder sollen wir sagen pro-ms-,üll?
 
@willi_winzig: Verdrehe hier nicht die Fakten! Informier dich einmal wie es bei uns geschieht...... und wie die Beweisführung bzw. Beschlagnahmung geht. Da gehen die Behörden und nicht MS in Firmen die verdächtigt sind und durch eine Vorunteruchung wird fetgestellt, ob die Software legal, oder illegal ist und wenn ja, werden die Rechner beschlagnahmt und richtig untertsucht. Oder wie sollte man sonst vorgehen?
 
@Ruderix2007: News lesen und verstehen!
 
@Ruderix2007: DU hast anscheinend nicht richtig gelesen. deine darstellung mag auf deutschland oder den eu ländern zutreffen. in russland definitiv nicht. oder willst du uns erzählen dort würden politische gegner oder umweltorganisationen nach recht und gesetz behandelt? ganau darum gehts doch. ms scheint dabei eine rolle zu spielen.
 
@Ruderix2007: alles gut und schön bei uns funktioniert es genauso. aber du hast dich wohl noch nie gefragt warum die behörden ausgerechnet zu firmen kommen deren software illegal ist. ja die macht der phone home lobby ist groß, die bringen sogar die behörden dazu ihren ar... zu bewegen.
 
@Ruderix2007:Laut News liefert MS einen Grund (illegale Software) wenn die Regierung Computer beschlagnahmen will, aber es sonst nicht so einfach könnte. Was du hier erzählst ist genau umgekehrt, also irrelevant.
 
Microsoft - Handlanger der russischen Regierung? Bin ziemlich sicher das da was dran ist. Das sind nicht nur Spekulationen, dass sind Tatsachen die man sehr kritisch behandeln sollte. Ich bin mir ziemlich sicher das Microsoft sehr bald eine Imagekampagne startet und ein paar politische Gegner und Umweltorganisationen umarmen.
 
@Sesamstrassentier: Tatsachen, soso. MS also schuld, wenn eine Anzeige wegen unlizensierter Software gegen Regimekritiker missbraucht wird. Das heißt also, MS hat gefälligst bei Regimekritikern das Maul zu halten. Das gilt aber nur in Russland, habe ich Dich da richtig verstanden?
 
@mcbit: die frage ist vielmehr, wer zeigt an? denk mal drüber nach, oder besser, les mal noch mal drüber, diesmal aber gründlicher.
 
@willi_winzig: Jetzt 4 Mal gelesen, Frage bleibt.
 
klar mischt microschrott da mit, da sie ihre produkte in ru verkaufen wollen. da sieht man wieder, dem unternehmen gehts nur ums geld um nix anderes... moral und anstand besitzen viele dieser multinationalen konzerne nicht mehr, solchen unternehmen gehts es nur darum geld zu verdienen, welche mittel sie dafür benutzen ist ihnen dabei egal.
 
@MxH: Darum geht's doch jedem Unternehmen. Die Frage, und das wird im Artikel nicht klar: Geht's nur um Anschuldigungen (Dann iss'es 'ne Riesensauerei) oder hatten die Raubkopien auf den Rechnern?
Wenn ich Kritiker bin und so ein heißes Eisen schmiede, dann mach ich mich doch nicht wegen den paar Rubel angreifbar!!!
 
@MxH: warum sollte es einem Unternehmen auch darum gehen, möglichst viel herzuschenken oder arbeit für nix zu erledigen? (ich hab keine Ahnung, wie alt oder jung du bist oder was du arbeitest) Stell dir vor du wärst Maurer und baust ein Haus. Wenn du fertig bist willst du ja auch bezahlt werden oder sagst du, ach geh, mir war gerade langweilig, ich hab das Haus umsonst gemauert? Eben.
 
@MxH: Ein an der Börse notiertes Unternehmen will Geld verdienen und verkauft deswegen Software - na sowas aber auch.
 
@mcbit: das wollen waffenlobbyisten auch. na sowas aber auch. ich sehe keine unterschied, ob lobbyist oder monopolist, die mittel zum zweck sind egal.
 
@willi_winzig: Warum bringst du jetzt Monopolisten ins Spiel? Auf was hat MS ein Monopol?
 
@mcbit: Ich habe bei ihm den Eindruck, dass er die Welt nur in schwarz und weiß einteilt. Alles was mit dem Unternehmen Microsoft zu tun hat ist ganz schlimm.
 
@William Thomas: Ich weiß, sieht man daran, dass man nie eine weiterführende Antwort bekommt.
 
@mcbit: die frage muss ich nicht beantworten. du musst auch mal die realität sehen, nicht nur das was in hochglanzprospekten steht.
 
@willi_winzig: Du kannst die Frage nicht beantworten, weil es kein wirkliches Monopol seitens MS gibt.
 
@willi_winzig: Und die Realität besteht nicht nur aus Verschwörungstheorien.
Aber dass sich jemand bewusst für Microsoft Produkte entscheidet ist nach diesem Weltbild ja unmöglich.
 
@mcbit: Sagt wer? Du? Deswegen gibts auch so wenig monopolklagen und genau deswegen wurden auch schon viele Urteile zu lasten MS gefällt. Ha ha haaa
 
@Sesamstrassentier: Und was genau besagten diese Urteile? Da ging es um Marktmacht aufgrund des hohen Marktanteils. Aber ein Monopol haben sie nicht, denn es gibt Alternativen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles