Nutzungsdauer: Facebook überholt erstmals Google

Internet & Webdienste Die US-amerikanischen Internetnutzer haben im August erstmals mehr Zeit im Social Network Facebook verbracht, als bei allen Google-Diensten zusammen. Sogar die zeitintensiven Websites YouTube und Google Mail wurden eingerechnet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was macht man den so lange auf Facebook?^^
 
@james_blond: YouTube Videos anschaun :D
 
@da_Max: achso^^
 
@da_Max: Genial :D
 
@james_blond: was machen die alle? Die games zocken und youtube anschauen...Mal schauen wenn erste Stimmen laut werden, dass eine Art "Kinderschutz" (Bestimmung wie lange man pro Tag im Netzwerk tätig sein darf, laut werden) implementiert werden soll.
 
immer wieder verwunderlich, dass Yahoo noch so weit vorne mitspielt.
 
@zwutz: genau, das ist die große Frage: Was macht man denn so lange auf Yahoo?^^
 
@Bellras: googeln :D
 
@Bellras: Yahoo-clever z.B. die beste Frage-Anwort seite im Netz
 
@Edelasos: Naja Yahoo Clever hat sicherlich einige User, aber das diese 1finger Tipper soviel Zeit zum tippen von Fragen brauchen, hätte ich nun nicht gedacht.
 
@nexo: Du unterschätzt die Clever Community :)
 
@zwutz: wundert mich auch - ich bin gar nicht auf Yahoo
 
@zwutz: In den USA ist Yahoo nach wie vor stark. Wie kommt ihr darauf, von euren Nutzungsgewohnheiten auf den US-Markt zu schließen?
 
@S.I.C.: ändert nichts daran, dass es mich wundert. Schließlich besteht die Welt nicht nur aus den USA, auch wenn es selbige oft gerne so hätten oder glauben
 
@zwutz: Es geht hier aber explizit um den US-Markt.
 
Mal im Ernst. Was für Yahoo Dienste werden denn so oft genutzt?
 
@nexo: yahoo Mail, yahoo Clever, yahoo Finanz und die Startseite (ist eine der besten). Das alles summiert sich schon.
 
Ich glaube das liegt an gewissen Benutzgruppen der Portale ;)
 
Ich warte auf die Zukunft. In 5 bis 10 Jahren werden wir uns sagen "was hat uns eigentlcih damals geritten, uns bei facebook,twitter,meinvz,wer-kennt-wen, myspace und co. anzumelden"
 
@Rikibu: Ich glaube eher, dass die, die sich jetzt nicht überall anmelden, die "Opi's" von morgen sind. Mein Opa weiß und will auch nichts von Computern wissen. Und unsere Kinder wird die Generation "mein Opa (also ich) war nie bei Facebook und co angemeldet und will davon auch nichts wissen" sein.
 
@monte: aha bei mir ist es umgekehrt, bin nen alter sack, seit 20 jahren sysadmin und meine kleinen kids, neffen usw... haben auser coole sprüche nichts drauf was i-net und computer betrifft, auser youtube, chats, handy usw... nix druff - aber das will ja die industrie nur noch konsolen multigeräte die mann nicht selber reparieren kann, sondern nur noch neukaufen.
 
@Sir @ndy: Aber bei Facebook oder WhateverVZ sind sie garantiert angemeldet ;)
 
@monte: ... na ja - bin auch Opa, baue meine Computer selber und kenn mich mit der ganzen Materie ganz gut aus. Trotzdem käme ich nie auf die Idee, mich bei Facebook und Co anzumelden ...
 
@monte: da ist man also von gestern, wenn man das persönliche Gespräch vorzieht und sich der realen Mimik und Gestik bedient, anstatt auf pillepalle Emoticons zurückzugreifen und per Mausklick "Freundschaften" zu beenden? ja da bin ich gerne altmodisch. Zumal twitter und co. nicht wirklich Vorteile bieten - sie forcieren eher, dass man das persönliche miteinander verlernt und alles nur noch auf sehr oberflächlichem Internet Slang Niveau stattfindet. @JackBauer: bei mir gibts bisher keinen Bedarf an Vögelei und Gesichtsbüchern im Beruf. Klar könnte man es zur Promo nutzen, aber es hat auch eine arge unpersönliche Komponente, und ich möchte nicht unpersönlich mit meinen Kunden oder potentiellen Kunden kommunizieren.
 
@Rikibu: Wer nicht mit der Zeit geht muss mit der Zeit GEHEN. Facebook, XING und gerade Twitter sind nicht mehr wegzudenken gerade im Business Bereich.
 
Den Positionswechsel kann Google aber auch positiv auslegen: Bei uns finden Sie Ergebnisse schneller als je zuvor.
 
@Mudder: Seit Google Instant ja ;)
 
@Mudder: Ich habe mir auch gedacht das es eigentlich was gutes ist, wenn die Benutzer einer Suchmaschine nur wenig Zeit mit dem suchen verbringen. Denn das eigentliche Surfziel ist ja nicht die Suchmaschine, sondern das Ergebnis was sie findet.
 
Ich nutze auch viele stunden FB.
Da ich mit vielen wichtigen leuten kontakt habe + meine kleinen spiele.
Und selbst wenn sie daten weiter geben etc.. ich sage immer selber schuld wenn man seine letzte party reinstellt wo man 3 mal in die ecke kotzt oder seinen hanes zeigt etc.. sowas sollte man eh nicht ins netz stellen..man muss immer damit rechnen das eine "datenpanne" etc kommt.Oder regeln änderung.. der fehler sitzt eben doch vorm PC.
 
benutze weder facebook noch google :) was ich am wochende mach wissen meine freunde - nicht facebook google und die welt ... das reicht mir auch. aber jedem das seine

tipp von mir = http://www.ixquick.com/ (war umsonst)
 
wird da auch die zeit mitberechnet die leute mit icq msn oder so online sind und es nur zum chatten nutzen und hauptsächlich afk sind?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check