Playstation Move: Sony startet Anti-Kinect-Website

Sony Konsolen In den letzten Wochen ist Microsoft in allen Teilen der Welt unterwegs und zeigt seine kommende Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360. Damit Sony mit Playstation Move nicht in Vergessenheit gerät, wurde jetzt eine neue Website vorgestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich rieche angst, ob nun berechtigt oder nicht...
 
@Matico: wahrscheinlich berechtigt, bei dem Design ihrer eigenen Controller... was haben die sich nur bei diesen Teilen gedacht??
 
@Ouze: Schön sind sie wirklich nicht aber ich halte Sonys Ansatz für den besseren. Wer will schon rumfuchteln bei Spielen? Außerdem: Welche Coregames könnten für Kinect optimiert werden? Wahrscheinlich keines, bei Move siehts da schon wieder anders aus.
 
@Speckknoedel: Die Möglichkeiten mit Kinect sind doch beinahe unbegrenzt. Ich kann mir vorstellen, dass es möglich wäre bei einem "Coregame", sagen wir einen Shooter, einen Zusatzkontroller zu nehmen, vielleicht das 360 Gamepad, und mit beiden Händen ein imaginäres Gewehr zu halten während eine der Schultertasten des Gampads der Abzug ist. Man muss nur kreativ sein. Ich finde Microsofts Ansatz mir Kinect besser
 
@Ouze: an die weiblichen spieler :-)
 
@Matico: Das nennt man Marketing, nicht Angst ;)
 
@realAudioslave: Ich finde nicht dass das Marketing ist. Ich persönlich finde das jegliches Marketing das auf schlechtreden der Leistung anderer schlechter Stil ist.
 
@Tomarr: Diese Art von Werbung ist in den USA aber gang und gäbe. Deshalb es ist Marketing ;)
 
@realAudioslave: Naja, aber auch in den USA gibt es da sowas wie Regeln. Ich denke da an frühere Spots wo der Coca Cola und der Pepsieautomat gegeneinander gekämpft haben. Am Ende hat sich der Pepsiautomat dann mit ner Pepsi halt erfrischt. Sowas ist ja noch akzeptabel, spannend und innovativ. Aber einfach nur jemand anderen runter machen, ohne irgendwelche greifbaren Tatsachen, das ist wie gesagt eher schlechter Stil. Und mit nicht greifbaren Tatsachen meine ich z.B. das der Kinect-User ja nicht daran gehindert wird auch den Kontroler mit in die Hand zu nehmen. Wahrscheinlich wird es sogar passende Alternativcontroler geben, ich denke da so an Gewehratrappen, Schwerter, etc. Von daher ist das was Sony da macht einfach nur heiße Luft.
 
@Tomarr: Kinect wird nicht mit einem Wort erwähnt. Und vergleichende Werbung ist dort erlaubt. btw: http://winfuture.de/news,58056.html (Microsoft beerdigt Konkurrenten) ist ein feiner Zug von MS? Auch wenn es da nicht gegen Sony gerichtet ist? Da meckert keiner, ist sogar "ne coole Aktion". Schon komisch mit der Doppelmoral heutzutage...
 
@realAudioslave: Wann habe ich denn geschrieben das ich das einen feinen Zug von MS finde?
 
@realAudioslave: Und wer hat gesagt, dass es werbung ist?
 
@Tomarr: Du schriebst: "das ist wie gesagt eher schlechter Stil." Irgendwie das gleiche^^
 
@realAudioslave: Das war aber eher allgemein zu verstehen. Wenn es innovativ ist, und wirklich vergleichbare Tatsachen enthält, dann ist es halt noch im Bereich von "OK, kann man gelten lassen". Aber indirekt einfach nur zu das nur bei Move Controler, und Controlerbuttons benutzbar sind, was ja nicht stimmt, das ist halt Arm. Gegen so einen kleinen Firmenkrieg, MS vs. Apple, MS vs. Sony, oder was auch immer, das kann ja ab und zu ganz lustig sein. Aber das was Sony da zeigt ist weder innovativ noch besonders aufregend. Es ähnelt mehr dem Fanboygebashe der XBox 360 / PS 3 Fanboys. Und auf dieses Format sollte sich keine Firma herablassen.
 
@Tomarr: Es macht Spass, zumindest denjenigen, die den Hintergrund verstehen. Sony hat schon vor Monaten Werbespots rausgehauen, in denen Kevin Butler sich über die fehlenden Knöpfe lustig gemacht hat (Pew Pew Pew). Das ist also nicht mal was neues... Meine Güte, so läuft das Heutzutage, nehmt doch nicht immer alles so Ernst...!
 
@Matico: sicher sony HAT angst. Denn kinect funktioniert recht gut. und ist wirklich eine kontrollerlose steurerung unter eimbezieheung des gesamten körpers. all diese tanz und hüpf, fitnessspiele für Move oder nintendo Wii, werden doch nur mit HANDbewegungen gesteuert.

...Einige Leute denken, du brauchst keine Knöpfe. Was!? Verrrückt. Kannst du dir vorstellen, ohne Knöpfe zu spielen? Wo würde die Kontrolle herkommen?...

Mittelalterliche und inovationsfeindliche Äusserungen. wir werden sehen....
 
Sony, Setzen 6! Das ist einfach nur arm! Nichts gegen durchdachte Kritik und Konkurrenz aber sowas: Nein - Unkreativ und unfundiert.
 
@LastNightfall: och, ich finde, dass es eine durchaus gute Idee ist und das ihr Standpunkt durchaus nachvollziehbar ist. Und das, obwohl ich vom Prinzip her Kinect den Vorzug gebe (auch wenn das noch Schwächen hat)
 
@zwutz: Bei Kincet kann man aber _zusätzlich_ den Controller nutzen, die Entwickler werden nicht gezwungen das Kinect rein über die Gesten funktioniert, von daher erzählt Sony hier Bullshit.
 
@I Luv Money: das wiederum stimmt auch wieder. Hach, mein Traum ist ja immernoch ein Egoshooter, bei dem man einige Aktionen auch durch Körperbewegung ausführen kann. Sowas wäre mit Kinect möglich
 
@zwutz: Eigentlich ist hier Kinect sogar im Vorteil gegenüber Move. Move funktioniert _nur_ mit den speziellen Controllern, Kinect dagegen komplett ohne Controller oder eben zusammen mit einem Controller oder aber einen komplett anderen Gerät. Z.b. nen Besenstiel als Schwert. Es fehlen halt nur noch vernünftige Spiele, deswegen ist Kinect für mich zum Release auch uninteressant, ich sehe aber durchaus viel Potenzial in Kinect. Move ist bestimmt auch nicht schlecht, aber was Sony auf der Webseite behauptet stimmt so einfach nicht.
 
@LastNightfall: ich finde auch das Sony den ball lieber flach halten sollte, denn ansich ist ihr system nur eine kopie von Nintendo mehr nicht und da zu sieht es finde ich mit diesen lampen auch noch total scheiße aus, aber gut jedes system wird seine vor und nachteile haben.
Ich denke mal einfach das die etwas bammel haben und deswegen jetzt genau so versuchen wie apple wo sie zeigen das auch andere smartphones probleme mit der antenne haben.
Desweiteren ist denke ich die gestensteuerung bei party spielen recht cooler als wenn man noch irgendwelche angeglibschten controller hin und her geben muss ;)
 
@Iceblue@C4U: Ach weisst du, Sony hat schon 2003 mit dem experimentiert, was sie demnächst als "Move" auf den Markt bringen. http://tinyurl.com/37qnd4a

Davon mal ganz abgesehen, kann die Playstation-Eye-Kamera all das, was Eye-Toy kann und somit auch, was Kinect kann^^
 
@realAudioslave: Korrigier mich wenn ich mich irre, aber ich dachte die Eye-Toy Kamera kann nur Bewegung auf 2 (X und Y) räumlichen Achsen erkennen und Kinect auf allen 3 (X, Y und Z). Ich weiß nicht wie ich das am Besten beschreiben könnte :-)
 
@fredinator: Du meinst die Tiefe? Move (in Verbindung mit der Playstation-Eye-Kamera) kann auch alle 3 Dimensionen erfassen, wenn ich grad nicht auf dem völlig falschen Dampfer bin. Ohne Move mag das nicht funktionieren, aber für die Hüpfspiele wärs trotzdem absolut ausreichend^^
 
@realAudioslave: Nur das die Kamera die Position des Kontroller erkennt und nicht die der Person. Ich denke da an die Moeglichkeiten zB Kontroller in Sonderformen Anzubieten, z.B. Schwert, Pistole und aehnliches. Somit kann man Tasten unterbringen und Kinect kann den Kontroller und die Person erfassen.
 
@ThePuCe: Gut, das wäre natürlich möglich. Aber das widerspräche ja dem Grundgedanken von Kinect, nämlich Controllerlos zu steuern. Würde MS das tatsächlich machen, dann hätten alle drei quasi identische Bewegungssteuerungen im Angebot. Ich denke diesen Schritt wird MS mit Sicherheit erst dann machen, falls Kinect zu floppen droht.
 
@realAudioslave: diesen schritt macht aber nicht Microsoft sondern die Spieleentwickler. Und wenn diese sagen, wir brauchen ein Schwert das zusätzlich eben noch 2 Knöpfe hat (aber auch zb mit Fußtritten umgehen kann) dann machen die das <-- klares Plus für Kinect
 
@mala fide: Ich glaube eher, das Microsoft sagt, "es gibt keinen Controller, gewöhnt euch dran". Und wie gesagt, prinzipiell ist es für Playstation-Eye auch möglich, ganz ohne Controller zu funktionieren, daher gibt es kein klares "Plus" für Kinect... :D
 
@realAudioslave: So ein Quatsch, als man Kinect, damals noch unter Projekt Natal bekannt, zu ersten Mal vorstellte, hat man sogar die Moeglichkeiten mit Gegenstaenden zu agieren hervorgehoben. Man wird somit nicht das Potential einschraenken nur um einem Motto Treu zubleiben. Die Vielfalt und Flexibelitaet sind ja gerade die grossen Staerken die hinter dem Projekt stecken.
 
@ThePuCe: Wir werden es sehen. Bislang sieht es allerdings eher so aus, das MS die Controllerlosigkeit in den Vordergrund stellt.
 
@realAudioslave: Natuerlich machen sie das, ist es doch das Alleinstellungsmerkmal des Produktes. Was andere auch koennen, muss man ja somit nicht auch noch hervorheben, es geht ja um das was wirklich neu und Revolutionaer ist.
 
@realAudioslave: eben ganz falsch! Microsoft sagt da gar nichts. Sonst würden sie jetzt alle spiele mit Controller verbieten! Und erkennt Playstation-Eye wenn ich mit meinem Fuß zB nach links/rechts trete?
 
@mala fide: MS verkauft Kinect als Controllerlose Bewegungssteuerung. DAS ist das Besonderen an Kinect. Und ob Kinect jemals Füsse wahrnehmen kann, bzw. was die Füsse tun, wird sich erst noch rausstellen. Bis jetzt wurden so ziemlich alle Features, die Kinect mitbringen sollte, gestrichen. Ausser ein bisschen Gehampel registrieren, kriegt es bisher kaum hin.
 
@realAudioslave: Ja, was es kann wird sich herausstellen, dennoch... BMW verkauft seine Autos auch mit super Technik aber verbietet doch niemanden ganz normal zu fahren, oder? Der verstehst den unterschied zwischen "verkaufen" und "vermarkten" nicht. Es müsste von Dir heißen: "MS vermarktet Kinect als ..."
 
@mala fide: Lass ihn reden, er muss es ja irgendwoher wissen, sicher ein Insider ;)

@realAudioslave: Dann ist alles was Move kann Buttons in einer Stange zur Verfuegung zu stellen wenn man nach deiner These geht :D...
 
@ThePuCe: Scheinbar begreifst du nicht, was ich schreibe, aber jeder hat seine Makel ;)
 
@mala fide: Doch, ich begreife den Unterschied zwischen vermarkten und verkaufen hervorragend. Nur du begreifst nicht, das in diesem Fall beides ident ist ;) Denn Kinect ist nur deshalb was "besonderes" eben weil KEIN Controller benötigt wird.
 
@realAudioslave: Mit Sicherheit ist es eben nicht das gleiche. Selbst wenn man KEIN Controller BENÖTIGT wird dennoch die WAHL gelassen. (hoffe Du sagst jetzt nicht "benötigt = nicht erlaubt") Ob Du nun Dein Handy in der Hand hast oder ein Controller bleibt sich doch egal. Kinect erkennt Deinen Arm trotzdem. Microsoft verkauft Kinect WEIL es eine Steuerung ohne Controller möglich macht, aber nicht um Controller überflüssig zu machen oder gar (in Verbindung mit Kinect) zu VERBIETEN. MS wird mit Sicherheit keinem Hersteller verbieten ein Spiel zu entwickeln welches Kinect in Verbindung mit einem Controller verwendet. Im Gegenteil, dies würde FÜR Kinect sprechen, da man sagen kann: "Bei uns kannst Du mit dem Schwert + Knöpfe rumrennen und sogar noch Hüpfen". Noch ein weiteres Argument: Nintendo hat auch keinen Hersteller befohlen die Wiimote nur als Wiimote zu verwenden. Lego Starwars zB kann auch ohne rumfuchteln gespielt werden. Und noch was, Ubisoft hatte doch ein Spiel präsentiert bei dem die Beine erkannt werden, oder ist das nicht aktuell oder kein Beweis dafür dass Beine erkannt werden?
 
@mala fide: Es tut mir leid, aber es scheint sinnlos mit dir zu diskutieren, da du einfach nicht verstehst, das MS sich eben mit der Controllerlosigkeit ein Alleinstellungsmerkmal schaffen will. Edith: Beine ungleich Füsse ;)
 
@realAudioslave: Bei allem Respekt, aber ich glaube du kapierst da selbst etwas nicht. Na klar versucht MS mit dem Merkmal „Steuerung ohne Kontroller“ zu punkten. Ist dies doch das was Kinect so besonders macht. Das bedeutet doch aber nicht, dass man alle weiteren Vorzuege nicht hoeren moechte. Ich glaub du bist einfach nur so ein grosser PS Fanboy das du dein Argument versuchst durch zu druecken. Stell dir vor Sony macht konventionell Werbung und sagt, mit PS Move kann man jetzt mit einem Kontroller in der Hand Bewegungen machen und die werden auch noch erkannt und vom System umgesetzt. Wen interessiert das dann wenn es die Wii schon seit Jahren gibt? Und so versucht man doch das was eben andere nicht koennen hervorzuheben.
 
@realAudioslave: um als erweiterung für ThePuce Post zu fungieren: Sony verbietet bei Move ja auch nicht zB das Microfon zu nutzen oder die Kamera anderweitig zu verwenden (zusätzlich). Hier gehts es ja um ZUSÄTZLICHE Sachen nicht um Beschränkungen. BMW hat auch Alleinstellungsmerkmale aber trotzdem darf man mit dem Auto auch fahren, einparken ja sogar abgeschleppt werden...
 
@ThePuCe: Ich bin kein Fanboy, da ich weder die eine, noch die andere Konsole besitze. Daher... Jedenfalls, Kinect wird ohne Controller benutzt. Wenn sich das ändert, dann nur deshalb, weil Kinect floppt. Glaubs, oder lass es bleiben. Denn das ist die "Besonderheit" von Kinect. Ich wiederhol es gern noch öfter, wenn du magst.
 
@mala fide: Warum sollte Sony auch die Nutzung des Mikros untersagen? Wo ist da jetzt der Zusammenhang? Versteht doch, Kinect macht nur ohne Controller Sinn.
 
@realAudioslave: das mit sony ist genau das, was Du sagst: "das alleinstellungsmerkmal MUSS allein verwendet werden". Richtig. Kinect macht ohne Controller Sinn, na und. Die Wiimote macht auch nur Sinn wenn man sie schwingt und damit rumfuchtelt, trotzdem gibts spiele wo man das ganz normal als Controller verwendet... Wie engstirnig muss man sein...
 
@mala fide: Ich versteh dein Problem ehrlich gesagt überhaupt nicht...? Was willst du von mir? Wer hier wohl der Fanboy ist...
Ich sage nicht, es muss allein verwendet werden, sondern macht Kinect zu etwas "besonderem" unter den Bewegungssteuerungen, was das Alleinstellungsmerkmal IST, was ist daran so schwer zu begreifen? Sony hat mit Eye-Toy schliesslich schon auf den Controller verzichtet, bevor Move überhaupt angekündigt wurde und für Move wird nunmal das Playstation-Eye verwendet. Is jetzt gut?
 
@realAudioslave: Ja ich denke das hat hier keinen Sinn. Wenn du nicht ueber den Rand deines Tellers schauen willst, ist das dein Problem. Wie ich schon sagte hat Microsoft selbst schon Beispiele gebracht, wie man Dinge durch Kinect erkennen lassen kann um diese dann aktiv im Spiel einzusetzen. Das im laufe der Entwicklung dann gewisse Formen von Kontrollern kommen koennten ist ganz normal. So koennte man ja bei der Wii das ganze auch als Flop auslegen als das WiiBoard kam. Natuerlich ist Kinect als ersten einmal eine Kontrollerlose Steuerung. Aber das bedeutet nun mal nicht, dass in dem System mehr als nur das steckt und was fuer Sinn wuerde es auch machen andere Aussagen zu treffen wo doch das die Neuerung an sich ist. Es macht aus Marketing sicht wenig Sinn zu sagen -–Man kann Kinect mit einem Kontroller nutzen… ach und ja ohne aber auch…--
 
@ThePuCe: Von welchen Tellerrand redest du? MS hat Kinect als das vorgestellt, was es auch ist: eine Controllerlose Bewegungssteuerung... Diese Scanfunktion, mit der du jetzt plötzlich kommst (von der bisher nie die Rede war), wurde erstmal gestrichen. Wanns nachgereicht wird... Niemand weiss es. Informieren dann diskutieren ;) Und wieso ist es "normal", das gewisse Formen von Controllern kommen könnten? Kennst du schon eine Controllerlose Bewegungssteuerung, bei der das vorgekommen ist? Nicht? Aha... Bisher wurde nie angekündigt, das es für Kinect einen Controller gäbe, den man nutzen könnte. So wird MS auch keine Werbung dafür machen (können). Und nun, Fanyboy, wende dich besser wichtigen Dingen zu!
 
@realAudioslave: Du willst mir unterstellen, dass ich mich erst Informieren soll? MS selbst hat mit seiner Bekanntmachung die Moeglichkeiten seiner Kontrollerlosen Steuerung aufgezeigt. Das dies nicht alles beim Release enthalten ist, heisst jedoch nicht das dies nicht kommen wird. Und warum zum Teufel frage ich mich soll es keine Kontroller geben die mit Kinect interagieren? Du raffst es echt nicht oder? Nur weil ein Hersteller den schnellsten Sportwagen vorstellt und sagt der kann 380 km/h fahren sagt doch keiner das der nicht auch in einer 30er Zone legal durchkommt. Was eine Firma an seinem Produkt anpreist ist noch lange nicht das was es am Ende alles kann und an Moeglichkeiten bieten wird. Mich reisst keine Bewegungssteuerung vom Hocker weil Move, Wii oder Kinect nicht mein Freizeitinteresse kreuzen. Viele Zusaetzliche Steuerungsgeraete sind bei der Wii ebenfalls erschienen und das nicht immer aus initiative von Nintendo sondern Vorrangig durch die Entwickler der Software (Spiele). Dasselbe kann man bei Gitarren- und Bandspielen beobachten, wo angepasste Eingabegeraete auf den Markt kommen. Es ist also nur eine Frage der Zeit bis ein Entwicklerstudio aus der Bewegungslosen Steuerung und einem Kontroller ein interessantes Konzept hervorbringt. Was das dann allerdings mit dem Flopp von Kinect zu tun haben sollte ist mir weiterhin Schleierhaft. Und ich Spar mir eine abfaellige Bemerkung zum Schluss.
 
@ThePuCe: Wie süss^^ aber wenn man nicht begreifen will, das Kinect deshalb so "besonders" ist, WEIL kein Controller verwendet wird... dann kann ich leider nicht weiterhelfen, sorry!
 
@realAudioslave:Was, schon Schule aus? Niemand sagt das Kinect eben nicht gerade deshalb so besonders ist weil es eben Kontrollerlos ist aber du meinst zu wissen, das wenn man Kinect mit Kontrollern kombiniert das es dann nur aus dem Grund geschieht, weil es Floppt. Wenn man deiner Aussage so folgt, heisst es, dass jegliche Weiterentwicklung aus einem Produkt resultiert welches wohl Floppte. Und ich sage ja immer und immer wieder, die kontrollerlose Steuerung ist das was Microsoft das Alleinstellungsmerkmal seines Produktes verschafft aber man sicher sich dem Fortschritt und somit der Nutzung in Verbindung mit Kontrollern deshalb ja nicht verwehrt.
 
@ThePuCe & realAudioslave: Haltet euch mit den Beschimpfungen zurück, sonst wird hier verwarnt. Wenn ihr nicht sachlich diskutieren könnt, dann verlagert das wo anders hin.
 
@realAudioslave: Deine Argumentation hat sich gedreht. Erst wolltest Du nicht so recht erkennen, dass MS natürlich mit dem Alleinstellungsmerkmal Margeting betreibt, dann meintest Du MS würde VERBIETEN Kinect zusammen mit einem Controller zu verwenden (also MS würde es den entwicklern verbieten) und jetzt versuchst Du Dir einzureden, dass wir nicht checken, dass die Controllerlose-Steuerung das Alleinstellungsmerkmal ist... Also nochmal für Dich als Zusammenfassung: Mircosoft bewirbt Controllerlosigkeit (weil es DAS TOP Merkmal von Kinect ist), da es das Alleinstellungsmerkmal ist. Microsoft wird aber NIEMANDEN verbieten, dieses TOP Merkmal auch um weitere Funktionalität, zb durch den Xbox Controller, zu erweitern. (Zb ein Game, dass von rumhampeln und tastendrücken abwechselt). Flop oder nicht Flop wird sich herausstellen (genauso wie bei Sony, das is immer so wenn was neues kommt, egal welcher hersteller)
 
@mala fide: Ich hab nie behauptet, MS würde irgendwas verbieten. Nur wird MS die Entwickler sicher an die Hand nehmen um Kinect so zu nutzen, wie vorgesehen.
 
@ThePuCe: Die Weiterentwicklung IST die Controllerlosigkeit... Und Controller werden wohl dann erst verwendet werden, wenn MS bemerkt, das diese "Weiterentwicklung" nicht so gut ankommt. Viele Hersteller hauchen ihren Produkten mit Zusatzfeatures ein zweites Leben ein.
 
@realAudioslave: Warum soll die Weiterentwicklung nicht mit anderen Innovationen gepaart sein koennen? Natuerlich wird es aufgrund der neuen Moeglichkeiten erstmals Spiele geben die Kontrollerlos nutzbar sein werden, nur ist das ja nicht das Ende der Entwicklung sonder nur der Anfang einer neuen denkweise. So wird es meiner Meinung nach weiterhin klassische Spiele geben die mit Kinect gar nichts anfangen koennen. Es wird auch Spiele geben, die eben voll auf das setzen, was Kinect selbst so besonders macht aber es wird eben auch Hybriden geben, die die Vorteile aus beidem miteinander kombinieren. Warum Kontroller erst dann zum Einsatz kommen sollen wenn Kinect selbst nicht so gut ankommt ist mir weiterhin nicht verstaendlich. Wenn ein Spieleentwicker eben eine tolle Idee hat, welche aus genau dieser Verbindung ein vollkommen neues und eben nie dagewesenes Spielerlebnis macht, warum soll das ausgerechnet der Beweis fuer die Erfolglosigkeit von Kinect sein? Ich weurde dir zustimmen, wenn ueber kurz oder lang gar keine Spiele mehr Kontrollerlos entwickelt werden wuerden aber ich denke es ist sehr unwahrscheinlich das dieser Fall eintreten wird.
 
@ThePuCe: Wo ist denn die Innovation bei einer Bewegungssteuerung mit Controller, die es schon seit Jahren gibt? Die Innovation ist die Bewegungssteuerung OHNE Controller. Warum sollte MS diesen besonderen Faktor verwässern, indem wieder ein Controller benutzt wird? Dann hätte man sich das ganze Brimbamborium auch sparen können, und gleich nen Controller eingebaut.

Und wenn Kinect Erfolg hat, warum sollte man dann an der Steuerung OHNE Controller etwas ändern?
 
@realAudioslave: Du hast anscheinend nicht verstanden worum es geht. Ich gebe auf, du musst es wohl wissen.
 
@realAudioslave: lern lesen... schade dass man mit Dir nicht diskutieren kann. (und ja du hast geschrieben "Ich glaube eher, das Microsoft sagt, "es gibt keinen Controller, gewöhnt euch dran".", das impliziert, dass entwickler keine controller verwenden können). ich hör jetzt auch auf, Du hast mit Deiner eingeschränkten betrachtung gewonnen. ich hoffe Du wirst nie unternehmer oder jemand der für innovation und neuentwicklung / marketing /produktmanagement zuständig is
 
@mala fide: Worüber sollte man auch diskutieren? Der Fall ist klar.
 
@realAudioslave: Eben, also sieh es ein ;-)
 
@realAudioslave: So, klarer geht der Fall aber wirklich nicht mehr. Man koennte meinen wir haetten diese News in Auftrag gegeben ;-) http://winfuture.de/news,58195.html
 
Jedes System hat Vor- und Nachteile.
 
@tigerchen09: Warum soll ich für Buttons zur PS3 greifen. Die Wii verwendet auch welche.
 
Drehen wir den Steuerungs-Spieß mal komplett um: "Einige Leute denken, du sollst mit einem Controller spielen. Was!? Verrrückt. Kannst du dir vorstellen, mit einem Controller zu spielen? Wo würde die Kontrolle herkommen? :D
 
@klein-m: beim besten willen aber so rum macht es 0 sinn. Wir spielen seit Jahrzehnten mit Controller.
 
@XiRoT: Dies wurde aus Sicht eines PC-Spielers geschrieben und beim besten Willen, bevor ich am PC mit Controller spiele, schmeiße ich mein Rechner weg.
 
@klein-m: es kommt doch sehr auf das spiel an. also nicht zu schnell oder zu weit schmeissen. ich spiele schon gerne mit dem 360 controller am pc. rennspiele, gta & co. machen so einfach viel mehr spass. somit wird move hier und da vorteile haben, so wie kinect auch. wenn ich mir überlege was eine komplette move ausrüstung für 2 leute kostet...da wird mir schwindelig aber das ist wieder ein anderes thema.
 
@Matico: Alles, was irgendwie mit Schießen zu tun hat (dazu zählt auch GTA), würde ich aus Präzisions- und Beweglichkeitsgründen schon gar nicht mit Controller spielen oder hast du da Auto-Aiming an, damit du auf die gleiche Trefferquote kommst? Und allein schon die Tatsache, dass ich in GTA mit 2 Händen fahren muss, würde mich schon stören. Schön mit einer Hand am PC fahren und mit der anderen eine rauchen oder was essen oder trinken, kommt doch viel gechillter, aus meiner Sicht. Und wenn ich meinem Kumpel glauben darf, geht bei Autorennspielen eh nicht über Lenkrad und Pedalen.
 
@klein-m: mir fehlt da einfach das analoge. nur links / rechts fühlt sich nicht wie fahren an. aber jeder wie er mag. mir macht der controller einfach SPASS und es reicht um die spiele durchzuspielen. steuerung muss effektiv sein aber der spass darf nicht fehlen.
 
@klein-m: Natürlich kannst du an ner Konsole Lenkräder benutzen. Und Rennspiele mit der Tastatur zu steuern ist auch nicht besser als Shooter mit nem Gamepad.
 
@klein-m: Das bei Rennspielen nichts über ein Lenkrad und Pedalen geht würder ich aber auch gnadenlos beim PC sagen. Das ist einfach das beste was es für eben diese Spiele gibt.
 
@Silent-Eye: Lenkräder samt Pedale gibt es auch für die Konsolen...
 
@I Luv Money:
Und Lenkräder, Tastatur und Maus sind im weitesten Sinn auch Controller, nämlich Eingabegeräte mit Knäpfen mit denen man Spiele steuert. Heute ist es vollkommen normal Spiele mit einem Eingabegerät zu spielen und MS hat sich echt was vorgenommen uns von Gegenteil zu überzeugen.
 
Wow, ein Vorteil von Knöpfen ist laut Sony "Entering secret cheat codes." Scheint ja enorm wichtig für Sony-Kunden zu sein. Soll ich das jetzt positiv oder negativ sehen?
 
@klein-m: bei microsoft muss man sie dann ertanzen :-) ist sogar noch viel gesünder... wer schummelt wird fit :-D
 
@Fallguy: Das würde also heißen, dass Waldorf-Schüler bei Kinect im Vorteil sind - die haben ja schon Erfahrung im Vortanzen von Wörtern. ;)
 
Sony sollte erstmal vor der eigenen Tür kehren...Move ist wohl der hässlichste Controller
 
Sony hat einfach wohl kein Vertrauen in das eigene Produkt^^
 
@james_blond: Es gibt halt schon n paar Taschenlampen aufm Markt ;)
 
@Slurp:

Maglight für die PS3 :D
 
@james_blond: Das nennt man Werbung ;)
 
Sonys macht einen auf Apple? Keine besseren Ideen um für Ihr Produkt zu werben? traurig echt...
 
@Edelasos: Du kennst dich wohl nicht mit dem US Amerikanischen Marketing aus. Dort ist es üblich die Konkurrenz öffentlich schlecht zu machen. In Deutschland hat keiner den Mumm dafür. Guck dir doch mal die Mc.D vs. Burgerking oder Pepsi vs. Coke Spots an als Beispiel. Auch MS macht Apple in vielen Spots schlecht.
 
Wenn man sich das Video auf der Website anschaut, dann fühlt man sich wie bei einer Gehirnwäsche von einer Sekte oder so :D
 
@DolmusKing: Naja.. Deren Botschaft und die eigentliche Botschaft von Scientology sind ja auch in etwa gleich: "gib uns Geld.. gib uns Geld"
 
@Slurp:
Und Microsoft will nicht das Geld der Kunden? ;) Dieses schwarz/weiß Zeichnen im "console war" ist einfach nur ein Marketing Mechanismus der Kunden an Produkte binden soll. Sony und MS verdienen sich dumm und dämlich dran und sprechen sich im Hintergrund ab um noch mehr Kohle zu machen.
 
@GlennTemp: Ja ähm... Nächste schreib ich wie bei Ironie-Kommentaren noch[/spaß] dahinter, damit man es versteht -.-
 
Dumm nur das man bei Kinect zusätzlich den Controller nutzen kann!
 
@I Luv Money: Das wäre wohl mein Haupteinsatzzweck von Kinect. Wäre ein echtes Kaufargument wenn man sich zB. bei Ego-Shooter/Rollenspielen umschauen kann oder bei Rennspielen in die Kurve schauen kann, da ist die Verzögerung - welche man jetzt auf den Videos leider erkennen kann - sicher nicht so tragisch, da man den Kopf ja meist langsam bewegt.
 
@horkmaster : aber der fernseher ist doch immer vor dir, wo willst du denn da hinsehen? :-)
 
@horkmaster : Genauso sieht es aus, Headtracking bei Forza (Cockpit Sicht), gelenkt wird aber mit dem Pad. Wäre doch absolut genial. Und CoD, Steuerung normal über das Pad, aber zum Granaten werfen kann man dann halt zusätzlich (also optional) Kinect Gesten verwenden. Gibt da genügend _sinnvolle_ Einsatzmöglichkeiten von Kinect ohne komplett auf den Controller zu verzichten.
 
@I Luv Money: Headtracking kann man mit Playstation-Eye auch, dazu braucht man kein Kinect. Und wie der Nutzen mit Controller von Kinect sein soll... es reagiert nun auf Bewegungen, muss man dann den Kontroller in einen Hand halten, während mit der anderen Anweisungen gegeben werden? Sorry, das ist absurd!^^
 
@realAudioslave: schade, das kommentar habe ich gerade gelesen... der Controller könnte zb in Form eines schwertes sein... aber das thema hatten wir ja schon ;) Du verstehst es ja nicht
 
@mala fide: Controllerlose Bewegungssteuerung ist nunmal Controllerlos ;)
 
@realAudioslave: richtig und HighSpeed ist HighSpeed deswegen fährt man da gleich mit 200km/h los... *kopfschüttel*
 
@mala fide: Sehr sinnvoller Vergleich.
 
@realAudioslave: Um die Diskussion zum Vorteil von ThePuce und mir abzuschließen: Letzter Absatz der news http://winfuture.de/news,58195.html
 
Was Sony das abzieht ist niveaulos...
 
@t3mp3st: Werbung nennt man das, Microsoft und alle anderen Firmen, die in den USA Werbung machen, sind auch nicht besser.
 
Naja so läuft das anscheinend. Aus Angst immer Vergleiche mit anderen Produkten ziehen und Fremdprodukte möglichst schlecht aussehen lassen. Manchmal hab ich das Gefühl Sony hat Panik weil sie nicht mehr die Spitzenreiter am Markt sind.
Mal so ne Frage nebenbei: Läuft Kinect eigentlich auch mit dem PC? Heißt like die 360 Controller. Ich sehe da einige Anwendungsbereiche außerhalb von Spielen da wär so ein Gerät schon sehr interessant.
 
@Dragon_GT: Werbung, Werbung ;)
 
das hat sony damals doch schon mit der dreamcast gemacht. da gabs auch werbeschaltungen der untersten schublade auf der ps seite. finde ich nicht in ordnung was sony da immer wieder abzieht.
 
@Erazor84: Zumal die Dreamcast die eindeutig bessere Konsole war, nur beim Marketing hat Sega sowas von verkackt und sich deswegen nicht durchsetzen können.
 
Kindergarten sag ich nur.
 
wieder mal eine der typisch arroganten Sony Aktionen
 
Ich brauch nicht nur keine Knöppe, ich brauch weder Move noch Kinect... macht also ne allgemeine no motion control seite auf... :-)
 
@Rikibu: Deinen Kommentar hier braucht man auch nicht. Getreu dem Motto: "Wenn du nichts zu sagen hast, dann sag auch nichts."
 
@I Luv Money: aha, es ist also nur
 
Aha, es darf also nur 1 Meinung geben? Fragt sich nur, wer diese meinung festlegt. Ich halte nun mal nichts von diesem Gehampel und Gefuchtel... hat mich auf der GC einfach nicht überzeugt und deshalb find ich s auch total unnütz bzw. die Software dies gibt ist keine Killersoftware. Was man brauch und was nicht, muss jeder selbst entscheiden.
 
@Rikibu: Nein, ist nicht von Dieter Nuhr.
 
Mircrosoft macht keinen Hehl daraus, dass man keine Eistüte in der Hand hat. Der Herr Tsunoda betont sogar, dass das eben ihr Ansatz ist.
Für mich ist es immer noch die kreativere Idee.
 
Also ich hab diese Farbwechsellampen schon billiger gesehen...ne, Sony, könnt ihr behalten...
 
Beides unnützer, ungenauer Spielkram... und dann reagieren die Teile auch noch so unspielbar zeitverzögert *yack*
 
Ich finde diese Art von Werbung (die Konkurrenz schlecht reden, anstatt sich gut zu reden) finde ich unter aller Sau, aber leider findet sie unter dem Volk ziemlichen Anklang.
 
Also, die Website verstärkt den Stereotyp der Computerspieler. Die haben nämlich nur eins im Kopf - zumindest das Zielpublikum von Sony - und das lautet schießen!! Ich streichle meine Katze zuhause auch mit Knöpfen - weil das so geil ist! Irgendwie erinnert mich das Ganze an den Film Idiocracy - nur das die Verblödung der Leute nicht erst um 2500 ihren Impact hat. Wenn man die Preise von Sony Equipment betrachtet - naja - "sie stehen halt auf Kohle" ;) cheers
 
Wenn Microsoft symbolisch die Smartphone Konkurrenz tötet und beerdigen will ist das OK, wenn Sony sagt, Knöpfe sind besser ist das auf einmal eine Frechheit? Verkehrte Welt. Wenn man in die iPhone News von 2007 guckt nörgeln immer alle rum, dass physische Tasten (also Knöpfe) ja soviel besser seien. Und auf einmal gilt das nicht mehr? ;)
 
@GlennTemp: Microsoft hat das aber auf einem internen Event gemacht und nicht direkt als Werbung geplant. Sie selber geben ja auch keine Infos darüber obwohl sie es laut US-Recht sogar als Werbung benutzen dürften. Dieser Event sollte eigentlich nur für die Mitarbeiter sein. So lautet zumindest das offizielle Statement.
 
Ich warte mal ab wie gut die beiden Systeme wirklich werden. Wenn überhaupt, dann wirds bei mir zwar eh Kinect da ich nur die Xbox und Wii habe. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es schon coole wäre, wenn die Xbox wirklich mehrere Personen, jeweils verschiedene Bewegungen und dazu noch Gegenstände/Controller erkennen kann. Also abwarten, was wirklich kommt..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles