Google stellt das "Family Safety Center" offiziell vor

Internet & Webdienste In Form einem Blogbeitrag stellte Kate Hammond, Marketing-Managerin beim US-amerikanischen Internetkonzern Google, das Family Safety Center vor. An dieser Stelle gibt Google unterschiedliche Tipps und Ratschläge. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich gut und ist eigentlich schon lange fällig gewesen :-) Ich habe allerdings das Gefühl, das alles lässt sich viel zu leicht umgehen.
 
@Navajo: genau. denn viele Kinder wissen eindeutig mehr über das Internet als ihre Eltern. Ich musste meine Vater helfen sich bei e-bay anzumelden. Ich selbst hab auch schon kleine programme geschrieben, aber meine Eltern wissen wo ich überall ein´Account hab.
 
Ein guter Schritt in die richtige Richtung. Aber das Hauptproblem sind immer noch die Eltern - die müssen sich gezielt über die Dienste die "in" sind (sVZ, Facebook, ICQ) informieren und mit den Kindern sprechen. I.d.R. lernen die Kinder solche Sachen nämlich nur durch Freunde kennen, die den Datenschutz auch nicht so ernst nehmen :)
 
@k4rsten: ist ICQ denn so gefährlich? Ich habe seit ca 11 Jahren dort einen Account und noch nie Probleme gehabt... allerdings bin ich seit ca 5 oder 6 Jahren auf Trillian umgestiegen und werde nicht mit bunten Bannern zugemüllt...
 
@frust-bithuner: ICQ als Programm nicht, aber die Kontakte die man da knüpft eventuell schon. Wenn die Eltern zum Beispiel nicht wissen mit wem die Kinde sprechen/schreiben. Es geht hier allgemein darum nicht alle Information preiszugeben und bei Instant Messaging wird das oft und gern gemacht.
 
@frust-bithuner: Du muss nur dein System richtig konfigurieren, und vor allem der Router. ich nutze auch icq, und zwar ohne Werbung. Der "Sicherheitscenter" von Google, das ich nicht lache.
 
"Grundsätzlich rät der Internetkonzern davon ab, dass persönliche Daten frei veröffentlicht werden."

Google will nämlich die Daten für sich alleine haben :D
 
gute Sache. Google kennen ja die meisten Eltern zum Glueck und darum ist es gut, wenn Google sowas anbietet. Vllt. hilft es ja ein wenig ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen