China hat die höchste Rate an Computer-Verbrechen

Internet & Webdienste Die Sicherheitsexperten von Symantec teilten mit, dass China das Land mit der höchsten Rate an Computer-Verbrechen ist. Von Cyber-Kriminellen wurden dort mehr als drei Viertel aller Online-Nutzer geschädigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, genau, einem "Sicherheits"-dienstleister etwas über eine "Sicherheitsstudie" glauben... ungefähr so sinnvoll wie auf Versprechen der Bundesregierung oder Gelaber von irgendwelchen anderen Regierungen zu hören. Diese "Studie" is doch totaler Unsinn. 65%!!! omg ich bin geschockt!! ich muss mir sofort Software zum Schutz kaufen!!! (alternativ hilft brain.exe).
 
@puffi: Siehe Quelle Seite 30
 
@MaTr!x: Toll, sie haben wen dafür bezahlt, das ist genau das Gleiche.
 
Eine Studie über 14 Länder mit 7000 Befragten ist irgendwie gegenstandslos. Das macht 500 Befragte pro Land. Wie sollen 500 Leute für 1 Milliarde Menschen repräsentativ sein?
Genauso, wie viel zu wenig Menschen befragt wurden, wurden viel zu wenige Länder befragt. Bei 14 Ländern kann man doch nicht sagen, welches Land die höchste Rate hat. Da hat man viele Länder ausgelassen, wo die Quote höher liegen könnte.
 
@Wuusah: Höchstwahrscheinlich wurde auch noch stark selektiert bei der Auswahl der Befragten. À la: "Der sieht aus wie ein Nerd, den fragen wir nicht." Und somit kommt man dann auf die 65% Geschädigte. Sollte dieses Ergebnis wirklich stimmen, sollte in meinem Bekanntenkreis mehr als jeder 2. Opfer einer Straftat gewesen sein. Jedoch kenne ich keinen, bei dem das passiert ist. So und nun findet den Fehler....
 
Die Umfrage ist so repräsentativ wie Symantec selbst.
 
@james_blond: Traue keiner Statistik, die nicht zu deiner eigenen Meinung passt. ^^
 
wenn China die höchste Rate an Computer-Verbrechen hat, warum verbieten wir China nicht einfach... wird doch mit anderen sachen auch gemacht,.. Hooligans beim Fussballspiel haben ja auch eine höhere Verbrechensrate, als normale Fans der Kat A
 
China = böse; wir habens kapiert.
 
Da scheint ja jetzt endgültig der Beweis erbracht zu sein Dass Kontrolle und Zensur des Internets nicht zur Sicherheit beitragen können. Mir war schon vorher klar dass es nur der Unterdrückung von unbequemen Meinungen dient aber jetzt haben sie es ja sogar zugegeben.
 
Die News-Überschrift müßte lauten "China ist ein Verbrechen" oder "China ist ein einziges Computer-Verbrechen".
 
China Umwelttschutz ist eine Katastrophe, hohe maße an cyber crime, Menschenendwürdigend etc.
 
Ist ja auch ein großes Land mit vieeeelen Einwohnern!
 
Der Vatikan, hat die niedrigste Rate;)
 
am glaubwürdigsten wird die Meldung durch die Tatsache das Internetkriminalität in China mit der Todesstrafe geahndet wird (neben 51 anderen Delikten) Die Strafe wird während der Fahrt in mobilen Rettungsfahrzeugen durch Giftspritze erledigt. Mobil deshalb damit noch schnell Krankenhäuser zur Organentnahme erreicht werden können!....(Quelle: ARTE TV)
Ansonsten hat Sighol schon richtig gelegen.....
 
Die Afrikaner sind auch nicht ohne, die habe ich auch schon oft in mein Sicherheits Protokoll gesehen das die illegal auf mein Rechner zu greifen wollten.

Außerdem kann man das auch nicht auf ein Land beziehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen