Nokia holt sich Microsoft-Manager als neuen Chef

Wirtschaft & Firmen Nokia versucht sich derzeit im umkämpften Smartphone-Markt zu behaupten. Passend dazu holt sich der finnische Handyhersteller einen neuen Chef. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Microsoft-Manager Stephen Elop. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Elop heißt der gute Mann, ich habe erstmal Flop gelesen^^
 
@james_blond: ich glaube auch ds der Herr einiges drauf hat, aber generell inen MS Manager zu hohlen für das umkämpfte Smartphone Feld? MS bekommt da doch selbst kenien Fuß auf den Boden.
 
@Sam Fisher: Der hat doch bei der Windows Mobile Sparte garnichts zu sagen gehabt. Außerdem hat man bei Nokia eine ganz andere Ausgangssituation, Nokia ist Weltmarktführer und will es bleiben, Microsoft war mit WinMobile noch nie erfolgreich und will es werden.
 
So erfahren dieser Mann laut dem Bericht ist - ich glaube nicht, dass er irgendwas daran ändert, dass Android, iOS und co. Spitzenreiter sind - und zwar auf nicht-Nokia-Geräten. Bis sich sowas ändert, dauert es meist seeehhr lange. Und andere Smartphone-Hersteller haben sich inzwischen ihre treuen Stamm-Käufer zugelegt - so schnell wandern die nicht wieder ab.
 
@eN-t: Spitzenreiter ist immer noch Nokia mit Symbian, nur halt mit stetig fallenden Marktanteilen so das eine Kurskorrektur notwendig ist.
 
@ThreeM: Quelle?
 
@voodoopuppe: Dafür braucht man keine Quelle, wer sich halbwegs mit dem Handymarkt auskennt weiß, das Nokia immer noch Marktführer ist. Die verlieren nur rasant und ebenso rasant holen die anderen wie Android und Apple auf. Kann man ergoogeln
 
@cobe1505: Quelle dafür? Irgendwoher musst du ja deine Zahlen haben ... mit "wer sich auskennt" ist da nicht viel.
 
@voodoopuppe: Google zu bedienen ist schon echt schwierig. Aber ich hab da mal was vorbereitet Klick: http://www.google.de/search?source=ig&hl=de&rlz=&=&q=Handymarkt+anteile&aq=f&aqi=g1&aql=&oq=&gs_rfai= In jedem Artikel ist davon die Rede, dass Nokia der Marktführer ist, es gibt sicher auch Links mit bunten Bildern und Diagrammen. Wenn man Handy-Newsseiten verfolgt und sich und hier da mit beschäftigt, ist es einfach bekannt. Nokia gibts schon sehr lange und bis zum iPhone hatten sie auch kaum Konkurrenz, daher haben noch einen Vorsprung, der aber immer mehr schmilzt
 
@voodoopuppe: Ich finde es auch komisch dass jemand nach einer Quelle für diese Aussage fragt...das weis man einfach...
 
@voodoopuppe: Die Quelle findet sich unter anderem in einem winfuture-Artikel von gestern.
http://winfuture.de/news,58009.html
Auch wenn derzeit Android und iOS in aller Munde sind - Nokia liegt derzeit mit 40,1% Marktanteil für Symbian deutlich vor der Konkurrenz. Android bringt es derzeit auf 16,3%, iOS auf 14,7%. Sogar RIM liegt mit dem Blackberry OS mit 17,9% noch vor Google und Apple. Der momentane Hype lässt die Realität eben etwas in den Hintergund geraten.
 
@rainer.zufall: Woe oben schon geschrieben: Nokia gibt es schon sehr lange und Nokia hat auch unheimlich viel für den Markt getan. Viele Standards in Hanys habe nsie entwickelt und patentiert. Durch all das haben sie eben noch nen großen Anteil / Vorsprung
 
@cobe1505: Hat auch niemand das Gegenteil behauptet. Nokia hat gerade in den letzten zwei Jahren etwas den Anschluss verloren, was neue Entwicklungen anbelangt. Daher ist eine Umstrukturierung mehr als sinnvoll. Allerdings wird Nokia auf absehbare Zeit Marktführer bleiben, egal wie sich der Markt entwickelt. Das liegt auch nicht zuletzt daran, dass es keine iOS- und Android-Telefone für das untere und mittlere Preissegment gibt. Für das obere Preissegment, also die "Smartphones", müssen jedoch neue Ansätze her. Mit Symbian3 ist man da auf einem guten Weg wie ich finde, auch wenn Android und iOS derzeit die Medienberichterstattung beherrschen.
 
@cobe1505:ich verstehe nicht ganz diese Diskussion über Marktführer hin und her. Das ist doch vollkomme irrelevant. Wichtig für Firmen ist doch, welchen Gewinn sie machen. Und da ist Nokia ein schönes Beispiel für. Die haben eine hohe marktdurchdringung, machen damit aber wenig Gewinn, weil sie im smartphone Bereich keine Rolle (mehr) spielen. Die Gewinnmarge die sie haben ist grauenvoll. Apple macht mit ihrem jetzigen geringen Marktanteil doppelt soviel Gewinn, als alle anderen Hersteller zusammen. So etwas finde ich deutlich aussagekräftiger. Eine Firma hat nichts davon, wenn sie Platz 1 bei der marktdurchdringung ist, aber viel zu geringe Gewinne einfährt.
 
@rainer.zufall: Da geht es um Betriebssysteme - nicht um die Marktanteile diverser Firmen!
 
@ThreeM: Aber das geht um Handys allgemein, nicht nur um Smartphones. Bei den Smartphones liegt Nokia hinten. Sagt doch der Bericht hier, oder? Und Smartphones sind nunmal die Handys die Zukunft. Auch, wenn es Leute gibt, die sagen, die Teile wären für ihren Gebrauch nicht robust genug - die haben nur keine Ahnung ^^
 
@eN-t: Der bericht sagt dass Nokia noch vorne liegt, aber dass die Angreifer immer stärker werden. Nokia muss also was tun um seine Stellung zu behaupten.
 
@chrisrohde: Dann habe ich das Missverstanden. Ich dachte, in der Statistik wäre zudem eine Differenzierung zwischen normalen Handy und Smartphone. Und das Nokia zwar bei Handys führt, aber in der "Untersektion" Smartphone(-Handy) nur sehr geringe Anteile hat. Und da Smartphone die Zukunft sind - würde das in Zukunft schlecht aussehen für Nokia. So habe ich das verstanden. Tut mir Leid, wenn ich jemanden verwirrt habe :P
 
@eN-t: Nokia ist auch bei Smartphones noch Marktführer....
 
@eN-t: Nokia hat noch immer den grössten Martanteil an Smartphones. Ausserdem arbeiten sie jetzt mit Intel zusammen an Meego. Das könnte durchaus sich durchaus zu einer brauchbaren Alternative zu Android entwickeln. Da fehlt nur noch ein guter CEO mit guter Erfahrung dass es auch ein wirtschaftlicher Erfolg wird. Den scheinen sie nun auch gefunden zu haben.
 
@eN-t: Nur mal so am Rande. Auf nicht-Nokia-Geräten ist Blackberry Spitzenreiter.
 
Hier noch mal ganz aktuelle Zahlen: http://www.android-hilfe.de/news-ankuendigungen/39670-handymarkt-q2-2010-aufgeschluesselt-nach-herstellern-betriebssystemen.html
 
seid es das iphone und android gibt, hat nokia doch auf dem handy markt bald sowiso keine chance mehr. früher war nokia gut, aber in letzter zeit naja.
 
@GibtEsNicht: Ich bin nach wie vor mit Nokia zufrieden und denke nicht das "nokia doch auf dem handy markt bald sowiso keine chance mehr" hat.
 
@ThreeM: Ich kann nur aus meinem Umfeld sprechen, da hat Nokia gar nichts mehr zu melden. Wenn Nokia in etwas weiterem Marktführer ist, dann sind es wohl Probleme. Denn davon höre ich zu Hauf wenn es um Nokia Geräte geht
 
@Spürnase: Komisch ich hab hier 2 Geräte zuhause, ein XM5800 und ein N95 und beide laufen ohne Probleme. Mein e71 hat auch ewig gehalten und lief Problemfrei. Welche Probleme kamen denn in deinem Bekanntenkreis vor?
 
@ThreeM: Ich weiß nicht ob das komisch ist. Es wird schon auch Geräte geben die Funktionieren. In meinem Umfeld scheinen das aber nur die wenigsten zu sein. Details zu den Problemen kann ich nicht nennen, höre nur das viele Geräte teilweise zum wiederholten Male einschicken mussten.
 
@GibtEsNicht: nokia bietet mit ovi maps kostenlose onboard navigation, nokia bietet eine breite modellpalette, nokia bietet ein open source betriebssystem, nokia plant mit intel zusammen ein weiteres vielversprechendes handy-betriebssystem, nokia hat nicht den ruf einer datenkrake, nokia gilt nicht als überteuert, ich denke schon dass nokia weiterhin gute chancen hat
 
@chrisrohde: Gute Auflistung. Ich hätte da noch einige Punkte mehr. Zum Beispiel: Nokia baut eine äußerst solide Hardware; Nokia gesteht die Schwächen von Symbian ein und modernisiert das alte Flagschiff (das im übrigen nicht halb so unmodern ist wie oftmals behauptet - multitasking ;)
 
@GibtEsNicht: Ich glaube es gibt viele Leute die weder iPhones noch Android-Smartphones mögen. Ich gehöre auch dazu. Von daher wird ein Produkt eines anderen Anbieters immer eine Chance haben. Sollte es wider erwarten doch eines Tages nur noch diese beiden Anbieter geben, wäre das echt traurig und ich mösste mir auch ein iPhone kaufen. *grusel*
 
"Elop hat zwar keine Erfahrung in der Mobilfunkbranche," aber er versucht es ;-D wieso muss ich da an Möchtegern-Notebookschrauber denken....
 
@Stefan_der_held: Er hat Erfahrung im Management und bei Nokia gibt es bestimmt einige Leute mit mehr Erfahrung in der Mobilfunkbranche. Die bauen ja nicht erst seit einem Jahr Handies und Smartphones.
 
@Stefan_der_held: Manager müssen keine Ahnung von allem in ihrer Sparte haben. Sie sind da um den Überblick über das große Ganze zu haben und dementsprechende Entscheidungen zu treffen. Also ähnlich wie Politiker. Es schadet zwar nicht Ahnung von seiner Materie zu haben, tut aber nicht wirklich Not.
 
@Stefan_der_held: "Elop hat zwar keine Erfahrung in der Mobilfunkbranche, Er will einfach nur in die News"
 
Ich hoffe planen mal um! Ein telefon mit abgespeckten homescreen um auf teurere modele zu lenken ist out! Mit billigen home screen klassifizieren sie kein tel sondern machen sich peinlich heut zu tage sorry! Und wenn jedes tel die gleiche fw als portierung hat, haben sie auch weniger arbeit! Zum glück gibts inzwischen auch für nokia cfw um sich nicht mehr einschränken zu lassen, man muss das beobachten ob nokia sich dadurch p/l doch mal lohnt, aber dolle is deren strategie nicht :)
 
@neuernickzumflamen: will uns sagen?????????????????????
 
@RATTENBAER: damit möchte ich sagen das a) die figur die sich cheff nennt egal ist und b) die strategie alle handys mit gleicher fw aus zu leifern günstiger für deren konto und ansehen wäre + das kunden zufriedener werden.... und das weil es inzwischen wie bei winmob und android endlich brauchbare cfw gibt... symbian ist zwar alt aber cfw gibts erstseit dem ALLE auf dem touch hype sind :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter