Opera will HTML5 auf Fernseher & Co. bringen

Fernseher & Beamer Opera hat heute das Opera Devices SDK 2.8 veröffentlicht, das speziell für Fernseher und andere Geräte aus dem Bereich der Consumer Electronics bestimmt ist. Es bringt Unterstützung für HTML5 mit und enthält die neue JavaScript-Engine Carakan. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm. Wieso sollten TV-Hersteller nun die beschränkte Lösung von Opera nehmen, anstatt GoogleTV mit mehr Möglichkeiten, wie Apps durch den Msrketplace, mehr als nur einen Browser etc?
 
@sibbl: genauso könnt ich fragen, wieso man google TV als Quasi-Standard hinnehmen sollte? Konkurrenz belebt das Geschäft.
 
@Rikibu: Nicht überall ist Konkurrenz gut für den Kunden. Spätenstens, wenn dadurch keine einheitlichen Formate entstehen, wär mir ein Monopol lieber. Und genau das befürchte ich hier. Wäre also für den Kunden besser, wenn sich Opera und Google auf ein Format einigen
 
@zwutz: Ja wobei ein einziger Standart auch nicht gut ist. Dann meinen die Unternehmen das man diese behalten kann und die neuen (die besser sind) momentan nicht unterstützen möchte. Google und Opera sind beide für HTML5 daher wohl da kein grösseres Problem.
 
@zwutz: Welchen Teil von HTML5 und JS hast du nicht verstanden?
 
@ouzo: den, was das mit meiner Aussage zu tun haben soll. Auch wenn beide HTML5 einsetzen sind es dennoch zwei Plattformen. Sei es, dass die Fernseherhersteller nur eine Plattform anbieten oder das bestimmte Inhalte nur auf einem von beiden verfügbar sind
 
@zwutz: Bezieht sich auf diese Aussage "Spätenstens, wenn dadurch keine einheitlichen Formate entstehen, wär mir ein Monopol lieber. Und genau das befürchte ich hier." HTML5 und JS sind beide offen zugänglich und implementierbar.
 
dann nimmt man gefälligst ein Gerät, welches freies browsen ermöglicht, um die Web Inhalte benutzen zu können. Zwar weiß ich noch nichts genaues über Googles TV Vorstoß, aber ich glaub nich, dass deren Settop Boxen freies browsen ermöglichen. Auf Meego Basis, siehe weiter unten der angesprochene Multyvision Isio von TEchnisat, wird freies browsen unterstützen und zudem vordefinierte Lesezeichen für maxdome usw. haben...
 
@sibbl: Wozu soll ich Google TV haben? Was bringt mir das für vorteile? Ein Furzapp? Youtube, Facebook und co kann jeder bessere TV schon seit einiger Zeit. Google muss nicht wissen was ich im TV schaue
 
@sibbl: Google TV hat hiermit gar nichts zu tun. Dieses Kit ist für "normale" (IP-)TV Geräte. Damit könnt ihr dann mit dem TV normal surfen und eben auch Widgets (für iUser: "Apps") installieren. Bei GoogleTV geht es ja den Vertrieb von Filmen etc. Das ist hier absolut unabhängig.
 
@Hades32: mit der Lösung ist aber gleiches möglich. Und eben alles nur per Browser, weshalb ich es ein wenig unausgereift finde.
 
@sibbl: Arbeitest du für Google und hast Industriespionage betrieben? Oder wie kommst du auf den Gedanken, dass die Opera-Lösung beschränkt sein könnte? Was könnte GoogleTV denn besser machen? Hast du einen Link für mich?
 
Die Bestrebungen finde ich zwar durchaus interessant, dennoch würde ich es deutlich mehr begrüßen, wenn sie erst einmal ihrem Browser und den Interessen ihrer Community mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen würden.
 
@Ferrum: naja was heißt Interessen der Community? war doch klar, dass man nach Wii und anderen Endgeräten auch weiter expandieren wird - dort steckt schließlich auch viel Geld und eine ermittelte Notwendigkeit bzw. ein Bedarf, denn viele wollen nun mal direkt Internet on tv ohne was extra anzuschließen...
 
@Ferrum: Wenn sich einer um die Community kümmert dann sind das Opera und Mozila
 
@Edelasos: Ansichtssache. Die Supportforen und Newsgroups sprechen da eine völlig andere Sprache. Von jahrelang permanent ignorierten Threads in der wish-list und nicht erfüllten Versprechungen will ich da gar nicht erst anfangen.
 
@Ferrum: Das ist nunmal das Problem an Forum: Dort findet man immer nur die Negativität. Kein Mensch geht in ein Forum und sagt "hey super!". Und die Threads die es echt so lange gibt haben meistens eben auch einen Hintergrund...
 
@Hades32: Grundsätzlich hast du damit recht, aber Ferrum ging es wohl speziell um das wish-list-Forum und da hat er durchaus recht, aber das ist bei Mozilla auch nicht anders! Ich würde mir z.B. mehr Suchvorschläge für Google, YouTube und Co wünschen, als die derzeitigen maximal 3. Leider gibt es noch keine Möglichkeit, diese Zahl anzupassen. Aber ich werde in Regelmäßigen Abständen meinen Thread im Wishlist-Forum "hochholen" und solange nerven, bis es integriert ist bzw. bis jemand eine Lösung gefunden hat. ___ http://my.opera.com/community/forums/topic.dml?id=651822
 
@seaman: Ich denke es ging ihm nicht im Speziellen darum, als eher beiläufig. Aber Recht hat er dennoch. Der Ruf nach einer Verschlüsselung für den Mail-Client ist so alt, wie der Client selbst und steht schon seit Anbeginn des Forums in der wish-list und ist dort einer der populärsten Threads. Trotz Ankündigungen und Zusagen ist nie etwas passiert. Das letzte Statement ist drei Jahre zurück. Und bei dem von ihm angesprochenen Fehlern kann ich ebenfalls nur beipflichten. In jeder Final(!)-Version kommen neue Probleme bei altbewährten Funktionen hinzu, die zuvor immer anstandslos funktioniert hatten. Es ist ein bisschen wie Kinder-Überraschung, wo man erraten muss, was dieses mal nicht richtig funktioniert. Die Empörung ist riesig und viele jahrelange Stammuser haben Opera mittlerweile abgeschworen. Die integrierten Zusatzfeatures wie Mail-/IRC-Client u. ä., welche Opera als Suite eigentlich erst richtig reizvoll machen, werden seit Jahren nicht mehr überarbeitet und gepflegt, bzw. gerade mal die nötigsten Bugs behoben. Aussen "hui" - innen "pfui".
 
@DonHaeberle: Ok, da kann ich dann wohl nicht mitreden. Ich verwende Opera nur als Browser und da habe ich nicht weniger Probleme, als ich mit Firefox oder Chromium auch hätte. Aber Grundsätzlich läuft auf meinem Ubuntu Opera stabiler und schneller als Firefox. Chromium läuft auch sehr gut, aber da fehlen mir einige grundsätzlich Funktionen aus Opera und Firefox (z.B. die Sidebar mit den Bookmarks).
 
Eine Frage bleibt uns Opera jedoch noch schuldig. Wird Opera zb. auf Meego laufen? Intel hat ja jüngst angekündigt, im TV Entertainment Sektor zu expandieren, was ja schon erste Früchte trägt, wenn man sich den neuen Technisat Multyvision Isio TV ansieht. Da kommt ja Intels Plattform nebst Meego zum Einsatz. Wenn darauf Opera im Background werkelt und alle Web Standards von morgen möglich sind, wäre das natürlich ein wirkliches Argument...
 
@Rikibu: Meego muss sich ertsmal als System erweisen für das es sich lohnt zu entwickeln. Nur weil zwei Namenhafte Firmen dahinter stecken, heißt das noch gar nichts. Auch wenn das nichts bedeutet, so sehe ich in Meego keine wirkliche Zukunft.
 
@Spürnase: Naja GM, Ford und andere setzen auf Meego es ist Open Source und gut. Ich habe es auf meinem Neetbook und es ist fantastisch aber noch ausbaufähig.
 
@Spürnase: Und wie kann sich ein System beweisen? Indem man neue wege geht, neue Produkte anbietet und dann andere mitbekommen "hey, damit kann man was anstellen und sogar Geld verdienen" Wie sonst soll sich was neues etablieren? der Vorstoß von Intel ist sehr gut.
 
@Rikibu: Naja, es muss bei den Kunden ankommen. Opera wird die Chance schon ergreifen, wenn sie es für sinnvoll erachten.
 
http://www.golem.de/1009/77690.html
 
@Rikibu: Warum sollte es nicht gehen? Meego ist im Gegensatz zu Android ein normales Linux System ohne modifizierten Kernel. Ausserdem für Maemo (die Smartphone Variante von Meego) ist Opera Mobil schon länger erhältlich (der Unterschied zw. den beiden ist ja nur die jeweilige UI). ;)
 
@Rikibu: Da Meego auf Linux basiert wird das sehr warscheinlich sein.
 
wie gesagt, das is meine Vermutung vom Zusammenhang her, aber gesagt wurde es ja nicht. aber nur so ergibts für mich ne Logik.
 
@Rikibu: Das Leitmotiv von Opera ist "The best Internet experience on EVERY device". Somit sollte sich deine Frage von selbst beantworten. (Natürlich muss es erstmal genügend MeeGo Handys geben...)
 
natürlich sollte vorher beim ersten anschalten des fernsehers ein browserauswahlfenster erscheinen... die zeit dafür scheint reif zu sein.. @opera: gute idee, oder
 
@hjo: ein Permanentfilter für Pseudo-Reality TV Formate wo Laiendarsteller Laien spielen, wäre durchaus produktiver, um das Niveau des TV Alltags zu steigern.
 
Und jetzt noch bitte ein Update für den Wii-Browser.
 
@Kirill: Daran kann Opera nix machen. Da hat Nintendo die Hand drauf. Beschwer dich dort.
 
@Hades32: Der Wii-Browser wurde von Opera entwickelt, ergo haben da beide die Hand drauf. Ach und übrigens, dies hier ist sicher nicht der offizielle Beschwerdekanal von Opera, sondern lediglch Newskommentare.
 
Opera würde mal gut daran tun, wenn sie es endlich schaffen würden, ein nativ laufendes Silverlight-Plugin entwickeln würden. Denn trotz mehrfacher Klagen der User hat sich da bis heute noch nix getan...
 
@Taxidriver05: ... und ich bin froh darüber das es das nicht gibt. Die Flash Seuche reicht schon, es fehlte noch, das der Markt mit so einem Rotz fragmentiert wird.
 
@Spürnase: Seh ich genauso.
 
@Taxidriver05: Keine Ahnung was du für Probleme hast. Silverlight läuft hier einwandfrei, auch wenn es hier nur gezwungenermaßen überhaupt installiert wurde.
 
@Taxidriver05: Erstens: ditto ouzo. Zweitens: Nicht die Browser Hersteller erstellen Plugins sondern e.g. Adobe oder eben MS. Also beschwer dich bei MS.
 
@Hades32: OT: Ich hoffe dein Internship war gut ;)
 
@Taxidriver05: Warum soll Opera für Microsoft Anwendungen programmieren?! Und als nächstes nehmen die auch noch Adobe und Oracle die Arbeit ab und programmieren das Flash und Java Plugin oder wie?! Sonst noch was? ^^
 
@Taxidriver05: Und wozu bitte? Wieso sollte Opera in so etwas Ressourcen verschwenden, was dann wahrscheinlich nur 0,2% aller Opera-Nutzer nutzen würden?
 
schon wieder dieser HTML5 hype ... HTML5 ist ja auch so zwingend notwendig um die angedachten web-inhalte/-applikationen auf den tv-bildschirm zu zaubern. nonsens ... ich pers. will keine widgets auf'm fernseher ... ich will einfach nur fernsehen (wenn überhaupt).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte