O2 startet erstes LTE-Pilotnetz in München

Mobiles Internet O2 hat in München sein erstes Pilotnetz für den neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) in Betrieb genommen. Bei den Internet-Downloads erzielt es Übertragungsraten von fast 100 Megabit pro Sekunde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
zu dumm, dass ich kein O2-Kunde bin
 
@zwutz: Was hindert Dich?
 
@zwutz: O.o" wärste einer müsstest du dich auch erst einmal fürs pilot programm qualifizieren.
 
@zwutz: zu dumm, dass ich nicht in münchen wohne
 
München? Irre ich mich, oder sollte diese technik nicht eher die Gebiete, in denen sonst kein ordentliches Internet verfügbar ist versorgen?
Wenn ja, warum nehmen die dann München als Pilotprojekt?
Ich weiss zwar nicht wie da die Lage ist, kann mir aber nicht vorstellen, dasses da kein vernünftiges Netz geben sollte.
 
@Shaun: der raum münchen ist reich. dort können sich leute sowas anschaffen und sind darüber hinaus hohe standards gewöhnt. sprich, wenn du mecker über ein neues produkt haben willst, teste es in bayern oder im osten (da aus anderen gründen).
 
@LoD14: Also Bayern kannst rauslassen. Wohne ländlich in Bayern und darf mich mit DSL 1000 abmühen.

Sonst kann ich Shaun nur zustimmen. Die versprochenen Dörfer lassen sie mal wieder links liegen. Und die Großstädte werden wieder versorgt, wo sie meisten eh schon DSl 16000 haben.
 
@andi1983: wieso wird ein "Pilotprojekt" genauso wie eine "Public Beta" (beides ist schließlich ein Feldtest) für das entgültige Produkt in seinem vollen Umfang gehalten.... ich werde es wohl nie verstehen ;-)
 
@Stefan_der_held: Wieso kann das Pilotprojekt nicht einfach gleich an einem ländlichen Ort getestet werden ,wo es kein DSL gibt ?

Sondern muss wieder in München - Großstadt getestet werden.

Aber bei DSL gilt irgendwie das gleiche wie mit Geld-Gewinnen.
Gewinnen tun nur die, die sowieso schon genug haben.

Bei DSL, oder Internet werden auch immer die bevorzugt, aufgestockt, die sowieso schon schnelles Internet haben.
 
@andi1983: möchtest du ein instabiles Netz "testen" und dich hinterher wieder aufregen "Ähhh... die in den Städten habens wieder besser mit dem Netz"? Getestet wird zuerst IMMER dort wo die Infrastruktur ausreichend ist.... Auch MS testet Software erst intern um schneller reagieren zu können und die gröbsten Fehler vorab auszumerzen (vgl: Stadt) bevor eine Beta - geschweige denn eine public-Beta (vgl. Land) erscheint...
 
@Stefan_der_held: Ich denke mal das der Test auch da ist um Fehler aufzuzeigen und auszumerzen und die Technik fertig zu stellen.

Und das kann man am besten am lebenden Objekt. Also z.B Dorf.

Und nicht Großstadt wo optimale Bedingungen sind.
 
@andi1983: schon klar... des wird auch noch kommen ;-) nur erstmal sollte man es dort testen wo es kontrollierter laufen kann. Schau dir VDSL an... gab auch einige Pilotnetze... Langsam tröpfelt das in die Vororte und bald werden auch Dörfer auf kurz oder lang von verbesserten Leitungsnetzen profitieren... Fakt ist: irgendwo MUSS man anfangen. Es währe ja zu schön wenn man es gleich und sofort jeden recht machen könnte :o) btw: vor 10Jahren hätte ich auffen Dorf nichtmal ISDN gehabt... und nun: ADSL...
 
@Shaun: Nunja, im Text steht doch, das München nur ein städtisches Pilotnetz ist, es gibt auch zwei ländliche Pilotnetze von o2 und zwar in Ebersberg und in Teutschenthal. BTW: Das o2 Netz in München ist klasse :)
 
@Shaun: erstmal muss das ja getestet werden... ob es überhaupt mit Dauerbelastung realisierbar ist bevor das Schweizerkäse-Loch-Netz auf dem Land unter der Last zusammenbricht. München hat nunmal eine gute O2-Infrastruktur daher auch gut für das Pilotnetz geeignet.
 
@Shaun: die deutschlandzentrale von o2 ist nunmal in münchen, daher wird da getestet.
 
Da platzt mir die Hutschnur. Die Geschwindigkeit von der Basisstation zum Handy war noch nie das Problem. Der Flaschenhals ist das o2-Netz allgemein. In Berlin kann man froh sein, wenn man Modem-Geschwindigkeit im HSPA-Netz erreicht. Meist dümpelt man bei 20kbit (kiloBIT!!!) rum.
 
@k-hole: Oha, na das is echt übel. Is die Frage, ob das bei LTE nicht besser geregelt is...
 
@Narf!: Im UMTS-Netz ist alles bis 3,6 MBit (stellenweise 7,2 MBit) "geregelt". Aber was bringt das, wenn das o2-Netz dahinter nicht mehr anliefert?
 
@k-hole: Bei UMTS is es eben Nutzerabhänig, merk ich selber auch hier und da. Beste Beispiel: Bin ich zur Schulzeit in der Nähe der Berufsschulen bei uns, dann krückt es auch ohne Ende. Bin ich aber weit genug weg, also an nem anderen Sender eben, dann is es top. Die Frage is, wie sieht das bei LTE aus? Is das da genau so Nutzerabhängig? Wenn ja, ab wann kommen da die spürbaren Beeinträchtigungen, so wie zum Beispiel bei dir. Mit mehr Usern, weniger, ...
 
@k-hole: seit dem sie das roaming mit der Telekom beendet haben, ist selbst der normale empfang hier kathastrophal.
 
@k-hole: Kann ich nicht bestätigen. Stabile Verbindung in Berlin. Laut Speedtest.net teilweise 2 MBit.
 
@mcbit: http://forum.o2online.de/t5/Mobiles-Internet/Netzst%C3%B6rung-in-den-Ostteilen-von-Berlin-und-Brandenburg/m-p/23079
 
@mcbit: Kann mich als süd-west Berliner auch nicht beklagen.
 
@k-hole: Ich werde mir jetzt nicht die Mühe machen, Deinen LINK zu kopieren, die Bricks zu entfernen und zu hoffen, dass ich irgendwann alle Zeichen, die nicht zum LINK gehören, entfernt habe, um den Inhalt zu lesen. Entweder Du gibst mir nen Shortlink oder erzählst, was drin steht, Davon abgesehen ändert das nichts an meiner Erfahrung mit O2, und die ist in Berlin durchweg gut.
 
@mcbit: Aha... Ein Extrem frustrierter User. Wenn dich Copy & Paste überfordert, dann solltest du lieber in einen Zeitungsladen gehen. Der Link ist so wie oben vermerkt richtig. Es muß nichts "entfernt" werden.
 
@k-hole: Wieso bin ich frustriert? Ich hab ja keine Probleme mit O2, auch im Osten nicht. Sollte ich aus Prinzip Probleme haben, weil es 12 Seiten Forumbeiträge dazu gibt?
 
Warum liegt Teutschenthal genau in der Anderen Richtung von Halle? xD
 
Ich wohne in München und mich freut die News ;-) Das nächste iPhone wird dann sicher auch LTE nutzen und somit: Nice to have. Jetzt muss O2 dann nach dem Projekt nur noch die Datentarife so anpassen, dass sich LTE auch lohnt und nicht nach einem Tag schon gleich das ganze Volumen aufgebraucht ist.
 
@Senfgeist: Mit dem iPhone muss ich dich leider enttäuschen, das wirds mit Sicherheit nicht mit LTE geben. ;-) Da man sich bei der Sprachübertragung mit LTE nocht nicht auf einen endgültigen Standard geeignet hat, wird es noch ein ganzes Weilchen dauern, bis es die ersten Handys gibt. Aktuell ist LTE nur für stationäre Modems und ab Anfang 2011 auch für die ersten Surfsticks gedacht.
 
P.S.: Ich hatte bisher nie Probleme mit O2. Weder hier in München noch außerhalb, noch in NRW... O2 hat sich sehr stark verbessert und funktioniert tadellos.
 
In Finnland hat man damals auch lieber Funkmasten hingestellt statt Telefon-Leitungen zulegen. Und hier macht man das nu mit internet dabei wohnen die Menschen hier bei weitem nicht so verstreut
 
Können ja die Android User nutzen, mit O2 Update -> http://tiny.cc/haz7f :))
 
"Für die neuen LTE-Pilotnetze werden bestehende Basisstationen umgerüstet, neue Standorte sind nicht geplant." - Haha, ja super. Hier bei uns gibts kein DSL und auch so gut wie gar keinen UMTs Empfang. Wenn die keine neuen Stationen aufbauen dann werden wir ja auch nicht mit LTE versorgt werden weil wir hier gar kein Signal bekommen. Wer hat sich den Schwachsinn denn wieder ausgedacht. Soviel dann dazu dass die weißen Flecken versorgt werden. Schönen Dank auch!
 
@Felix86: Das hast Du etwas falsch verstanden. Es bedeutet lediglich, dass keine neuen Sendemasten gebaut werden, sondern die Antennen an bereits bestehende Masten angebaut werden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob an dem Masten UMTS Antennen hängen oder nicht. BTW: UMTS sendet auf 2100 MHz und hat daher eine geringe Reichweite, LTE mit 800 MHz jedoch eine große Reichweite.
 
@john-vogel: Na dann bin ich mal sehr gespannt und hoffe dass du recht hast. Zu wünschen wäre es den Usern wie mir die immernoch 30€ für einen Zugang zahlen der nicht mal 1MBit übersteigt. Echt traurig...
 
Ich dachte immer der Ausbaus der Funknetze und DSL Leitung soll ausgebaut werden, also die Verfügbarkeit. Ist zwar gut udn schön Wenn Großstädte super schnell via Laptop,Handy oder PC Surfen können. Aber doof wenn du außerhalb einer Großstadt wohnst, wir haben DSL light und mobil ist nur EDGE verfügbar.
 
Und schon wird einfach es "Pilotprojekt" genannt damit der Firmensitz auch ja LTE bekommt. Ups, zufälig ist ja Großkunde BMW auch mit "drunter". Aber ist ja nur zum testen... psst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter