Heutiges Google-Logo preist erneut Neuerung an

Internet & Webdienste Bereits gestern hatte Google seine Suchmaschine mit einem außergewöhnlichen Logo ausgestattet. Der bekannte Schriftzug setzte sich aus bunten Bällen zusammen, die auf Mausbewegungen reagierten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eins muss man denen lassen :), kreativ sind sie
 
@Floyd0707: Das finde ich auch. Etwas Kreativität im sonst so grauen Alltag ist mal eine nette Abwechslung.
 
@Floyd0707: Kreativ schon, aber ich fand das gestern schon ganz schön nervig, nachdem ich das dann das erste mal gesehen hatte,
 
@Floyd0707: Die sind so kreativ, dass der S****ß bei mir nur im IE funzt.
 
@Chriskoi: Aber auch nur bei dir.
 
@hamst0r: Es erfreut den User sehr, wenn er, um ein Feauture betrachten zu können, erst die Site Einstellungen ändern muss.
Freilich klappt es bei mir auch, wenn ich "als IE maskiert ausgeben" einstelle. Das kann aber nicht der Sinn sein. Oder? Naja ist mir eh egal. Dieser ganze Google und Apple Hype geht mir eh auf die Nerven. Was bitte schön ist an einem IPhone mehr als 600€ wert?
Wahrscheinlich der angefressene Apfel.
 
@Chriskoi: Steh morgen mit dem rechten Fuss auf. Dann geht's dir vielleicht besser.
 
@Chriskoi: Was hast denn du für Probleme? Erklär mir mal bitte was das iPhone mit dem Google Doodle zutun hat? Oder wie kommst du jetzt darauf? Schlecht geschlafen heute Nacht oder bist du einfach nur ein Nörgler?
 
@Floyd0707: Interessant wäre, wieviel Leute dafür zuständig sind, um neue Logos zu designen - ich würde ja fast meinen, da gibts ne ganze Abteilung inkl. Head of Logo Design :) [Wer Ironie findet...]
 
@bakerking: Die Logos designed eine einzige Person, irgendein Asiat..
 
@Floyd0707: Zu Hause ganz lustig, beim Kundenrechner weniger: Äh ja das ist jetzt Google *Bild stottert dahin*
 
@Floyd0707: Eher haben sie genug Geld, einem Berater für die Idee ein paar Tausend Mäuse zu zahlen.
 
@Floyd0707: iLove iGoogle
 
Man mag über Google denken was man will, aber sie wissen wie sie Spannung aufbauen und wie sie Software entwickeln. Ich zumindest bin echt tierisch gespannt auf das was kommt. Bis jetzt hat Google mich noch nie enttäuscht :)
 
@diogen: Naja, kreativ sind sie unbestritten aber auch nicht alles was von Google kommt ist auch gut oder gar nützlich, waren schon einige Flops dabei wie Google Liveley, Google Knol, Google Wave....
 
@UreshiiTora: aus Fehlern lernt man und Wave würde ich nicht unbedingt als Fehler betrachten. An die anderen beiden Projekte kann ich mich leider nur noch vom Namen erinnern.
 
@Nigg: Hab ich gesagt Wave war ein Fehler oder schlecht? Hatte lediglich angemerkt Wave war ein Flop, weswegen es ja nun auch eingestampft wird.
 
@UreshiiTora: Knol fand ich persönlich schon gelungen. Habe dort auch "hier und da" nützliche Informationen gefunden. Wer weiß, wie es geworden wäre, wenn sie es durchgezogen hätten. Naja, aber wenn ich schon in heutigen Bachlorarbeiten: "Quelle: Wikipedia" lese...
 
Die Auflösung wird dann in etwa heißen während Sie bei uns das www. durchsuchen lesen wir Ihre sensiblen Daten aus und stellen diese als neues Feature auf goggle maps für jeden Interessierten bereit?
 
Ist denen irgendwie langweilig? Aber toll, was man so alles anstellen kann - ohne Flash und ohne Java
 
@Mister-X: nennt man Public Relations, hat nichts mit langeweile zutun
 
meiner meinung nach hat das was mit chrome os zu tun. das gestrige logo kam von aussen (internetauslagerung, "webprogramme") nach innen (pc) und bildete das logo (betriebssystem). die heutige grundfarbe des logos ist grau das als ersatz für chrome sein könnte. ein chromiger schriftzug wäre fast zu eindeutig.
mal gucken, bin schon sehr gespannt
 
@Mu3rt3: Das mit dem Chrome habe ich ebenfalls so intepretiert. Würd ich sogar mal antesten das OS.
 
@Mu3rt3: Nene, es wird Live-Search
 
@Mu3rt3: klingt schlüssig, wird es aber bestimmt nicht sein. Sämtliche Menschen sehen das Logo und werden danach fragen, was es war. Und was will Google damit, wenn die Leute nicht mal eben ChromeOS testen können? Da brauchen sie nicht so eine Aktion. Es wird irgendetwas für die breite Masse werden ;)
 
Die Neuerung habe ich hier schon im Büro, zuhause aber noch nicht. Während man tippt wird für das eingetippte sofort die Ergebnisse gezeigt, ohne das man auf Suchen klicken muss.
 
@Knarzi: das habe ich gestern auch bemerkt! ob das wirklich schon die Neuerung ist?
 
@Knarzi: Ich sitze auch im Büro, aber was soll das bitte mit deinem Standort zu tun haben? Wenn Google etwas freischaltet, dann wirds auch gleichzeitig für alle passieren.
 
@diogen: Ich hatte es auch auf Arbeit und zuhause nicht - mag daran liegen, dass ich zuhause z.B. eingeloggt bin und/oder die Startseite von Google angepasst habe und/oder der DNS-Server des jeweiligen Providers mich auf einen anderen Server von Google leitet. Ich glaube das Feature nannte sich "dynamische Suche" und ich fand es störend. Da ich recht schnell tippe erneuerte sich das Bild mit den Suchtreffern viel zu schnell, dachte im ersten Moment der Monitor flackert. Hatte nach einer Stadt in BaWü gesucht, die mit "Babe..." anfängt - was es mir da zuerst für Suchtreffer anzeigte, könnt ihr euch sicherlich vorstellen, die Kollegen werden sich ihren Teil gedacht haben (vor allem weil ich vor Schreck erstmal aufgehört hatte zu tippen -_- )
 
@Tyndal: Okay! Danke für die Info. Wenn das wirklich alles so stimmt, finde ich das weniger schön. Besonders wenn ich da an Kinder denke die ohne böse Absichten mal einen bestimmten Begriff eingeben und ihnen dann plötzlich ein paar pralle T****n ins Gesicht springen :S. Naja...hoffe ich kann das auch bald antesten.
 
@diogen: Kannst ja dann mal nach der Zimmerpflanze "Ficus Benjamini" googlen - die Suchtreffer nach "fic" sind sicher auch interessant. Oder nach "Sextant", "Blowout preventer" uvm... da kommen interessante Zeiten auf uns zu ;-)
 
@diogen: Nein, machen sie nicht. Das war beim neuen Layout genauso, hier hatte ich das neue, zuhause das Alte und meine Kollegen hatten auch noch das Alte, aber das hab ich mir sicher alles nur eingebildet! Sie geben es eben nicht für alle auf einmal frei!
 
@Knarzi: Genau, das hatte ich gestern auch, heute allerdings nicht mehr, aber ich denke auch, dass es das ist, ist ja schon was ganz Neues und vereinfacht das googlen sehr. @diogen: Nein, nicht unbedingt! Es war schon öfter so, dass bestimmte Features nach und nach freigegeben werden. Natürlich hat das nichts mit Knarzis Stuhl zu tun, auf dem er sitzt, das wird IP-basiert sein.
 
@Knarzi: Hier mal ein Video davon: http://youtu.be/Ty71OxyQKKc
 
@hamst0r: Ja aber dieses Video wurde ja am 20.August hochgeladen, also muss es ja schon mal vor dem doodle im Einsatz gewesen sein.
 
@W!npast: Kann doch sein, dass sie es schonmal getestet haben :) Das im Video beschriebene Feature hatten sie selbst ja noch nicht offiziell angekündigt. Ich hatte bspw. das neue Design auch eines Tages, weiß nicht mehr genau wann das war...aber die Ankündigung dafür kam dann erst einige Tage später. Wir werden sehen.
 
warum funktioniert das (und das von gestern auch) bei mir nicht? FF, IE, Chrome, überall wird nur das standard-logo angezeigt... (???)
 
@BachManiac: Ich seh auch nur das normale google Logo wie bisher. Weiß auch nicht woran das liegt.
 
@Scorp84: Welches google benutzt ihr? google.de, google.at, google.ch? Evtl liegts daran?
 
@cosmi: Die Firefoxstandart Startseite funftioniert natürlich nicht. Ihr müßt da schon den dierekten Link nehmen. http://www.google.de/ ...dann geht das ab wie Sau MFG.null.dschecker
 
@null.dschecker: Seit wann hat denn der Fx eine "Standartseite"?
 
@bestusster: das ist die Firefoxstandardstartseite: http://www.google.de/firefox?client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official
deswegen hast du von mir ein Minus bekommen und null.dschecker ein plus
 
@bestusster: immer schon? und da ist nun mal nicht die normale Google-Seite sondern eine etwas angepasste in verwendung.
 
@BachManiac: Es kann sein, dass du erst auf einen wackelnden Punkt am Ende des Logos klicken musst...

Zumindest muss ich das mit dem neusten chrome und windows 7 so machen.
 
@BachManiac: Ihr müsst den Proxy ausschalten!!!!
 
@itfreak111: Wer benutzt denn bitteschön Proxys? Gibt doch kostenlose VPN z.B AirVPN die zwischen 30-60Mbit schnell sind und von Wikileaks empfohlen werden.
 
Das gestern wurde bei mir auch nicht angezeigt, dafür hat sich die Suche bei mir dynamisch/fortlaufend aktualisiert und ich musste nicht mal mehr Enter drücken, was heute aber nicht mehr geht. Vielleicht ist das das neue Feature?
 
@prodigy: Bei mir wird gestern wie heute auch nur die Standardseite von Google angezeigt in Chrome wie im IE, ka was sich Google dabei denkt...
 
ich tippen einmal stark auf: http://www.youtube.com/watch?v=Ty71OxyQKKc
" Live updating Google results " - also Suche während dem Tippen. Würde auch das ausgegraute hinter dem "g" erklären, also was man noch vor hat einzugeben ...
 
@user2015: das ausgegraute hinter dem "g" bedeutet nur das die Suchanfrage oben nur aus 4 Buchstaben besteht. Wenn man Winfut sucht ist alles Bunt.
 
Find ich immer interessant was die machen. Selbst wegen so einer Spielerei geh ich auf die suchseite und nutze nicht die Suchbox im FF.
Und warum das bei wenigen Person auf der Welt nicht geht ist mir wirklich schleierhaft.
 
Google macht es wirklich spannend!
 
@Ramset: Ist doch schon aufgeklärt was es ist. Gibt doch schon Betatester für die Live Search, siehe Youtube videos.
 
Bis jetzt nur heiße Worte und ein wenig Java Script. Spannend ist es deshalb nicht unbedingt. Abwarten, ob diese Neuerung wirklich so innovativ ist, wie beschworen. Das Verständnis von Innovation und Nutzen ist mitunter recht unterschiedlich.
 
Tippt man Chrome an so wird das ganze GoogleDoodle wieder zum "normalen" Logo:

Theorie: Es kommt Chrome OS
 
@0NightWalker0: Ich würde eher auf die live suche tippen, die man ja gestern kurz schon antesten konnte...

Übrigens deine argumentation kann man auch anders machen.
Tippt man google ein, ist das logo wieder normal ;).
Man kann auch "closed" eintippen, wird google nun geschlossen? ;).

Chrome OS hat ja zu viele buchstaben... Chrome gibt es ja schon.
 
Und wieder wird genau wie gestern gezielt Opera blockiert. Gibt man sich als Firefox aus, so funktioniert es einwandfrei. Langsam sollte Google sich entscheiden, ob sie im Projekt 'Open Web' wirklich mitwirken wollen oder nicht. Einerseits beitreten und andererseits gegen die Grundprinzipien zu verstoßen schafft kein Vertrauen.
 
Auf google.de gehts - auf google.ch wird nur das Standartlogo angezeigt. Browser unabhängig!
 
Es können nicht alle das neue Google Logo sehen, weil sie nicht in die personalisierte Auswahl von Google fallen. Wer bisher brav seine Daten bei Google abgeliefert hat, der wird entsprechend vorsortiert und fällt dann eben unter "dem anzeigen" oder "dem nicht anzeigen". Das ist ja gerade die Stärke von Google - personalisierte Werbung. Und jetzt wird das erweitert auf personalisierte Unterhaltung und Information, später auf personalisierte Nachrichten und Trefferlisten. Da kann man dann die Realität der einzelnen Nutzer ganz nach Nutzerprofil manipulieren. Oder eben nach Kundenauftrag und Bezahlung. Vater Staat wird auch ein Interesse an den neuen Möglichkeiten haben. Aber Google macht ja nichts illegales, und die Nutzer wollen ja nur die 'kostenlosen' Gimmicks verwenden. Eric Schmidt hat doch ausführlich erklärt was läuft, wieso herrscht hier so eine Verwirrung? Die Zukunft ist da!
 
@User27: Zum Glück hast du den Aluhut auf, da kann nichts passieren!
 
@User27: Es wird solangsam albern...

Ich mag google auch nicht, aber ÜBERALL mit der datensammelei zu kommen ist auch nicht vernünftig...
 
@sebastian2: Zugegeben, das ist natürlich überspitzt formuliert und soll zum Nachdenken anregen. Allerdings haben viele noch nicht begriffen, um was es eigentlich geht und wie gefährlich die ganze Sache ist. In der guten alten Zeit konnte man die Menschen mit ausgewählten Nachrichten unterrichten und einige wenige hatten die Informationshoheit - und vor allem die Interpretationshoheit der Informationen. Dummerweise kann sich im Netz inzwischen jeder selber unabhängig informieren und ist nicht mehr ausschließlich auf die offiziellen Medien angewiesen. Das ist unbequem, wie auch unsere Kanzlerin kürzlich festgestellt hat. Die Menschen bekommen plötzlich auch Zugriff auf völlig gegenteilige Interpretationen zu einer Nachricht und erkennen immer häufiger, dass die offiziellen Aussagen durchaus geschönt oder unvollständig sind. Sie stellen fest, dass sie mit ihrer Meinung/ihren Zweifeln nicht alleine sind und dass es viele Menschen gibt, die ebenfalls nicht mehr alles glauben, was da 'von oben' gepredigt wird. Das ist für die herrschende Klasse ein riesen Problem. Plötzlich wird den Leuten klar, dass sich die Banken, die Bauunternehmer, die Automobilhersteller, die Pharmahersteller usw. aus dem Steuertopf bedienen; dass es gezielte Fehlinformationen gibt, dass die Bundeswehr in Afghanistan nicht nur Brunnen gebaut hat, dass die Atomlobby direkt per Telefonleitung am revolutionären Energiekompromiss im Kanzleramt beteiligt war... - Die Leute die bisher brav gelernt haben wie sie im System funktionieren sollen, erkennen plötzlich wie das System funktioniert? Das Meinungsbild der Gesellschaft ist nicht mehr zentral zu steuern. Unsere Wahrnehmung bestimmt unsere Realität! Wenn wir mehr wahrnehmen können, als das was wir hören und sehen sollen, dann verändert sich diese Realität. Das schöne System gerät ins Wanken, die Leute mucken auf. Irgendwie muss man das wieder in den Griff kriegen. Und es ist heute kein Problem mehr, die Information individuell zu verteilen. Die personalisierte Werbung bei Google macht es doch vor. Dazu muss man wissen, wer der Empfänger ist, was er will, was in beschäftigt, was er denkt. Dann kann man ihn in eine Schublade mit Gleichgesinnten packen und entsprechend informieren. Und mit der Zeit werden die Schubladen differenzierter und die Informationen ebenfalls. Dann kann man eine Gruppe aktivieren und sie über eine Demo für Atomstrom informieren und einer anderen Gruppe die Info komplett vorenthalten. Wo führt das hin? Wieso sehen wir in der Heute Sendung fast exakt die selben Nachrichten wie in der Tagesschau? Wir bezahlen zwei Nachrichtenredaktionen die aus tausenden von möglichen Nachrichten weltweit genau die identischen News präsentieren? Ist das nicht eigenartig? Sollen wir bestimmte Infos bekommen und bestimmte Infos nicht? Werden bei Anne Will, bei Beckmann, bei Maischberger und Konsorten bestimmte Meinungen publiziert, denen wir uns dann anschließen sollen? Werden Alternativen aufgezeigt oder erklärt uns immer der Herr Latif wie das mit dem CO2 funktioniert? Und der Herr Bosbach hat die eine gewünschte Meinung und der Herr Sommer die andere? Und die HarzIV Problematik darf aus der betroffenen Sicht Jupp Brunzhuber mit etwas Gestammel im persönlichen Gespräch mit Frau Will vertreten. Kann man so die offentliche Meinung steuern? Kann so die Meinung der Herrschenden zur herrschenden Meinung gemacht werden? Möchte der Staat mündige und unabhängig informierte Bürger haben? Oder ist es leichter gefügige geimpfte Meinungsträger zu regieren? Wenn Orwells Telescreen in die Köpfe der Menschen schaut und sie überwacht, wer übernimmt diese Aufgabe dann heute?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles