Tod durch iPod: Neue Gesetze für austr. Fußgänger?

Recht, Politik & EU MP3-Player sollen in Australien für eine Zunahme tödlicher Unfälle von Fußgängern verantwortlich sein. Aus diesem Grund werden jetzt erste Stimmen laut, die Strafen für derartige "iPod-Zombies" fordern, wie sie in der lokalen Presse genannt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und der Ipod soll schuld sein. oder wie soll ich das verstehen?
 
@christi1992: MP3 Player allgemein. iPod hat aber mehr Medienwirksamkeit in den Schlagzeilen, was der Kampagne zu gute kommt.
 
@christi1992: Es scheint sich immer mehr durchzusetzen, nur die Überschrift eines Artikels durchzulesen und dann schnell, als einer der Ersten, seinen Kommentar drunterzuklatschen. Find ich persönlich 'ne doofe Entwicklung.
 
@JacksBauer: Traurig aber wahr!
 
@JacksBauer: "iPod" ist mittlerweile aber schon ein Synonym für "MP3-Player"
 
@user2015: Also ich würde persönlich nie auf die idee kommen meinen Archos als iPod zu bezeichnen oO und deine Behauptung wäre mir auch so noch nie untergekommen oO
 
@christi1992: So schnell wird aus "Copy kills Music" der neue Slogan "Music kills Copier" :-)
 
@.oOo.: DER war gut
 
@christi1992: Tja ... i call it Darwin! Jeder sollte wissen was er tut :->
 
@christi1992: ja, nicht das auto tötet sondern der ipod ... mit android/windows moile wär das nicht passiert ....
 
http://www.img-up.me/view/2829 harhar har
 
Natürliche Auslese...
 
@lawlomatic: Ich mag Darwin
 
@lawlomatic: War auch mein Gedanke... wenn man nicht fähig ist zu überleben und gleichzeitig Musik zu hören sollte man eines davon sein lassen...
 
@paul1508: blöd nur, dass wenn das eine eintrifft, das andere nicht mehr möglich... aber nachher is man immer gescheiter :D
 
ist ja nicht so als würde man nur mit geschlossenen Augen was hören. Also was hindert die Aussis daran, einfach auf die Straße zu gucken, wenn sie schon nichts hören?
 
@zwutz: Ich wurd ma fast überfahren als ich beide In-Ear drinne hatte und ein lied ausgewählt hab. Dadurch ist mir entgangen dass ein Autofahrer nach links geguckt hat und rechts (auf den Fussgänger) gefahren ist. Seit dem hör ich nur noch mit einem Hörer.
 
@Gärtner John Neko: und woher weißt du obe das auto von rechts oder links kommt?
 
@Gärtner John Neko: So viel Einsicht hat leider nicht jeder ...
 
@Gärtner John Neko: Wie wär's einfach mit 'ner geringeren Lautstärke...? Dann ginge auch wieder STEREO.
 
@Onkel Maus: InEar-Ohrhörer dämpfen die Umgebungsgeräusche schon sehr gut, und wenn dann noch Musik läuft (selbst leise) hört man ein normales Auto auch nicht mehr... Habe auch nur immer einen Stöpsel drin wenn ich unterwegs bin, ist sonst einfach zu gefährlich.
 
@Zebrahead: Dir ist aber schon klar, daß auf beiden Seiten u n t e r s c h i e d l i c h e Audioinformationen kommen? Aus denen GEMEINSAM sich erst das Stereo-Bild ergibt?
Ich kenn dieses "falsche" Hören nur aus Situationen, wenn bei dem jeweiligen Kopfhörer eine Seite kaputt war - und fand's immer ganz furchtbar: auf der einen Seite NUR Musik, auf der anderen NUR Umgebungsatmo... Wobei eben hinzukommt, daß das gemeinte Klangbild völlig verfälscht wird.
Wenn zu Hause die rechte oder die linke Box keinen Ton mehr von sich gibt, guckt man ja auch, daß man das gefixt kriegt, oder...?
Und schließlich: Klar schirmen In-Ear-Kopfhörer die Umgebungsgeräusche besser ab - doch es besteht ja keine Pflicht, im Straßenverkehr SOLCHE Kopfhörer zu tragen. ;-)
 
@Gärtner John Neko: man kann auch ohne Knopf im Ohr unvorsichtig sein.
 
@zwutz: Da stimm ich dir zu. Ich sprech aus eigener Erfahrung, dass ich schonmal eine Laterne übersehen habe, trotzdessen das ich keine Musik gehört habe. Shit happens! :D
 
@Gärtner John Neko: Also ich lief früher prinzipiell mit beiden in-ear und hoher lautstärke herum. Passiert ist mir nie was, nichtmal ansatzweise. Denn wenn ich wirklich mal ne Straße ohne Ampel und Schutzweg überqueren musste, dann hab ich 4 mal links und rechts geguckt und mich umgesehen bevor ich nen schritt auf die Straße gewagt habe.
 
iPod-Zombies, wie geil ist das denn! Mal sehen ob Steven was dazu zu sagen hat!
 
@The Grinch: siehe 01, re:1! es geht hier um mp3-player im allgemeinen, nicht explizit um iphone-zombies. wir sollten nicht schon wieder mit diesem gebashe anfangen...
 
@jim_panse: Mich belustigte der Begriff, nicht die Affinität zur Apfel-Gemeinschaft! Und mich würde ebenfalls interessieren wie Steven Jobs es sieht das die Presse die Nutzer seiner Produkte als Zombies hinstellt. Aber Du kannst ja nichts dafür das Du es nicht verstanden hast.
 
@The Grinch: Wie Steve Jobs das sieht. Also ich würde vermuten: Jede Werbung ist Werbung, egal ob positiv oder negativ...
 
@jim_panse: in der lokalen Presse werden sie aber angeblich als "iPod-Zombies" betitelt - und hier muss ich dem Grinch zustimmen - ob Steve darüber erfreut sein wird?
 
@jim_panse: Naja aber diese Schlagzeile macht den iPod runter (JA ich weiß, dass das damit MP3-Player allgemein gemeint sind) ^^ also könnte sich Steve doch angesprochen fühlen ;)
 
@The Grinch: Naja.... er macht daraus den: iZombie - die neue revolutionäre menschenrasse, die nie dagewesene dinge hat wie ein i (eye) zum sehen oder den iFoot um zu gehen ;)
 
@The Grinch: ganz einfach "Halten Sie den iPod einfach nicht so" ;-)
 
@Stefan_der_held: "Hören Sie unterwegs halt einfach keine Musik"
 
naja, gefährlicher finde ich sms schreiben beim gehen. erst ende letzter woche knallte ich mitn kopf gegen ein straßenschild. naja, alle haben gelacht, ich auch, also was solls^^
 
@ExusAnimus: So einen hatte ich auch erst vor kurzem auf der Motorhaube sitzen. Das Handy war unter meinem linken Vorderrad und gelacht hat eigentlich niemand mehr. Zum Glück ist außer dem Handy niemandem was passiert, aber lustig war das wirklich nicht.
 
@jigsaw: im straßenverkehr ist das eine katastrophe und mehr vorsicht sollte im ermäßen aller liegen. auf dem gehweg, wie neulich ist mir sowas egal, aber, wenn ich beim schreiben eine straße überqueren muss, schau ich lieber 3 mal.
 
@ExusAnimus: ^^ Ich unterbreche dann einfach das schreiben, gehe dann über die straße und fahre dann fort mitm schreiben xD
 
@muffdog: ist ja auch richtig so
 
@muffdog: Jeder ders anders macht.. ums wie andere hier zu sagen... Darwin. Wer ohne nachzusehen ne straße betritt...
 
@Marxus: ?
 
@muffdog: oh gott.. keine ahnung xD" jeder machts anders" wollte ich eigentlich schreiben xD hatte wohl grad ein T-shirt mit verpeilt + 100 an ^^
 
@Marxus: :D achsoo lool ^^
 
Also früher war es auch "cool", mit einem Walkman herumzulaufen, später waren es die tragbaren CD-Spieler, dann MiniDisc, jetzt MP3-Player. Nur weil das Abspielmedium jetzt digital ist, sehe ich keinen Zusammenhang zu gehäuften Unfällen. Da könnte man auch argumentieren, dass die Weiterentwicklung der Autos (werden immer leiser) Schuld daran ist - vor 2 Wochen auf dem Supermarktparkplatz hätte mich beinahe ein Prius über den Haufen gefahren, der Elektroantrieb ist beim anfahren fast geräuschlos, dieses typische "Aufheulen" der Drehzahl beim einkuppeln fällt weg... also auch ohne Ablenkung durch Musik muss ich mir jetzt angewöhnen, weniger auf meine Ohren zu vertrauen.
 
@Tyndal: DIe Motorradhersteller haben extra Sounddesigner eingestellt dass die auch ja nicht zu überhören sind. In der EU dürfte das Phänomen aber geringer sein da ja hier die Höchstlautstärke von MP3-Playern begrenzt ist.
 
@wieselding: Diese Höchstlautstärke reicht gerade so dafür, dass deine Ohren nicht sofort kaputt gehen. Wenn du diese Kopfhörer voll aufdrehst hörst du um dich herum auch nicht mehr viel...
 
@Tyndal: In Japan wird aus diesem Grund der Prius schon mit Tongenerator ausgestattet. Es hört sich so an als wenn ein Ufo vorbei fährt.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,713735,00.html bzw. http://preview.tinyurl.com/hybridton
 
Ich hab mir gerade so überlegt, dass es den Walkman von Sony bereits seit Anfang der 80er gibt. Was ist den an einem Kassettenabspielgerät (verkehrs-) sicherer als an einem MP3-Player???
 
@mb080574: Du musst beim MP3-Player zum Suchen aufs Displays gucken. Beim Walkman haste einfach FF gedrückt, ohne draufzuglotzen.
 
@mb080574: Ich denke das heutige MP3 Player einfach verbreiteter sind als damals die Walkman. Jedes poplige 08/15 Handy kann heute MP3´s abspielen. Und auch die größe wird wohl ein Faktor sein, Walkman waren recht klobig, Mp3 Player dagegen sehr kompakt. Und es werden wohl nur wenige Geschäftsleute (als Beispiel) mit nem Walkman rumgelaufen sein.
 
@I Luv Money: Walkman waren zuletzt nicht mehr klobig, das waren allenfalls CD Abspielgeräte, aber du hast schon recht, die Verbreitung ist dank Mobiltelefonen heute enorm, stoßempfindlich sind die Dinger auch nicht mehr, Bandsalat kein Thema mehr ;)
 
@mb080574: Ich fahre seit etlichen Jahren mit Mp3 Player und Musik in den Ohren durch die Strassen auch von Grossstädten wie z.B. Berlin und Stockholm. mir ist da noch nie was passiert. Das liegt aber auch daran dass ich sehr umsichtig fahre und mich lieber 5 mal umschaue als einmal zu wenig wenn ich abbiegen will oder so. Ich hab schon Tanten gesehen auf ihren Holländern die so langsam fuhren dass ich da fast Banlanceprobleme bekommen würde und die schaffen es trotzdem nicht sich sicher im Verkehr zu bewegen. Woran das liegt? Mangelnde Skills auf dem Bike und keine Ahnung von Verkehrsregeln und dann noch am besten mit Kindersitz hinten und grossen Korb vorne im Schneckentempo bei Rot über die Kreuzung die befahren ist weil Frau muss ja unbedingt noch vor Weihnachten mit ihrem Sprössling Zuhause sein. Hab ich alles schon gesehen. Hör mir einer auf.
 
NAtürlich ist der IPod daran Schuld. Ich meine es liegt nich daran das die Leute nicht hinschauen ob ein Auto kommt wenn sie über die Straße gehen, oder daran das die LEute die Musik so laut haben das sie einfach nichts von der Umwelt mehr mitbekommen.

Nein, ganz klar der IPod ist schuld :D
 
@xinox: ja, weil sie den iPod ständig vor ihr Gesicht halten. Man könnte ja sonst einen erweiterten Horizont bekommen, wenn man was anderes als nen angebissenen Apfel sieht ;)
 
@zwutz: Ist gerade gestern wieder im Bus aufgefallen, auf dem Weg zur und von der Arbeit. Jeweils eine Person, den iPod in der Hand, und alle 10 sekunden aufs Display gucken. Ich frag mich wirklich, wo der Sinn dabei liegt. Ich für meinen Teil suche ein Album aus, starte das und pack den Player in die Tasche. Oki, ist auch kein Vorzeigemodell, da nur ein Creative Zen.
 
@mcbit: Entschuldige bitte, das sich die gesamte Menschheit nicht so verhält wie du, wenn es um die Benutzung von Mp3 Playern geht!
 
@I Luv Money: Was soll die blöde Anmache? ich beobachte das öfters, und ich verstehe es nicht. Vielleicht kanns mir ja irgendeiner beantworten. Es sind übrigens überwiegend Nutzer von Mp3-Playern mit Apfel drauf, die das Ding ständig in der Hand halten. Jedenfalls so meine Beobachtung. Ich würds ja verstehen, wenn man dabei spielt oder ständig nen anderen Titel sucht, aber alle 10, 20 oder 30 Sekunden draufgucken, ohne etwas zu machen, leuchtet mir nicht ein. Und warum ist es vorteilhafter, das Ding in der hand zu halten? Bei Handschweiß ist es sogar von Nachteil.
 
@mcbit: Ist doch nen gutes gerät. Klingt zumindest besser als meine Apple Geräte. Aber stimmt schon. Manche Rennen mit permanentem blick auf dem Display durch die Strassen ob das jetzt junge Hühner sind die am Tag 500 SMS schreiben oder der iPodler der ständig nen anderes Lied auswählt. Beide sind extrem gefährdet dadurch dass sie unkonzentriert am Strassengeschehen teilnehmen. Wenn ich was eintippen muss auf meinem iPhone oder iPod dann bleibe ich stehen und wenn ich fertig bin gehe ich weiter. Desweiteren sorge ich auch vorher dafür dass ich Anderen nicht im Weg stehe und dann umgerannt werde. Aber jedem das seine. Darwin bekommt sie alle irgendwann.
 
@xinox: Man muss nicht besonders laut machen, wenn man einen geschlossenen Kopfhörer hat.
 
Naja, wer so laut Musik hört...
 
@BajK: ...ist selber schuld! Genau! Ob mit oder ohne iPod...
 
@alh6666: Ohne iPod hör ich garkeine Musik? :D
 
@BajK: makaber aber es geht auch ohne musik hören. hier zu lesen:http://nachrichten.t-online.de/junge-umfaehrt-bahnschranke-und-stirbt/id_42771654/index
 
@karl marx: Tja, rotes Licht und Schranke ist nicht umsonst da. Wobei, mit 9 Jahren hatte man da schon diese Fahrradausbildung in der 4. Klasse? Müsste kurz davor gewesen sein leider^^
 
@BajK: ich erinnere mich schwach an die fahrradausbildung ... die sogar mehrmals. 1x als fußgänger im kindergarten, 1x 3 oder 4 klasse als fahrradfahrer und dann nochmal 8 klasse, dann aber kompletter strassenverkehr - weil der ein oder andere mal sitzengeblieben ist und schon mit moped unterwegs war ....
 
@BajK: Tote im Straßenverkehr ist nicht Lustig, ob mit oder ohne MP3 Player. Früher waren Fußgänger noch Achtsahm, heute ist denen Straßenregeln i.d.R. sch..Egal. Als autofahrer muss man immer auf solche Wandernen Zeitbomben enorm aufpassen.
 
@Tofte: Das Blöde ist halt, dass man als Autofahrer immer der Arsch ist
 
@Tofte: na komm... so neu ist das auch nicht... was heute MP3-Player machen waren in den 80er und 90er Walkman und später Diskman. von daher dieses "Früher waren Fußgänger noch Achtsam" passt eigendlich nicht mehr wirklich
 
also ich bin ja leidenschaftlicher BMXer und da ist mir das auch schon des öffteren passiert das ich beim street fahren ein auto oder sogar schon fussgänger fast umgeschreddert hätte, seit dem...KEINE In-Ear und dann auch nur mit einem ohr....da hat man die mukke und kann dennoch noch mitbekommen wenn ein auto kommt...aber das beste ist wenn man seine augen nutzt und vorher die verkehrslage beobachtet...vorallem beim BMX fahren ^^
 
@seriousK: Ich bevorzuge einfach das Handy bzw. Player in der Tasche mit Lautsprecher, so wirds auch stark gedämpft und man hat trotzdem seine Musik
 
@seriousK: Ich denke, man sollte allgemein aufpassen, auch ich als Rollerfahrer... Höre auch immer auf einem Ohr und dann immer maximal 80% der maximalen Lautstärke, je nach maximaler Lautstärke des Gerätes... Für den Sommer hab ich beispielsweise eine andere Lösung >> Einfach ein paar Lautsprecher unten im Cockpit des Rollers eingesetzt und ein herausnehmbarer Bassteller mit Endstufe im Helmfach plus iPod-/Handyhalterung neben den Armaturen des Rollers. So ist es fast wie beim Autofahren oder mit Handy in der Tasche und man wird nicht groß abtgelemkt-
 
Na man gut das ich keinen MP3-Player habe, sondern ein Smartphone mit MP3-Funktion. Dann kann mir ja nichts passieren. LOL. Die Australier sind schon putzig wie die sich Mühe geben was zu definieren und dann komplett dran vorbei gehen.
 
Aber mal ehrlich, wie kann man einen Krankenwagen überhören? Die Dinger haben so ne durchdringende Sirene, dass man die immer hört, egal wie laut die musik ist (ok, wenn die Player nicht gedrosselt sind können sie sehr laut sein, aber dann ist es eigene Blödheit, wenn man die Dinger auf ne Lautstärke in der Nähe der Schmerzgrenze stellt ;)
 
Wie laut muss man einen Mp3-Player stellen, damit man einen Krankenwagen überhören kann? Fahren die dort ohne Blaulicht und Sirene? Also ich habe jedes mal angst, dass ich einen Hörschaden davon trage, wenn sich so ein Gefährt nähert und an mir vorbei rast.
 
@Memfis: Die hörst du auch aus einigen Kilometern Entfernung noch.. So laut kann man einen iPod meiner Meinung nach doch gar nicht stellen.. Aber ich finde, im Straßenverkehr hat ein iPod auch nichts zu suchen, wobei es immer auf jeden einzelnen ankommt, wie aufmerksam er selbst ist... Ich zum Beispiel fahre mit meinem iPod bei drei viertel der Lautstärike sogar mit meinem Roller und achte peinlichst genau darauf, dass ich alle Regeln beachte und mich sowie andere nicht in Gefahr bringe. So sollte es eigentlich sein... Aber das ist ja leider so, dass viele nicht auf den Verkehr achten, nicht nur Fußgänger und Radfahrer... Meist sind die motorisierten Verkehrsteilnehmer die schlimmsten..... Rauchen, Essen, am Radio spielen, Telefon am Ohr, Sms schreiben, Sex am Steuer... Manchmal sind Autofahrer auch echt schlimm... Wobei da wieder jeder einzelne anders ist.
 
Puh...und ich dachte bei der Überschrift, es wäre schon wieder ein iPod explodiert.
 
Ist sowieso dumm, Füssgängern auf Strassen den vortritt zu lassen. Der Zug hält ja auch nicht an wenn ich mit dem Auto vorbei will.
 
@DashKiller: Einfach eine Frage der Hierarchie;-) Außerdem hält der Zug schon irgednwann an, wenn Du mit dem Auto im eg bist. Fragt sich nur, obs Dir dann noch was nützt;-)
 
Uih...eine neue Art zu sterben: Der iTod. Aber Scherz beiseite. Die Konzentration lässt mit Sicherheit nach, da der menschliche Körper darauf ausgelegt ist, in Kombination aller Sinne zu reagieren. Und dazu gehört nun auch mal das Gehör. Was mir in diesem Zusammenhang noch einfällt, wäre auch ein Verbot von plärrenden Teenie-Handys. Das kann durch überhöhten Blutdruck bei den Umstehenden auch zu Tod führen.
 
"Eine Kampagne, die für mehr Aufmerksamkeit [...] wirbt, hatte nicht den gewünschten Erfolg. Wahrscheinlich nahm durch diese Kampagne der Bedarf am weißen Ungeheuer zu. Ich denke, diese Kampagne kann man gut mit der S21 Kampagne vergleichen. _____________ "Ja es stimmt... durch die iPods nehmen die tödlichen Verletzungen bei Fußgängern um 25 Prozent zu. Es stimmt aber auch... es gehen die Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang zurück."
 
ist doch klar, dass man im öffentlichen straßenverkehr nicht einfach sein gehör abschallen darf. das gilt für auto- und fahrradfahrer und im dichten verkehr natürlich auch für fußgänger. das sollte doch eigentlich jedem klar sein. wer seine musik so laut aufdreht, dass er ein autohupen nicht mehr hört, der muss es halt erst lernen.
 
@Lindheimer: nur das dumme ist halt dass man als autofahrer immer, egal wer eigentlich schuld ist, der gearschte ist...
 
@krauthead: Es ist dumm, daß Krankenwagen auch mit Blaulicht und Sirene _vorsichtig_ bei Rot die Kreuzung passieren dürfen, und in einer Fußgängerzone mit Fußgängern rechnen müssen, die taub sind.
 
Vielleicht schreibt ja jemand ne App für 's Über-die-Straße-Gehen.
 
@0xLeon: Wäre GPS auf den cm genau, wäre das garnicht so abwegig ^^ Einfach ton ab wenn man sich auf eine Straße zubewegt mit ner Warnmeldung ^^
 
Mit Gettoblaster wäre das nicht passiert!
 
Wenn ich den Artikel richtig interpretiere, hat der Krankenwagen die Frau erwischt. Hat sich dieser möglicherweise nicht an die Regeln gehalten, und gemeint, mit Blaulicht und Sirene keine Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nehmen zu müssen? Zufall, daß die Frau Musik hörte. Sie hätte genauso gut aus krankheitsgrunden Taub sein können.
 
Einfach auf mp3 Player kompromisslos die Lautstärke begrenzen und die Geräte regelmäßig überprüfen ob das auch eingehalten wird.
 
@zivilist: Plakette für Mp3 player? Die "Tuner" machens dann genauso wie bei den Autos.. Alles was illegal is, (zb die begrenzung rausnehmen) kurz vor der Prüfung wieder auf Norm bringen...
 
@zivilist: Neeeee, sollen es lieber so machen wie bei den Zigarettenschachteln ("iPod hören kann tödlich sein" oder "iPods gefährden Ihre Gesundheit")... xD wär doch auch was, oder?
 
Ich bekomm als Autofahrer auch das Telefonieren oder Handynutzung während der Autofahrt verboten. Warum sollte es den Fußgängern besser gehen? Die müssen sich eben auch an die StVO halten! Nicht mehr wie recht, wenn man das auch mal gesetzlich regelt.
Ausserdem der Vergleich mit den Walkmen vor 20-30 Jahren hinkt gewaltig!! Wenn man mal vergleicht, wieviel Autos damals unterwegs waren und heute unterwegs sind, wird ziemlich schnell klar, was Sache ist! Noch dazu kommt, dass vor 20-30 Jahren die Kids mit 6-12 Jahren ihre Panini-Sticker getauscht haben und nicht die Alben auf deren IPods oder gar IPhones verglichen haben! Mein Junior ist 7 Jahre und wünscht sich zu Weihnachten ein IPhone...noch Fragen? Diese Kommerzgesellschaft! Ohne Musik geht wohl nichts mehr! Geniesst doch mal die Ruhe...das kann unheimlich entspannend sein!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles