Mit Denial-of-Service-Attacken gegen Filmpiraterie

TV & Streaming Dass Anti-Piraterie-Agenturen zu teilweise rechtlich fragwürdigen Methoden greifen, um ihre Ziele umfassend verfolgen zu können, stellt ein aktueller Fall unter Beweis. Insbesondere sollen Bollywood-Firmen auf solche Angebote zurückgreifen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist finde ich mal ein faires angebot, als immet mit dem kack anwalt zu kommen.
 
@LittelD: Was mich wirklich mal interessieren würde, ist wie die an die Computer und Internetanschlüsse kommen um diese Angriffe durchzuführen. Wenn die sich nur Computer in Indien dazu mieten würden, könnten die Warez Admins einfach die IP AddressRange sperren... also denke ich mal das die Infizierte Computer dazu verwenden...
 
@Patrickismyname: Sie bauen Botnetze mit Hilfe von Trojanern auf die sie per E-Mail verschicken an ahnungslose Internetnutzer. Wie sollen die das denn sonst machen? Keiner könnte es sich leisten so viele Rechner zu betreiben mit so vielen Internetanschlüssen. Ich denke wenn man da mal richtig nachforscht wi die das machen kann man die sehr schnell als kriminell enttarnen. So wie fast alle Organisationen die gegen Filesharing vorgehen.
 
@Traumklang: Ich schätze die schicken die Botnet-Trojaner nicht über email, sondern die werden installiert wenn man die original-DVD's in einen Computer einlegt. Das Rootkits auf Originaldatenträger als Kopierschutz eingesetzt wurden ist ja nix neues....
 
@c.Baer: Das kann natürlich auch sein. Würde aber bedeuten dass diese Firma die beauftragt wird diese DDos Attacken durchzuführen schon auf dem Goldmaster der DVD Einfluss haben müsste. Das kann ich mir fast nicht vorstellen dass das so ist. Aber technisch möglich wäre es. Wie gesagt ich glaube da eher an POP-3 Viren und Trojanern die mit beliebiger Werbung verspammt werden.
 
rofl an was ihr alle so glaubt... köstlich...
 
@Narf!: Genau das dachte ich auch grad. Geiler Lacher am Morgen.
 
@Narf!: Immer diese Spekulation...Gleich mal ne Verschwörungstheorie bastlen. Die paranoiden Jungs sollten sich bei Bild oder Winfuture in der Redaktion bewerben. Schade das es die Bush-administration nicht mehr gibt....wäre auch ne Möglichkeit gewesen. Tip meinerseits wäre ein Galileo-Spezial zur DOS-Attacken-Mafia der Bollywood Industrie. Grüße
 
Die Aktion kann aber auch böse nach hinten losgehen..
 
Bin gespannt ob sie das Echo vertragen.
 
wer weiß ob das nicht illegal ist, dos attacken von uns aus sind illegal (wenn man damit schaden anrichtet) aber die dürfen es, ahja
 
@D.K: ich würds als pure verzweiflung der Filminustrie betrachten.
 
@D.K: DoS sind bei uns immer illegal - egal wer oder was das Ziel ist! Es wird immer "die Integrität eines RZ geschädigt"!
 
@D.K: Die Filmindustrie scheint alles zu dürfen. Bis irgend jemand auf die Idee kommt die Server der Filmindustrie zu fluten.
 
@D.K: Die Seitenbetreiber könne ja klagen, wenn ihnen die Aktion nicht passt. Genau nach der Methode verfahren die ach so gesetzeskonformen Medienterroristen nämlich. Wo kein Kläger, da kein Richter.
 
ich kenn mich mit Dos Attacken nicht aus. Kann es sein, dass wenn zB eine Webseite die solche Angebote "verbreitet" auf nem Webserver liegt der auch legale Seiten betreibt, dieser wegen Attacken auf nur eine bestimmte Seite in die Knie geht und evtl. auch andere Seiten die auf diesem Webserver lagern nicht mehr zugänglich sind? Wenn ja wär das meiner Meinung alles andere als gerechtfertig, nur damit die liebe Filmindustrie nicht zu kurz kommt, auch anderen zu schaden.
 
@Makaveli: Ja das ist in der Tat so. Auch wenn die Warezseiten einen eigenen Server haben, kann es passieren das andere Seiten davon betroffen werden.
Was mich aber mal wirklich interessieren würde, ist wie die an die Computer und Internetanschlüsse kommen um diese Angriffe durchzuführen. Wenn die sich nur Computer in Indien dazu mieten würden, könnten die Warez Admins einfach die IP AddressRange sperren...
 
Also wer "Bollywood-Filme" kopiert sollte wegen Umweltverschmutzung belangt werden.
 
@Jens002: Leider ist die Bollywood Industrie um einiges gewaltiger als Hollywood :D
 
@JacksBauer: Wieso leider? Offenbar gibts nen großen Markt dafür.
 
@mcbit: Gibt auch einen großen Markt für die BILD Zeitung. Leider..
 
@chris193: Es wird immer etwas auf dem Markt geben, was einigen nicht gefällt.
 
Was ist denn unter "Stufe 3, dem direkten Angriff" zu verstehen? Man sucht den Betreiber der Seite auf und mischt ihn auf?
 
@DerSchlange: Würde mich auch mal interessieren, aber so wie ich den Text deute, ja. Fazit: Wenn 2 große Schränke vor der Tür stehen, nicht aufmachen ;)
 
War mir schon länger ein Rätsel wer für die ständigen Angriffe auf Websites verantwortlich ist ...wenigstens sind sie so schlau sich zu verraten......und auch Schränke sind nicht immun gegen manche Art der Gegenwehr.....
 
@LaBeliby: Genau. Mit Schrotgewehren kann man auch durch Türen schiessen.
 
Wenn das legal ist, sollte es auch legal sein, als Opfer von Vergewaltigern mal so richtig in die Eier des Täters treten zu dürfen.
 
@ichbinderchefhier: Als Notwehr bzw. im Affekt ist es das ja auch.
 
Wollt grad sagen, Inder sehn das mit "Direktem Angriff" anders. Die kommen mit Kamelen und Gewehren xD Aber wieder ein Argument "Wenn die was illegales machen, dann dürfen wir das auch"
 
Ist das Genial: Hier wird sich darüber aufgeregt, dass dies illegal wäre. Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Das kopieren und Sharen der Filme ist ebenfalls illegal und war zuerst da - Ursache/Wirkung, Aktion/Reaktion. Aber die illegalen Filesharer sind natürlich die Helden. Schmalspuranarchie?
 
@mcbit: Es sagt ja keiner was zu, das Filme kopieren und Sharen meinetwegen illegal ist, aber es geht hier darum das die Filmindustrie quasi aus totaler Verzweiflung solche Maßnahmen ergreift, zumal sie mit ihrer Aktion am ende auch keinen deut besser sind. Wer sich etwas im Netz umschaut wird sehen das die Seiten eh teils unter Dauerbeschuss sitzen, da ist ein Angriff mehr oder weniger nun wirklich nichts mehr ausmachen. Der Erfolg ist also mehr als fraglich.
 
@mcbit: Ok, nach deinem Verständnis dürfen dann ab sofort im Supermarkt Ladendiebe sofort an die Wand gestellt und erschossen werden. Warum aufregen das wäre illegal? Der Ladendiebstahl vorher war es ja auch. Ursache/Wirkung, Aktion/Reaktion ...
 
@Harald.L: schonmal was von Verhältnismässigkeit gehört?
 
@mcbit: Ok, dann nur auspeitschen ;) Per DDOS einen Server lahmlegen auf dem evtl. noch etliche andere "unschuldige" Domains liegen, oder einen ganzen Provider/Rechenzentrum wenn die Anbindung überlastet wird hat auch nicht viel mit Verhältnismäßigkeit zu tun.
 
Ich würd sagen, dann werden wohl die Seiten der Filmindustrie in naher Zukunft nur noch schwer zu erreichen sein. Das vorhaben wird nach hinten losgehen,
 
Bei der Massenware "Bollywood" kein Wunder.
Die kämpfen mit immer härteren Bandagen.
Das Problem ist, das die Strafen wahrscheinlich Höher sind als die Produktionskosten.
Tanzende Pakoras - immer das gleiche.
 
absolut krank. eigentlich so gesehen, sind sie damit verbrecher und geben offen eine straftat zu. Vorallem wäre die durchführungsart interessant. sollten sie dazu wirklich privatrechner oder ähnliches nehmen (botnetz) dann kann man sie noch wegen ganz anderen dingen belasten. Aber da es ja "INDUSTRIE" ist, macht Vater Staat nix dagegen.
 
Hm. Ich bin dafür, dass diese Firma angeklagt wird...
 
Is ja mal G..., Das wäre ja als wenn Vater Staat, mir wenn ich die KFZ steuer nicht löhne, nicht nur denn Pkw abkratzt , sondern gleich mal die Hof einahrt zumauert.Und als 2 schritt eine Anklage wegen Schwarzfahren verschenkt ;-) es Lebe der Ideen reichtum
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte