Nvidia stellt sieben Fermi-GPUs für Notebooks vor

Grafikkarten Nachdem Nvidia vor einigen Monaten die ersten DirectX-11-Chips für Desktop-PCs in den Handel gebracht hat, will man nun auch den Notebook-Markt erobern. Gleich sieben verschiedene Modelle hat man jetzt vorgestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Asus verbaut in seinem Gaming Notebook G73 die ATI Mobility Radeon HD 5870 DDR5 - ist das neue Flagschiff GeForce GTX 470M da wesentlich schneller oder geht es hier nur um ein paar Frames?
 
@pellewolf: es geht doch immer nur um ein paar frames in der highend klasse, oder?
 
@andreass4: Nein, eben nicht nur :) Die Frage NVidia vs. ATI bekommt hier noch eine andere Bedeutung, oder beherrscht eine ATI-Karte soetwas wie CUDA? In diesem Punkte müsste dann wirklich die Frage gestellt werden, welche Features man benötigt und welche Anwendungen drauf laufen und was diese wiederum unterstützen. So einfach wie früher ist es nicht mehr. Früher war ich ATI-Fan. Seitdem ich aber Applikationen nutze, die von Cuda profitieren ist derzeit nur noch eine NVidia sinnvoll. :)
 
@FFX: das Pendant zu CUDA heißt ATI stream, man sucht aber bei encodern oder anderen sinnvollen Anwendungen meistens vergeblich danach.... :-/
 
@voytela: Genau das ist der Punkt an der Geschichte. Erst wenn es Applikationen gibt, die sowohl mit Cuda als auch "stream" umgehen können, wird eine ATI-Karte wieder für diejenigen interessant, die gern z.b. die von dir genannten Encoding-Tasks auf die GPU auslagern wollen. Problem hierbei ist wohl, dass ich persönlich den Eindruck habe, dass dieses so schnell nicht passieren wird, da nVidia gerade im Businessbereich die Oberhand hat und ATI (oder besser: AMD) dort nur ein Nischendasein fristet. - Finde ich persönlich schade, aber nun gut... Ändern kann ich es leider auch nicht.
 
@pellewolf: Die GTX470M ist nicht das neue Flagschiff, das ist immer noch die 480M mit dem GF100. Die ist dann auch je nach Spiel leicht bis knapp 20% schneller als die HD 5870. Die 470M mit 288 Shadern (vgl. 352 bei 480M) wird sich eindeutig unter der 5870 einordnen (wl aber noch über der HD 5850). Der große Unterschied wird sein, dass sich die neuen Karten im Stromverbrauch wieder in ordentliche Gefilde einordnen werden (wie die Desktop-Pendants) und das ist ja grade bei Notebooks wichtig. Von der Leistung her ist bei heutigen Spielen die Karte eigentlich egal (HD5850, 470M, HD5870, 480M), die schaffen so ziemlich jedes Spiel auch auf FullHD problemlos flüssig (Metro2033 als große Ausnahme). Persönlich würd ich sagen, Notebooks sollen ja doch mobil sein, da sind mir die meisten 17"DTRs schon eindeutig zu groß (weil da 17" nur der Bildschirm ist und das Gerät selbst ein richtiger Brocken).
 
@pellewolf: Asus war bis ca ende April mit dieser Ati führend im Notebook segment hat sich dann aber mit der Neuen Nvidia schon erledigt.dieses mal geht Nvidia deutlich nach vorn mit diesen neuen Karten.nicht nur ein paar frames.
Ich bin besitzer eines g73 aber naja warten wir ab was sich zm ende des Jahres wieder tut.
 
was ist denn der Unterschied zwischen BluRay 3D und 3D Vision ?
 
@nightwolf81: 3DVision ist die Technik von Nvidia, Spiele in 3D mit der hauseigenen Shutterbrille spielen zu können. Da die kleinsten Karten Blu Ray 3D stehen haben, wohl, dass man zwar Filme in 3D genießen kann, allerdings keine Spiele wie bei den größeren Brüdern (eh logisch, leistungsmäßig sollen die ja auch nicht zum spielen sein).
 
hmm endlich notebooks mit heizungs effekt... watt zahlen schreiben sie aber nicht hin oder?
 
Kauft euch einfach ne Konsole und ihr habt eure Ruhe von dem Mist. Außerdem kommen bessere Games raus ohne Jahrelang zu warten.
 
Für hohe Auflösungen und vielen Details bei spielen wirds auch hier sowieso erst ab dem 445M interessant. Warum? Weil ab hier GDDR5 Speicher zum Einsatz kommt und die Speicheranbindung auch ab 128 bzw dann 192 bit läuft. Die Modelle vorher dürften sich dahergehend nochmals um 10 - 25% vom Speed her unterscheiden zum 445M da nur 128Bit Anbindung und GDDR3. Ist im Moment bei der ATI 5850 Mobile ebenso.. Gibt es mit DDR; GDDR3 und GDDR5 aber jeweils nur 128bit Speicheranbindung - hier wird der Bus eben zum flaschenhals, kostet einfach ein paar Frames, wobei die GDDR3 ATI 5850 jetzt nicht unbedingt so schlecht z.b. ist. Ich bin gespannt auf erste Tests :-)
 
Ein Notebook wird beim Betrieb sowieso schon sehr heiß, und dann soll man noch ein Thermi Chip einbauen? mit dem Warnhinweis "Do not touch your Notebook" ?

:-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links