Facebook versucht Google-Mitarbeiter abzuwerben

Wirtschaft & Firmen Die Betreiber des weltgrößten Social Networks Facebook haben es laut einem Artikel des Online-Portals 'Techcrunch' auf die Mitarbeiter des US-amerikanischen Internetkonzerns Google abgesehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
500.000 Dollar Bonuszahlung... Bald haben gut qualifizierte Arbeitskräfte einen Marktwert wie Fußballer....
 
@Spacetravel: Ich weiß ja nicht wie andere Menschens Arbeitseinstellung ist, aber wenn ich soviel Geld besitzen würde, würde ich nicht mehr arbeiten gehen.
 
@Spürnase: Von 500.000 Dollar/Euro kannst Du nicht mal von den Zinsen leben... Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel sag ich da.
 
@addicT*: hm doch das geht. vll. nicht besonders luxosiös... aber ich brauch auch nicht viel.
 
@Spürnase: mit 500000 hast du ausgesorgt? respekt
 
@0711: also rechne dir das nochmal aus ;) mit 500000 kommst leider nicht aus...
 
@andreass4: lies dir die comments nochmal durch ;)
 
@andreass4: 500000 kassieren, 250000 in facebook aktien stecken, danach schnell verkaufen und du hast ausgesorgt. dazu sollte man aber noch etwas arbeiten gehen bevor man kündigt. ;)
 
@Spürnase: Nimm einfach mal - nur weil es die Rechnung vereinfacht - eine Verzinsung des Kapitals von fünf Prozent an (unrealistisch, aber zum Rechnen ok): Dann bekommst Du bei diesen 500.000 Dollar, ach, nehmen wir von mir aus sogar Euro, 25.000 Euro Zinsen p.A.. Diesen Betrag musst Du jetzt erst mal versteuern - und vom Rest darfst Du dann leben, wenn Du kannst. Mit anderen Worten: Eine Summe von ca. 1.500-2.000 Euro p.M. Das ist nicht viel - und zum anderen hast Du dabei noch einen Faktor gänzlich vergessen: die Inflation. Von Jahr zu Jahr verlieren diese 500.000 Euro nämlich an "Wert" (genauer: an Kauftkraft).
 
@LostSoul: 1500-2000 Euro ist nich viel? Also ich glaube, das wir in Deutschland damit wohl einen 2-stelligen Millionenbereich an Menschen erreichen, die weniger oder gleich viel verdienen und das als ausreichend ansehen ;)
 
@bakerking: Etwas mehr als 1.500 Euro p.M. bei vollständigem Risiko des Geldwertverlustes ist tatsächlich nicht viel. Darüber hinaus vergisst Du, dass ich die 5% Verzinsung nur zur besseren Rechnung hergenommen habe - tatsächlich wirst Du weniger raus bekommen. Aber bitte, es steht natürlich jedem frei, das für ein "tolles" Einkommen zu halten und sich damit zur Ruhe zu setzen, auch wenn er damit nur ein paar hundert Euro über den Pfändungsgrenzen und dem Sozialsicherungssatz inkl. aller Zusatzzahlungen liegt.
 
@Spürnase: ZUM GLÜCK gibt's nicht nur solch' Leute wie du. Die, die es schaffen soviel zu verdienen, verdienen oft nicht ohne Grund soviel. Sie haben etwas erreicht und wollen weiterhin etwas erreichen. Sei das fürs Leben, fürs Unternehmen und nicht nur Geldes wegen. Ehrlich, ich arbeite auch wegen Geld, aber grundsätzlich nicht nur. Es geht hier nicht darum, dass man den Hals nicht voll kriegt sondern, dass man weiterhin etwas macht. Dass man nicht auf der faulen Haut liegt. Stell dir vor, Steve Jobs oder Bill Gates hätten eine Einstellung wie du. Wie würde die Welt ohne die wohl aussehen? Vielleicht wäre die IT jetzt gar nicht so weit wie jetzt oder zumindest nicht so innovativ?
 
@Saiba: Du musste aber auch mal die Unterschiede sehen.

Es gibt zum einen die Schreibtisch Jobs haben. Und diejenigen die Harte Knochen Jobs haben.

Wenn man einen Schreibtisch Job hat, oder Manager ist z.B jetzt dein Bill Gates oder Steve Jobs fällt die Arbeit leichter, als jemand der 8 Stunden bei Wind und Wetter draussen ist und einen Knochen Job hat.

Sojemand wird dankbar sein, wenn er endlich in Rente gehen kann, oder im Lotto gewinnt um Ruhe zu finden, wogegen man beim Manager locker weitermachen kann.
 
@andi1983: du kannst davon ausgehen, dass google diese praxis auch anwendet ;-)
 
"Trotzdem wechselte er den Arbeitgeber, heißt es in dem Artikel" Muss sich ja gelohnt haben trotz der Summe^^
 
@james_blond: gibt auch Menschen, die nicht des Geldes wegen arbeiten, sondern der Herausforderungen, die eine neue Stelle bieten kann ;-).
 
@tkainz: Achso, das gab es ja auch noch. :P
 
Facebook, das sind solche armseligen Leute... Ich finde es ziemlich primitiv von Facebook Google-Mitarbeiter ab zu werben und mit Geld zu bestechen ... Irgendwann werde ich mein Facebook Profil löschen ...
 
@Yannick1995: facebook accounts kann man nicht löschen, nur deaktivieren leider...
 
@Yannick1995: rofl..."irgendwann"...und primitiv mit geld zu werben? also ich nehme einfach an der großteil der arbeitenden bevölkerungen arbeitet voriwiegend des geldes wegen, die wenigsten leben halt von der hand im mund
 
@Yannick1995: Das ist ein vollkommen übliches Verhalten - sowohl im Sport, als auch in der Wirtschaft. Weniger interessant in den "unteren" Positionen, außer es herrscht gerade ein arger Mangel an bestimmten Kräften am Arbeitsmarkt, aber gerade im mittleren bis höheren Management ist es völlig normal, dass passende Leute mit Headhuntern gesucht und gezielt abgeworben werden - oder es zumindest versucht wird.
 
@Yannick1995: Wie naiv bist du eigentlich ? Das wird bei jeder Firma so gemacht, in Deutschland gibt es X Unternehmen die nichts anderes Machen als für Ihre Kunden die Konkurrenz auszuspionieren und die Mitarbeiter ab zu werben.
 
@Navigator: Das hat erstmal nichts mit Naivität zu tun. Ich finde es nur blöd, das Facebook, die von Datenverkauf leben, von Google Mitarbeiter abwerben. Sowas ist moralisch finde ich nicht richtig ... Außerdem finde ich es bei jedem Unternehmen blöd. Ich hoffe, dass Google das nicht machen wird...
@Aydin77: Du kannst Deinen Facebook Account löschen. Einfach mal nach googlen. ;-)
 
Facebook ist mir nicht geheuer. erst gestern ne Mail von denen bekommen, dass mich gewisse Leute interessieren könnten und ich mich da registrieren soll. Ich habe kein FAcebook Konto und auch kein Interesse dran, aber woher weiß facebook bitteschön, mit welchen Leuten ich zu tun habe? die vorgeschlagenen Leute in dieser Mail sind alles Leute laut Namen und Foto, die in meinem Umfeld rumschwirren - und niemand hat eine Einladung an mich versendet... wo greift facebook also diese zusammenhängenden Daten ab obwohl man gar nicht Teil des Netzwerkes ist (sein will)?
 
@Rikibu: Hast du MSN bzw. Hotmail? Es gibt glaub' ich - brauche die Funktion absichtlich nicht - eine Funktion, die Facebook mit all den Hotmail bzw. MSN-Kontakten verbindet. Ich kann mir dann vorstellen, dass Facebook automatisch diese Kontaktliste abgrast und dir "vorschlägt" bei Facebook beizutreten. Kann mir vorstellen, dass das im Profil abgeschaltet werden kann, aber da sind noch viele andere Funktionen, die versteckt sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check