Vorratsdaten helfen nicht gegen Kriminalität

Datenschutz Die Vorratsdatenspeicherung ist der Bekämpfung der Kriminalität im Internet offenbar kaum dienlich. Das geht aus der gestern vom Bundeskriminalamt veröffentlichten Kriminalstatistik hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön das sie es endlich mal gemerkt haben!
 
Wohl eher ein Wunder...
 
@Ramset: Lieber spät als nie!
 
@gntwolff: es ist ja bereits zu spät... die millionen ausgaben von den Providern sind quasi für nichts...
 
@Ramset: wenn du die ausgaben auf festplatten und zusätzliche rechner beziehst ist das ja richtig. nur aus meiner sicht doch nicht komplett für nichts - man braucht nur ein raum weitergehen und hat ein ersatzteillager bzw. schnell festplattenspeicher zur hand, falls der vergrößert werden muß. sind dann zwar viele festplatten drin, nur werden platten im dauerbetrieb eher ihren dienst quittieren als andere teile. jaaaaaaaaa - server festplatten sind für dauerbetrieb ausgelegt nur sag niemals nie.
 
@karl marx: Und jetzt noch einmal, aber langsam und in Deutsch wenns geht. Was wolltest Du uns eigentlich damit sagen ? Oder bin ich der Einzige der Dich hinten und Vorne nicht versteht ? (Sorry)
 
@vectrex: Ich übersetz mal was er wohl meinte: "Sollte die VDS wieder abgeschafft werden, müssen die Provider die dafür bestimmte Hardware nicht wegwerfen, sondern können die anderweitig verwenden, oder wieder verkaufen. Desshalb waren die Ausgaben nicht völlig sinnlos"
 
@Master F.: danke für die übersetzung, das wollte ich sagen.
 
@karl marx: Aber Hardware ist ja schon alt wenn sie gekauft wird. !! Bei solchen Dingen kann man ja geradezu zuschauen wie das Zeug alt wird. Man htte diese Ausgaben nicht machen müssen ! Sie sind für die Katz ! Wer will denn alte hardware als Ersatzteillager ? Hallo ?! Das sind Provider und keine Linux Bastler die mit alter Hardware noch happy sind !
 
das hätte ich euch schon vorher sagen können, das es nicht hilft!
 
@25cgn1981: Das hätte jeder mit ein bisschen gesundem Verstand vorher sagen können - aber bei ehemaligen Stasispitzeln, paranoiden Möchtegern-Experten sowie profilierungsgeilen Politikern darf man das wohl auch nicht erwarten.
 
@25cgn1981: haha, hab ich mir auch grad gedacht, ausserdem kommt die überschrift so rüber als obs schon mal geholfen hätte :D
 
Fürs Internet sollte das Baumhaus-Prinzip gelten: Wer zu alt ist, um ohne Hilfe reinzukommen, soll uns darin auch keine Vorschriften machen.
 
@Fireblade310: Sagen wir einmal lieber, wer sich noch nie damit einige jahre auseinandergesetzt hat, darf nicht legislativ daran herumdoktorn.
 
Und werden aus dieser logischen Schlussfolgerung auch Konsequenzen gezogen? isnbesondere für die Firmen, die den ganzen Käse infrastrukturell stämmen mussten, dafür Infrastruktur anschaffen und finanzieren mussten? Was nützt das "es nützt nix" wenn keine Konsequenz erfolg, dei eigentlich nur heißen kann "wir schafen den Unsinn wieder ab"
 
@Rikibu: Ich denke die CDU wird mit all ihrer Weisheit sich trotzdem für die Vorratsdatenspeicherung einsetzen mit dem Argument dass die Überwachung nicht konsequent genug durchgeführt wurde und zu wenig Daten gesammelt wurden. Es sei ja dann nur logisch dass der nächste Schritt gesetzlich vorgeschriebene Fussfesseln sind die mit GPS-Empfängern und SIM-Karten ausgerüstet sind. Damit auch wirklich jeder Bürger in Deutschland lückenlos überwach....... äääähhhhm räusper geschützt werden kann vor Terroranschlägen und Fehltritten.
 
@Traumklang: Die Frage ist doch, ob uns Daten sammeln wirklich schützt. Auch der Verfassungschutz und andere staatliche Instrumente wissen doch beovr etwas passiert, auch bloß nix. da heißt es "es liegen uns keine Meldungen vor" udn wenn man ehrlich ist, erfahren die ach so geheimen Stellen auch alles nur über Nachrichtendienste wie dpa, Presse usw. was soll also diese Angstmacherei? Ich fühl mich heute nicht unsicherer als vor 20 Jahren... Ob ich nun unter ein Auto gerate, weil einer amok fährt oder sich einer n Gürtel umschnallt, das ist mir sowas von egal weil ichs eh nicht beeinflussen kann
 
Einsicht ist der beste Weg zur erleuchtung ;-P
 
@Andy23: wobei die Erleuchtung mit ner Energiesparlampe nich ganz so helle sein dürfte... dank EU
 
Naja, ist wie mit dem SoLi ;) Einmal da - warum wieder abschaffen!?
 
Jetzt bin ich aber baff und überrascht :-)
 
.... und Netzsperren helfen nicht gegen KiPo...... Und? Blinder Aktionismus ist doch typisch für unsere Politik...... bzw. nette Gründe für die totale Kontrolle der Bürger....
 
Vorerst kein Grund zur Freude! Hier wurde die neue Kriminalstatistik von Michael Ebeling vom AK gegen Vorratsdatenspeicherung interpretiert. Die Interpretation unserer Politiker fehlt ja noch, die kann komplett anders ausfallen. Auch das BKA kann noch völlig andere Schlüsse ziehen. Und die EU sticht doch inzwischen sowieso unsere Souveränität - heißt es zumindest immer - auch wenn der BGH das verneint hat.
 
Ist das denn wichtig ob der Nachweis kommt das sowas nicht hilft?
Wir wissen doch alle das die Politik nicht nur wegen der Kriminalität Vorratsdatenspeicherung und Netzsperren durchgewunken hat
Also interessiert sie das so oder so nicht mehr denn sie haben ihr ziel erreicht
 
Toll wir bekommen jetzt behördlich bestätigt was wir schon lange wussten. Nur schade das man dies nur auf (mehr oder weniger) fachlichen Plattformen wie WF zugetragen bekommt. Den wahlberechtigten Bürgern über 60 werden Ursula und Co trotzdem weiterhin erklären das man dadurch viel mehr schwer Pädokriminelle und Terroristen ausfindig und machen konnte. Da endet schon der Satz, denn es wäre dann wohl auch unangenehm weiterhin sagen zu müssen, das diese dann nicht verhaftet sondern mit meinem Stoppschild versehen wurden.
 
@fudda: Wo soll das denn auch hin? wenn selbst der öffentliche Senderapperat nichts besseres zu tun hat und Phrasendräscher Sarrazin eine Plattform gibt, um seine unhaltbaren Dummschwätzereien zu vertreten? Daran merkt man, dass keiner mehr journalistische Ehre im Leib hat und wir uns gesellschaftlich und politisch in einer Endlosschleife drehen. Wir sitzen in nem Schnellzug und tauschen alle 4 Jahre den Lockführer aus... aber der Zug fährt uneingeschränkt weiter... mal sehn wann er irgendwo gegen fährt.
 
Was schon alle wußten wird jetzt wiedergekäut...aber hoffentlich begreifen das jetzt auch die Steuergelddiäten einstreicher denn alles sinnlose Speichern verursacht sinnlose Kosten (freut zwar die Festplattenhersteller) aber das kann für ehrliche DSL Kunden wohl kein Kriterium sein....jeder unnütze Speichervorgang erhöht die Providerkosten...und die (so es sie hier gibt) Kriminellen oder Terroristen benutzen Proxi und andere Techniken die Speichern ausschließen...also wozu der teure Müll der sich auch durch Abgreifen nochmal kriminell verwerten läßt?????Sinnlos wir werden einfach nur noch verarscht und abgezockt!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte