US-Militär investiert in neue Video-Suchmaschine

Forschung & Wissenschaft Das US-Militär benötigt offenbar dringend bessere Tools zur Analyse von Bildern und Videos. Die Forschungsagentur DARPA investiert daher 11 Millionen Dollar in ein entsprechendes Projekt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
11 Millionen? Scheint mir etwas wenig, wenn man bedenkt, wieviel sonst so für Kriege und damit verbundene Technologie ausgegeben wird. Aber wahrscheinlich fließt abseits der Öffentlichkeit noch viel mehr Geld... Wikileaks wirds hoffentlich aufdecken.
 
@m.schmidler: Genau gegen Wikileaks soll die Videosuche ja gehen. Damit nicht wieder "peinliche" Militärgeheimnisse in aller Welt zu sehen sind. Sollte mal ein Video "entfleuchen" kann man es mit der Software bestimmt schnell eingrenzen und löschen - Egal wie viele Kopien im Netz kursieren. Wahrheit ist nur wahr, wenn sie von den offiziellen gesagt wurde!
 
das wurde auch allerhöchste zeit!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen