Neue Rundfunkgebühr ist gut, aber zu hoch

Wirtschaft & Firmen Die Neuregelung der Rundfunkgebühren wird von der Mehrheit der Deutschen für gut befunden. Allerdings empfinden viele ihre Festsetzung auf 18 Euro pro Haushalt als zu hoch. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
GEZ ist sowieso die "legale Mafia" hier in Deutschland, denen Ihre Methoden sind einfach nicht ok... die solln es einfach so wie in Österreich machen! Einfach die Programme verschlüsseln! Ach halt... dann verdient man ja nicht mehr so viel! Einfach nur Abzocke!
 
@zoeck: Dann müsstest Du die Neuregelung ab 2013 ja eigentlich begrüßen? Denn der Verwaltungsapparat und die Methoden der GEZ werden damit überflüssig (naja, der Verwaltungsapparat zum Großteil - irgendwer wird wohl noch die Haushaltsregistrierung verwalten).
 
@FenFire: Abgesehen davon, dass die schon fast kriminelle Struktur der Gelderverteilung (Die schmeißen ihr Geld ihr zum Fenster raus, damit ja keiner auf die Idee kommt, die öfffentlich-rechtlichen Sender würden zuviel Geld bekommen und die im nächsten Jahr weniger bekommen), bleibt auch das Eintreiben von Geld für doch teilweise mehr als minderwertige (und von recht vielen wenig bis garnicht genutzte) Leisteungen.
 
@zoeck: Das Verschlüsseln der Programme wäre verfassungswidrig. Dir steht ein Recht auf freien Informationszugang zu und der Staat muss diesen gewährleisten. Dementsprechend darfst du die ÖRs in Dtl. nicht verschlüsseln.
 
@Stratus-fan: der "freie Informationszugang" ist allerdings auch nicht gewährleistet wenn man dafür zahlen muss oder? Also aus meiner Sicht ist dieser nicht frei! Bzw. würde 1 freier Sender der ÖR nicht reichen für den freien Informationszugang?
 
@zoeck: Ja richtig, dazu habe ich auch eine Kolumne (http://tinyurl.com/258b67f) geschrieben. Nur ist der WF-Kommentarbereich idR. nicht für solche Diskussionen geeignet, da man einfach nur "nieder-geklickt" wird.
 
@zoeck: Du bist nicht verpflichtet GEZ zu zahlen ;) Das ist der Unterschied. Wäre es pflicht wie in der Werbung angesprochen, würde sich nicht die GEZ um die Kohle kümmern sondern der Staat. Klingelt die GEZ an der Tür, bedarf es keinerlei maßnahmen die Mafia in die Wohnung zu lassen. Keinerlei Befugnisse und selbst wenn die mit der Polizei anrücken, solang kein Richterlicher Bescheid zur Suchsuchung oder das Eindringen in die Wohnung besteht, kannst du auch der Polizei deinen Popo entgegen strecken.
 
@zoeck: Freier Informationszugang bedeutet "ungehindert", d. h. der Staat darf Dich nicht an dem Informationszugriff hindern (im Sinne von "Meinungsfreiheit" als Grundrecht). Nirgendwo steht, dass das für lau angeboten werden muss.
----------------------------------- @Blubb-blubb: Die GEZ ist öffentlich-rechtlich, gehört also zum Staat, siehe Artikel GEZ bei Wikipedia: "Die GEZ ist eine nicht rechtsfähige öffentlich-rechtliche Verwaltungsgemeinschaft, die als gemeinsames Rechenzentrum der ARD-Landesrundfunkanstalten und des Zweiten Deutschen Fernsehens sowie des Deutschlandradios die Verwaltungsgeschäfte des Rundfunkgebühreneinzuges durchführt. Sie wurde durch eine Verwaltungsvereinbarung errichtet."
 
@rallef: Oha, danke für die Richtigstellung. Dennoch muss man die nicht rein lassen auch wenn die Picknicken und gemeinsam mit der Polizei vor deiner Tür Zelte aufbauen und Hackfleisch zu Hackkugeln formen.
 
@Blubb-blubb: Fakt ist dass es ne Abzocke ist und auch nicht zu begründen ist! Ich will den öffentlich rechtlichen Müll nicht! Und ich will schon garnicht zahlen nur weil ich mit euch über ein freies Newsportal kommuniziere. Die 18€ würde ich eher spenden als sie der GEZ zu geben!
 
@zoeck: "freie Informationszugang"..., Dir steht ein Recht auf freien Informationszugang zu und der Staat muss diesen gewährleisten. Dementsprechend darfst du die ÖRs in Dtl. nicht verschlüsseln.... aber erst zahlen dann bekommt man legal den Informationszugang... Es lebe die staatlich zugelassene GEZ Mafia ''Dreckspack''
 
@Stratus-fan:

mag ja sein, aber wenn der staat die passende hardware kostenlos(jedem zahler) zur verfügung stellt - sieht es schon ganz anders aus.
 
@Stratus-fan: Es steht uns das Recht auf freien Informationszuganz zu, neu wäre mir aber, dass man von seinen Rechten gebrauch machen MUSS. Viel mehr würde ich es als "Recht auf Kohle abdrücken" bezeichnen...
 
@Stratus-fan: Recht auf freien Informationszugang heißt nicht "kostenlos" sondern "nicht zugangsbegrenzt". Da hast Du das Grundgesetz falsch verstanden. Es geht darum, dass sich jeder aus allen Quellen informieren darf. Es ist damit das Gegenstück zur freien Meinungsäußerung im GG. Was jeder sagen darf, soll auch jeder zur Kenntnis nehmen dürfen (vereinfacht gesagt), deswegen muss der Staat
nicht auch jedem eine Druckerpresse oder einen Blogspace zur Verfügung stellen. Er darf es nur nicht verbieten. Auch jetzt muss man zahlen, wenn man eine Glotze hat. Wenn's verschlüsselt ist, hat trotzdem noch jeder Zugang, wenn er zahlt und einen Decoder hat. Zeitungen und Bücher und Bibliotheken sind auch nicht umsonst... Anders wäre es, wenn den Decoder für's TV nur bestimmte Leute mit passender Meinung bekämen, dann wäre es ein Verstoß gegen das GG.
 
@zoeck: auch in Ö isses nicht so leicht wie du denkst.. preise zw 18,61€ und 25,74€(je nach bundesland) sind kein zuckerschlecken. auch jemand der nur ein "empfangstaugliches" tv-gerät besitzt darf den kompletten vollpreis bezahlen; zb mit nur einem pc/lapi mit inetzugang (der vlt auch noch minütlich abgerechnet wird, somit für streams untauglich ist ). wird wohl in D so ähnlich laufn...
und es ist auch in Ö von einer haushaltspauschale in naher zukunft die rede...
aja, hat man nur ein kleines küchenradio dan zahlt man "nur" zwischen 5,46€ und 6,86€...

im allgemeinen sollte man am besten post von denen ignorieren und wen wer unverhofft vor der türe steht für den ist man einfach nicht zu sprechen - türe zu und gut!
 
@elektrosmoker: In Deutschland zahlst Du eventuell deutlich mehr als die 18 Euro. Du zahlst als für einen Fernseher in Deiner Schrebergartenhütte nochmal den vollen Satz. Für Selbständige kommen dazu Gebühren jeweils für Notebook, Autoradio, Büro-PC, Handy, ... Das geht schnell richtig ins Geld.
 
@zoeck: wo sind denn die Programme in Österreich verschlüsselt, außer aus Lizenzgründen per Satellit für ganz Europa? In Österreich gibts genauso eine Empfangsgebühr wie hier.
 
@zoeck: Sie heisst übrigens GIS, also in Österreich :) Nu ja, soweit ich das richtig verstanen habe, muss ich sie nicht zahlen, da ich weder Radio noch Fernseher hab, kann man ja alles über einem Computer machen ... Nun, da ich derzeit arbeitslos bin, und Sozialhilfe bezieh, bin ich sowieso GIS befreit ... *duck* :) Aber mal ganz ehrlich, wieviele österreichische Sender gibt es denn ... ORF1, ORF2, ATV, (?)Puls4 ... ja mehr fällt mir grad nich, ORF1 spielt sowieso auffällig oft dasselbe wie Pro7 (nur halt ohne Werbung), ORF2 ist ein Sender für die ... ältere Generation (40+ oder so), ATV spielt auch nur noch Müll zB "Bauer sucht Frau" und Puls4 hab ich, als ich noch einen TV hatte, sowieso nie empfangen *koppkratz* von daher, würd ich die sowieso nich vermissen :D
 
@Ðeru: Bei uns ist sogar Werbung dabei in dem Omafernsehn. Zwar wenig aber seh ich immerwieder bei meinen Großeltern. Das dürfte ja eig auch nicht sein.
 
Was heißt "ist gut"? Bei der Höhe der Gebühren kann vor der Gebührenreform und auch nach der Gebührenreform von "gut" keine Rede sein. Einfach weniger Sender (TV+Radio) mit weniger Gebühren, ganz einfach.
 
Das einzig ungerechte an den Gebühren ist das viele nicht zahlen. Da fühle ich mich als ehrlicher Bürger der seine Gebühren zahlt einfach ungerecht behandelt! Wenn jeder Zahlt ist alles gut.
 
@Reismann: Das sind keine Gebühren, sondern eine Zwangsabgabe. Das ist Paläolithikum.
 
@Hellbend: Und? Steuern sind auch ne Zwangsabgabe. Hinterziehste die auch? Es gibt einen Rundfunkstaatsvertrag der diese Abgaben vorsieht.
 
@DennisMoore: Von wann der ist haste ja vielleicht auch parat und fang nicht an Äpfel mit Birnen in unserer Bundesrepublik zu vergleichen. Schröders ehemalige Äußerungen zur Mitnahmementalität passen nämlich mehr auf unsere gewählten Volksvertreter denn die Bürger. Wir sind Wahl- und Zahl-Vieh.
 
@Hellbend: Der aktuelle Vertrag in der 13. Änderung ist vom Oktober 2009. Und der Vergleich passt außerdem weil Steuern und Rundfunkgebühren zur Finanzierung von Leistungen dient die der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Deine Steuern werden schließlich auch für den Straßenbau verwendet, auch wenn du gar kein Auto fährst.
 
@DennisMoore: Ist aber schon komisch, das die Allgemeinheit letztlich nie dazu gehört wird. Das ist ja wohl keine Demokratie mehr oder, wenn du schon damit anfängst. Hier finanziert der Bürger Organe, die er im 21.Jahrhundert nicht mehr als nötig erachtet und man betitelt das allen ernstes als G-E-B-Ü-H-R, damit sich die ÖR um Himmels Willen auch keinem Wettbewerb stellen müssen. Hallo!? Wen wollen die denn für b.l.öd verkaufen?
 
@Hellbend: Wieso keine Demokratie? Die Regierung wurde demokratisch gewählt und sie handelt das aus. Demokratischer gehts doch gar nicht.
 
@DennisMoore: Das würde jetzt zu weit führen aber man hat keine Wahl bei der Wahl und das meine ich wie ich es sage - Punkt - Das Bestimmen einer Gebühr, deren Existenz berechtigter Weise von der Allgemeinheit angezweifelt wird, mal so lapidar auf eine 18Eur-Pauschale zu erhöhen und das dazu als Zwangsabgabe, passt nicht in das Bild einer Demokratie und du kannst deinen Hintern verwetten, das es da auch noch Klagen geben wird, schon allein weil garnicht klar ist wie die gezahlt wird. Bislang war die Gebühr von Betroffenen selbst zu leisten. Wenn jetzt jeder zahlen muß und das auch noch per Überweisung, Lastschrift etc. ist es denn dann noch eine Gebühr und wer verrechnet den Menschen die Kosten dafür?! Mal überlegt und nachgedacht? Wo genau besteht denn der Unterschied bei Gebühr, Steuer, Abgabe etc.? Was ist die GEZ-Gebühr denn wirklich und was ist sie unter dem Schafspelz, den man uns dauernd mit Sprüchen wie "Unabhängige Medien" wie Sauerbier verkaufen möchte?
 
@Hellbend: "Wo genau besteht denn der Unterschied bei Gebühr, Steuer, Abgabe etc.? Was ist die GEZ-Gebühr denn wirklich und was ist sie unter dem Schafspelz" ... Ich weiß das. Und darum vergleiche ich die GEZ-Gebühr auch bewußt mit Steuern. Ich denke die Gebühreneintreibung wird sinnigerweise über die Melderegister erledigt. Und Klagen wird es IMHO auch nicht geben. Wenn man es mal nüchtern betrachtet ist die generelle Zahlungspflicht für den ÖR doch ein Schritt hin zur Gerechtigkeit. Denn nun kann sich niemand mehr drumrumdrücken. Vorher konnte man schwarz gucken oder man meldete nur ein Radio an obwohl man auch Fernseher hat. Da haben nur die Deppen bezahlt. Jetzt zahlen alle.
 
@DennisMoore: Das hat alles nicht wirklich Hand und Fuß! Erstens, das Bsp mit dem Straßenbau hinkt nicht nur es hat zwei Gipsbeine und zwei Krücken. Sicherlich werden Steuern in einen Topf geworfen und es kann auch sein, dass ein Teil der Lohnsteuereinnahmen in den Straßenbau fließt, aber wenn ich kein Auto fahren, dann muss ich zumindest nicht auch noch KFZ Steuer bezahlen und bleibe wenigstens davon verschohnt. Trifft auf die RG nicht zu, die muss ich zahlen nur auf Grund der Tatsache das ich einen Haushalt habe und ein Gerät zum Rundfunkempfang haben könnte. ___ Steuer definiert sich so, dass man kein Anrecht auf eine entsprechende Gegenleistung hat, bei einer Gebühr jedoch hat man anrecht auf eine Gegenleistung, wenn man diese Leistung aber gar nicht in Anspruch nimmt dann sollte man dieses staatlich gestützte Abzocke doch auch bitte beim Namen nennen und sie Steuer nennen. ___ Der absolut stinkende Kopf des Fisches RG ist der, dass die Gebühren bis jetzt stetig angehoben wurden und die KEF nicht auch nur ein einziges mal, diesem ineffizenten Haufen der sich ÖR nennt, gesagt hat, ihr müsst Kosten einsparen ... nein sie durften stetig ihre Gebühren erhöhen und die KEF hat alles abgenickt .... *kotz* ___ Der weit aus schlimmere Gestank rührt daher das die ÖR ständig rumgeheult haben, dass so viele Haushalte schwar sehen würden und deswegen zu wenig Gebühren eingenommen werden. Jetzt muss jeder Haushalt zahlen und es gibt so gut wie keine Ausnahmeregelung und dann bleiben die bei der Höhe der Gebühr und erhöhen sie sogar noch um 2cent. Halloooo, wie haben die denn dann bitte bis jetzt überlebet, wenn jetzt, mit mehr zahlenden Haushalten, die Gebühr gleich bleibt ... wenn das nicht stinkt und man das nicht rafft dann weiß ichs auch nicht.
 
@DennisMoore: Dein letzter Satz im RePost war "Da haben nur die Deppen bezahlt. Jetzt zahlen alle." und dazu sage ich nur "Was zu beweisen wäre!" denn noch ist nicht aller Tage abend und es wird Klagen geben, die diesen ganzen Irrsinn nochmal genauestens aufs Tablett bringen. Dessen darfst du dir sicher sein und nur Deppen füllen jetzt schon die Zahlscheine aus.
 
@DennisMoore: du weißt dass die GEZ nichts, wirklich GARNICHTS mit dem deutschen Staat zu tun hat? Das ist eine private Organisation! Eig. wäre das genau so, wie wenn ich ne Tankstelle eröffnen würde, und dann von allen deutschen Bürgern die ein Auto haben, Benzingebühren verlange würde, weil die ja bei mir tanken könnten!
 
@zoeck: Die GEZ ist aber vom Staat mit der Gebührenerhebung beauftragt. Tankstellen wohl kaum.
 
@zoeck: Das ist leider (!) nur teilweise richtig. Die GEZ ist generell autonom. Das ist richtig. Sie kann nur handeln, weil es den Rundfunkgebührenstaatsvertrag (RGebStV) gibt. Und jetzt darfst Du 3 mal raten, wer den macht.
 
@zoeck: Nur mal so zur Info die GEZ ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Außerdem hat sie überhaupt keine Entscheidungsgewalt sondern kann nur ausführen
 
@zoeck: Genau so seh ich das auch ! Eigentlich ist das nur den Bürger ausgenommen.
 
@DennisMoore: Der Vergleich stimmt doch hinten und vorne nicht. Bei der GEZ bezahle ich für etwas, was ich nicht benutze. Man muss es aber trotzdem bezahlen, weil ich es ja THEORETISCH benutzen KÖNNTE! Steuern bezahle ich für etwas, was ich tagtäglich sehr wohl benutze und brauche. Genau da liegt nämlich der Hund begraben. Das ist ein massiver Unterschied!
 
@Reismann: Ich hab noch nie gezahlt. Schlechtes Gewissen? Nö!
 
@John-C: das ist wie etwas zu benutzen, das dir nicht gehört, und zu was du keine erlaubnis hast... -.- und die andren geben dir auch noch pluse dafür?
 
@Reismann: wieso sollte ich zahlen, ich guck den scheiss nie. vorallem nicht bei der propaganda die sie dort abziehen. von wegen öffentlich und neutral
 
@wolle_berlin: Abgesehen vom Inhalt her, sind sie dennoch besser, als die Privaten. Oder schaust du nur RTL und 9Live? Ich finde es jetzt aber sehr ungerecht, wenn die Regelung pro Haushalt käme. Es werden die bestraft, die mit dem "Zeugs" generell nichts zu tun haben wollen. Weiß nicht, ob das verfassungsrechtlich durchkommt.
 
@tk69: ich hab kein tv. nachrichten lese ich bei zeit.de .. oder auch bild.de aber danach dann auch bildblog.de :D
 
hm... ich habe bisher nur einen pc angemeldet und solll nun 18€ dafür bezahlen. offenbar gehöre ich zu den anderen 46%, die das nicht gerecht finden...
 
@jim_panse: Das lustige (oder traurige) ist ja, dass man auch zahlt wenn man 0 Geräte besitzt die ÖR-Rundfunk empfangen können.
 
@DennisMoore: Die Anzahl der Höhlenbewohner dürfte sich in Deutschland in Grenzen halten.
 
@lawlomatic: Bei dem Dreck der überall verbreitet wird werden es aber immer mehr werden. Ich hab seit rund drei Jahren keinen Fernseher und seit über 5 Jahren kein Radio mehr... und irgendwie wüßte ich nicht was jetzt vermissen sollte. Aber gut daß ich jetzt ein "neuartiges Empfangsgerät" besitze, welches so ziemlich alles macht außer den Mist zu empfangen.
 
@lawlomatic: Also wenn nich 2-3 Sendungen kommen würden die ich echt gern sehe, bräuchte ich auch keinen Fernseher mehr. Über 90% ist unansehbarer Mist. Hatte letztens Urlaub und hab mal spaßeshalber versucht die Vormittags und Nachmittagssendungen der Privaten zu schauen. Das hält man aber nicht lange durch. Ich hab nach 30 Minuten wieder abgeschaltet.
 
@DennisMoore: Wer redet vom Fernseher? Es geht um PC, Handy, Spielkonsolen, ...
 
@DennisMoore: wie war das gleich mit den Kindergeld? Ich habe auch das nötige Equiptment und müsste damit auch kindergeld kriegen? ;)
 
@jim_panse: PCs sind teuer: GEZ-Gebühr, Extra-Gebühren für Drucker, Scanner, DVDs usw. Der PC ist zur Abzockmaschine Nummer 1 geworden.
 
@jim_panse: Und jemandem wie mir kommt die Gebührenreform gerade recht. Ich zahle für Laptop, Radiowecker, Roller-Anlage (mit Radio) und TV ca. 65 Euro, da sind 18 Euro schon eine Erleichterung. Aber generell ist es für die Leute wie dich wieder ein Nachteil, da du ja vorher darunter lagst mit deinem einen PC. Man sieht immer wieder, alles hat seine Vor- und Nachteile. >>> Hast du viele Geräte, sind 18 Euro wenig Geld, hast du ein Gerät, dann sind 18 Euro viel Geld.
 
@TheBNY: 17,98 ist pro Monat der max. Betrag, damit kannst du soviele Geräte privat nutzen wie du möchtest.
 
keine GEZ ist gut.
 
Das in Deutschland noch eine Institution wie die GEZ oder eine Rundfunk-Gebühr bestand haben, zeigt doch bemerkenswerter Weise, wie be.sch.i.ssen es in diesem Land, an bestimmten Stellen, zugeht. Ach na... und welche Nasen hat denn die BITKOM und der käufliche August-Wilhelm Scheer mal wieder befragt, hmm!
 
Ich dachte "Internet-PC" ist von den Gebühren befreit? Gabs da nicht mal ein Gerichtsbeschluss?
 
@saimn: Wenn ich mich recht entsinne, nur im Büro, bzw. im kommerziellen Sektor. Im privaten Bereich galt die Befreiung nicht. Bin mir da aber nicht mehr sicher.
 
@Stefan1200: OK danke für die Info.
Aber trotzdem schön hier, das man für ne Frage, gleich 4- reingedrückt bekommt.
 
@saimn: Ich frage mich immernoch wie ich OHNE Zusatzgeräte auf einem Laptop/PC Fernsehen empfangen soll? Livestreams gibt es nämlich nicht ! Wenn ich Minusse bekomme dann schickt mir mal nen Link und denkt daran habe LiveStreams gesagt nicht die Wiederholungen Datenbank von allen Sendern für die ich bezahlen muss :-(.
 
Rundfunkgebühr muss auf jedenfall abgeschafft werden. Deutschland hat ca. 40 Mio Haushalte und wenn jede Haushalte 18 Euro gebühren im Monat zahlen würde und dazu kommen noch die umfassende Werbeeinnahmen ... trotzdem ist es für ARD und ZDF zu wenig, obwohl sie kaum besondere Sendungen ausstrahlen ... herje
 
@fegl84: Je mehr wir bezahlen, desto öfter können unsere Schauspieler in die Südsee fahren, um dort ihre Filme zu drehen. Hat doch was.
 
@Michael41a: und Schuhsohlendreck wie diverse 9Live-Moderatoren und Ex-Container-Bewohner bekommen dadurch ihre hohe Gage, wenn sie mal wieder im Fernsehgarten auftreten dürfen
 
@fegl84: Also wenn die 8.64 Milliarden Euro im Jahr (basierend auf deinen Zahlen) für den ÖR nicht ausreichen, machen die definitiv was falsch.
 
@DennisMoore: Das Gesamtbudget liegt sogar mit Werbeeinnahmen etc. bei über 9 Milliarden, davon alleine 6 Milliarden für ARD/ZDF. Wenn ich mir alleine angucke wie viele Gebäude die in Hamburg in Top Lage haben, dann weiss man auch wo das Geld hingeht. Vielleicht sollte man in diesem Land mal an die Besitzstände mancher Gruppen rangehen. Dazu gehört nicht nur der öffentliche Rundfunk, sondern auch Gruppen wie die Schornsteinfeger. In Griechenland gehen die LKW Fahrer auf die Straße um ihre Besitzstände zu wahren, bei uns erledigen das die Lobbygruppen und die Politik im stillen Kämmerlein.
 
@AndreHH: Das Schornsteinfeger-Monopol ist doch schon gekippt.
 
@edz: Nicht wirklich. Theoretisch kann sich zwar jeder in der EU auf ein Gebiet bewerben, aber für das Gebiet das einer hat hat er ein Monopol. Wettbewerb sieht für mich anders aus.
 
@AndreHH: Was meinst du wer die GEZ Fahander gezahlt ^^Dafür sind die Gebühren da die Sender finanzieren sich inzwischen alleine.
 
Gibt es schon praktikable Ideen wie man um die Zwangsabgabe ab 2013 herumkommen kann?
 
@John-C: Obdachlosigkeit?
 
@Michael41a: Gute Idee, da allerings die GEZ auch von Katzen und Toten Gebühren verlangt, iwird sie auch ne Brücke oder ne Unterführung als Haushalt werten.
 
@John-C: Ja, bis 70 bei den Eltern in der 45qm Wohnung gemeldet bleiben und bestreiten das es sich bei deinen 6 Villen um Haushalte handelt :)
 
Ich halte die GEZ für Schwachsinn. Warum soll ich bitte fürs Musikantenstadl oder Fussball zahlen? Sowas schaue ich nicht. Bei mir läuft RTL, Pro7, Sat 1 und Kabel, ab und an Vox und RTL II.

Von daher finde ich es ungerechtfertigt dafür zu zahlen. Und dass auch nur dass die Herren Intendaten von ARD und ZDF sich dann wieder die Taschen vollstopfen können.
 
@Fuzzy-79: Da zahle ich noch lieber 18 Euro und gucke gar nichts bevor ich dein Senderangebot konsumiere :-D
 
@cosmi: Nun, nicht alles was auf den privaten Sendern läuft ist schlecht. Genauso wie nicht alles was auf den öffentlich rechtlichen Sendern läuft gut ist.
 
@Fuzzy-79: Der Grundgedanke dabei ist, dass es Sender geben sollte die unabhängig von Interessensgruppen neutral über Geschehnisse berichten und Sendungen bringen die die Mehrheit der Deutschen interessiert. Also quasi ein Volksrundfunk vom Volk finanziert und nicht durch Investoren die evtl. ihre Interessen in die Programmgestaltung einfließen lassen. Dass das schon längst nicht mehr gegeben ist, weil z.B. Politiker aus CDU und SPD in den Aufsichtsräten der Sender sitzen ist wieder ne andere Sache. Der Grundgedanke an sich gefällt mir aber.
 
@Fuzzy-79: Der ÖR soll eigentlich eine Grundversorgung darstellen. Aber ob ca. 40 Fernsehsender + 40 Radioprogramme + Internetauftritt wirklich als Grundversorgung bezeichnet werden können ist mehr als fraglich.
 
Ich guck die öffentlich-rechtlichen nicht und höre kein Radio..
mein Autoradio benutz ich ausscließlich zum CD hören (hab nichtmal die antenne angeschlossen) und den Fernseher zum DVDs gucken wieso sollt ich dann dafür bezahlen ..beschoiert?
 
@Noi!se: Weil du die Möglichkeit hast diese Programme zu empfangen. Müßtest schon den Tuner aus deinem Radio ausbauen um überhaupt ein Argument zu haben. Aus dem Fernseher dann natürlich auch.
 
@DennisMoore: ja das ist kloar aber verdien diese Sender nicht auch schon an Werbung genug? oder läuft dort keine Werbung?
 
@Noi!se: Ich glaube nicht dass die Werbeeinnahmen ausreichen um die Kosten zu decken. Man bedenke dass die ÖR Sender aktuell pro Jahr rund 7 Milliarden Euro an Rundfunkgebühren bekommen und immer noch mehr wollen.
 
@DennisMoore: Pro7 und Co schaffen dies doch auch .. und meinermeinug nach irgendwie lassen die dort bessere Sendung laufen .. also z.B. aktuellere Filme die bestimmt auch einiges kosten
 
@Noi!se: Pro7 ist auch nur 1 Sender. ARD+ZDF haben ja noch zig Untersender. Die Regionalprogramme des WDR alleine sind schon mehr als die gesamte Pro7Sat1-Media AG hat.
 
@DennisMoore: aber auf den untersendern laufen ja auch zig werbesendungen.. und letztendlich Sendungen die außer meiner Oma niemand guckt :D
 
@Noi!se: "und letztendlich Sendungen die außer meiner Oma niemand guckt" ... Eben. Und darum werden die Werbeeinnahmen auch nicht allzu üppig sein. Die Firmen die Werbung schalten sind ja nicht doof.
 
@DennisMoore: Ja und vielleicht sollte man genau da ansetzen... ;-)
 
@DennisMoore: tja denn sollten die sich mal gedanken machen vielleicht mal das tolle Programm umzustellen oder vielleicht aus 5 Zombie Sendern ein größeren (guten xD) Sender zu machen den sich auch mehrere Menschen angucken wo man auch was geboten bekommt für das Geld
 
@Noi!se+tk69: Siehe [13]
 
@DennisMoore: Jep das passt :D
 
@Noi!se: Hey, unterschätze Rentner nicht... die haben am meisten Zeit :D
und deine Oma will bestimmt keine Simpsons oder Stirb langsam 4.0 guggen ^^
 
..dann solln nur Rentner bezahlen xD
püh.. :D
 
@Noi!se: aso xD Altersbedingt.... ab 40 kommt man in Frage ÖR-Fernsehn zu guggen :D -> also muss man ab 40 zahlen. oder wie?
 
@Schm!ddy: xD haha genau
 
@DennisMoore: Man hat doch schon darüber diskutiert, ob man dann die Werbung bei ARD und ZDF wegfallen lässt, wenn man die Haushaltsabgabe eingeführt hat. Das hat den Firmen die bei ARD und ZDF Werbung schalten gar nicht gepasst. Es gab da die Aussage, "...wenn man nicht mehr bei ARD und ZDF Werbung schalten könnte, würde man seine Premiumkunden verlieren."
 
@Gong: Ist doch klar das man irgendeinem auf die Füße tritt wenn man was ändert. Man kann in Deutschland nichts ändern ohne dass irgendjemand was dagegen hat.
 
@Noi!se: Auf den öffentlich rechtlichen Sendern laufen auch oft aktuelle Spielfilme und das ohne Werbung. Aber da du es ja nicht guckst kannst du es ja auch nicht wissen. Ich gucke diese Sender lieber als Hartz4 Privatfernsehen.
 
@Noi!se: Man sollte bedenken das z.B. die RTL-group mit über 30 Sendern in Ganz Europa auf nen Umsatz von knapp 4 mrd kommt während die Öffentlich Rechtlichen für ihr begrenztes Angebot über 7 Mrd pro Jahr einstreicht. Was rechtfertigt diese hohen ausgaben? Die sollen auf ihre 80 mio Euro Studios für die Tagesschau verzichten und statt dessen uns lieber die Möglichkeit lassen auf sie zu verzichten. Mal schaun wer die 18 Euro gebühr für das so tolle "freie" Informationsangebot noch zahlt wenn er die Wahl hat.
 
@DennisMoore: Dann sollen die im Handel eben geräte ohne Tuner anbieten mit eine Art Pass den man vorzeigen kann. Und schon würde sich das Thema erledigt haben. Ich würde mir sofort so ein Gerät kaufen.
 
@dd2ren: Ich glaube ohne Tuner darfste die Dinger nicht als Fernseher verkaufen, weil das sonst Irreführung wäre. Dann müsstest du die Teile "Monitor" oder "Display" nennen.
 
@dd2ren: Das könnte man heute schon haben einfach einen aktuellen Monitor her nehmen. Die werden ja auch immer größer und viele bieten auch einen HDMI eingang und da einfach den gewünschten Player anschließen. Dann hast keinen Tuner im einsatz aber ob man dich dann befreien würde, bezweifle ich. Dann kommt sicher das Argument, du hast die Möglichkeit einen PC daran anzuschließen und kannst dadurch den "Rundfunk" nutzen.
 
@Gong: Mal ehrlich jetzt , ich wüsste nicht wenn ich das letzte mal Radio gehört hätte. Ich bin ein totaler Musikmuffel ^^ :D Verlangen die echt die 6 Euro PC gebühr weil man Radio hören könnte ? Ganz dicht können die ja nicht sein. Ich zock bloß drauf und quassel mit den Kumpels und lese in Foren. Die Drecksäcke sollen das doch als Pay-TV machen und gut ists. Ich brauch den ihren Scheiss nicht da man vor der Klotze sowieso nur verblödet.
 
Also ich finde es wichtig und richtig, dass es diese Gebühren gibt. Aber man müsste die ÖR viel stärker kontrollieren und ihnen frühzeitig auf die Finger klopfen wenn sie Quatsch mit den Gebühren anstellen. Ich verstehe absolut nicht wozu man z.B. so viele regionale WDR-Fernsehsender haben muss. Jede Stadt im Pott hat ihren eigenen Regionalsender. Das ist doch totaler Quatsch. Und wozu gibt es bitte ZDF-Neo? Was ist der tiefere Sinn dieses Senders? Bereichert er uns oder versendet er nur Leichen die ansonsten im ZDF keinen Platz mehr haben?
 
"Fast zwei Drittel (60 Prozent) der Deutschen finden den Betrag generell zu hoch."...

/

Musste zweimal lesen, da ich erst Betrug gelesen hatte. Dinge gibts. tztztz
 
@Unbekannter Nr.1: Freud'scher Verleser :D
 
Wie kommen die auf solch einen Schwachsinn, das wir Deutschen die neue Rundfunkgebühr für gut empfinden??!! Haben sie die Leute etwa befragt oder wie jetzt? Also ich finde die neue Rundfunkgebühr absolut Scheiße! Schon die ganze Mafia namens GEZ "Die Götter der ARD" *rolleyes* Ich werde auch nichts bezahlen. Hab eh mein Merkzeichen RF für Rundfunkgebührenbefreiung. Da können die machen was sie wollen.
 
@knuddchen: Wie hast das RF bekommen, wenn ich fragen darf. Behinderung?
 
@cosmi: ja habe schwerbeschädigtenausweis mit dem Merkzeichen RF.
 
@knuddchen: vllt. wurden ältere menschen befragt die ard u. zdf mögen. Für die ist es ok, wenn ihre Stars und ihre Sender mehr Geld bekommen.
 
Wer weiß ob die Umfrage echt ist. Ist vielleicht das gleiche wie bei der Finanzkriese, da haben Sie auch gesagt das die Leute wieder kräfig am Shoppen sind (was nciht stimmte) damit alle andern mit machen. Die von der GEZ haben nur kein bock das viele Leute was dagegen sagen !
 
Jetzt soll man noch mehr zahlen und darf dann am Wochenende wieder nur Müll im Fern sehen bzw. noch mehr? o.O
 
Wen interessiert das schon? Die können auch 200€ verlangen, man kann sich ohnehin nicht dagegen wehren. Ist doch alles gerichtlich abgesegnet. Ich wäre bereit einen 10er im Monat springen zu lassen und das auch nur für die Erstwohnung und nicht für eine eventuelle Zweitwohnung. Mich interessieren die Alt-Omasender eh nicht. Schlimmer noch: Die Beiträge sind nicht immer sachlich und neutral, wie es sein sollte. Bestes Beispiel sind ja die Debatten um Computerspiele mit ach so extremen Gewaltinhalten. Wozu es bei der GRUNDVERSORGUNG mehrerer Zig Spartensender (Theaterkanal, HD Demokanal auf EinsFestivalHD und co.) bedarf ist mir ebenfalls schleierhaft.
 
@Memfis: waren die überhaupt mal neutral? Als DDR Bürger habe ich in den 80ern bei einigen Sendungen schon gemerkt welchen Partei bei der jeweiligen Landesrundfunkanstalt das sagen hat, nur hat es mich zu dem Zeitpunkt nicht intressiert.
 
So lange sich die Intendanten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Gehälter im sechsstelligen Bereich (http://meedia.de/nc/details-topstory/article/intendanten-gehlter--br-chef-toppt-alle_100029778.html) zuschantzen ist jede Gebühr zu hoch.
Helmut Reitze wird wissen warum er keine Angaben zu seinem Gehalt macht.
 
@John Doe2009: ca. 25.000€ (brutto?) im Monat... ist wohl eher ein schlechtes Durchschnittsgehalt bei (großen) Managern...
 
@Schm!ddy: ja weil man davon ja auch nicht leben kann -.- 25k was ist das schon... der typ und der rest vom gez haufen gehören abgeschlachtet!
 
Vom Inhalt kann man ja gerne halten was man will, aber allein die Tatsache daß man selbst wenn man über kein Empfangsgerät verfügt zahlen soll ist sowas von daneben daß ich wissen möchte wie ich ein ähnliches Geschäft aufziehen kann. Ganz besonders toll wird es wenn man überlegt daß ein Single wie ich, der über keine Empfangsgeräte verfügt in Zukunft genau das selbe zahlen soll wie eine Großfamilie mit mehreren Verdienern, welche alle ständig von der Glotze hängen. Sie erfüllen seit Jahrzehnten nicht mehr ihren Auftrag, sind auch alle andere als unabhängig von der Politik, aber jeder Haushalt soll dafür bezahlen... ganz großes Tennis. Gerecht wäre eine Finazierung über Steuern, aber dann können sie den paar Schwachköpfen die es heute noch glauben nicht mehr einreden daß sie unabhängige Medien sind...
 
Stellt sich die Frage was wir zahlen müssen um ARD/ZDF nicht anschauen zu müssen !?

Kommt schon ihr Großköpfe da oben, laßt uns Bürger mal die Wahl !

Sonst dürfen wir eh schon nirgends mitreden. Unsere Steuergelder verschwendet ihr sowieso an allen Ecken und Enden. Da braucht ihr doch die paar Euros nicht mehr.
Oder zieht euch diese Gebühr einfach von meinen Steuern ab die ich eh schon zahle ! Ob die Steuergelder in irgendwelchen Töpfen verschinden aus denen sich die Reichen noch weiter die Taschen vollstopfen um noch reicher zu werden oder ob die woanders vergeudet werden is ja sowieso schon egal hier in unserem tollen Land.
 
18 Euro im Monat , boahh , sind die noch ganz dicht ? für was denn ? für Programme die ich gar nicht schaue . Ich habe noch nie GEZ bezahlt und werde das auch nie machen. Für was soll ich für mein PC knapp 6 Euro bezahlen ? Weil ich spiele ? Auf dem Fernseher schaue ich nur Maxdome und anderes Fernsehen habe ich nicht weil mich die Werbung ankotzt. Scheiss Mafia.
 
GEZ schön und gut, aber dann bitte auch die ganze werbung bei den Öffentlich Rechtlichen weglassen. So verdienen sie doppelt und dreifach.
 
@james_blond: Bitte verwende das Wort "verdienen" nicht so leichtfertig. Verdienen würden sie für ihr Programm hauptsächlich Prügel, allerdings bekommen sie dafür Geld. Das ist ein verdammt großer Unterschied.
 
finde das ok... damit ist sichergestellt, dass die eh schon unterbezahlten angestellten weiterhin ihr gehalt bekommen und evtl auch bald eine längst verdiente erhöhung vor der tür steht.................................................................
 
jammern tun wir ja alle, ohne frage
aber Vorschläge für eine angemessene "Steuer" hört man nie...
mein Vorschlag wären 100,- Einheiten bunt bedrucktes Papier im JAHR!
damit sollte die GEZ9 mafia doch durchaus auskommen, falls nicht einfach mal ne Ehrenrunde
in Ökonomie belegen und hart darüber nachdenken
 
@defenderger: natürlich, siehe [o2]
Die Privaten machen zum Teil auch gutes Fernsehen und würde noch mehr Lücken füllen umso weniger öffentlich-rechtliches angeboten wird. Also weniger Auswahl von öffentlich-rechtlichen und weniger Gebühr.
 
@zivilist:
bist du wahnsinnig? das würde ja echten Wettbewerb im TV bedeuten!
keine utopischen gehälter mehr für die landesmediengauleiter, kein schmier- ähhm-unterstützungszahlungen aus der wirtschaft für kleine "amrandwerbung"
keine rückzugsgebiete mehr für überflüssige und unfähige politiker ect.
 
Mein TV/Radio Konsum hält sich sehr in Grenzen. Radio läuft sehr selten, zu 95% aber PSR oder Energy. im TV läuft - max. 2h in der Woche - meist Pro7, nämlich am Dienstag. Ansonsten läuft auf dem TV nur noch ein paar Spiele und DVD.

GEZ zahl ich aus Prinzip nicht, diese hätte-könnte-wollte-würde Argumentation der ÖR zählt nicht. Ich hätte, könnte, wollte auch so vieles und verlange dennoch kein geld dafür oder sitze im Gefängnis weil ich hätte, könnte so viele illegale Sachen anstellen.

Verschlüsselt die meisten ÖR, nur 1 Radio- sowie 1 TV-Sender bundesweit. Mehr braucht es nicht, um sich zu informieren.
Btw. im Zeitalter des Internet:, wozu braucht man noch TV und Radio???
 
5-10 Euro von JEDEM Steuerzahler über die Steuer einziehen. GEZ abschaffen. Problem gelöst.
 
@IcyT: 5-10 Euro pro Jahr, das wäre mMn genug.
 
@IcyT: Bin verheiratet, Frau arbeitet, Tochter ist volljährig und arbeitet.
Und wir wohnen unter einem Dach.
Laut Deiner Rechnung würden wir dann bis Max. 30 Euro im Monat für diese Partei-Sender-Scheisse abgeben müssen. Und wer keine Steuern zahlt bekommt den Mist for free! Ja, das ist schon fair. *rolleyes*
 
Wenn die schon mit "Investigativem Journalismus" werben, der jeden betrifft, dann sollten die von den öffentlich rechtlichen Sendern diesen auch verstärkt betreiben und nicht bloß Haus-Hof-Berichterstattung. Momentan sieht es damit eher nach dem Motto "Ein blindes Huhn findet auch mal 'n Korn" aus - der letzte aufgedeckte Skandal wurde immerhin in Zusammenarbeit mit dem CCC aufgedeckt (Personalausweislücke)
 
Alle reden vom Sparen, überall wird Rationalisiert. Nur bei den ÖR´s nicht. Wenn das Budget nicht mehr reicht fordern die Intendanten bei Ihren Freunden den Politikern eine Gebührenerhöhung, und schwupps genehmigen die Kumpels in der Politik die Erhöhung. Damit können die ÖR´s dann Hunderte Millionen Euro im Jahr für TV Rechte der Fussball Bundesliga, Boxen und DTM (Motorsport) ausgeben. Auch die Kosten für die Telenovela´s usw. müssen ja irgendwo herkommen !! 2015 werden die Gebühren dann auf 20.- erhöht 2018 auf 24.- usw usw usw so hält man den Laden am Laufen, durch eine Kopfsteuer Namens GEZ
 
@flotten3er:
scharf erkannt. früher als gebühr, ab 2013 ist defacto ne steuer
und die sind ja bekanntlich sehr flexiblel (vzw. nach oben)
 
"Durch die Gebührenfinanzierung verfügen diese über stabile Mittel für INVESTIGATIVEN JOURNALISMUS, der von vielen privatwirtschaftlichen Presseorganen längst nicht mehr aufgebracht werden." Soll das ein Scherz sein? Ich sag nur Sarrazin bei Beckmann. Da war davon nichts zu spüren. Das war eine reine Farce. Ständig wurde Sarrazin unterbrochen und es wurden ihm Dinge in den Mund gelegt. Ich bin ebenfalls ein Gegner der GEZ, da ich nur mit Laptop und Handy ins Internet gehe, kein Radio höre und auch so gut wie kein TV der öffentlich-rechtlichen schaue (mit Ausnahme der zuvor genannten Aufzeichnung auf Youtube). Wieso soll ich da plötzlich 18 Euro statt bisher knapp 6 Euro zahlen? Das sehe ich nicht ein.
 
@noneofthem: Ja, ich habe extra geschaut, ob hier in den Kommentaren Sarrazin vorkommt. Wir Deutschen brauchen wohl noch die politische Volkserziehung. Wir zeigen mit dem Finger immer auf Nordkorea und China, aber selbst werden wir indoktriniert bis zum geht nicht mehr.
 
zu GEZ, TV-Verblödung, ARD, ZDF und Co.: http://www.youtube.com/watch?v=OKZD2AsBtCY
 
Ich gaube jeder dritte hat es wahrscheinlich schon hier geschrieben aber ich muss es auch loswerden :D Es ist einfach unfähr das pauschal abgezogen wird und die leute die keinen haben haben dann die A-Karte...aber andersrum, wer hat schon keinen tv oder radio irgendwo? Und in wie fern Profitieren die leute trotzdem, auch wenn sie keinen haben? O.o irgenwie ja nicht ne :D oder kann mir das jemand erklären xD?
Dumme Abzocke einfach nur, aber man kann sich ja von befreien lassen^^
 
welche mehrheit haben sie da befragt ... alle mitarbeiter der GEZ und öffentlich rechtlichen sendeanstalten oder wie??? ... frechheit so ein zahl in die welt zu setzen ... so eine news nenne ich volksmanipulation!!!
 
Also jetzt mal im Ernst, das ist doch eine schöne Sache für mich ihr bezahlt immer schön.
Und ich kann mir ein schönen Lamborghini kaufen, und eine schöne Luxusvilla für 100 Millionen.

Und meine Frau muss auch jeden Monat 50 Millionen Taschengeld haben.

Also jetzt nicht so anstellen und schön bezahlen.
Oder es geht ab ins Gefängnis.
 
Wieso dürfen "öffentlich Rechtliche" das? Es heißt ja, dass jeder Staatsbürger das Recht auf Information hat, ohne dafür zahlen zu müssen! Hat man einfach die Auslegung geändert?
 
Als Student kommt einen das ja nur entgegen, wenn man in einer 3er WG oder größer wohnt. Als Mehrpersonenhaushalt zahlt man die 18€ ja dennoch nur einmal
 
18 Eur nur, wenn die öffentlich rechtlichen komplett werbefrei werden. Wenn jeder Haushalt die Summe für aufbringen muss, dann steht wohl das Finanzpolster auf guten Beinen.
 
investigativer journalismus von staatsbediensteten...ich lach mich tot...sämtliche intendantenposten(die oberchefs der redakteure) in den ör-rundfunkanstalten sind doch nix anderes wie versorgungsposten für abgehalfterte politiker, weil sie direkt von den für den rundfunk zuständigen landespolitikern(meist innenministern) bestimmt werden...das ör hat eigendlich laut ständiger verlautbarungen der privaten konkurrenz nur die aufgabe eine grundversorgung zu gewährleisten...dazu gehören aber meiner meinung keine hunderte von mio-zahlungen an irgendwelche sportverbände...berichterstattung sollte gesetzlich geregelt endlich kostenlos möglich sein...interressenten können ja ins stadium fahren...sportler müssen nicht mio verdienen...
 
@Rulf: zusatz. ich bin überzeugt davon, daß wenn die ör mit ihren dem gebührenzahler gesetzlich abgetrotzten mrd nicht mehr bei den fernsehrechten mitbieten würden, die preise für diese rapide in den keller gehen würden, und sich zb profifußballer nicht mehr dermaßen die taschen füllen könnten...
 
Durch einen Pauschalbetrag für alle sollte der Beitrag auch sinken, denn es zahlen ja dann auch mehr Leute. Somit reine Abzocke des Kunden. Dieses Zwangs-Pay-TV gehört komplett abgeschafft oder ein Modell wie in Österreich oder der Schweiz muss her. Also Grundverschlüsselung und jeder der GEZ zahlen will, der bekommt ne Smartcard. Alle anderen müssen somit nichts zahlen. Der Bürder sollte doch die freie Wahl haben, für welches TV Programm er zahlt.
Das die ÖR schon lange nicht mehr vom Staat unabhängig sind, zeigt der Fall Nikolaus Brender. Da haben die Politiker dafür gesorgt, dass er seinen Hut nehmen musste. Und wer sitzt in den Aufsichtsräten der ÖR ? Genau, Politiker. Eine absolute Farce dieses ÖR.
 
Sauerei ist und bleibt es. Besonders wenn jemand kein TV,Radio,PC hat. Ja solche Menschen gibt es. Und diese sollen dann bezahlen? Ich frag mich eh warum man dafür zahlen muss, das die Politik einem über die Presse lenkt...
 
Die Mehrheit der Deutschen findet es für gut ?

Dann haben Sie wohl wieder mal die Umfrage unter den Mitarbeitern der Öffentlich Rechtlichen und den Gez Mitarbeitern gemacht.

Weil normale Bürger werden bei sowas ja sowieso nicht gefragt !

Diese Mafia-Gebühr gehört entgültig weg.

Die Politiker wundern sich, wieso die Bürger kein Vertrauen mehr haben und dann sowas.

Erst das große Reden, dass die Gez abgesetzt wird und alles vereinfacht wird und dadurch die Gebühr mächtig verkleinert wird.

Und was ist das Ergebnis ? Alles wird vereinfacht und die Gebühr steigt auf satte 18 Euro.

Das sind 216 Euro im Jahr !! Für etwas das manche garnicht benutzen.
Für diese Gebühr könnten viele Eltern was gutes für Ihre Kinder tun,
wenn die Politiker schon dauernd reden, dass für die Kinder sowenig getan wird.
 
Wenn mit der neuen Haushaltsgebühr die GEZ Ihre Macht verliert, hat sich das Ganze schon gelohnt. Die Frage ist aber auch, wozu brauchen wir heute noch ein ZDF????? Vor 45 Jahren war es eine Alternative zum 1. Programm ARD. Das ZDF hat sich überlebt und gehört sofort abgeschafft.
 
Natürlich sind 18 Euro zu hoch. Irgendwas um die 10 Euro, darüber kann man sich unterhalten. Allerdings muss dann noch folgendes passieren: Die GEZ wird eingestampft, die hauseigenen Drückerkolonnen werden gefeuert und zur Arbeitsagentur geschickt. Eventuelle Verfahren wegen Hausfriedensbruchs oder Nötigung laufen natürlich weiter. Außerdem ist jede über die Gebühren finanzierte Sendung zeitlich unbegrenzt in mindestens PAL-Qualität online abrufbar vorzuhalten.
 
Aber dann bitte 10€ pro Jahr und fristlose Entlassung aller Programmdirektoren und Zensoren in allen Bundesländern!!!!
 
ist doch typisch deutsch, 100 Kommentare wie blöd GEZ ist und keiner sagt: "lass uns auf die Straße gehen und was verändern!"
 
@NeXiT: Wenn auf die Straße gehen etwas verändern könnte wird es verboten...s.EU Lissabonvertrag/gezielte Todesschüße u.Hinrichtungen!!!
 
@NeXiT: die Leute die Schwarzschauen/hören protestieren doch.
 
Um die gesetzliche Informationsversorgung zu gewährleisten, würde ein einziger, bundesweiter Informations- und Nachrichtensender dicke ausreichen. Den könnte man von mir aus über eine feste Steuer finanzieren. Alle anderen Bezahlkanäle, -sender etc. pp. werden verschlüsselt. Wer davon was sehen möchte, kann dafür löhnen und gut is`.

Den ÖR ginge der Arsch auf Grundeis, weil sie genau wissen, dass sie dann nicht mehr mit dem Finanzierungsmonopol Rundfunkgebühr asen könnten, wie die wilde Wutz. Den ÖR stünde ein vernünftiger Wettbewerb mal gut zu Gesicht... Doch das werden wir so schnell nicht erleben, weil Politik und ÖR zu sehr miteinander verstrickt sind.

Als Kunde bin ich bereit für einen von mir gewollten Service fair zu zahlen. Aber, dass ich für etwas löhnen muss, was ich gar nicht möchte, geschweige denn in Anspruch nehme, grenzt an übelste Wegelagerei. Allein die Formulierungen, um eine Rundfunkgebühr einzufordern, sind der nackte Hohn.
 
Also für öffentlich (un)rechtloches Fernsehn, das mir gegen meinen Willen, trotz ausreichender Pay TV-Verfügbarkeit, aufgezwungen wird und nebenbei erbärmliches Massenbeeinflussungsprogramm sendet bin ich nicht bereit auch nur einen Cent im Jahr zu bezahlen. Demokratie nennt sih unsere Regierungsform. Wir sind ein freies Land. Also will ich, genau wie beim Telefonanbieter, frei entscheiden, welchem TV-Anbieter ich was zahlen möchte und wem nicht. Im Sinne der Demokratie ist nur eine radikale Abschaffung der GEZ und der privatisierung der angeschlossenen Sender eine Lösung im Sinne der Demokratie
 
"Immerhin profitieren auch jene, die nicht über einen Fernseher oder ein Radio verfügen, von der Arbeit der öffentlich-rechtlichen Anstalten. Durch die Gebührenfinanzierung verfügen diese über stabile Mittel für investigativen Journalismus, der von vielen privatwirtschaftlichen Presseorganen längst nicht mehr aufgebracht werden. "
---
Moment mal. Inwiefern profitiert man denn dann davon, wenn man keinen Fernseher und kein Radio hat? Ich bekomme dann ja nicht mit, was die angeblich so guten Journalisten so ermitteln...
 
@grufti: na klar, entweder du bekommst das mit weil dein Nachbar sein gerät so laut eingestellt hast, oder du hast dieses böse neumodische internet das die leute von den fernsehern und radios fernhält und das nur so erfolgreich ist weil die leute dort die hochwertigen beiträge bei youtube hochladen oder überall wo du hinkommst unterhalten sich die leute über die hochwertigen beiträge die sie in den öffentlich rechtlichen sendern gesehen haben ;-)
 
Ich zahle meine Gebühren und fände es gerecht wenn jeder seine Gebühren bezahlt. Somit könnte man die GEZ komplett abschaffen und das eingesparte Geld sinnvoll verwenden. Ausserdem könnten die Gebühren gesenkt werden weil erstens die kosten für die GEZ wegfallen und zweitens mehr Gebühren bezahlt werden. Jetzt lese ich das erste mal dass die Gebühren sogar steigen sollen. Das kann ich nun garnicht nachvollziehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles