Telekom: Kostenloses Navi für Android-Besitzer

Handys & Smartphones iPhone-Besitzer kennen dieses Angebot bereits, jetzt sollen auch Android-Nutzer davon profitieren können. Gemeint ist die Navigationslösung NAVIGON select in der Telekom Edition, die kostenlos zur Verfügung gestellt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Funktioniert das mit allen Android Handys kostenlos? Wenn ja wäre das cool.
 
@james_blond: ich gehe davon aus dass das genau so wie bei der iPhone Version wird: nur mit T-Mobile Simkarte nutzbar...
 
@zoeck: Und nur in Deutschland, da es ne Internetverbindung am Anfang braucht. Ziemlich blöd gelöst
 
@james_blond: Achja: und mit dem Spica funktioniert Navigon nicht! Das liegt aber an Navigon und nicht an der Telekom.
 
Blöde Frage: Nur für Kunden der Telekom? Wenn es im Maket ist, dann wohl für alle, oder? Edit: Laut dem Infoblatt (ja man sollte lesen bevor man schreibt) nur für Kunden der Telekom.
 
@Radi_Cöln: ich habe noch eine alte telekom pre-paid karte. Mal sehen was man da machen kann. Denn nehm ich kurz meine o2 karte raus, lege diese ein, lade mir dan dann navigon über wlan runter, und dann wieder die o2 karte rein.
 
@rony-x2: Ich denke eher jeder kann die App laden und auch starten. Jedoch die App selber wird sich dann gegen einen Telekom-Server authentifizieren, was bei nicht Telekomkunden dann fehl schlägt.
 
@Homer34: nja, o2 wird dann wohl auch bald nachziehen. Ich selber habe navigon auf meinem windows mobile gerät (HD2) da ich auf diesem, jedoch die meisste zeit mittlerweile android nutze, würde ich das gerne im wechsel benutzen können, was aber von navigon nicht geht -,-
 
@rony-x2: o2 braucht nicht nachziehen, denn sie sind schon vorgezogen. Siehe [o6]
 
@rony-x2: Das wird nicht auf Dauer funktionieren. Ich denke das läuft wie bei der iPhone App, und diese überprüft in unregelmäßigen (!) Abständen ob eine T-Mobile Sim genutzt wird. Das bedeutet es kann einen Tag laufen ohne T-Mobile Sim oder aber auch eine Woche, aber viel länger nicht.
 
@Radi_Cöln: Die Telekom select edition funktioniert nur mit Telekom Karten, is ja wohl logisch oder? Darum heißt die auch TELEKOM SELECT ;)
 
es ist wirklich ein tolles navi nur der preiß für die zusatzpakete ist zu teuer da würde eine ein anderes navi (tomTom) billiger kommen.. aber naja jedem das seine :)
 
@fenz_18: In Bayern würde man also mal wieder sagen "Saupreiß, japanischer!" ^^
 
netter zug der telekom bzw von NAVIGON, jedoch bin ich mit dem google routenplaner vollkommen zufrieden.... allerdings hat diese software den vorteil, dass man dafür dann wärend der navigation nicht mit dem internet verbunden sein muss sondern die karten schon auf dem handy oder der speicherkarte hat. mit einer internet flatrate relativiert sich das allerdings.
 
@Agassiz: ja schon.. Aber nicht im Ausland ;)
 
@Radi_Cöln: Für mein iPhone wären mir 1,7 GB für Navigation dann doch zuviel. Dann plane ich, falls ich ins Ausland muss, vorher doch lieber die Route und drucke sie (oder speicher sie halt vorher im iPhone ab). Oder ich leihe mir ein Navi bei Freunden / Verwandten. Trotzdem sehr nette Aktion, dass man das kostenlos dazubekommt.
 
@eN-t: also mein Nokia 5800 XM hat 8GB (SD), und die Europakarte braucht noch kein 5 GB davon - so what ?
 
@pubsfried: Nunja, bei 16 GB Speicher (wovon für den Ntuzer ungefähr 14,7 bleiben) nochmal 1,7 GB weniger - dann bin ich bei nur noch 13 GB. Und ich hab immer den Drang einen gewissen Teil freizulassen (mindestens 1 bis 2 GB). Und ich habe nunmal sehr viel Musik, einige Filme und einige Spiele drauf. Besonders bei Musik und Filmen komme ich schnell auf 13 GB, immerhin haben die Filme ja 960x640 Pixel. Nicht wenig...
 
@eN-t: da sieht man ja, dass vieles nicht unbedingt notwendig ist... man braucht doch keine 5+ GB musik aufm handy... und mehrere filme sind ebenfalls overkill... ausser man fährt täglich mehrere (mehr als 3 oder 4) stunden mit der bahn oder ähnliches. ich habe eine 8GB speicherkarte auf der sämtliche apps die man so nutzt, dann auch noch spiele und natürlich musik... ausserdem wird ein teil als swap speicher genutzt... und ich habe noch immer 3 - 4 GB frei... da sollte man meinen, dass man mit 16GB mehr als locker auskommen kann...
 
@Agassiz: Naja, sagen wir es so: Ich höre täglich andere Musik, da gibt's eine sehr große Spanne. Und alle paar Tage mein iPhone neu mit Musik zu beladen, das ist mir zu umständlich. Und ich nutze es im Auto als "Autoradio" - im Radio selbst läuft nämlich jeden Tag der gleiche Ranz (und das ca. 6 mal am Tag...).
 
Nur als Info: Auch O2 (O2-Netz reicht, klappt also auch mit Drittanbietern) bietet ein kostenloses Navi (Telmap) an, allerdings als Offboard-Lösung, d.h. mit Onlinekarten. Soll aber nicht schlecht sein.
 
@ouzo: ich hab telmap vorinstalliert von o2 bekommen. es is nich schlecht. insgesamt gefällt mir google navigation aber besser.
 
@Lindheimer: Ich hab telmap noch nicht probiert, aber bei Google Maps Navigation ist mir aufgefallen, dass es teilweise ziemlich spät die Ansagen bringt, z.B. bei innerstädtischen Abbiegungen oftmals etwas kurzfristig.
 
@ouzo: sowas ist mir auch bei autobahnabfahrten und kreuzungen aufgefallen. also heißt es entweder langsam fahren oder regelmäßig aufs display gucken.
 
Solche Navis haben sich dank der Navigationslösung von Google und Trapster im Hintergrund für mich sowieso erledigt :)
 
@ToBit: Google Maps bringt aber nix wenn man im Ausland ist (Roaming Gebühren!) oder wenn man kein Netz oder nur ein schlechtes Netz hat. Und wenn man täglich navigiert ist die "Flat" auch schnell ausgereizt und man wird gedrosselt. Also "richtige" Navis haben durchaus noch ihre Daseinsberechtigung.
 
@I Luv Money: Jap da hast du recht. Wobei ich sagen muss, dass der Traffic sehr gering ist, solange man nicht die Satelitenansicht aktiviert.
 
Glaube Navigon ist aber besser als google...nachher zeichnet google noch meine route auf und erstellt ein bewegungsprofil ;)
 
Hat Navigon TMC integriert (Nokia ovi maps löst das zB über eine Online-Verbindung) ? Sonst ist das ganze ja wohl wertlos für Autobahn-Routen.
 
@pubsfried: Navigon hat eine eigene Übertragung von Daten. Und zwar die eigenen Navigon-User. Wenn man dem zustimmt, sendet Navigon automatisch Daten an eine Zentrale, die genauer als TMC sein soll. Auf dem iPhone 3G lief die Navi-App nicht sonderlich gut. Jedoch auf dem iPhone 4 läuft es wie geschmiert. Durch das Retina-Display auch eine tolle Grafik. Kann ich also nur empfehlen. Allerdings habe ich die Eu-Vollversion. Wenn ich ins Ausland fahre, muss ich dann logischerweise den Datendienst abstellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!