Google nimmt iTunes ins Visier: YouTube als Videothek

Internet & Webdienste Google führt laut einem Zeitungsbericht derzeit Verhandlungen mit verschiedenen Hollywood-Studios, bei denen es um einen Pay-per-View-basierten Streaming-Dienst für Filme gehen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
solange noch Flash eingesetzt wird, ist das keine gute Plattform für mich und meinen PC!
 
@ProSieben: www.youtube.com/html5 ?!
 
@BajK: noch nicht ausgereift
 
@ProSieben: Ja, gut, wenn Du auf nervige Einblendungen und Werbung stehst und einen Vollbildmodus, der im Mehrbildschirmbetrieb unbenutzbar ist, bitte.
 
Also wir Scriptkiddies, bekommen die Filme doch gedownloadet. Also von daher ^^
 
@computerfreak: bevor ich da was bezahl und dann nicht mal was downlaoden kann mach ich einen auf torrent *gg*
 
@Crunk-Junk: Ich auf RS.
 
@JacksBauer: hat auch wieder mit bezahlen zu tun... aber es lohnt sich wehnigstens!
 
@computerfreak: (Via FlashGot oder DVD Video Soft Free Studio) ;-)

Ich sag mal so: Wer es nötig hat, sollte es ruhig tun, die Frage ist, was ist im Endeffekt dann billiger?

Film über RS, ul.to, Torrent, share-online, etc zu laden bei monatlich um die 6,99
oder bei Youtube jeden Film bezahlen und dann mit FlashGot, DVD VideoSoft etc. herunterladen
oder doch lieber einmal im Monat ins Kino oder den Film auf DVD kaufen und sich ihn ins Regal stellen?

Jeder muss eben wissen wie er seine Filme bezieht.
 
@TheBNY: ich würd im irc mal reingucken
 
@exqZ: irc kannte ich noch gar nicht, hab davon zwar mal gehört aber nie beachtet. Und unsereins setzt aufs teure RS und ul.to...
 
@TheBNY: Im IRC ist das Angebot aber nicht mehr so reichhaltig und lange nicht so gut sortiert wie bei den Filehostern. Wenn man kein bock auf bezahlen hat kann man auch nach Mirror von files.mail.ru suchen keine Wartezeiten und so viele Parts und Verbindungen auf einmal aufbauen wie man möchte. Erreiche dort ca. 80Mbit for free.
 
@TheBNY: "oder bei Youtube jeden Film bezahlen und dann mit FlashGot, DVD VideoSoft etc. herunterladen" Was ja auch nicht legaler wäre nur weil ich was dafür bezahlt habe, denn ich bezahl in dem Fall ja für das Recht es mir einmal anzusehen nicht es mir abzuspeichern ... sonst wären ja auch Kinomitschnitt legal, ist ja im Grunde nix anderes. ___ Ich jedoch würde auch lieber deine letztgenannte Option wählen, denn bei den wenigen Filmen für die es sich lohnt heutzutage Geld auszugeben, ist das dann recht überschaubar.
 
@fieserfisch: Ja das stimmt allerdings. Die wenigen neuen Filme die für mich interessant sind, werden im Kino geschaut. Und zumindest bei mir ist es so dass ich Filme meist nur einmal schaue, es sei denn es sind wirklich interessante Filme, die ich dann vielleicht ein zweites mal schaue. Mein Nachbar müllt mich immer richtig mit irgendwelchen neuen Filmen zu, die werden meistens schon gleich nach dem Übertragen auf die Festplatte wieder gelöscht oder vielleicht einmal reingeschaut und dann eh wieder gelöscht.,
Obwohl es auch mal bequem sein kann, nen Film aufm Rechner zu gucken, man kann jederzeit pausieren, hat teilweise sogar 720p oder 1080p-Filme... naja...
 
Jetzt mal Allgemein, ich kann mich mit diesen Streaming Angeboten nicht anfreunden. Bei einem dauerhaften Download hat man wenigstens was "greifbares" auf der Platte, aber bei einem Stream? Na ich weis nicht
 
@Pelmen: Und was passiert eigentlich wenn mittendrin die Verbindung abbricht?
 
@Zaru: Dann flippt man aus und haut mit voller Wucht gegen die Tischkante und tut sich unglaublich weh... vor allem wenns bei nem Spielfilm passiert. (Erfahrungsbericht)
 
@Zaru: Softwareentwickler sind nicht ganz bescheuert...
 
@Pelmen: Wenn der Preis stimmt und die Technik funktioniert nehme ich gerne den Steam. Denn 90% der Filme laufen bei mir genau ein mal und dann nie wieder. Also wozu was "greifbares" das in der Ecke liegt horten?
 
Aha es gab mal einen Strea König. Was man hier nicht alles lernt.
 
Wozu für Streaming bezahlen?
z.B Bundesligastreams gibts auch massig im Netz. (kostenlos)
 
@prince.ass: Du kannst dir deine Filme ja demnächst selber auf dem Zeichenblock malen.
Auch zu Zeiten von Internetstreams kostet die Produktion von Filmen Geld...
 
Ich find diesen Trend weg vom "Eigentum" hin zu immer nur Gängelung sehr bedenklich. Überall braucht man eine Internetverbindung, Registrierung, Aktivierung, usw. Heutzutage kann man noch 20 Jahre alte Spiele in Dosbox zocken, aber denke nicht, dass jemand in 10 Jahren irgendwelche Spiele von heute noch spielen können wird, weil die Aktivierungsserver und alles abgeschaltet wurde.
 
@BajK: Welcher Trend? Ob du in die Videothek (nebenbei ohne Registrierung bekommst du da auch keine DVD) gehst und dort deinen Film ausleihst und schaust oder ob du das im Internet machst... letztlich hast du diesen Film damit nicht gekauft und folglich wirst du ihn in 10 Jahren auch nicht nochmal schauen können. So ist das aber seit anbeginn der Zeit. Wenn du dir einen Löffel ausleihst und ihn dann an deinen Nachbarn zurück gibst, wirst du am Tag dadrauf keine Suppe essen. Zu den angesprochenen Spieleproblem (weiß zwar nicht was das mit der News zutun hat - egal ich bin auch gern mal offtopic) : Das Internet hilft sich selber bei sowas. So war es schon immer. Viele Spiele funktionierten nach großen Windowsversionssprüngen nicht mehr.... und siehe da es läuft heute sogar unter Windows 7. Außerdem sollten die Server abgeschaltet werden, dann wird der Entwickler vorher noch einen Patch rausbringen, womit die Internetaktivierung etc abgeschaltet wird.. und wenn der Anbieter absolut Pleite ist und dies auch nicht mehr kann wird das Internet das für die übernehmen. Also ich mach mir da keine Sorgen.
 
@Cornelis: Uff, ich war schon lang nicht mehr in der Videothek. Damals konntest die VHS noch für drei Mark ausleihen und das einfach so.
 
Na wenn das mal keine gewaltige Konkurrenz für Itunes ist *lach. 5€ youtube ..... 3,99€ in Itunes. Irgendwann verlangen die beiden Kinokassenpreise. Dann auch nur als Streaming.... Ganz ehrlich da finde ich Itunes besser;da ich da den geliehen Film a) 2 Tage anschaun und b) er auf einem Ipodtouch/ipad abgespielt werden kann. Letzteres ist mit ein Grund warum ich nicht nur zur Videothek gehe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich