Diaspora: Facebook-Alternative startet im September

Internet & Webdienste Die Entwicklung der offenen Facebook-Alternative Diaspora ist im Verlauf des Sommers offenbar sehr weit vorangeschritten. Als Open-Source-Projekt soll das P2P-basierte Social Network Mitte September dieses Jahres offiziell starten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Durschnitts-FBler wird sich da wohl kaum anmelden, vielmehr wird das ein Netzwerk für Nerds werden...
 
@Hennel: was durchaus begrüßenswert ist
 
@zwutz: Jepp. Dann sind die Nerds endlich alle an einem Platz versammelt und streunen nicht mehr einfach so durchs Internet ^^
 
@Hennel: Warum? Wenn für dieses Netzwerk genug Werbung gemacht wird, dann hat es durchaus Chancen auf Erfolg.
 
Es wird aber auch die Möglichkeit geben seinen Account hosten zu lassen. Wird dann entweder mit Werbung oder gegen eine kleine Gebühr finanziert.
 
Aha Salzberg= diaspora und Zuckerberg= Facebook :D Zucker-/Salzberg XD
 
Offenes Open Source Netzwerk ? Also kann da jeder die privaten Daten von jedermann einsehen, ist ja Open Source ;-)
 
@andi1983: Open Source = offener Quelltext. Profildaten sind kein Quelltext.
 
@94m0r: Wenn sie aber geladen werden, dann sind sie ein Teil des HTML Quelltextes, oder nicht?
 
@94m0r: War auch ein wenig Ironie in Sachen Open Source. Weil jederman der meint Ahnung zu haben seine Nase reinsteckt und was am Code verändern kann :-)
 
Hab ich das richtig verstanden? Das ich mein Profil selbst hosten kann?
 
Diaspora erinnert mich an Diaper. Engl. für "Windel"^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check