Lenovo: Konsole mit Bewegungssteurung für China

Weitere Konsolen Eine Ausgründung des chinesischen Computerkonzerns Lenovo arbeitet nach eigenen Angaben an einer Spielkonsole mit Bewegungssteuerung. Das Produkt soll den Namen Ebox tragen und wird von der Firma Beijing eedoo Technology Ltd. entwickelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie wenn man die Konzepte davon anschaut, sieht die Konsole der Wii schon sehr ähnlich :)
 
@zoeck: Stimmt schon. Aber rein vom Design ist das Konzept sehr interessant.
 
@zoeck: Vom Namen wollen wir gar nicht erst anfangen. Es ist immer das selbe. Wie war das doch gleich mit dem aPhone? http://bit.ly/cNlwb5 Eigentlich machen die sich wirklich lächerlich. Ist klar, dass die günstige Alternativen brauchen, aber doch nicht immer diese billigen Abklatschdinger. Zeigt doch mal Mut und Engagement in eigenen Ideen ihr Chinesen! edit: böser Typo. Das Glas Wein zum Wochenende war wohl nicht gut... xD
 
http://www.tudou.com/v/MGgD7fW3HcE/v.swf
 
Wird kein Erfolg haben. Wer sich von der Couch runterbewegen möchte, kauft sich eine Wii, die laut Artikel günstiger ist als die eBox! Allein schon der Name eBox! Es gibt Milliarden Namensvarriationen, wieso so billig? Hinter diesem Haufen Plastik steckt NULL Infrastruktur und somit auch absolut NULL Erfolg!
 
@Crmk: Nunja, weder Wii noch XBox ist in China wirklich groß vertreten. Lenovo dagegen ist ein Name. Und nicht nur in China. Nach der Übernahme der Thinkpad-Reihe, trau ich denen schon was zu. Die Ressoucen haben die jedenfalls. Ob es auch reicht um über den Chinesichen Markt hinaus zu kommen ,ist eine andere Geschichte. Aber das wollen die eh ned ...
 
@mwr87: IBM hat bessere ThinkPads gebaut!
 
@KingBonecrusher: Damit hast du dich gerade ganz schön lächerlich gemacht!Lenovo hat schon ewigkeiten die thinkpads für ibm hergestellt nur mal so zur info.Aber da sieht man mal wie man durch einen anderen namen geblendet werden kann!Für dich waren die ibm thinkpads besser obwohl sie von lenovo gebaut wurden echt lustig solche aussagen.
 
@Crmk: Letztendlich endscheidet die Qualität daß dann wohl. Man darf auch nicht überlesen, daß 30 Spiele schon zum Lieferumfang gehören !
 
Im Grunde wollen die nur keine westlichen Ideale in den Spielen sehen..
 
"von der Couch zu holen" wenn man so etwas schon liest, über die Hälfte der Chinesen leben unterhalb der Armutsgrenze. Diese Menschen muss man bestimmt nicht von der Couch holen. Die haben gar keine Couch, geschweige denn das Geld sich eine solche Konsole zu leisten. Mal wieder typisch China.
 
Immer diese billigen Chinakopien.
 
@kubatsch007: Läuft bestimmt besser als Kinect mit der Sekundenlangen Verzögerung :D
 
@kubatsch007: http://www.youtube.com/watch?v=pPUdXqKwZuM !!
 
>>> Dabei gehe es nicht um hochwertige Spielegrafik oder die Darstellung von Gewalt, sondern vor allem darum, die Familienmitglieder "von der Couch zu holen" und sie zur Bewegung zu animieren. <<< Was bleibt denen auch andes übrig? Schließlich ist ja in China jede Belohnung von Gewalt in Spielen verboten :D Müssten ja eigentlich die ganzen MMOs den Markt aufgeben....Naja aber bei denen ist halt alles gleich...nur manches ist gleicher ;)
 
mm.. bei speziel für china entwickelt hört sich für mich wieder nur nach kontrolle bzw. datensammlung an.. damit erstmal alle familienmitglieder sich registrieren..
und spiele die in china eher ankommen.. also reis anbauen und tibetanische mönche verkloppen oder WiI
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr