Markt für digitale Unterhaltungselektronik boomt

Wirtschaft & Firmen Der deutsche Markt für digitale Unterhaltungselektronik entwickelt sich besser als erwartet. Die Umsätze werden bis Jahresende voraussichtlich um 2,5 Prozent wachsen und ein Volumen von 12,7 Milliarden Euro erreichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Boom bei 3D Fernsehern....nee is klar. Der ist ja kaum zu übersehen....hust
 
es will doch jeder 3D oder nicht?
Sorry... blauen Pfeil vergessen *in die Ecke geh und schäm*
 
@UreshiiTora: nö, ich nich. 3D ist lästig, Brillen nerven und wirklich besser wird dadurch ein schlechter Film auch nicht.
 
@Rikibu: Ich empfinde es genauso, daher hoffe ich auch darauf das die Ironie in dem Comment auch verstanden wird.
Ich leb auch ohne 3D sehr gut, Filme mit Shutterbrille schauen vermisse ich jetzt auch nicht.
Und ja, ein schlechter Film ist auch in 3D schlecht
dafür ein guter Film in 2D nicht schlechter ^^
 
Macht ja auch Sinn, 3D Fernseher zu kaufen. Gbit ja auch so viel 3D Inhalte. Selbst 3d Blu-rays halten sich in argen Grenzen. Und selbst die, die es gibt, sind keine filmischen Must haves. wenn ich da nur Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen oder Krampf der Titanen sehe... alles Grotte - machts 3D auch nicht zu besseren Filmen. Mir kommts oft so vor, als würde die BITKOM bwusst Leute manipulieren, indem man Informationen lanciert, die eine breitgefächerte Akzeptanz von Technik Geräten kundtut. So nach dem Motto. Was so viele haben schon 3D Fernseher? dann muss ich aber auch einen haben.
 
@Rikibu: in meinen Augen ist 3D-Fernsehen einfach nur ein Hype für Grafikhur en... ungefähr genauso wie beim HD-Hype. Alles völlig überbewertet, die Filme werden dadurch inhaltlich auch nicht besser. Und darauf kommt es an
 
@Turk_Turkleton: HD macht schon Sinn, vor allem wenn man sich anschaut wie Schrift aussieht, wenn man ein PAL Bild mal als Vergleich nimmt. Kannst du die 8 Zeiler in Werbeblöcken lesen, die als MInimal-Fußnote da hingeklatscht werden? In Pal Auflösung nahezu unmöglich. Die Schriftqualität nimmt bei höherer Auflösung auch an Schärfe zu. Natürlich bringt ein 7 Zoll Handydisplay keine Vorteile, wenn man es HD mässig auflöst... aber die Filme sind schon ansehnlicher wenn sie in HD präsentiert werden. Aber dieser 3D Wahnsinn, insbesondere das nachträgliche hinzufügen von 3D in 2D Filme, halte ich für Blödsinn.
 
@Rikibu: Ich sage ja nicht dass HD grundsätzlich schlecht und überflüssig ist... ich meine einfach nur das dieser riesen-Hype der darum gemacht wird übertrieben ist. Ich hab selbst nen FullHD TV daheim - ich weiß also von was ich rede. Klar ist die Bildqualität um einiges besser und das ist mit Sicherheit ein riesen Vorteil. Aber wenn ich dann immer Leute höre, die sagen "Ich kauf mir nur noch Blu-Rays - bei DVDs erkennt man doch gar nichts mehr" dann kommt mir das kotzen, da es doch immer noch auf den Inhalt & eines Films ankommt... Genauso wie bei den meisten 3D-Filme, um die jetzt im Kino ein riesen Wirbel gemacht wird - da wird mittlerweile einfach der Fokus nur noch auf das 3D-Feature gelegt und der eigentliche Inhalt des Films rutscht vielmehr in den Hintergrund. Avatar möge da natürlich eine Ausnahme sein, My Bloody Valentine 3D z.B. war aber einfach nur kacke, sorry :)
 
Wer einen neuen Flachbildfernseher kaufen möchte, der sollte sich den NeoPDP-Plasma von Panasonic genauer anschauen. Ihr könnt es mir glauben. Dieses Produkt ist unübertrefflich. Kein LCD-Fernseher bringt diese Bildqualität.
 
@eolomea: Ja. Das wäre schön.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen