Mobile Nacktscanner werden in den USA eingesetzt

Recht, Politik & EU Aus einem Artikel des Wirtschaftsmagazins 'Forbes' geht hervor, dass in den Vereinigten Staaten im Inland mobile Nacktscanner zum Einsatz kommen. Die Röntgenscanner wurden angeblich von Strafverfolgungsbehörden eingekauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solche Anlagen gab es soga schon in der DDR. Ich weiß nicht, was daran "New"s ist...
Mal wieder nur Stimmungmache gegen Nacktscanner...
(Nicht dass ich nicht dagegen wäre)
 
@maehze: Wow, ich wußte gar nicht, daß der Westen in Sachen Technik der DDR über 20 Jahre hinterherhinkt.
 
@maehze: In der DDR gab's also Nacktscanner. Bitte Quellenangabe, thx.
 
werden die körperscanner nicht von einer firma produziert die auch fleissig streubomben herstellen und verticken?
 
@willi_winzig: und was ändert das da ran?
 
@Stefan_der_held: Ist ein bisschen ungeradlinig, nicht?
 
@willi_winzig: Da die USA den Streubombensperrvertrag (oder wie der heißt) nicht ratifiziert haben, kann dass denen reichlich wurst sein. Die setzen diese Dinger auch weiter mit herzenslust und großer Freude ein.
 
Ist es jetzt aufeinmal nicht mehr schädlich?
 
@Sighol: Nur schädlich für Terrorismus und Pädophile, ist doch klar :) Und um die akzeptanz noch weiter zu steigern, bald auch schädlich für Tumore.
 
Produktvideo von so einem Truck:
http://youtu.be/DGCd0KPJcMs
 
Man kann´s halten wie man will xD :D Der Körperscanner kann keine detaillierten Körperumrisse darstellen... :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen