FSO: Russische Geheimdienst-Website gehackt

Hacker Das Online-Portal des russischen Geheimdienstes FSO wurde von einer Gruppe Hackern übernommen. Zu diesem Angriff ist es am vergangenen Montag gekommen, teilte der FSO gegenüber der russischen Nachrichtenagentur Interfax mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Menschenhasser: für das hab ich mehr plus bekommen ;)
 
@ANSYSiC: Von mir gabs Minus. überall Facebook bäh
 
@ANSYSiC: und? Mir ist das latte wenn ich minus erhalte und das sollten denke ich schon alle wissen.
 
Ausgerechnet beim Geheimdienst. Wie dumm kann man sein? Dass die Hacker geschnappt werden ist nur eine Frage der Zeit und dass die dann deutlich mehr Ärger bekommen, als wenn sie eine x-beliebige andere Seite gehackt hätten, ist sicher. Manche wollen eben unbedingt Ärger bekommen.
 
@Ferrum: bist du dir da wirklich so sicher das die jemals geschnappt werden?
 
@Ferrum: wenn sie es richtig gemacht haben werden sie wohl nicht erwischt. evtl kommen sie auch garnicht aus russland
 
@chris1284: nichts desto trotz ist es ein spiel mit dem feuer...sofern sie geschnappt werden halte ich es auch für fraglich ob das in die medien kommt, manche schauergeschichten diverser geheimdienste sind leider nur allzu wahr
 
Mutig, mutig. Ich glaube das ist ungefär so schlau wie im Iran Urlaub machen mit einem TShirt wo geschrieben steht " I Hate Islam". Mal sehen wie das endet.
 
Andere Frage wozu braucht der Geheimdienst eine Internetseite?:D
 
@Sonny Black: Ganz einfach jeder der auf der Seite zugreift ist ein Potentieller gefährder.
 
macht nichts.
 
Schöne Google-Werbungen passend zur Nachricht:

Russische Frauen gesucht?
Redaktioneller Vergleich von Osteuropa Partnervermittlungen
Schöne Weißrussinnen
 
@ichbinderchefhier: Ich hab Urlaubswerbung und Sprachkurs... richtet sich ja aber nach deinen letzten Suchbegriffen in Google - und die scheinen was mit Frauen zu tun gehabt zu haben ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen