Intel: x86-CPUs bald sparsamer als ARM-Plattformen

Prozessoren Der Prozessorhersteller Intel will mit künftigen Generationen seiner stromsparenden Prozessoren den Konkurrenten ARM in Sachen Energieeffizienz deutlich übertrumpfen. Die kommenden "Moorestown"-Chips sollen den Anfang machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Abwarten und Tee trinken. Das hört sich alles nach mehreren Jahren Wartezeit an.
 
Welchen fundamentalen Technologievorsprung? Die hohen, nicht gerechtfertigten Preise?
 
@lordfritte: Preise sind kein Technologievorsprung ..
 
@lordfritte: nein die faehigkeit leistungschwachen schrott ( atom ) fuer viel geld und als neu vermarkten zu koennen ... o_O
 
@Loc-Deu: Leistungsschwach? Für den Officebereich genau das Richtige. Wir bauen bei uns auf Arbeit nur noch Atomrechner mit Dualcore-Atom und die sind da dank HT perfekt platziert, bei einer Energieeinsparung von mehr als die Hälfte. Da denkt wohl mal wieder einer nur ans Zocken, wa?
 
@Knarzi: versteh ich auch nicht. Bei mir werkelt ein Dual-Core Atom als Media Center und als Server, hat mich inkl. Platte knapp 180eur gekostet und verbraucht unter Last unter 30watt. Für Mobile Geräte ist ARM aber die bessere Wahl.
 
@lordfritte: Das ist ein Geheimniss! :D Vorallem als würde ARM nicht weiter Entwickeln bzw. zu unterstellen das es mit ihrer Technologie nicht gehe ist ja wohl ne frechheit. Aber immerhin weis man nun das intel die ARM Chips auseinander nimmt und nach schaut wie diese Funktionieren.^^
 
@lordfritte: intel hat wohl ein wenig mehr Geld als ARM. Daher kann es schon sein, dass sie in der Forschung schneller vorankommen.
 
@mlodin84: Die ganze Kohle bringt nichts wenn die richtigen Entwickler fehlen. ARM oder ein anderer Hersteller können schon intel "überholen" bzw. einen Vorsprung haben. Bsp wie 3dfx, AMD (damals), oder ARM selber. Alles Firmen die in der Vergangenheit wesentlich kleiner bzw. bedäutungsloser waren als heute. OK 3dfx gibs nicht mehr. Hat aber eher was mit dem Managment zu tuten gehabt. :)
 
@refilix: Nunja, Intel hat ja ARM Prozessoren gefertigt. (XScale)
ARM selbst dürfte Intel in der Hinsicht garnicht überholen können, daß ARM keine Chips, sondern nur das "Layout" bereitstellt. Würde Intel (wieder) ARM Chips herstellen, nach dem neusten Layout (Cortex), würden sie dann sich selbst überholen? o_X
 
@oldsqldma:
ja.
 
@refilix: Intel hat mit dem P4 einmal eine falsche Entscheidung getroffen. Seit dem Core2 sind sie aber wieder weit vorne. Ausserdem schon mal überlegt, dass man sich mit so viel Geld die richtigen Entwickler kaufen kann? Bevor mich jemand als Intel Fanboy abstempelt, ich bin AMD Nutzer (PhenomII X6)
 
@mlodin84: Im Übrigen ist Intel nicht der einzige Hersteller, der x86-Prozessoren herstellt... Allgemein denke ich, dass sowohl Intel, als auch AMD x86-CPUs mittelfristig weniger bzw. ähnlich wenig Strom verbrauchen als es die ARM-Architektur heute schon erlaubt.
 
@mlodin84: Nein, darauf waere ich nie alleine gekommen.^^ Nur ist das nicht so leicht einfach mal Entwickler abzuwerben. Dann haetten ja nur noch MS,Apple,IBM usw. gute Entwickler. Und Entwickler wie z.B. die Leute die damals Google erfunden haben, hätten nie Google Erfunden und waeren irgentwo in einer Firma untergekommen. Also ganz so einfach ist das nicht, letzendlich weil es auch Menschen sind mit Familie und Co. Da fällt ein Umzug nach Silicon Valley schon schwerer wenn man ein Leben davor hatte.
 
Da ist AMD mit Fusion am Ende noch schneller...von VIA hört man auch kaum was bzg. Smartphones, würden da doch gut passen...
 
Yeaaaha,

das ist eben normales firmen gewäsch....

seht es mal so: die tatsache allein das intel ein statement abgibgt ist zeichen dafür das sie sich bedroht fühlen.
wenn sie ach so sehr an diesen "technologie-vorsprung" glauben würden gäbe es dazu keinen grund

die new könnte genausogut "intel hat angst vor arm" heissen können.
 
@schafoO: Und warum hat Intel dann ARM lizensiert? Intel steht es jederzeit zu selber ARM-Prozessoren herzustellen und das haben sie ja auch bereits gemacht. ARM ist wie x86 lediglich eine Prozessorarchitektur und ich kann aus dem obigen Statement nirgends rauslesen, dass es nicht andere x86-Hersteller geben sollte, die nicht auch "stromsparende" Prozessoren herstellen.
 
Wäre wirklich wünschenswert. Man stelle sich vor, ein x86 mit einer Laufzeit bzw. Stand-By-Zeit eines Smartphones. Dann wären Laptops und Netbooks wirklich Mobile Geräte. Wäre doch toll, wenn man auf Reisen wirklich nur noch das Laptop bräuchte und nicht auch noch das Netzteil und anderes Zubehör mitschleppen müsste. Ok, so ein Smartphone lädt man auch im Urlaub mehrmals auf, aber das ist ja auch im Gegensatz zum Laptop 24/7 eingeschaltet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links