Rustock-Botnetz verschickt derzeit 40% aller Spams

Spam & Phishing Über 40 Prozent der weltweit versandten Spam-Mails stammen offenbar aus einem Botnetz. Dabei handele es sich um das Rustock-Netz, teilte die Symantec-Tochter MessageLabs mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geht es um Spam bin ich knall hart, das kann ich als IT Sicherheitsexperte einfach nicht dulden.
 
@Xorith: Na ja ist ja ncht so also ob du die wahl hast entweder du filterst zu viel oder zu wenig. Der jetzige aufbau des E-Mail System ist denke ich einfach vom konzept her falsch. Jeder der nen PC hat kann drauf los senden hier müsste man ne Lizenz zum versenden von Mails einführen pro IP oder Domain Name in ner höhe von etwa 100€. Das würde zwei sachen verhindern einmal könnten Privatrechner nicht mehr zum versenden benutz werden und zum anderem kann man Spamer leicht sperren. Bei 100€ würde es sich denke für die Spamer nicht mehr rechnen und Webseitenbetreibern würde es nicht das genick brechen.
 
@-Revolution-: 100 EUR? Das zahlen die Spammer doch aus der Portokasse. Edit: Mal völlig unabhängig davon, wie man das technisch effektiv überhaupt umsetzen könnte.
 
@Flash32: Das glaub ich nicht denn die Lizenzen soll auch entzogen werden bei Spam missbrauch. Die Mailpreis von Spamanbietern würde um mehrer Hunder / Tausend Prozent in die höhe schnellen. Da Home Rechner nicht mehr senden können verkanppt sich die Kapaziät auch noch extrem. Technisch könnte man es wie bei SSL Zertifikaten lösen...
@Flash32 100€ sind ok nicht zu viel und nicht zu wenig. Mailadressen "Kaufen" geht nicht ich betreibe ne eigenen Domain mit meinem Mailadresse bei wem sollte ich die kaufen? @Turk_Turkleton schnelle verfügbarkeit von Mailadressen mag schon ein teil des erfolgkonzept sein, aber Spam wird nicht weniger sondern mehr irgendwann wird es so weit kommen das die E-Mail's an sich versagt da man die nutzmails nicht mehr von den Spam Mails unterscheiden kann.
 
@-Revolution-: 100€ ist gar bisschen viel, nicht?
man sollte email adressen wie domains kaufen müssen...
 
@-Revolution-: aber genau diese anonymität und die schnelle Verfügbarkeit einer neuen Adresse ist doch das Erfolgsgeheimnis der eMail... und Xorith, was wolltest du uns mit deinem comment sagen? dass du IT Sicherheitsexperte bist?
 
@-Revolution-: <IRONIE> super idee - und weil wir schon dabei sind - verlange ich auch eine prüfung fürs kinderkriegen (mit vorlage der führungszeugnisse aller beteiligten) - und da kinder dem staat ja was kosten - sollten personen die kinder bekommen auch gleich VOR der geburt 20.000€ in die staatskasse zahlen </IRONIE>
 
@gunfun: Ich verstehe weder die Ironie noch den zusammenhang mit meinem Post ...
 
@Xorith: Tja... mich lässt es ja keiner Entwickeln ;-) Ich habe eine Lösung für das Problem nur dafür müsste einiges am E-Mail Protokoll geändert werden, obwohl es weiterhin eine Abwärtskompatibelität gibt. Doch in ca. einem bis zwei Jahren gäbe es keine Spam E-Mails mehr... Aber dann denken sich die Leute mit den Botnetzen wohl auch was neues aus ;-)
 
@FlowPX2: Natürlich darfst du entwickeln. Entwickle das System, lass es dir schützen und vermarkte es. So sind schon viele Leute ziemlich reich geworden. Wenn das System was taugt, wirst du auch Lizenzen verkaufen können.
 
@Flash32: Das Problem ist, jede Forschung kostet Geld bzw.ist es verdammt viel Arbeit die man als einzelner Entwickler nicht tragen kann. Wenn das so einfach wäre hätten es schon andere gemacht ;-) Ich habe schon vor langer Zeit viel über diese Problem nachgedacht und auch eine gute Lösung gefunden, doch müssten dort auch die Mail Anbieter mitziehen. Ich kann da wohl wenig ausrichten ;-)
 
@Xorith: Du erinnerst an iHero, der schreibt auch immer den selben Müll.
 
@Tira: der unterschied ist aber das ich improved security administrator for extend pc systems bin kurz auch saeps, falls dir das was sagt
 
@Xorith: Mit sovielen Titeln muß man ja auch knallhart gegenüber Spam sein. Oh mann! Schon schön, mit welchen Bezeichnungen man sich heutzutage bewerfen darf. Und was macht so'n knallharter SAEPS gegen die Spams, hä! Zurückschicken an den Absender?? Oder hast Du alles, was über SMTP-Relay oder POP3 ins Netz will gleich ausgesperrt?
 
@egal8888: ich habe ein dutzend server am laufen die per ISA den spam zu 99,9 % heraus filtern.
beim 2ten scan mit SPT sollte auch der letze spam heraus gefiltert werden.
SPT und ISA sind eigenentwicklungen von mir, die anhand eines äußert komplexen algorithmus und einer menge anderer intellegenter faktoren, den spam zu fast 100% erkennen.
 
"Aktuell sind Rustock noch 1,3 Millionen Rechner" - Davon sind sicher 99% Rechner, die ohne Updates mit veralterter Software in Heimbüros rumgurken. Man sollte wirklich einen PC-Führerschein einführen, immerhin entstehen Schäden durch das verantwortungslose Verhalten dieser Nutzer.
 
@web189: Früher war dieser "PC-Führerschein" einfach die geringe Verbreitung von Internetzugängen. Da haben sich eben nur die geeks mit ihrem paar-kbaud-modems reingetrommelt. Seit Generation "Bin ich da schon drin oder was?!" ist das Internet halt zum Mainsteam-Medium geworden. Das hat halt als negativen Nebeneffekt zu viele schlecht gewartete PCs an zu dicken Leitungen.
 
@Flash32: Eben, von mir aus kann jeder seinen PC betreiben wie er will. Aber sobald er am Internet hängt, ist es eine Gefahr für jeden Nutzer. Wie hoch sind wohl die Schäden, die durch DDOS Attacken entstehen (gegen die man sich nichtmal effizient wehren kann)? Zumal es wirklich kein großer Aufwand ist - ein (sich selbstständig aktualisierendes) Antivirenprogramm und regelmässige (automatisch ablaufende) Betriebssystem-Updates sind schon fast ausreichend.
 
@web189: An sich stimme ich dir auch vollkommen zu. Allerdings denke ich nicht, dass man es aktuell rechtlich umsetzen könnte. Von der praktischen Umsetzung mal ganz zu schweigen. Es gibt nunmal erschreckend viele Leute, denen es völlig egal ist, was mit ihrem Computer ist. "Hauptsache, er läuft irgendwie". Da kannst du die Leute in Kursen schulen, wie du willst. Sie werden ihren Computer nicht warten. Ja, es ist traurig. Ja, es ist ungerecht den Leidtragenden gegenüber. Aber man kann die Leute auch nicht enteignen.
 
@Flash32: Enteignen müsste auch gar nicht sein. Aber man könnte doch beispielsweise Zugänge sperren, wenn die Beteiligung an einem Botnetz zweifelsfrei nachgewiesen ist. Im Vertrag müsste dann eine Klausel existieren, die diesen Sachverhalt beschreibt. Es ist doch überall so, dass man für grobe Fahrlässigkeit bestraft wird - warum wäre das Internet nicht legitim?
 
@web189: Also ich werde von NetCologne gesperrt, sollte es denn mal soweit kommen, dass ich Spam-Mails verschicke oder sogar Viren verbreite..
 
@gonzohuerth: LOL da hat jemand null ahnung...
 
@Flash32: ich will auch einen kinderführerschein denn "es gibt nunmal erschreckend viele Leute, denen es völlig egal ist, was mit ihrem [kind] ist. "hauptsache, es [funktioniert] irgendwie" da kannst du die leute in kursen schulen, wie du willst. sie werden ihre [kinder] nicht [erziehen]. ja, es ist traurig. ja, es ist ungerecht den Leidtragenden gegenüber. aber man kann die leute auch nicht [sterilisieren].
 
@Nippelnuckler: Dann erklär es doch statt nur nen satz zu schreiben.. Der Internetzugang wurde uns mal gesperrt weil mein Bruder sich nen Virus eingefangen hatte.
 
@gunfun: Wenn ich deinen Post richtig interpretiere, dann denkst du, dass ich einen "Internetführerschein" befürworte. Dies ist falsch. Bitte lies dir meinen Kommentar nochmal durch. _ Edit: Oder befürwortest du ernsthaft einen "Kinderführerschein"? Das wäre der einzige sonstig ziehbare logische Schluss aus deinem Kommentar.
 
@Nippelnuckler: NetCologne macht das wirklich, das ist bekannt! http://tinyurl.com/yb46lu7 Irgend so ein Emanzenladen hat da mal tierischen Aufstand geprobt wegen der verhängten Missbrauchssperre, die Lädies hatten wohl ganz besonders viel Missbrauch getrieben, völlig enthemmt gespamt und und exzessiv Viren verteilt, das bekamen die dann in Rechnung gestellt, bzw. angekündigt für den Wiederholungsfall. Hättest mal erleben sollen, was da für ein Aufstand war: http://tinyurl.com/39xanxp
 
@Flash32: hmmmm gute frage - da draussen laufen sooooo viele DAUs rum (nicht nur auf dem bezug computer) - das ich manchmal angst bekomme vor sooooo viel dummheit ... ja und ich weiss - kinderführerschein ist etisch einerseits unverschämt - aber wenn ich die geistigen dünnbrettbohrer sehe - die nicht viel mehr konsumieren als fertigprodukte und unterschichtenfernsehen - die klum und bohlen verehren und castingbands folgen - sprich konsumieren aber nicht mehr denken - dann würde ich unwarscheinlich gerne einen führerscehin für kinder haben ... aber das geht nun halt mal nicht ....
 
@Fusselbär: darum gehts nicht... wenn dir bewusst wäre wie das internet funktioniert (port, firewall, offene ports, proxy umgehung, unverschlüsset, bla und so) dann würde dir klar werden das deren schutz nur einen minimalsten minischutz gewährleistet... im grunde garkeinen...
 
@web189: Die Australier haben den ersten Schritt ja schon gemacht: http://winfuture.de/news,56402.html
 
@web189: ich wette da sind sogar Krankenhaus und öfftl. Dienst PCs dran!
 
1,3 Millionen Rechner in Rostock..
das wären ja 6 PCs pro Einwohner.. ^^
 
@zimb0: wenn das kommentar ironisch gemeint ist, ok, wenns ernst gemeint ist... LESEN :D
 
@zoeck: ..na ganz so blind bin ich auch nicht ;)
 
Würde man das SPAM aufkommen stark mindern können wenn alles auf IPv6 umgestellt wird und alle eine Persöhnliche IP haben?
 
@Menschenhasser: nein leider nicht, es gibt ja dann trotzdem noch die ungesicherten PCs über denen das Botnetz läuft...
 
@zoeck: Nein ich meinte das man die IPs dann sperrt weil diese nicht wie bei IPv4 sich immer ändert (IPv4 Mangel)
 
@Menschenhasser: feste IPv6 adressen nur über meine leiche... bringt auch nix da jeder von uns bei IPv6 warscheinlich mehr als eine Adresse bekommt für meinen Webserver habe ich ein ganzes Subnetz mit ein paar Tausend IPv6 adressen bekommen...
 
@-Revolution-:
"für meinen Webserver habe ich ein ganzes Subnetz mit ein paar Tausend IPv6 adressen bekommen..."

wegen dir kommt bald IPv8 ;)
 
Alles Windows Rechner.
 
@BeveStallmer: Wohl eher solche Hirnis mit Schwulbuntu wie du.
 
@BeveStallmer: Eben, hat überhaupt keine Relevanz. Außer das man schön über Windows-Seuchen schmunzeln kann, wie immer. :-)
 
@Fusselbär: ^^
 
@BeveStallmer: Schätze mal, das wird Regen geben, sogar so, dass Du da horizontale Striche sehen kannst. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles