Windows 7: Updates zur Anwendungskompatibilität

Windows 7 Microsoft hat in der letzten Nacht zwei neue Updates für das Betriebssystem Windows 7 veröffentlicht, mit dem bekannte Probleme bei der Anwendungskompatibilität beseitigt werden. Sie werden via Windows Update ausgeliefert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und natürlich muss man für so ne Scheisse wiedermal neustarten. Können die nicht mal endlich ne Updatelösung OHNE nervende Neustarts realisieren? Mich würde es ja nichtmal stören, würde mich Windows Update nicht alle 10 Minuten mit "Starten Sie jetzt neu" nerven...
 
@Slurp: 1. Musst dein Auto ja auch aufbocken, wenn du nen Reifen wechselst. Da Windows alle 4 Reifen gleichzeitig wechselt, muss es eben neustarten - das is, wie wenn man dir die Füße wegzieht.
2. Ist die Zeit bis zum Neustart einstellbar. Wenn das Fenster rechts unten mit den 10 Minuten erscheint, kannst du auf das Dropdownfeld klicken und zusätzlich noch zwischen "1 Stunde", "4 Stunden" auswählen.
 
@Mister-X[re:1]: Diese sagenhaften Erkenntnisse besser bei Motor-Talk posten.
 
@Mister-X: Komischerweise muss ich nur neustarten, wenn ein Kernel-Update vorgenommen wurde und sonst nie?
 
@Slurp: Kann man auch ausschalten: http://tinyurl.com/2g5kv8k
 
@cronoxiii: und wieder was gelernt - danke!
 
@cronoxiii: Woah danke... Ich hatte es damals auf Vista so eingestellt, konnte aber die Regwerte nirgends mehr finden.
 
@cronoxiii: Es ist unnötig, dafür extra Registrierungseinträge zu bauen. Diese Einstellungen sind in den lokalen GPO's bei jedem Windowsrechner seit Windows 2000 schon drin, das ist nichts Neues. GPEDIT.msc!
 
@departure: Ich weiß, hat mein Windows nur noch nie interessiert, wenn ich das darin umgestellt habe :)
 
@cronoxiii: Danke war sehr hilfreich, war gerade am Schreiben als W7 meinte sich schließen zu müssen *hmpf*
 
@avril|L: Passierte mir meistens beim zocken^^ Sehr ärgerlich bei spielen die kein autosave haben ...
 
@Slurp: ich denk windows7 startet so schnell ... ist doch dann kein ding, or what!?
 
@McNoise: Das hat damit aber nichts zu tun.. Eine Unterbrechung ist es trotzdem. Es geht nicht darum wie schnell oder langsam der Startvorgang unter Windows 7 von Statten geht. P.S. Danke cronoxiii
 
@Slurp: Vielleicht schaffen die das bei Windows 8 mal ne Lösung zu finden für die nervigen Neustarts, andere Systeme können es ja auch.
 
@John Dorian: und die da wären? bei mac muss man auf jeden fall bei jedem update neustarten.... und bei linux auch (zmd bei (k)ubuntu und suse)
 
@Ludacris: Dann machst du aber was falsch. Bei MacOS muss man nur bei Kernel updates einen Neustart durchführen und bei Linux reicht meist auch ein Neustart der GUI.
 
@Slurp: Naja, für manche ausgetauschte Dateien ist nunmal Neustart notwendig, wenn dioe Änderung wirksam werden soll. Nach dem Update von Ubuntu gestern musste ich auch neustarten. Und wenn Dich alle 10 Minuten nervt, stells doch um auf 4h, dazu ist der Menüpunkt im Fenster da.
 
@mcbit: Wahrscheinlich war halt ein Kernel-Update mit dabei, sonst musst du NIE neustarten. Allenfalls mal die Desktopshell neustarten oder vielleicht mal neu einloggen, wenn überhaupt.
 
@Slurp: Windows nervt alle 4 Stunden. Wenn du die 10 Minuten lässt, bist du selber schuld.
 
@Kirill: Ob 10 Minuten oder 4 Stunde. Wieso nervt Windows überhaupt rum, wenn man den Neustart eh immer wieder verschieben kann und die Updates sowieso mit dem nächsten Neustart installiert werden? Wer seine Kiste 24/7 ohne Neustart rennen lässt, ist eh selber schuld. Und Admins starten die Kisten in der Regel direkt neu, mit oder ohne Info... Das einzige, was dieser blöde Hinweis macht ist rumnerven, Leute aus Vollbildanwendungen kicken und... noch mehr rumnerven.
 
@Slurp: wenn du keine neustarts willst, dann muss du Linux nutzen oder damit klarkommen dass Windows so schlecht Programmiert wurde.
 
@sabisabi: das hat damit überhaupt nichts zu tun. Windows ist vom Systemaufbau ganz anders als Linux. Linux ist modular aufgebaut da können Anwendungen selber Neustarten. Bei Windows ist das eben nicht so. Dafür musst du bei Linux die Aktualisierte Anwendung immer komplett Runter laden, bei Windows reicht es meist eine Datei zu tauschen.
@all: Das man Windows neu starten muss hat viele Gründe unter anderem der Systemdateischutz. Die Meldung ist echt nur für Leute die keine Ahnung von PCs haben und das sie wissen: Neustarten sonst System unsicher.
 
Dank der strikten Richtlinien braucht man das bei MacOSX nicht. Egal wie alt ein Programm ist es wird laufen... Applequalität halt ^^
 
@iHero2: Nur dass Apple einfach nur von Linux kopiert hat... :rolleyes:
 
@XP SP4: Apples OS X hat rein gar nix mit Linux am Hut. OS X basierte ursprünglich auf Unix (Linux ist das rekursive Akronym für "Linux is not Unix"). Später wechselte man dann aus rechtlichen Gründen auf die Unix-Weiterentwicklung BSD.
 
@iHero2:

Ich weiss von diversen Mac User in meinem Umfeld, dass das absoluter Blödsinn ist was du von dir gibst.
 
@JTR: er will doch nur trollen, also bitte füttert ihn nicht weiter...
 
@iHero2: Zum Glück werden auch in deinem Bundesland in Kürze die Sommerferien enden...
 
@DON666: Ich glaub du sprichst uns allen aus dem Herzen... Studierter Informatiker und so auf Apple schwören, sorry aber das ist Weltfremd.
 
@iHero2: Wer will dass iHero2 gebannt wird, gibt mir n [+] Nachtrag: hui, schon 31, ab welcher Stimmenzahl findet die Community Gehör bei den Mods? ^^
 
@cronoxiii: mist, ich ziehe mein + zurück, er ist einfach ein lustiger Troll...^^
 
@iHero2: Und was ist mit der Umstellung von PPC auf x86? Da lief auf einmal GAR KEIN Programm mehr (was nicht entsprechend angepasst wurde).
 
@iHero2: du weist aber schon, dass apple erst mit 10.6 wieder mal (nach 10) den offiziellen support für alte programme komplett gestrichen hat?
 
@iHero2: Oder ganz einfach weils für deinen Apple Schrott nichtviel Programme gibt.

Windows läuft auf allen Systemen und muss mit jeder verschiedenenen Hardware Zusammenstellung zurecht kommen.

Und das tut es sehr gut. Darum hat Windows mehr Respekt verdient als Mac OS das nur auf vorgefertigten Apple Rechnern läuft.

Von der Softwarevielfalt ganz zu schweigen die für Windows enorm ist.

Und zu deinem zweiten Kommentar. Es wurde schon dutzendmal Mac OS, Linux und Windows 7 gegeneinander getestet. Der Sieger war klar Windows 7.

Apple braucht keiner
 
@andi1983: Doch, Leute mit zwanghaftem Bedürfnis nach Alternativen, um sich damit immer und immer wieder profilieren zu können.
 
Wieso antwortet jeder auf iHero(n)? Kommt doch immer nur das Gleiche bei raus.
 
@gonzohuerth: Weil's lustig ist über den Troll zu lachen...^^
 
@XP SP4: komisch reden du getan hast... :P
 
@gonzohuerth: ist schon korrigiert, jeder macht mal nen Fehler... ;)
 
@gonzohuerth: Aber es macht Spaß. ich suche schon immer nach seinen Kommentaren. Ist auch nicht schwer sie zu finden, sind immer die ausgegrauten ^^
 
@DonElTomato: me2^^ Einfach den ausgegrauten Kommentaren mit mindestens zweistelligen Minuszähler folgen :D Statistik ist auch geil: 72 Kommentare und -275 Punkte - Gogogo, da geht noch was!
 
@gonzohuerth: auch wenn ich jetz grau werde aber ein wenig hat i Hero2 recht...http://www.macnews.de/news/51994/apple-lieben-apple-hassen/
 
@Frecherleser2: Jain. Ich bin kein erklährter Apple Gegner, aber iHero labert zum großteil einfach nur Müll. MacOS und Windows haben beide vor und Nachteile. Aber bei iHero hat Mac nur Vorteile und ALLES andere ist schlecht und scheiße. Mit ihm kann man nicht richtig diskutieren . "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." (Einstein) -> Passt hier einfach nur zu gut :D
 
@cronoxiii: Null wie 0 oder Null wie NULL? also im falle von iHero wäre ich ja für zweite variante! würde auch die mülligen comments erklären... da werden immer nur exceptions geschmissen XD
 
@craze89: Ich wäre dafür seinen Nicknamen in der MySQL Datenbank in NULL umzubenennen :D
 
@cronoxiii: Bitte "währe" ohne "h"! Das brennt so in den Augen. Danke.
 
@cronoxiii: Wenn du bereits erkannt hast dass er keinen Horizont hat. Dann kann er logischerweise auch keinerlei Spielraum haben in dem Er sich ändern oder seinen Standpunkt überdenken kann. Mit solchen Menschen kann man dann auch nicht diskutieren. Ich habe für mich entschlossen auf iHero nicht zu antworten selbst wenn er mir ne Frage stellen würde. Denn Diskusionen sind mit Leuten die unabrückbare nicht veränderbare (statische) Meinungen haben nicht führbar. Schick deiner Schrankwand ne E-Mail die verschlüsselt ist und gebe ihr nicht den Key. Das hat den gleichen Effekt auf die Schrankwand wie Kommentare auf iHero
 
Leute mit extremen narzisstischen Zügen leiden in der Regel unter Hirnsausen. ;-) Ignorieren ist da die beste Lösung. Das trifft sie auch am härtesten.
 
@cronoxiii: Ich schliesse mich dir (fast) kommentarlos an! Ob Mac oder PC ist doch heutzutage beinahe wurscht! Hauptsache, der User selbst ist mit seinem Produkt zufrieden! Was man bei iHero nicht mutmassen würde - wieso würde er sonst Apple bei jeder Gelegenheit verzweifelt und bedingungslos verteidigen?!
 
So ein Frickel OS.
 
@BeveStallmer: Lies den Beitrag und Du wirst feststellen, daß es nicht um Linux geht.
 
@Michael41a: der war gut hihi :D
 
@Michael41a: Ja richtig, es geht um Windows und da muss ich total den komplizierten Scheiss machen, wer weiß warum. Als normaler User hab ich auf sowas ganz bestimmt keine Lust! So ne frickelei! Bei meinem Ubuntu läuft alles einfach so, ich kann mich komplett auf wichtige Dinge konzentrieren und muss mich nicht um solche Dinge kümmern.
 
@BeveStallmer: Das hier ist nicht mehr die News zu Windows 95, gugg mal über den Tellerrand, es gibt schon ausgereiftere Betriebssysteme!!
 
@BeveStallmer: Ja, ich verstehe dich voll und ganz. Der höchstkomplizierte Vorgang, die automatisch engebotenen Updates zu installieren und ggf. danach den Neustart zu bestätigen, erfordert schon einiges an Geschick und Intelligenz, an denen es bei dir scheinbar hapert.
 
@BeveStallmer: Ein Update ist bei Windows genausowenig Frickelei wie bei Ubuntu. Die einzige Frickelei ist die Tatsache, dass es Hanswürstchen wie z.B. du schaffen, dem Kommentarsystem hier ein derart niedriges Niveau zu verschaffen ,dass es schon bald keinen Spaß mehr machen wird hier überhaupt noch zu lesen!
 
@MasterFaßel: Solange ich meinen Spaß habe ist mir das recht. ;)
 
@BeveStallmer: Dummheit lacht, also weiterhin viel Spass, Mütze-Glatze-Horst.
 
@BeveStallmer: iHero2 und du sind Zwillinge oder ?

Und wenn du Windows als Frickelei bezeichnest dann outest du dich wirklich als DAU.

Dann könntest du uns noch verraten, wer auf deinen PC Ubuntu aufgesetzt hat. Du warst es ja dann sicher nicht, wenn du nichtmal mit Windows zurechtkommst.
 
Eigentlich ist das echt armselig, dass Microsoft die Kompatibilität patchen müssen, weil Programmierer sich nicht an Microsofts Vorgaben halten. Sauber programmierte Software läuft über Betriebssysemversionen hinweg ohne Probleme.
 
@Kirill: Nicht, wenn Microsoft irgendwas an seinem System ändert, was ältere Programme in irgendeiner Art und Weise beeinträchtigt.
 
@eisteh: Merkwürdig ist bloß, das es durchaus eine Menge Software gab und gibt, die ab dem Windows-Kernel 6.X anstandslos und ohne Kompatibilitätsmodi weiterlief, ohne daß zwingend neue Versionen extra für Vista und höher erscheinen mußten. DIE haben korrekt nach den Microsoft-Vorgaben programmiert und deswegen lief deren Software noch problemlos. Andere hingegen haben schlecht programmiert und waren dann ab 6.0 erstmal draußen (das hat einen weiten Teil des schlechten Rufes von Windows Vista ausgemacht, größtenteils zu Unrecht, wie man sieht). Damit meine ich natürlich keine versions- oder plattformspezifische Software - die kann nicht anders. Aber man merkt wieder mal, daß alle von dem großen Windows-Kuchen was abhaben wollen, aber viele noch nicht einmal in der Lage sind, nach den Vorgaben zu entwickeln. In diesen Fällen muß dann Microsoft was nachpatchen - wie hier im Inhalt dieser News.
 
@eisteh: Lies mal nochmal, was ich geschrieben habe. Wenn man nicht nach Microsoftvorgaben programmiert, ist es klar, dass schon ein Patch das Programm verärgern kann. Wenn man nach den Vorgaben programmiert, ist es dagegen auch über Versionen hinweg lauffähig. Microsoft ändern die entsprechenden APIs nicht einfach so mal. Schade nur, dass die Linuxentwickler von solchen Dauerhaftigkeiten 0 halten.
 
Also ich hätte gerne mehr von diesen Updates. Immer alles up2date halten.
 
könnte einbildung sein, aber jetzt läuft office 2010 irgendwie kompatibler auf windows 7
 
@hjo: aha und das merkst du.....woran?
 
@fredthefreezer: irgendwie flutscht das besser
 
@hjo: Ist jetzt nicht wirklich dein ernst, oder?
 
@hjo: hier hast du ein eisgekühltes***kaltes*** eis
 
@hjo: ich kugel mich :D:D:D:D:D
 
Wenn da jetzt zwei Sachen kompatibler laufen, dann komm ich heute vielleicht sogar früher ins Bett. Danke Microsoft - auch von meiner Schnecke.
 
So nun werde ich mal meine Weihnachts-Tools im Kompatibilitäts-Modus unter Win7 testen, wenn sie funktionieren, habe sogar ich ein Grund auf Win7 aufzurüsten :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum