"EiPott"-Rechtsstreit: Gericht soll Ansprüche klären

Recht, Politik & EU Der Konsumgüterhersteller koziol will vor Gericht klären lassen, ob die von Apple geäußerten Ansprüche grundsätzlich gerechtfertigt sind. Hintergrund dieser Angelegenheit ist eine kürzlich bewirkte und einstweilige Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ob EiPott fürn Eierbecher oder IhPott fürn Lokus.... Das ist n Name der den Zweck der Sache ausdrückt und nix mehr..... http://koch-werkstatt.de/wp-content/uploads/2009/07/eipott.jpg Nagut die Form des selben is nun wirklich zweideutig ;-)
 
Bei diesem "EiPott"-Konflikt muss ich an diese Saturn-Werbung denken: http://tinyurl.com/23rfloa
 
Richtig so.....hab letztens an meinem Eierbecher verzweifelt den Stromanschluß gesucht. Verdammte Verwechslungsgefahr.
 
Eipott haben wir schon in der Kindheit gesagt also nix mit Apple nahe eher Apple hat sich am Eierbecher bereichert.
 
finde ich mutig, dass man hier versucht das Offensichtliche auch vor Gericht durchzusetzen. Respekt und viel Glück. Fraglich ist jedoch, wie Apple die 250000 Euro Ordnungsgeld rechtferigen kann. Wird da einfach ins Blaue getippt? so toll sind die Apple Geräte nun auch nicht... ich wünsch den Eierbecher Anbieter jedenfalls Glück, und hoffe auch, dass sie ein Ei-Brett anbieten, zum Eier schneiden...
 
@Rikibu: Das Gericht legt die Summe doch fest und kassiert sie.... Ob es da allerdings ein System gibt ist meiner Meinung nach fraglich ;)
 
@Rodriguez: Seit wann sackt denn ein Gericht den Schadensersatz ein? Dann wäre doch die Bezeichnung völlig falsch. Grundsätzlich kann jeder Klagende die Höhe des Schadenersatzes selber festlegen und bekommt diesen auch, sollte er im Recht sein. Das Gericht kann dann entscheiden, ob die Forderungen gerechtfertigt sind. Aber überleg doch mal, wer würde vor Gericht gehen, wenn das Geld zum Gericht geht?
 
@AcidRain: Es geht aber um Ordnungsgeld, nicht um Schadensersatz. Sie sind zum Gericht gegangen damit sie aufhören und wenn sie es nicht tun, bekommt das Gericht Ordnungsgeld.
 
@Rikibu: Geht ja nicht nur um den Namen, hast du dir das Produkt überhaupt mal angeschaut? Hätte der Erfinder sich selbst denken können das dies ärger gibt.
 
@John Dorian: Natürlich ist die Anlehnung an den iPod offensichtlich, aber Apple argumentiert mit Verwechslungsgefahr -> DAU: Schau mal ein iPod für unter 10€. Aber wo stecke ich die Kopfhörer rein?
 
Die Firma freut sich aufgrund der Publicitiy wohl gerade einen Ast ab. Und bevor die schnell endet, nochmal schnell ein bisschen Wind machen. Vielleicht kann man dann ja sogar international expandieren. Clever. Würd ich auch so machen.
 
@Rodriguez: Der Wortwitz kommt ja auch bestimmt überall an...
 
Weis jemand wo beim EiPott der Kopfhöreranschluss ist? und irgendwie kann ich mein Ei nicht in den iPod stellen...verflixt.....habe wohl das falsche gekauft :S -.-"
 
Dann werde ich mal einen Appel essen. Oder ist das auch schon geschützt?
 
Ja Ja, es gab schon so manche Träne unterm Weihnachtsbaum. Weil sich der Enkel eine iPod gewünscht hatte und son scheiß Eierbecher bekommen hatte, von der Oma.
 
Hi sogar die US Nachrichten und US Zeitungen lachen daüber was der Apple da Leistet es witz 21 Jahrhundert mfg
 
Hi ach ja , habe was vergessen was ist mit eisurfbrett oder mit eisurfbett mit wasser mfg
 
Naja... Ich denke mal dann sollten die lieben Hersteller des Eierbechers mal in ne andere Branche wechseln, wie wäre es z.B. mit Telefonen.... Ein Eierfon wär schon mal was feines, so'n Telefon in Ei-Form... Aber es ist tatsächlich echt mies, wenn ein Produktname einem anderen sehr ähnlich ist.... Ich kann mich noch erinnern, dass der Amerikaner Mike Rowe damals richtig Probleme bekommen hatte, als er angefangen hatte, kleine Programme zu entwickeln und dann mit seiner Homepage online ging... Da gabs auch Probleme mit den Namensrechten. Die Seite hieß mikerowesoft.com soweit ich weiß..... Man muss halt tierisch aufpassen, wie man ein Produkt benennt... Obwohl Eipott trotzdem nicht abwegig ist für nen Eierbecher... Sage zu meiner Freundin auch schon immer, hol mal den Eipott, wenn ich Frühstückseier gekocht habe. xD
 
Und was ist mit meinem eiMac von MacD, müssen jetzt die Eier in den Bau? Ausserdem wird als nächstes der Buchstabe "i" aus dem Alphabet gestrchen und darf ncht mehr ausgesprochen werden. South Park btte übernehmen Se...
 
Wenigstens kann man diesen EiPott mit dem Kühlschrank synchronisieren. ^^
 
Apple is the new Microsoft
 
@straycat: Do blöd ist MS doch nicht.
 
Also ich hab so einen EiPod und ich muss sagen, der ist cooler und nützlicher als alle apple Produkte. Die Hersteller des EiPods sollten 'Apple verklagen und nicht anders herum.
 
http://tinyurl.com/38clxag
Der letzte Abschnitt ist echt geil:"Dem ist eigentlich nicht mehr viel hinzu zu fügen, nur, dass Apple seinen Anhängern und Nutzern in Sachen Intelligenz dann doch nicht allzu viel zuzutrauen scheint, denn im Gegensatz zum iPod kostet der eiPott lächerliche 7,50 Euro".
 
Apple ist ne Pussy.
 
Ich kann den meisten einfach nur zustimmen, dass das ein Witz ist, was Apple da macht. Der Eierbecher mag zwar so ähnlich aussehen, wie der IPod, aber er ist nicht wirklich ausgefallen. Viele Eierbecher sehen fast genauso aus. Aus meiner Sicht kann es überhaupt nicht zu einer Verwechslung kommen. Niemand wird schließlich in der Haushaltsabeilung nach einem Musik-Player suchen...
 
@Tira: träumer, die leute von appel schon.
 
Winfuture sollte mal lieber ein Foto von dem besagten Becher miteinstellen.

Das hättet ihr bei der ersten News schon machen sollen.

Als ich das Foto auf einer anderen Seite gesehen habe, muss ich jetzt Apple recht geben. Der Eierbecher schaut ja wirklich wie ein Ipod aus und Eipott wirkt daher als Verarschung
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte