Wikileaks-Gründer: Haftbefehl wurde aufgehoben

Recht, Politik & EU Der Haftbefehl gegen den Gründer der Whistleblowing-Plattform Wikileaks wurde von den zugehörigen schwedischen Staatsanwälten aufgehoben. An den bekannt gewordenen Vergewaltigungsvorwürfen sei nichts dran, heißt es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In diesem Bericht heißt es, dass der Haftbefehl aufgehoben wurde, die Ermittlungen aber weiter gehen würden. "suspicions are not such that he should be arrested. However, the investigation can continue," according to Karin Rosander, information officer at the Office of the Public Prosecutor."
Das ist dann also ein Beispiel für eine News bei der nicht nur ziemlich viel weggelassen wurde (in der Quelle war auch einiges über die "Opfer" zu lesen), sondern auch noch der Inhalt nicht wirklich korrekt wiedergegeben wurde.
 
@Patata: Interessanter Artikel in der Stockholm News. Also ist die ganze Sache doch noch nicht vorbei. Die gestrigen Newsmeldungen erweckten den Eindruck, als waere die Sache schon wieder vom Tisch. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.
 
@Patata: Willkommen in der Winfuture!
 
@Laika: meintest du nicht Bildfuture ?!
 
@CvH: nein meint er nicht, denn bild hat unterhaltungswert, winfuture einfach nur keine kompetenz und kein niveau, nichtmal die leserschaft
 
@Nippelnuckler: ich versteh nicht, warum ihr immer auf wf meckert, anstatt einfach mal die News-Seite zu wechseln?!
 
@Nippelnuckler: Dir ist schon klar das du dich damit selbst herabwürdigst, du gehörst zur Leserschaft von Winfuture ... ich frage mich immer wieder, wieso die ganzen Leute die immer wieder die Qualität der Winfuturenews kritisieren sich hier überhaupt noch Lesend aufhalten, dabei gibt es doch so viele Seiten mit IT News ...
 
@Patata: ...tja, as usual würd ich mal sagn... na wenigstens gibt es im inhalt auch nen link zur quelle.. kommt ja auch nicht allzuhäufig vor...
 
@elektrosmoker: Wieso lest ihr die News denn überhaupt wenn ihr sie sowieso nur kritisiert? Wundert mich ehrlich gesagt, dass die Leute von Winfuture sich nach solchen Kommentaren noch die Mühe machen News zu schreiben...
 
@Patata: Ich habe mir die Artikel betreffend dieses Falles auf der Seite aftonbladet.se durchgelesen. Was mir schleierhaft ist, ist die Tatsache dass die eine Frau anscheinend die andere Frau kontaktiert hatte nachdem das alles geschehen sein soll. Woher wusste sie von der Anderen, und wie konnte sie eine ihr bis Dato unbekannte Frau kontaktieren und mit ihr gemeinsam beschliessen zur Polizei zu gehen? Oder hab ich da was überlesen? Aus dem Interview mit Assange durch das Aftonbladet geht hervor dass Er zur Zeit selbst nicht zu wissen scheint um welche Frauen es sich handelt und dass er auf die Frage ob er je Sex mit Frauen hier in Schweden hatte weder bejahte oder verneinte. Und Er wolle sich dazu auch erst mal nicht äussern um eventuell nicht involvierte Frauen nicht in die Medien zu ziehen wenn sie nicht die Anklagenden sein. Desweiteren sagte Er auch dass Er gewarnt worden sei, dass das Pentagon eventuell eine Schmutzkampagne gegen ihn starten könnte. Zu der Frage warum er sich nicht umgehend bei den schwedischen Behörden meldete begründete er damit dass er erst mal einen Anwalt aufsuchen wollte bevor er zu irgendwetwas stellung nimmt. Denn er hatte wohl selbst erst um einiges später von den Anklagen gegen ihn gehört da er selbst nicht schwedisch spricht konnte er davon nichts wissen. Ein Freund in Schweden hatte ihm dann den Artikel im Aftonbladet gezeigt und übersetzt worauf Er geschockt war. Die Vergewaltigungsvorwürfe wurden niedergelegt jedoch wird weiterhin wegen sexueller Belästigung gegen ihn ermittelt. Beide Frauen haben auch ausgesagt dass zu keiner Zeit Gewalt mit im Spiel war und sich auch keine der beiden Frauen von ihm bedroht fühlt oder fühlte. Deshalb wurde der Haftbefehl ausgesetzt. Eine nichtstaatliche ehrenamtliche Organisation in Schweden namens Rättssäkerhetsorganisationen (RO) (Organisation für Rechtssicherheit) hat Anklage gegen Maria Häljebo Kjellstrand erhoben weil sie voreilig wegen Vergewaltigung Anklage herob und einen Haftbefehl erwirken liess ohne den Sachverhalt genügend geprüft zu haben. Als die Chefanklägerin Eva Finné den Fall übernahm setzte sie den Haftbefehl aus und änderte die Anklage auf sexuelle Belästigung ab.____Als die Chefanklägerin Eva Finné den Fall übernahm setzte sie den Haftbefehl aus und änderte die Beschuldigungen auf sexuelle Belästigung ab. Hatte da falsch übersetzt. Sorry
 
Da haben die schwedischen Staatsanwaelte gerade noch so die Kurve bekommen. Staatsanwaelte sollten sich naemlich lieber darum kuemmern die Verbrechen zu bekaempfen, welche Wikileaks aufdeckt... - Edit: Ich hoffe jetzt ist es eindeutiger geschrieben, was ich wirklich meine. Deutsch kann so schwer sein... :-)
 
@steini08056: Wieso, die verursachen sie doch.
 
@Pac-Man: wie verwirrt bist du denn drauf? Wikileaks deckt das auf, was seinerzeit der investigative Journalismus in Print und TV und Web getan hätte. Da aber die Machtverhältnisse heute so gelagert sind, dass man als Journalist einfach kaputt geklagt wird, wenn man die Wahrheit sagt, geht man eben den Weg über anonyme Info Zuspielung über wikileaks. Dabei erkennt man schon, wer in dieser Welt die Strippen zieht. Es sind die Konzerne...
 
@Rikibu: Da muss ich Pac-Man mal in Schutz nehmen. Er hat auf meinen ursprünglichen Kommentar geantwortet. Diesen habe ich aber editiert, weil ich mich nicht ganz eindeutig ausgedrückt hatte. Sorry, Asche auf mein Haupt...
 
@steini08056: soso
 
@Rikibu: Die Rede war von den so genannten "Verbrechensbekämpfern", die den Haftbefehl beantragt haben, und zu denen äußerte ich mich mit re:1.
 
Warum wird eigentlich der Name des Beschuldigten, also des Wikileaks-Gründers, bekannt gegeben von den Ermittlern, aber die angeblichen Opfer bleiben anonym? Auch in Schweden ist es absolut unüblich, dass einfach der Name eines Beschuldigten gegen den Ermittlungen aufgenommen werden veröffentlicht wird. Eben um Rufmord vorzubeugen. Sehr dubios das ganze, nachwievor.
 
@lutschboy: Irgendwann hätten die Dokumente zu dem Fall eh ihren Weg in die Öffentlichkeit gefunden, über Wikileaks z.B.
 
@tinko: kommt noch ^^
 
Wäre doch mal Epic Win, wenn über WikiLeaks die "Pläne" hierfür veröffentlich werden...
 
@Hennel: Epic ne
 
Die US Regierung muss den Kerl aus ihrer Sicht kalt stellen... Da sind solche Vorwürfe der erste Schritt. Es würde mich nicht wundern, wenn er bald einen tragischen Unfall hat... USA ist nicht besser als der Iran, oder sonstige Schurkenstaaten...
 
@Antiheld: Da kann man mal direkt lesen, was für Vollpfosten hier, eine Art der Meinungsbildung versucht unter das Volk zu bringen.
Was bist du den für ein Hirnverbr...ter?! In den USA kann ich meine Meinung kund tun und so leben wie ich es möchte, in dem Iran NICHT! In den USA werde ich für normale Vergehen oder Verbrechen zu Gefängnis verurteilt im Iran zum Tode. Das die radikal islamische Welt versucht einen Atomstaat im Iran zu gründen um uns alle hier zu erpressen und zu bekriegen, ist dir natürlich wurst, da kann man das schon alles mit einander vergleichen und in den selben Topf werfen. Natürlich hat deine "Quelle" die USA als Verschwörer für die Wikivergewaltigung schon unlängst entarnt. Das ebenso alle anderen Regierungen ein Interesse haben, eine sogenannte Plattform, zu dichten, die sich herraus nimmt einfach geheime Unterlagen zu veröffentlichen, ist dir so wohl auch nicht klar, vorallem dass das so nicht legal ist und der Gründer eigentlich genau dafür angeklagt gehört.
 
@moremax: Im einem gebe ich dir recht man kann Iran nicht mit USA vergleichen. Im zweiten Teile stimme ich dir nicht zu, den wenn geheime Dokumente an die Öffentlichkeit kommen, die versuchen womöglich Straftaten zur vertuschen, dann gehören diese Menschen die das ermöglicht haben nicht ins Gefängnis. Nur weil ein Dokument ein Top Secret Stempel drauf hat, heißt es noch lange nicht, dass die Öffentlichkeit kein recht hätte es zu lesen.
 
@FlatFlow: Vor allem da in einigen Behörden anscheinend alles einen Top Secret Stempel kriegt, was nur lange genug nicht bewegt wird. "3 Personen geben an afgh. Polizeistation Waffen ab und ergeben sich." Top Secret.
 
@moremax: OMG...glaubst du den scheiss den du da schreibst eigentlich selbst? hast du irgendwelche beweise fuer das was du da sagst? oder hat dir einfach nur dein letzter usa-urlaub so gut gefallen du jetz schon an den weihnachtsmann glaubst... wie war das mit dem afghanistan- und irak-krieg hinterher? in beiden faellen musst man zugeben dass es nie massenvernichtungswaffen oder sonstige echte gruende fuer einen krieg gab... beim vietnam-krieg wars auch nur ein "missverstandnis"...
 
@asd3322: Nur im Irak-Krieg ging es um Massenvernichtungswaffen, Afghanistan Einsatz war anfangs Terroristen jagen, jetzt heißt es die Taliban müssen weg ;-) wie war das noch mal, "In Übereinstimmung mit den Prinzipien der Bruderschaft spielt es keine Rolle ob wir im Krieg sind oder nicht, aber wenn wir es sind, darf es keinen Sieg geben. Der Krieg darf nicht gewonnen werden sondern muss immer weiter gehen. Das Ziel ist die Zerstörung von Produkten menschlicher Arbeitskraft. Eine hierarchische Gesellschaftsordnung ist nur möglich auf der Grundlage von Armut und Unwissenheit. Mit anderen Worten heißt das: Das Volk muss immer am Rande der Hungersnot gehalten werden. Krieg wird immer nur geführt von der herrschenden Klasse gegen die eigenen Untergebenen. Sein Ziel besteht nicht darin über Eurasien oder Ostasien zu siegen sondern die Gesellschaftsstruktur zu bewahren." 1984 mfg
 
@asd3322: mein gott, wir sind hier nicht im kindergarten!! jeder darf eine meinung haben und das sollte auch ein jeder akzeptieren, gerade wenn es mal überhaupt keine beweise für irgendwas gibt, wie in diesem fall!
ich wollte letzte woche ehrlich mit dem rauchen aufhören und just kommt n kumpel ausm urlaub wieder...mit ner stange zigarretten für mich...
ist ja wohl sonnenklar das die pösen pösen zigarrettenhersteller dahinter stecken!!
weil is ja wohl logisch!!!kann ja nicht anders!!!liegt doch auf der hand!!und jeder der das nicht glaubt isn vollidiot!!
ALLE vegetarier essen kein fleisch weil sie tiere lieben...nein!! die hassen pflanzen!!deshalb essen die nur grünzeug!!weil is ja auch logisch...
 
@Tacheles: Du arbeitest doch auch fuer die CIA. Ich hab dich enttarnt!
 
@asd3322: Ich habe nbichts über den Krieg geschrieben, also interpretiere da nicht einfach was rein, was nicht zur Diskusion steht! Wer hier wem Beweise schuldet ist für mich zumindest keine Frage, wie oder wo ist der Beweis das der CIA oder die phöse USA Herrn leaks der Vergewaltigung beschuldigt, also mal den Ball flach halten. Nicht alles was du vorallem hier oder anderswo liest, oder mit deinen Schulhof Homies diskutierst, solange bs du daran selber glaubst, ist automatisch die Wahrheit!! Die Massenvernichtungswaffen im übrigen, wurden von den USA zu anderen Zeiten an den IRak verkauft, wenn du also einen Kassenbon hast, dann weist du auch das die Ware sich da befinden sollte, wohin sie verkauft wurde, das diese schon nicht mehr vorhanden ist, mag eine andere Sache sein, ob sie das schon vorher wussten oder nicht, wird kaum jemand hier wissen oder beweisen können.
@Flatflow, na das ist ja mal tiefgründig, was läßt den die USA im Irak und Afghanistan produzieren, damit deine abgeschriebene These Gewicht bekommt???
 
@moremax: Welche These? Ich habe nie eine erstellt. Die Massenvernichtungswaffen die nach Irak geliefert wurden (auch von Deutschland), wurden vernichtet, die Inspektoren die Jahrelang im Irak (auch deutsches Personal) unterwegs waren, haben steht das vorgefunden was ihnen gesagt worden ist, dass die Waffen und alles mögliche Vernichten worden ist. Der el-Baradei hat das nie bestritten. Die USA und G.W. Bush hat das nie interessiert, wenn man ein Krieg unbedingt will, dann tut man alles um ihm zu kriegen. Der ganze Krieg beruhte auf Täuschung, Volksbetrug, Manipulation und lächerlichen Shows wie der von Powell. Zitat: "Der Irak kann inner 45 Minuten einen Krieg mit biologischen Waffen starten. Der Irak ist nur 1 Jahr davon entfernt, über eine funktionierende Atombombe zu verfügen." Propaganda besser als bei Goebbels. Der Vietnam Krieg, auch so ein Parade Beispiel. Warst ab, wenn sie gegen Iran vorgehen, wird das ähnlich ablaufen. mfg
 
@FlatFlow: Vieleciht liegt es am Altersunterschied, oder an der Quelle der Informationen, jedoch stimmt das so pauschal nicht was du da schreibst!
Zum einen hat Deutschland seit dem Sturz des Schaars nichts mehr geliefert oder gebaut, siehe aktuell z.B. das Atomkraftwerk im Iran, wo es ebenso das Ende jeglicher Beziehungen war. Ein Amaturenhersteller hier in Ffm Höchst wurde auch für weitere Lieferungen von Amaturen rechtskräftig verurteilt und hat lange Jahre im Gefängnis sitzen müssen, weil er gegen das Lieferimbargo verstoßen hat. Also nix ist mit Deutschland und verkaufen im Iran oder Irak.
Den Inspekteuren wurde oft genug der Zugang zu den ausgewählten Objekten verwehrt, oder sie wurden auch garnicht erst hinein gelassen, wo da dann die Kontrolle über verbliebenes statt gefunden haben soll, ist mir schleierhaft. Einen Krieg mit dem Iran sehe ich allerdings auch schon kommen, wobei ich persönlich finde, das dieser sinnvoller ist, als der vergangene im Irak.
Auf meine Frage hast du noch nicht geantwortet, du schreibst das ein System das Volk immer klein halten möchte und daher auch Kriege anzettelt und durchführt um das Volk zu schröpfen und zu knechten. Nenn mal ein paar Beispiele aus dem Vietnam Krieg oder dem Irak, wo die USA mit Profit aus der Sache raus gegangen ist und das in einem Maß, das es weitere Krieg rechtfertigt. Die Soldaten und das Material das dabei einen fast astronomischen Faktor darstellt, muss schon ein lukrative Belohnung als Kiegsbeute darstellen und komm hier nicht mit Oel, da dieses durch die Iraker selbst verwaltet und verkauft wird. OB ein bsw "Vorzugspreis" für die USA einen ganzen Krieg rechtfertigt, ich glaube eher nicht, oder!?
Also wo verdienen die Regierungen hier dermaßen, das es Kriege rechtfertigt!?
 
@moremax: Wenn du ___"In Übereinstimmung mit den Prinzipien der Bruderschaft spielt es keine Rolle ob wir im Krieg sind oder nicht, aber wenn wir es sind, darf es keinen Sieg geben. Der Krieg darf nicht gewonnen werden sondern muss immer weiter gehen. Das Ziel ist die Zerstörung von Produkten menschlicher Arbeitskraft. Eine hierarchische Gesellschaftsordnung ist nur möglich auf der Grundlage von Armut und Unwissenheit. Mit anderen Worten heißt das: Das Volk muss immer am Rande der Hungersnot gehalten werden. Krieg wird immer nur geführt von der herrschenden Klasse gegen die eigenen Untergebenen. Sein Ziel besteht nicht darin über Eurasien oder Ostasien zu siegen sondern die Gesellschaftsstruktur zu bewahren." ___das als meine These verstanden hast, dann irrst du dich leider, das ist aus George Orwell Roman 1984. Ich sehe, du hast es nicht gelesen, sonst hättest du es verstanden. Es geht um Krieg und gegen wem man kämpft, im Roman, zu erst gegen die einen und danach gegen die anderen, weil man schon immer gegen die anderen gekämpft hat ;-) ich hoffe du verstehst mich. Ich habe das Zitat als bsp. für Krieg gegen al-Qaida und jetzt gegen die Taliban im Afghanistan verwendet, den wir haben doch schon immer gegen die Taliban gekämpft oder ;-) ___Zu deinem letzten Kommentar [re:10] möchte ich keine Stellungsnahme nehmen. mfg
 
@moremax: "In den USA kann ich meine Meinung kund tun und so leben wie ich es möchte" Auch nur solange du nichts machst, was die Regierungsorgane stören würde. Wenn es so wäre wie du schreibst, bräuchte der Wikileaks-Gründer nur in die USA auswandern und könnte fortan ungestört leben. Die Todesstrafe gibt es übrigens auch in den USA und immer wieder landen Unschuldige in den Todeszellen.
BTW, was ist so schlimm an einem Iran mit Atomwaffen? Die USA waren unter Bush ein radikal-christlicher Staat mit Atomwaffen. In Russland vergammeln Atomwaffen. Mit welchem Recht willst du dem Iran Atomwaffen verwehren, sie z, B. den USA aber zugestehen? Solange Atommächte Angriffskriege gegen atomwaffenfreie Diktaturen führen, Atomwaffen besitzende Schurkenstaaten (wie Nordkorea) aber in Ruhe lassen, zeigt dir jeder Diktator den Vogel wenn du von ihm verlangst, auf Atomwaffen zu verzichten. Davon abgesehen konnte bisher keiner nachweisen, dass der Iran wirklich an Atomwaffen forscht.
 
@TiKu: Das ist weltweit so, das wenn du Regierungsorgane störst, Ärger bekommst, in den USA wirst du dafür auch nicht hingerichtet, wie in anderen Ländern, die hier genannt werden. Für einen Mord kannst du, jeh nach Staat die Todesstrafe ausgesprochen bekommen, was nicht lgeich zu setzen ist, mit Terror oder anderen politisch motvierten Verbrechen. Das ist Birnen mit Äpfeln vergleichen und ja, bedauerlicher Weise, trifft es scheinbar auch mal unschuldige, so ist das mit den Gesetzen und Menschen eben, leider! Eine Atomwaffe mehr im System des Wahnsinns, braucht die gesamte Welt nicht, die die bislang welche haben, sind Risiko genug, einem Land wie dem Iran würde ich doppelt nicht zu lassen wollen, ich will auch keine Taliban in Deutschland und auch keinen Muslimenstaat in Europa! Ich möchte auch nicht, das wir der kalten Kriegskatastophe entkommen sind um jetzt wegen einem Unterschied von Alah zu Gott ins selbe Koma zurückfallen zu müssen, nur weil scheinbar einige denken das es fair sei, wenn sich selbt gefährliche Staaten, eine solche Waffe anschaffen zu müssen. Wir alle wollen die Atomwaffen weg haben und abrüsten, du möchtest also damit der Iran auch was zum Abrüsten hat, selbiges erstmal dulden... hehe neee ne! @Antiheld ich habe das recht gut verfolgt und kenne die Aussagen von wirklichen Experten, was das Sprengen angeht, zudem die Erfahrung eines Feuerwehrmannes, der ein in sich einstürzendes Gebäude im Gegensatz zu einem gesprengten erkennt. Ich glaube es war die BBC wenn ich mich nicht täusche in Zusammenarbeit mit dem Discovery Channel, die mit den "Machern" der Sprengtheorie eine gemeinsame DoKu gedreht haben, mit eben dem Ergebnis, das ich dir schon geschrieben habe und zusätzlich meine eigene Einschätzung.
@FlatFlow ich habe das recht korrekt gelesen und auch geschrieben, dass du das recht gut kopiert hast, es ist nur nicht richtig, schön vom Sinn her, jedoch nicht auf das Weltgeschehen hin anwendbar, so zumindest meine Meinung. Eine Frage an alle andersdenkende von mir, wurde immer noch nicht einemal ansatzweise beantwortet und ich würde mir das so sehr gern wünschen. Die USA hat eine wahwitzige Summe an Geld für den Irak Krieg ausgegeben, wo sind hier die Gewinne, die es rechtfertigen??? Wo ist der Nutzen das der Staat mich total gläsern macht und wovor sollte ich darum Angst haben?! Das sie wissen, das ich immer morgens um 4:00 aufstehe und mich zur Arbeit fertig mache, scheint nicht sehr verwertbar, ebenso wenig der Rest des Tagesablaufes. Warum soll mir also mein Staat Angst mit Terror machen, wenn hinten nichts bei rum kommt!?
 
@moremax: Mir ist es auch lieber, wenn der Iran keine Atomwaffen hat. Aber ich kann mich als Angriffskriege führender, Atomwaffen besitzender Staat wie die USA und Großbritannien nicht hinstellen und von meinem erklärten Erzfeind Iran den Verzicht auf Atomwaffen fordern. Wie besoffen und bekifft müsste Ahmadinedschad sein, um auch nur darüber nachzudenken auf solche Forderungen einzugehen? Zumal er gleichzeitig am Beispiel Nordkorea schön vorgeführt bekommt, dass er weitgehend in Ruhe gelassen wird, sobald er auch nur ein Atombömbchen sein Eigen nennt.
Der Westen, also wir, wollen einen atomwaffenfreien Iran? Dann sollten wir endlich aufhören, durch unsere Taten dem Iran zu sagen, dass er Atomwaffen braucht, wenn er weiterexistieren will. Dass Diktatoren nach Atomwaffen streben, ist die logische Konsequenz unseres Handelns.
 
@TiKu: Nun ja, also das mit dem durch unsere Taten, hängt nicht nur von unseren Taten ab, sondern auch von deren. Ich wüsste keine bessere Lösung als Krieg bzw Gewalt gegen Terror. Wenn der WTC im Iran gestanden hätte und Georg WW der Untergundterrorist gewesen wäre, der selbigen im Iran mit Passagierflugzeugen und deren Insassen geopfert oder angegriffen hätte, wäre der Atommacht Iran in den USA einmaschiert. Das ganze ist eine Sackgasse, aus der irwie kein richtiger Weg heraus zu finden ist, da spricht und gefällt natürlich eine "Befreiungsaktion" sehr gut, das muss ich zugeben. Ein friedvolles mit zuschauen und über sich ergehen lassen, wird da keine Lösung sein. Ich glaube auch nicht das dem Iran jemand die Existenz nehmen möchte, lediglich der Diktator (Regieme) hat ein Fortbestandsdrang, der jedoch in meinen Augen doch etwas vernachlässigt werden kann, oder?
 
@moremax: Gewalt erzeugt Gegengewalt, hat man dir das schon erklärt? Es müssen die Ursachen des Hass und Terrors bekämpft werden. Wenn eine Ursache Unterdrückung, Ausbeutung und Einmischung ist, dann bekämpft man sie nicht durch Einschüchterung und Angriffskriege. Mit sowas erreicht man eher das Gegenteil.
 
@TiKu: Das ist nun ein bischen dolle von oben herab. Der Terror hat zuvor keine Gewalt nötig gehabt um ihn doch tötlich auszuführen, da dann vorab den Afghanistan Konflikt und den Kuwait oder Irak KRieg als einziges Beispiel herran zu ziehen ist ein bischen mager, die Sache läuft sei der Münchener Olypiade schon so, da wird man doch wohl verzeihen dürfen, wenn nach hundertausenden von Toten, die hier durch entstanden sind, mal ebenso mit Gewalt zu reagieren. Im übrigen denkst oder glaubst du doch nicht im Ernst, das wenn die Westliche Welt die Muslimische in "Ruhe" läßt, es zum Fieden und keinen Terror führt, oder etwa doch?
 
@moremax: Du hast von den knapp 40 Jahren seit München so einiges ausgeblendet. Was ist mit all den politischen Einmischungen im Nahen Osten (und nicht nur da, sondern auch in den Amerikas), z. B. im Iran-Irak-Krieg? Was ist mit der sehr lange Zeit (zum Teil noch immer) sehr einseitigen Herangehensweise im Israel-Konflikt? Die Taliban wurden einst von den USA ausgebildet. Saddam Hussein wurde von den USA einst unterstützt. Das geschah, als sie den USA nützlich waren. Danach hat man sie fallen lassen. Zu deutsch: Man hat sie ausgenutzt. Die USA und deren Unterstützer in Europa haben sich all die Jahre als Weltpolizei aufgeführt und vielen anderen Ländern ihre Forderungen aufdiktiert. Und du wunderst dich, dass sie in einigen Teilen der Welt verhasst sind, zumal sie gerne mal einen auf tief-christlich machen und dadurch durchaus mal wie moderne Kreuzritter rüberkommen?
 
@TiKu: Momentemal, die erste Gewalt schwappte gerade wegen des "Judenproblemes" das die Muslime haben, nach Europa und dann nach Amerika, weil dort reiche Juden wohnen und sicherlich in dieser Sache Geld locker machen, was die Muslimischen Krieger NIE tun würden. Ich kann es nicht tollerieren, das einerseits Verständnis und Rechte gefordert werden, wenn anderes seitens, die sogeannte "Judenfrage" (diesmal durch die radikalen muslimischen Antisemiten) neu aufkommt. Es sind hunderte von US Botschaften und deren Angestellten/Abgesanten ermordet und in die Luft gejagt worden, Autobomben (eine davon in unserem Parkhaus - kein Witz) zu Mass gezündet um GI´s zu töten. Kriege wurden nicht nur von den Christen oder anderen Gruppierungen angeregt, sondern auch von missoinarischen muslimischen Gelerten (Afrika), obwohl das laut der heiligen Schriften verboten ist. Diese ganze mieße Glaubenskac.ke hat bislang NUR Tod, Krieg und Verderben gebracht. Fanatische Christen sind im übrigen die Antwort auf die fanatischen Muslime. All diese Begebenheiten (im übrigen werden hier die Russen immer vergessen, aber ich denke ich muss dir das nicht auch noch runter leiern) sind lange VOR JEDEM dieser Kriege passiert. Sicher ist es richtig, das diese ausgenutzt wurden, das Wort ist nur nicht ganz das richtige dafür, denn sie haben das getan was sie tun wollten und wurden dabei unterstützt, was nicht den eigenen Vorteil für die "Helfer" verbergen soll. Der kalte Krieg ist vorbei, zumindest dem Anschein nach. Wenn von der Arabischen Welt kein Einlenken erfolgt, wird es so weiter gehen. Da erzeugt Gewalt Gegengewalt und für mich absolut zu Recht. Was das Ausnutzen angeht, wundert mich immer wieder, das keiner dabei von den Attentätern spricht, sind die nicht etwa ausgenutzt? Werden deren Familien nicht etwa von den Talis bezahlt und belohnt wenn sich ein verzweiferlter verhungerter Mensch für die "Sache" entscheidet. Da denkst du hilft Reden und Aufklärung und vorallem alle Gewalt über sich ergehen zu lassen, in Hoffnung das es dann das letzte mal war!? Sucht die Verantwortlichen, händigt sie aus, dann wird auch ein Frieden und echte Hilfe möglich sein. PS: Kuwait habe ich vergessen. Kuwait hatte Militärische Diplomatische Garantien von den USA und nicht wie etwa Frankreich und England erst 24 Stunden vor dem Polenüberfall. Da ist eine Einmischung eben nun mal normal und Pflicht oder nenne es Vertragsgegenstand. Wenn ein Nato Bündnissland in Militärische Bedrohnis gerät, steht auch die ganze Nato da und hilft. Soweit klar? Eine Enmischung würde ich das nicht nennen, es handelt sich auch nicht um einen Schulhofsteit zwischen einem Türken und einem Deutschen.
 
Haha wo ist voodopuppe??? xD was war gestern mit cia und so? xD "Er sagte, dass die Anschuldigungen jeder Grundlage entbehren. Besonders beunruhigend sei es, dass sie gerade zu diesem Zeitpunkt erhoben werden. " *hust* nein nein die cia ist nur eine vereinigung die rum sitzt und xbox spielt xD
 
@neuernickzumflamen: Hast du eigentlich die News komplett gelesen? Oder nur die Überschrift?
 
wahrscheinlich haben sie gemerkt das es doch nichts bringt julian assange aus dem weg zu räumen...er ist nämlich nur derjenige, der den kopf hinhält für wikileaks. wikileaks würde auch ohne ihn weiter bestehen.
 
@archiv: Sicher... Sie haben sich von einem auf den anderen Tag umentschieden. Sorry, ich glaube auch nicht, dass immer alles sauber läuft. Aber hier werden einfach ohne irgendwelche Indizien Vermutungen angestellt - einfach gegen die USA. In meinen Augen genau so unprofessionell wie wenn man Assange ohne Indizien verurteilt...
 
@archiv: mann bist du lebensmüde?? kannst doch die...WAHRHEIT...nich einfach so raushauen!!! die cia liest doch mit!!!
wir alle wissen doch wo die autos von den schiedsrichtern stehen... ... da ist es doch ein leichtes für die CIA an deine addresse zu kommen!
 
@Tacheles: Sagt mal lest ihr nur hier?!Hast du den ersten post mal gelesen?Wohl nicht.Und auch nicht mal richtig informiert.So wie es hier steht in der news ist es totaler blödsinn.Aber "ihr" lebt echt in einer blase einfach grauenhaft.Winfuture ist also die wahrheit?Nein der artikel ist in diesem fall absoluter quatsch.
 
@Carp: ich lese sogar richtige bücher und zeitung und so...
dieser artikel interessiert mich überhaupt nicht, mich interessiert auch nicht was sonst noch irgendjemand im www dazu schreibt!
ich mach mich hier nur über die üblichen verschwörungstheoretiker und amerikabasher mit ihrem festgefahrenen weltbild lustig!!
oderr meinst du etwa ich mach das hier zum spaß???^^
 
Dahinter steckt sicher die deutsche Regierung, weil Wikileaks ein 40 Seitiges Dokument über die Machenschaften der DE Armee veröffentlicht hat! Diese Behauptung ist genauso realistisch wie unrealistisch, wie man jetzt ohne genaue Beweislage einfach behaupten würde die USA stecken dahinter. Leute die auf so unsachliche Vermutungen urteilen sind nicht besser als das was sie mit/durch Wikileaks verurteilen. Wenn Regierungen auf solche Vermutungen hin reagieren, verurteilen wir so etwas mit Recht. Erstaunlich ist aber, dass genau die Leute hier in WF, die sich lautstark gegen solche Regierungen aussprechen die so handeln, genau das Gleiche jetzt auch machen. Es ist für mich schon mehr als erstaunlich, dass es hier wirklich Leute gibt, die voller ernstes schon die USA vorverurteilen und Vermutungen als Tatsachen hinstellen. Es kann sein, dass die Möglichkeit besteht, will ich gar nicht abstreiten, aber der Sinn von Wikileaks ist, dass man an Hand der Fakten sich selbst ein Urteil/Bild einer Sachlage machen kann. Wikileaks macht keine Unterstellungen, oder verurteilt ein Land auf reine Vermutung hin. Wo ist da der Rechtstaat, wenn wir wirklich es zulassen, dass Leute und Regierungen ohne Beweise verurteilt werden? Wo ist darin die Gerechtigkeit? Was ist das für ein verhalten? Leute die so etwas machen, sind genau die Leute die nicht besser als Diktatoren sind. Denn wenn wir sachlich sind, dann ist das der Untergang eines Rechtsstaats und der Demokratie. Also denkt zuerst nach, bevor ihr hier euch so unsachlich ausdrückt. Denn wenn alleine die Tatsache ausreicht, dass eine Person über jeden Zweifel erhaben ist, nur weil er bei Wikileaks mitmacht, dann ist es nur noch ein kleiner Schritt dass sich die Geschichte wiederholt. Die Angelegenheit wird untersucht und dass ist auch genau das was ein Rechtstaat ausmacht. Sollte es in der Tat ausreichend Beweise geben für eine Anklage, dann ist es auch richtig wenn der Mann angeklagt wird. Nicht ohne Grund steht kein Mensch über dem Gesetz. Dass auch nicht, wenn die Person ansonsten das macht was wie als richtig empfinden. Sollten die Vorwürfe der Wahrheit entsprechen, denkt einmal darüber nach wie sich die Opfer fühlen, wenn sie hier solche Aussagen lesen müssen und was die dann von der Gerechtigkeit halten!
 
@Helena: Vielleicht hat Wikileaks die beiden Maedchen angeheuert damit sie das behaupten um dann so zu tun, als will jemand Wikileaks schaden. Vielleicht stecken aber auch die Illuminaten dahinter. Oder Nelson Mandela. Jedenfalls sind die alle sehr verdaechtig.
 
@Helena: "Dahinter steckt sicher die deutsche Regierung, weil Wikileaks ein 40 Seitiges Dokument über die Machenschaften der DE Armee veröffentlicht hat!"---MUHAHAHAHAHA!!!!
 
@Wildsau: Lese weiter und schalte dein Hirn ein, dann wirst du den Sinn der Aussage auch verstehen.
 
Meine Ex Freundin hat so Müll auch behauptet, sry für die Opfer aber glaube keiner mehr die behaubtet Vergewaltigt würden zu sein.

Das ist so schlimm wenn man u-haft mit 16 jahren sitzt und weint, weil keiner einen glauben will naja vorbei ist vorbei.

Aussage gegen aussage ausgegangen hate aber nachgeschmack.
 
@DaywalkerX: "Das ist so schlimm wenn man u-haft mit 16 jahren sitzt und weint..."
 
@DaywalkerX: Wer bist du denn?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles