USA: Großteil der öffentlichen WLAN-Angebote gratis

Mobiles Internet Mehr als die Hälfte aller öffentlichen WLAN-Anschlüsse sind in den Vereinigten Staaten inzwischen kostenlos nutzbar. 45 Prozent der verfügbaren Angebote sollen hingegen eine Gebühr für die Nutzung verlangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sowas wird bei uns nie geben, weil offene/kostenlose WLAN Netze für unsere Politiker garantiert wieder böse und gefährlich sind.
 
@lordfritte: Hier gibt es doch auch zahlreiche kostenlose Zugänge. Was soll die Politiker dran stören? Oder glaubst du, dass es erst ab 42,82% anfängt, sie zu stören?
 
@lordfritte: Böse und gefährlich? Nein... SEHR BÖSE UND GEFÄHRLICH!! Den Satz "Das eröffnet den Raubkopierern und Pädophilen neue Wege....." könnt ich mir jetz schon von unsren Politikern hören.
 
Raubkopien und Kinder***** sowie andere Illigale Inhalte übers öffentliche W-LAN beziehen ? Oo da hätten die Politiker wohl kaum etwas dagegen - sofern er wie bei dem W-Lan-Router wie zuhause läuft - den dies würde die Strafverfolgung erheblich erleichtern und den Terrorismus unterbinnen - wobei Terroristen niemals öffentliches W-Lan nutzen würden ;-) die haben andere mittel und wege, was aber die Regierung scheinbar nicht vertseht, stattdessen werden Telefonate u.a.s. gespeichert. Aber gefärhlich würde öffentliches Netzwerk unter umständen dennoch sein, da persönliche Informationen übermittelt und abgefangen werden können wie z.B. Online-Banking
 
@RAJ: Ganz ehrlich, wer an einem öffentlichen Netzwerk Bankgeschäfte (oder ähnliches) tätigt, der hat es meiner Meinung nach nicht anders verdient, als dass sein Bankkonto leergeräumt wird!!! Ich würde weder im Netzwerk meiner Uni, noch in irgendeinem Cafe mit kostenlosen wlan oder auf Arbeit auch nur die Webseite meiner Bank aufrufen.
 
@screama: Voll ins Schwarze! (+) Nur kommt mir dieser Satz schon jetzt so bekannt vor... *Zensursula*
 
@lordfritte: Offene WLANs sind nach dem BGH-Urteil ja quasi verboten. Kostenlose sind zwar denkbar, aber da der Betreiber den Aufwand mit Benutzer-Accounts, Passwörtern etc. hat, auch leider auf dem Rückmarsch. :-(
 
beneidenswert!
 
Müsste es bei uns in Norwegen . Bergen, auch mal geben. hier läuft jeder 2. mit einem Smartphone oder Netbook rum. Aber auch hier wurde eine Kostenlose W-lan Verbindung für alle geplant, nur wann habe ich keinen Plan.
 
also auf dem flughafen in Las Vegas ist surfen kostenlos ... auf dem flughafen in Frankfurt am Main sind die preise dagegen mehr als eine frechheit!
 
@McNoise: Schönefeld auch, glaube 4 Euro/Stunde - echt krank.
 
Kennt denn Irgendwer ne verlässliche Seite oder ein App auf der wirklich freie Wlane gelistet sind? ich hab mir ja diverse Apps und auch Seiten angeschaut aber auf denen sind freie Wlans gelistet die in Wirklichkeit Geld kosten wenn man dort hinkommt. Und ich hab keinen Bock jedesmal nen WEP zugang zu hacken nur um mal kurz ne Mail zu schicken.
 
@Traumklang: nimm dir ein handy mit 1GB internet tarif und thetere das internet hinüber? mach ich oft genug (bin jetzt gerade über thetering vom touch diamond on)
 
@Ludacris: Das ist für mich leider nicht wirklich ne gute alternative. Denn ich wohne in Schweden und wenn ich dann nach Berlin fahre und dort ne Woche bleibe hab ich keine Lust deshalb extra nen Vertrag abzuschliessen oder es gar mit der Karte meines Providers in Schweden zu machen. Das wäre extrem Teuer für mich. Na ja dann bleib ich halt beim WEP Cracken. Geht ja auch aber ist halt nicht so legal leider.
 
@Traumklang: ok das ist verständlich :D da zahlt man eindeutig zu viel :P
 
@Traumklang: Schau mal Kommentar O6!
 
Kostenloses WLAN in Deutschland? Jetzt mal ehrlich: Wir wissen doch, wie ein Großteil unserer Mitmenschen "tickt", oder? Die setzen sich problemlos mit ihrem Netbook für vier Stunden bei McDonald's hin, surfen kostenlos und bestellen in dieser Zeit einen Kaffee. Hauptsache Geld gespart! Hauptsache es hat nichts gekostet! Auf solche Kundschaft allerdings kann jeder Händler gut und gerne verzichten.
 
@Alter Sack: bei McD kann man 1 Stunde kostenlos surfen !!
 
@dasnettetom: Das kommt auf den jeweiligen Pächter an. Bei uns im Ort hat McDonald's einen WLAN-Hotspot von T-Mobile. Kosten pro Stunde: 8 Euro. Da ist nix mit "gratis".
 
@Alter Sack: Also hier in Mannheim kannst du die erste Stunde auch "gratis" nutzen. Du bekommst dann eine SMS aufs Handy und musst einen Code eingeben. Damit hast du dann deine Freistunde...
 
ich bin beruflich viel unterwegs und für mich ist Mc D ein regelmässiger Anlaufpunkt für ein Zugriff auf Internet
man kann 1 Stunde kostenlos surfen und was zu essen und nen Kaffee gibts auch
 
Nun ja in Österreich ist das ja schon eher sinnlos, wenn man ebendort wohnt. Da kriegt man in in nem Handytarif/Datentarif schon ordentlich ein paar MB wenn nicht gar ne Flatrate für das Handynetz (natürlich hspa in großen Teilen des Landes). Da zahlt sich dann parallel dazu einfach kein WLAN aus, das leuchtet ja auch ein. Das man das in Deutschland anders handhabt, hab ich selber erfahren müssen. Bei den McDs die in meiner Nähe waren, gab es kein WLAN um schnell mal mit dem Handy Mails abzurufen. Am besten fand ich aber, dass die ICE mit einen T-Mobile-Wlan-Hotspot werben, der nicht nur Kosten mit sich bringt, sondern auch übers Handynetz läuft (da kann ich ja gleich über das Handynetz ohne Umweg surfen).
 
Man braucht für ein kostenloses öffentliches W-Lan nicht gleich in die USA fliegen. In unserem nördlichen Nachbarstaat Dänemark sind öffentliche W-Lans vollkommen normal. In den Hotels und Restaurant gehören sie zum normalen Kundenservice, wie auch kostenlose Internet-Nutzung und jede Bücherei hat einen öffentlichen W-Lan und ebenfalls kostenlose Internet-Nutzung. Was mal wieder beweist, das Deutschland eine Service Wüste ist.
 
@Strandhafer: Na ja würde sagen Europa ist größtenteils eine Service-Wüste und DEutschland ist halt Death Valley.
 
Kumpel von mir hat ne Coktailbar mit Strandambiente, direkt gegenüber einer Uni. Lief anfangs schleppend. Hab ihm gesagt, er soll WLAN und Internet anbieten, dann kommen auch die Studenten und machen Hausaufgaben bei ihm. So wars dann auch.
 
@mcbit: In solchen Lokalitäten, wo man mal was Trinken geht, vorallem aber einen Kaffee, lohnt sich sowas. Ist zurzeit aber nicht wirklich in Deutschland verbreitet.
 
Hier im Thermalbad Héviz (Nähe Balaton) in Ungarn haben viele Cafes und Restaurants kostenloses WLAN, ich glaube auch einige Kurhotels spielen mit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte