Loveparade: Verfügung gegen Blogger erwirkt

Internet & Webdienste Die Stadt Duisburg hat eine einstweilige Verfügung wegen Verletzung des Urheberrechts gegen die Betreiber des Blogs 'Xtranews' erwirkt. Angeblich handelt es sich dabei um vertrauliche Unterlagen, die nicht im Internet veröffentlicht werden dürfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja... Hätte es die Stadt Duisburg nicht so verbockt, dann hätten sie diese Probleme auch nicht. Mich wundert es sowieso ziemlich, dass der OB immer noch im Amt ist.
 
@Taxidriver05: Nun hör mal, wenn der OB zurücktritt, dann bekommet er weniger Rente. Das ist doch Grund genung im Amt zu bleiben. Gewissen? Wer braucht das schon?. Einfach nur arm das Ganze.... =(
 
@Pelmen: So wenig ich auch vom OB halte, ist die oft kolportierte Mär bzgl. Bezüge-Verlust als Grund für seinen (noch) nicht erfolgten Rücktritt falsch. Es hat keine Einfluß auf seine Pensionsansprüche (Beamter = Pension)!
 
@Taxidriver05: Glaub mir, die Masse der Leute die jetzt herumheulen weil die Sicherheitsvorgaben seitens der Stadt Duisburg zu lasch waren, hätten genauso rumgeheult, wenn die Stadtverwaltung von Duisburg die Veranstaltung wegen Sicherheitsbedenken abgeblasen hätte.
 
@noComment: So traurig das ist, so wahr ist das!
 
@noComment: nein! Natürlich war ich entäuscht als die LP 2009 abgesagt wurde... aber nun gut, besser so, als wenn sich jemand übernimmt. Ich habe mich ja auch riesig gefreut, als anfang des jahres bekannt gegeben wurde, dass die LP 2010 stattfinden wird. Als ich dann aber hörte, dass sie auf dem alten Güterbahnhof stattfinden soll, dachte ich "man die müssen einen verdammt großen güterbahnhof haben"... naja, als ich mir das angeschaut habe, bei googlemaps, dachte ich, dass sie das nur so nennen, und alles eig. auf der autobhan stasttfinden wird. Ich selber gebe der Stadt die größte Schuld, denn es gab einen übertrieben sicherheitswahn - damals war es offen von überall zugänglich... diese mal nicht! Ganz klar hat sich dort jemand übernommen, denn keiner konnte sich vorstellen, wieviel leute kommen würde -,-
 
@rony-x2: Wenn man den Berichten in den Medien glauben kann, dann gab es genügend Personen, denen das Sicherheitsrisiko bewusst war. Nur frage ich mich warum damit niemand vorher an die Öffentlichkeit ging. Ich meine jetzt nicht dich persönlich, weil du ja als Einzelner von vorhinein dazu gar keine Möglichkeit hattest um dir Gehör zu verschaffen.
 
@noComment: Nun im internet gab es einige... aber ich denke mal es waren wenige, aber wenn selbst der polizei kein gehör geschenkt wurde...naja, ich muss sagen, ich habe mich fast bild auf die verantwortlichen verlassen. Denn die ganzen jahre zuvor hat es geklappt, niemals wäre ich auf die idee gekommen, dass man auf eine LP nicht drauf kommt. Den Tag vor dem losfahren haben wir uns eher gedanken darüber gemacht, wo parkplätze sind, und wo der nächste subway liegt. Eine sorge um "sicherheit" gab es nicht, da ich ihnen vertraut habe. Es klingt komisch, und ja, warscheinlich hätte ich mich besser informieren sollen, nur es war ja wie gesagt alle jahre zuvor NICHT nötig. Als wir mit dem Auto auf dem Weg waren, haben wir noch so späße gmeacht, vonwegen, dass wir nicht reinkommen etc... wenige minuten später hörten wir bei 1Live, dass es 45min wartezeit gäbe, und dann fing es im kopf an zu rattern. Wir hörten im Radio von den Reportern vor ort, wie schnell doch die Floats ihre runde gedreht haben, und dann machte ich mir wirklich sorgen. Ließ mir vor meinen Leuten nichts anmerken, weil ich wollte ja die vorfreude nicht mindern. Denn ich machte mir sorgen, dass wir überhaupt nicht mehr reinkommen würden, Todesofer oder gar verletzte gab es zu dem zeitpunkt ja noch nicht..... Naja, es sollte ein unvergessleiches erlebnis werden - und einfach eine schöne feier.... vergessen werd ich es zu meinem lebtag nicht.
 
@noComment: gab es doch 4 tage vorher
 
@rony-x2: überfüllt? ich weiß ja net... http://www.youtube.com/watch?v=XqvxFu7MNuE
 
@Ev!L: nja, mittlerweile weiß man es ja, damals war die rede davon, dass viel zu viele leute dort gewesen wären. Ich kam genau zu dem Zeitpunkt zum tunnel, als die polizei ihn dch gemacht hat, nun war dort natürlich eine bedränkte stimmung, aber als die polizei zu gemacht hat, wollten alle rein... und dan find das gedränge an... das hätte seitens der polizei anders werden sollen. Und noch zu deisem zeitpunkt hat die polizei gesagt, es würde ein ein oder zeit stunden wieder weitergehen, wenn der tunnel "geleert" sei. wenige minuten später, stauten sich immer mehr menschen - weil es kamen ja noch tausende nach. Straßern wurden abgeriegelt, und schleusen wurden errichtet, sogar zelte in denen die ärtzliche versorgung stattfinden konnte wurden errichtet. Wir haben es mit einem tross von leuten versucht und durch die absperrung an der seite "durchzukämpfen" - von toten war immernoch keine rede. -einige haben es auch geschafft, über die autobahn, durch die polizei und einen zaun aufs gelände zu kommen, aber von uns 50 haben es ca. 10 geschaft. und zu diesem zeitpunkt hörten wir das erstemal von todesopfern - ein polizist erzählte davon - es waren 5.
Die Polizei war sehr hilfsbereit und gesprächig, leider kamen von jedem eine andere information. Später hat man einen Truck mitten in die innenstadt gestellt, dort waren zum höhepunkt zig tausend menschen. Der Hubscxhrauber fürs TV kreiste dann über die LP und über uns. Ja ich weiß, manche denken "wie kann man da noch feiern" - nun, das es todesofer geben soll, haben wir gehört, aber hielten es erst für eine metho um die leute fern zu halten (so sagten auch manche polizisten, die LP wäre jetzt komplett abgesagt) - so richtig "gecheckt" hat man es erst auf dem weg nach hause. - Weil es wurde im radio auch gesagt. Die polizei, hat auch noch selber handgemalte schilder -(mit kugelschreiber und edding/Textmarker) hochgelhalten, und an die autos geklebt, wo es nun zum bahnhof geht, oder wo der truck in der innenstadt steht. Die ganze stadt war auch voller menschen, in jeder gasse waren menschen... unglaublich viele - spontan hatten aufeinmal wieder geschäfte aufgemacht - bäckerreien hatten das geschäft des lebens.
 
@noComment: Bochum hatte die Sache ja bei sich abgeblasen und übelst Kritik einstecken müssen. Von daher ist deine Ansicht wohl eine Tatsache. Ändert leider alles nichts an dem schlimmen Vorfall. Und jetzt wo man die meisten Fakten kennt muss man wohl ehrlich an dem gesunden Menschenverstand vieler Verantwortlicher zweifeln. Dafür muss man kein Organisations - AS sein um zu ahnen das es so nicht hinhauen konnte.
 
Könnt ihr mal mit euren dämlichen Bildzeitungs-Stammtischparolen aufhören? Ist ja ekelhaft.
 
@Layor: Was heißt hier "Bildzeitungs-Stammtisch-Parolen"? Offenbar hast Du dich nicht wirklich damit befasst...
 
@Taxidriver05: Laut Interview ist er doch für nichts was da passiert ist verantwortlich... nicht das er auch noch gelogen hat, nein. (Er sagte die toten wären alle VOR dem Tunnel gewesen). Komisch das die Bilder alles was anderes gesagt haben... mal gucken wann die Diskussionen an sich darüber verboten werden! Gehen Sie ins Sauerland, Herr Sauerland!!
 
@Taxidriver05: ich möchte nicht in der haut das OB stecken, er bekommt morddrohungen, etc und niemand verzichtet freiwillig auf seine fette rente. das ist auf jeden fall moralisch verwerflich, zumal er sich ja jeden tag um kopf und kragen redet und uns alle belügt.. von wegen er wolle nicht zurück treten, weil er bei der aufklärung helfen möchte. absoluter nonsens, da merkt man erst wie ihm das am arsch vorbei geht wenn er die politische verantwortung für 21 tote wegen pansionsansprüche nicht übernehmen möchte. ich bin mir ziemlich sicher das dieser kleine dicke mann gar keine entscheidungen mehr treffen kann, weil er psychisch am ende ist. schaut euch das arme würstchen doch mal an.
 
@Taxidriver05: Davon abgesehen, dass der OB vermutlich wirklich ziemlich was verbockt hat (aber vorallem eben auch seine Verwaltung, das macht der ja nicht alleine) finde ich es fürchterlich, dass in der Politik bei allen Skandalen eben die Lösung ist, dass ein Sündenbock zurücktritt und dann sind wieder alle zufrieden. Das hilft doch auf Dauer keinem...
(Das jetzt nur allgemein, Sauerlands Verhalten ist schon recht fragwürdig - er sollte sich vermutlich wirklich dringend aus der Politik zurückziehen.)
 
nächstes jahr sind alle wieder dabei, hoffentlich nicht wieder in duisburg
 
@Mutantenstadl: Es wird nächstes Jahr keine mehr geben.
 
@Taxidriver05: nicht mehr unter dem Namen Loveparade.
 
@Menschenhasser: Woher nimmst du deine infos ?
 
@rony-x2: Hat doch Rainer Schaller gesagt.
 
@Mutantenstadl: Ich bin mir auch zu 100% sicher das es eine geben wird und auch unter dem gleichen Namen. Geld regiert die Welt. Denkt ihr die 1,5 Millionen Raver die überlebt haben, werden nächstes Jahr an die verunglückten dieses Jahr denken? NULL. Das hat man schon an dem Ansturm zum Gedenken der Opfer gesehen. Gerade mal 2-3.000 Menschen sind gekommen. Und warum sollte der Veranstalter nächstes Jahr nicht wieder eine machen? Es geht um viel Geld, verbieten wird es ihm keiner, hat man ja bei der Party bereits gesehen. Und der Name Loveparade ist zu Wertvoll, nach wie vor!
 
@LastSamuraj: Vielleicht weil der Veranstalter, Rainer Schaller, bereits selbst gesagt hat, dass es keine Veranstaltung mehr unter diesem Namen geben wird? Und der Name "Loveparade" WAR mal wertvoll. Der Name steht nicht mehr für einen Rave, sondern für die Manifestation einer Massenpanik. Es ist völlig wumpe ob 1,5 Mio Raver da mitmachen und ob das Geld bringt. KEINE einzige Stadt in Deutschland würde auf ihrem Grund wieder ein Event namens "Loveparade" zulassen. Die Reputationsschäden wären immens für die Stadt.
 
@LastSamuraj: Nun ja 2-3.000 Menschen sind schon ne Menge. Sollen wieder mehr als ne Million kommen?
 
Und da das so schön breit getreten wird bekommen es nun auch deutlich mehr Leute mit. Manchmal kann man bei diesen Leuten einfach nur den Kopf schütteln...
 
@puffi: Auf netzpolitik passiert das gerade. Streisand Effekt vom feinsten. :-)
 
Hoffentlich taucht das als Reaktion auf diesen rotzfrechen Vertuschungsversuch bei den Profi-Wistleblownern Wikileaks auf. Möge der Streisand Effekt die Informationszuhälter treffen, die Aufklärung des Unglücks bei der Loveparade in Dusiburg behindern wollen, in dem sie Informationen zuhalten wollen: http://de.wikipedia.org/wiki/Streisand-Effekt
 
Wieso dann die überlasteten Gerichte belasten, wenn sie einsehen, dass das Unterfangen der Verfügungeh nichts bringt? Das käme dem ja gleich, wenn die Stadt Duisburg keine Obdachlosen im Bahnhofsgebäude duldet, aber nur die rothaarigen belangt, wenn sie sich dort aufhalten. o0...
 
selten so dämliche PR-Berater oder einen OB erlebt wie nun in Duisburg, ist doch klar, dasss diese Aktion, die absolut beste "Werbung ist, sich jetzt genau diese Dokumente irgenwo im Internet zu suchen
 
Ich freue mich auch schon auf die LP im nächste Jahr. Die wird bestimmt noch besser!
 
deine intigrität ist auch leicht verwavt!
 
nuja die stadt will vertuschen...die stadt duisburg ist insgeammt mitbeteiligt am tod von menschen...und zwar durch ihr verschulden! das man jetzt seine schuld vertuschen will ist abartig und zeigt auch das die beamten und politiker in dieser stadt keinerlei soziale intigrität haben! aber welcher politiker/beamte in deutschland hat schon diese intigrität? KEINER!
 
@MxH: Nur in dieser Stadt?
 
Ich denke nicht das der OB zurück oder abtreten sollte. Es handelt sich dabei um laufende Ermittlungen und bei denen würde keiner freiwillig zugeben das er eine Straftat begangen hat.(zumal das auch sein gutes Recht ist) Ein Rücktritt würde sowieso in den Medien als Schuldeingeständnis hingestellt werden und so wäre niemandem geholfen. Es gilt die Schuldige zu finden und wie es überhaupt soweit kommen konnte, um solche Vorfälle in der Zukunft zu vermeiden. Man muss sich bei einem solchen Ereigniss damit abfinden, dass es keinen alleingigen schuldigen gibt. Für viele ist das schon zu kompliziert und dann erzählen Sie was von " der OB muss zurücktreten weil er Schuld ist. Einfach mal abwarten was die Ermittlungen so an den Tag bringen.
 
@Landes: Er ist auch SCHULD... denn er hat die Genehmigung für ein VIEL ZU KLEINES Terrain zugelassen, obwohl viel mehr Menschen erwartet wurden! man geht von 2m² pro Mensch aus, das Gelände hatte eine Größe von ca 240.000m², es wurde vorher mit bis zu 500.000 Menschen gerechnet, das gelände wurde für 260.000 Menschen freigegeben... jetzt fang mal an zu rechnen... und selbst wenn's nur 260.000 menschen gewesen wären... alle durch EINEN EINZIGEN EIN- und Ausgang speisen? Und frag nochmal wer da Bockmist gemacht hat! Die Rahmenbedingungen haben das Projekt zum scheitern verurteilt bevor es losging. Ausserdem...Politiker sind doch NIE was schuld! Wann wurde mal einem der Prozess gemacht?!
 
@Walkerrp: deine Rechnung ist ein wenig falsch....laut VStättVo wird mit 2 Personen pro m² gerechnet und NICHT mit 2m² pro person
 
@Landes: der ob hätte von anfang an die politische verantwortung übernehmen MÜSSEN, er war ausschlaggebend an der planung beteiligt, er war es, der sich von kommerziellen veranstalter unter druck setzen lies und er war es, der sich als erster vor jeder verantwortung gedrückt hat. als politiker kassiert man nicht nur steuergelder und hohe renten, nein, man muss dafür auch verantwortung übernehmen.
 
die loveparade gehört nicht nach klein-kleckersdorf. sowas kann man nur in berlin oder auf der grünen wiese machen. aber ich bin froh das sie nie wieder stattfindet.
 
@willi_winzig: Das hab ich mir auch gedacht wie man das machen kann..auch wenn die Besucherzahlen rückläufig waren. Mir ists egal ob die nochmal stattfindet oder nicht, da das absolut nicht meine Musik ist. Ist aber "blöd" für die Leute die sie mögen und dafür auf son großes Event verzichten müssen. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass man die LP doch nochmal in ein paar Jahren ins Leben ruft und die Veranstalter die Anforderungen der Stadt weit übertreffen.
 
HIER DIE DOKUMENTE: http://alturl.com/qs7vu

Informationsfreiheit für ALLE!!!
 
Ich sach nur: Wer lebt muss auch mit dem Tod rechnen!
 
Bin next Jahr auch wieder auffe Loveoparade, muss weiter gehen. Wir sehen uns in Dortmund oder Essen!!!
 
LP2010 Zwischenbericht nochmal als 1-Klick-DL: http://alturl.com/cpg5q
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles