Deutsche Polizei kann Skype-Telefonate abhören

Datenschutz Die verschlüsselten Verbindungen des VoIP-Dienstes Skype galten bisher als kaum abhörbar. Doch nun haben offenbar auch deutsche Behörden die Möglichkeit, den Inhalt der Telefonate zu belauschen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So lange wie man schon die deutsche Polizei abhören kann, sollte man ihnen das vielleicht sogar zugestehen. Gemäß dem Motto: Was du nicht willst was man dir will, das willst auch keinem... Was willstn du?!
 
@Hellbend: wobei ich bezweifeln würde, dass auch die Polizisten in ihrem privatleben abgehört werden wollen würden...
 
@Hellbend: Sorry, aber idiotischer Vergleich...der Funk ist nämlich nicht verschlüsselt!
 
Hilfe mein Haus ist im Internet zu sehen ist doch eigentlich viel schlimmer, als abgehört zu werden und die Bankdaten an die USA geben. Gekonnt ablenken nenne ich das....
 
mann mann was fürn titel wieder - Deutsche Polizei kann :-)
 
@Sir @ndy: Ich find den Titel weit besser als den üblichen "Skype nicht mehr sicher"-Titel.
 
@Sir @ndy: Stimmt: Deutsche Polizeit kann... mich mal kreuzweise und spiralförmig -.- Jetzt muss ich sogar noch bei Skype aufpassen was ich sag -.-' Und wenn die wirklich einen Gerenalschlüßel für die Verschlüßelung haben, dann könnt ihr mir nich erzählen das die den aus lauter langeweilige nich auch mal aus Jux und dollerei benutzen. Ich hab jedenfalls noch keinen Admin gesehn der nicht aus lauter Langeweile die Privatmails der User am Server gelesen hat. Wer Macht hat wird sie missbrauchen -.-
 
@D@nte: besser hätte es niemand ausdrücken können, gebe dir da vollkommen recht. (+)
 
Nicht so umständlich, für Behörden werden Schnittstellen zum Abhören angeboten.
 
Oh ja. Und Sie machen das genau so: http://www.youtube.com/watch?v=yOpTmmfmISA
 
@Sm00chY: mein gott is das lächerlich, ja so is das mit den beamten!
voll peinlich!!!
 
@Zenton: ich find den frosch viel besser: http://www.youtube.com/watch?v=ieVDNByEIac
 
@Turk_Turkleton: ne is noch kein Gewitta :P
 
@iHaX: Da war das gewitta?!
 
@ThreeM: NEIN
 
@ThreeM: In NEUSS?! ... :P
 
@S.I.C.: Wo? Hier?
 
@S.I.C.: DA WAR KEIN GEWITTA!!
 
@Turk_Turkleton: Wo das gewesen is!
 
@Teutophobie: Das Gewitter war naß!
 
Wenns eh nicht mehr sicher ist können sie ihr Protokoll doch auch mal teilweise freigeben, so das man mit Multimessangern wenigstens chatten kann...
 
@12345678: Dann such mal hier in WF nach Skype News und du wirst eine finden in der genau das steht was du "verlangst" ;)
 
Willkommen im Überwachungsstaat Deutschland!
 
@25cgn1981: Nein! Das ist nur in Nord-Korea so ;)
 
@Lay-Z187: Nord-Korea Oo ja betreiben wir denn überall outsourcing?
 
@Lay-Z187:

Wo liegt denn Nerd-Korea :)
 
@debugger79: Irgendwo zwischen Uran-Anreicherungsstätten und Reisfeldern!? :D
 
@25cgn1981: Hey! Google fotografiert Fassaden... Wenn was schlimm ist, dann das!
 
@blume666: Google kannst du wiedersprechen und pixeln lassen , kannst du beim Überwachungsstaat auch wiedersprechen ? Nein... das ist schlimm.
 
@~LN~: das war ironisch gemeint -.-
 
Deshalb ist proprietäre Kommunikationssoftware ja auch fürn Popo. Niemand kann nachvollziehen, ob nicht irgendwelche Backdoors eingebaut sind.
 
@94m0r: Deswegen benutzt ja auch kein Terrorist der was auf sich hält Skype, also bitte.
 
@94m0r: Genau so ist es.
 
@94m0r: Nun ja, man kann es aus gleich anders rum sehen. Wenn wir das Beispiel Cuba nehmen. Die setzen auf Open Source, weil es dadurch leichter ist Überwachung -Code einzubauen. Genau darin liegt ja der Vorteil an Open Source, dass ein jeder den Quellecode einsehen und an seine Bedürfnisse anpassen kann. Dies kann man natürlich auch missbrauchen. Nur weil etwas Open Source ist, werden dadurch Lücken, oder allfällige Schadprogramme nicht schneller gefunden. Das Fehler auch schon über Jahre nicht gefunden wurden, ist hierfür ein gutes Beispiel. Auch wenn dies einige gerne so darstellen wollen, aber der Quellcode wird nicht täglich von Millionen überprüft und meistens werden Fehler zufällig gefunden.
 
@Rumulus: Nur weil etwas Open Source ist, heißt das ja nicht, dass jeder an einer Applikation mitprogrammiert. Firefox ist ja beispielsweise auch Open Source, wird aber von der Mozilla Foundation entwickelt und nicht von Jedermann. Und wir reden hier auch nicht von Fehlern, sondern über bewusst eingebaute Backdoors. Und Skype ist so populär, dass mit Sicherheit viele den Code überprüfen würden.
 
@94m0r: Lese nochmals mein Beitrag! Fehler war nur als Beispiel genannt, es ging mir auch um Backdoors und nur weil etwas Open Source ist, ist es deswegen nicht sicherer! Informier dich einmal darüber, wie oft es schon vorgekommen ist, dass eine Schadsoftware auch unter Linux zur Spionage ausgenutzt wurde und wie lange es ging, bis es öffentlich wurde.Selbst wenn du in dem Beispiel hier Einblick in den Quellcode hättest, würdest du bei Skype sicherlich nichts finden. Denn Skype und praktisch alle anderen bauen kein Backdoor ein. Solche Dinge geschehen weil Drittprogramme Lücken ausnutzen und somit ausspionieren. (Wenn überhaupt)
 
@94m0r: Was schlägst du denn so als Alternative zu Skype vor? :)
 
@GokuSS4: Teamspeak, fällt halt Webcam chat weg.
 
@GokuSS4: Jingle
 
@GokuSS4: 2 Joghurtbecher und ne Schnur......!
 
@94m0r: das hat aber auch überhaupt garnix mit hintertüren zu tun...schon vor jahren haben die verantwortlichen von skype in einem interview offen gesagt, daß speziell für die ermittlungsbehörden eine abhörschnittstelle eingebaut ist...ne art generalschlüssel sozusagen...die behörden bräuchten nur anzufragen, dann hätten sie zugriff...sie hätten damals aber angeblich noch kein interresse gezeigt...wie sich nun herausstellt(genau wie ich erwartet habe) war diese aussage wohl nur ne art verschleierungstaktik...man hätte auch schwerlich von deutschen kunden geld eintreiben können und mit deutschen telephonanbietern zusammenarbeiten können, wenn man sich nicht an das deutsche telekommunikationsgesetz halten würde...das schreibt die bereitstellung von abhörschnittstellen für ermittlungsbehörden nämlich zwingend vor...deswegen sehe ich skype auch als hoch gefährlich an...für mich war das von anfang an nur ne art von spyware...
 
@Rulf: Ein Generalschlüssel ist auch ein Backdoor bzw. wird dazu gezählt.
 
@Rulf: Gerüchte gibt es immer, glauben sollte man aber nur die Fakten. Hier z.B. eine Aussage die im Widerspruch zu deiner steht: http://winfuture.de/news,45200.html -Was die Wahrheit ist, nun das muss wohl jeder für sich selbst ausmachen.
 
Hmm ich würd jetzt mal grob sagen: Bundestrojaner & audio in und out aufnehmen
 
@Ludacris: Diese Möglichkeit gibt es aber nicht erst seit Kurzen ;-). Ich denke mal das (Problem) bei der Sache ist, es so aufzunehmen dass es gerichtlich verwertbar ist, d.h. die Datei ist nicht mehr veränderbar und hat einen Zeitstempel.
 
@Ludacris: Das waere sehr viel Aufwand. Die haben bestimmt deutlich einfachere Moeglichkeiten.
 
ganz einfach... trojaner installieren unda dann boxen / micro ein/ausgabe mitschneiden. kein Schlüssel nötig
 
@oxygenx: Dafuer muesste der Abgehoerte der Polizei aber erstmal den Gefallen tun und den Trojaner installieren.
 
trojaner auf rechner und audio in und out anzapfen?
 
Und denkt immer dran > Mit dem Überwachungsstaat ist es so wie mit dem Frosch im heissen Wasser:
http://www.youtube.com/watch?v=Diq6TAtSECg
 
@Ollum: made my day... und es ist leider sooo wahr :/
 
@Ollum: Nun ist die Möglichkeit des Abhörens nicht grundsätzlich negativ auszulegen. Man muss nicht immer Extremitäten wie Terrorismus als Argument vorbringen. Auch "normale" Schwerverbrecher wurden durch das Abhören schon gefasst und weg gesperrt.
 
Solange die nicht nur aus spass zuhören:D
 
@iPMacBoys: spaß? Die haben ganz andere Gründe...
 
Nix neues.
Dasselbe wie FBi Schnittstelle in Facebook.
Wahrhaben wills nur keiner, besonders die Nutzer.
 
Der Hack ist sehr einfach. Man benötigt hierzu nur 12 Beamte. Der eine lauscht an der einen Tür, der andere an der anderen... Die anderen beiden Schreiben mit. PCO
 
@pco: das sind aber nur 4.
 
@prince.ass: Die arbeiten im 3-Schicht-Dienst :)
 
@pco: das heist doch stille post oder :-)
 
Wetten das die Meldung nicht in die großen Medien kommt ?
 
@~LN~: Weil es keinen interessiert? Herkömmliche Telefonate (inkl. VoIP) können schon immer abgehört werden.
 
@~LN~: Es ist auch eigentlich nichts besonderes. Das Telekommunikation überwacht wird, ist eigentlich jedem klar. Das Behörden das Interesse haben auch neue Wege der Kommunikation mit zu hören, ist auch keine Besonderheit. Also warum in den "großen" Medien bringen?
 
Ich bin zwar auch nicht unbedingt überzeugt von StreetView, aber diesen Überwachungsstaat sollte man mal zum Thema machen in den Tagesthemen (schon witzig letztens: Titelthema: StreetView, zweites Thema: Flut in Pakistan. Habt ihr keine anderen Probleme?)!
 
Vielleicht ist die Polizei ja wie im folgenden PDF verfahren? - http://bit.ly/J5OT4
 
glaub ich alles nicht, aber solche meldungen kommen immer wieder gut
 
hmmm ich dachte 1984 wäre vorbei und wir haben 2010?
 
Die können alles,wenn sie nur wollen. :D
 
Das Skype schon länger abgehört wird ist kein großes Geheimnis. Wird nicht mehr ange dauern bis eh so einfach ist wie bei GSM , wo jeder mitlesen/hören/schneiden kann.
 
das skype ne backdoor hat ist schon sehr lange bekannt! also nix neues.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles