Android-App 'Tap Snake' sammelt heimlich GPS-Daten

Viren & Trojaner Die Sicherheitsexperten aus dem Hause Symantec haben die Android-App "Tap Snake" als Trojaner eingestuft, da sie eine Funktion besitzt, um heimlich GPS-Daten zu sammeln. Allerdings weist der Hersteller ausdrücklich darauf hin. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und jetzt erklärt mir noch jemand, was der Sinn der ganzen Sache ist. "Für nur 5 Euro können sie uns ihre Email Adresse und ihr Geld senden, und wir wissen noch dazu wo sie sind!" - Wo ist da der Mehrwert?
 
@Zaru: Ganz einfach... es gibt keinen. Ich vermute mal fast, das GPS Spy die entwicklungen von Maxicom finanziell unterstützt und als gegenleistung diese funktion eingebaut wird. Und wenn wir mal ehrlich sind, dann gibt es genug leute, die kein plan von sowas haben und/oder sich irgendwelche hinweise/lizenzbedingungen etc. nicht durchlesen. Desshalb vermute ich einfach, das es für GPS Spy eine einfache und günstige methode ist an Daten zu kommen.
 
@Zaru: Das Programm ist für eifersüchtige und auch "besorgte" Freunde/Freundinnen/Eltern. Damit kann man verfolgen wo sich Schatzi grade aufhält und ob die Überstunden nicht in einer Bar abgesessen werden.
 
@Mudder: Vielleicht werden die Ueberstunden ja doch in einer Bar 'abgesessen' ?
 
However, there are two hidden features. First, the game won't exit. Once installed, it runs in the background forever, and restarts automatically when you boot the phone. And secondly, every 15 minutes the game secretly reports the GPS location of the phone to a server." lol^^ also wenn das kein trojaner ist
 
Unsinn, was soll darin "heimlich" sein, wenn der Hersteller explizit darauf hinweist ^^
 
@fleischi: Winfuture hat diese BILD-artige Überschrift einfach übernommen von Golem
 
@ouzo: Ich dachte Golem wäre noch einigermaßen seriös?
 
@qa729: Mindestens bei diesem Artikel nicht.
 
@ouzo: Stört mich ja im Grunde nicht, nur irgendwie habe ich wohl die falsche Meinung von Golem. Man sieht halt dass man sich immer mindestens von 2 Quellen informieren sollte, nur um den Stil des Autors einigermaßen zu umgehen.
 
Typisch Symantec weisen auf etwas hin was der Benutzer des Apps eh weiß bzw. wissen müsste. Da kann man mal sehen wieviel langeweile bei Symantec herrschen muss um sowas zu untersuchen. oder basteln die etwa heimlich an einem Virenscanner für Android. ;)
 
@Odi waN: Da kann man eher (mal wieder - ich erlebe sowas nämlich täglich) die leute sich nie was (richtig) durchlesen... und einfach akzeptieren und unterschreiben...
Wer sich hinterher aufregt ist selber schuld.
 
Ist doch gut, bekommt man sein Handy gestohlen, kann man es wenigstens orten... und es ist billiger als manche Sicherheitsheitssoftware..
 
@citrix: GPS kann man deaktivieren
 
Hmm kann man denn seine Position auf irgendeiner Webseite nachsehen? Die Funktion würde ja noch Sinn ergeben, wenn es quasi ein Versteckter Tracker ist, mit dem man Dieben auf den Zahn fühlen könnte wenns geklaut wird...oder irgendwo vergessen wird *Aufs IPhone 4 schau* ;)
 
@staatiatwork: naja die wird dir dann bestimmt an die email adresse gesendet. und die adresse kannste dann z.b. bei google maps eintragen und gelangst dann zum standort... also ich find das prima und von "heimlich" kann ja keine rede sein, weil der benutzer an mehreren stellen manuell eingreifen muss um das feature zu aktivieren
 
@staatiatwork: wohl kaum....wir sind in Deutschland ;)
 
sieht so aus, als wird die ach so freie plattform noch ein richtig schöner tummelplatz für viren, trojaner, werbung, datensammler, pornoapps und dergleichen. da lob ich mir dann doch die strikteren regeln von MS und des Apfels. ich starte mein smartphone und kann mich darauf verlassen dass alles rund läuft.
 
@linux_1: ähm Artikel gelesen? Von "heimlich" kann ja keine rede sein, weil der Benutzer an mehreren Stellen manuell eingreifen muss um das "Feature" zu aktivieren
 
@wertzuiop123: Sehe doch mal der momentanen Realität ins Auge...
 
@AlexKeller: Die Realität sieht so aus dass man vor der Installation einer App genau sieht auf welche Funktionen sie Zugriff haben möchte.
Aber viele Nutzer sind es, vieleicht sogar von Apple, nicht mehr gewohnt selbst nachzudenken und eigene Entscheidungen zu treffen.
 
@wertzuiop123: ahm sry, ich hatte wirklich nur die überschrift gelesen. die ist ja komplett daneben. somit nehme ich meine aussage, zumindest für diese app, zurück. trotzdem bin ich der meinung dass android leider immer mehr ein sammelplatz für linke aktionen wird.
 
@linux_1: Sorry, ohne dir zu nahe treten zu wollen: Ich finde es komplett daneben wenn man nur die Überschrift liest und dann Kommentare verfasst.
 
@jigsaw: ja normalerweise lese ich den bericht, aber die überschrift schien eindeutig. naja, bin wenigstens ehrlich und gebs zu :)
 
Jetzt mal für die Kleinen....
Der "Nutzen" dieser Sache ist, dass ich das Spiel auf dem Handy meiner Frau installiere und danach immer weiß, wann sie sich mit ihrem Liebhaber trifft. Nur als Beispiel. Genau darum gehts nämlich bei Spyware dieser Art. Dass sich hier alle fragen, warum man sich denn selber ausspionieren soll, zeigt wieder mal deutlich, dass hier nur Kinder rumhängen. Sorry.....
 
@mauc: das zeigt viel mehr, das hier noch einige Nutzer soetwas wie ein Gewissen haben und nicht die Kriminelle Energie eines Mafiosi besitzen. Wenn man schon so weit runter gekommen ist, das man eine Spyware wissentlich und mit voller absicht auf dem Smartphone einer anderen Person installiert, dann sollte man sich überlegen warum das so ist. Einfach nur mies ...
 
Könnte lustig sein um eim Dieb eine Abreibung zu verpassen!
 
Letzte Nacht brach heimlich ein Dieb bei Meiers ein und entwendete das Tafelsilber. Um ca 2 Uhr nachts läutete er an der Tür, wartete bis jemand ihm öffnete und fragte dann, wo das Silber aufbewahrt werde und ob er es mitnehmen dürfe. Danach steckte er es heimlich in einen großen Sack und entwendete es.
 
@FenFire: haha ich denke ich hab verstanden was du uns damit sagen willst :)
 
@FenFire: Ich musste es zweimal lesen, aber jetzt hab ichs auch verstanden. Soviel zum Thema "heimlich" ^^
 
Passiert halt. Android ist halt nen offenes Betriebssystem und das ist auch gut so. Wenn man damit nicht umgehen kann soll man eine Alternative nutzen die einem das Denken abnimmt (Wird ja eh immer beliebter in dieser Gesellschaft dass uns Unternehmen und Staaten das Denken abnehmen und den Leuten gefällt es). Ist ja fast wie mit den Vollidioten die sich aufm PC nen Trojaner einfangen weil se irgendwelche Links in ICQ anklicken und dann rumheulen... Und wer nen Smartphone ungesichert (Ohne Passwortschutz oder ähnliches) rumliegen lässt hat es doch eh selber verbockt wenn der eifersüchtige Partner solch eine App installiert. Die Schuld liegt zu 100 % beim Anwender wenn er mit so etwas Probleme bekommt. Wenn er mit einem solchen Problem nicht umgehen kann und auch keinen Bock hat sich mit sowas zu beschäftigen gehören seine Finger nicht an solche Geräte. Das leben ist halt kein Ponyhof und nen Kran bediene ich ja auch nicht, ohne mich vorher damit beschäftigt zu haben.
Btw: Wo isn der iHero das ist ja fast ne Steilvorlage für den.
 
@Dragon_GT: wurde wohl gebannt ... aber der kommt wieder ... wie schlecht verdautes essen.
 
Mein Handy hat überhaupt kein GPS :)
 
@Sonny Black: das denkst Du.
 
Uhi :O

Jetzt klauen schon Schlangen unsere Daten ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.