Microsoft: Keyboard mit LCD hinter Tasten & Touch

Peripherie & Multimedia Microsofts Abteilung für Angewandte Wissenschaften hat mit dem so genannten Adaptive Keyboard den Prototypen einer Tastatur mit integriertem LCD-Display und einem abgegrenzten Touchscreen-Bereich vorgestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich stell mir nur gerade vor, wie das ding anfängt browser history mitzulesen, und dann die frau von person X an die tastatur geht und die pornoseiten per touch nachlesen kann ... naja, weit hergeholt ...
 
@All: Getrennte benutzerkonnten sagen dir nichts? Und das Problem hätte man auch bei nem normalen Browser verlauf...
 
@All: Für sowas gibt es doch den "Inkognito-Mode", "Sicheres Browsen" oder was weiß ich wie das bei deinem Browser heißt.
 
es ging mehr um das symbolische vorhandensein von dateien die man nicht angezeigt haben möchte ... das es mittel und wege gibt ist mir bekannt ...
 
@All: Ich denke wir alle können davon ausgehen, dass mit "person x" du dich selbst meinst, oder doch "einen freund von dir"?
 
@Dependent: ich hätte auch deinen namen eintragen können ... was ändert es, das ich symbolisch gesprochen habe?
 
Wenn sie es jetzt noch bei Licht zeigen es gut aussieht und einen Numblock dranbauen ist es gekauft sollte der preis bei ca. 150 liegen.
 
@-Revolution-: glaub ich nicht für den preis, siehe mal oled tastatur im preis :-)
 
@-Revolution-: Würde mir direkt zwei nehmen! Die Tastatur wäre für mich selbst für 200€ noch eine Investition wert... vorausgesetzt der Display ist wirklich gut und kein Ärgernis bei licht.
 
@-Revolution-: mind. 200€-300€.Die ersten Käufer werden die Entwicklungs- und Produktionskosten erstmal bezahlen müssen. Aber mal was anderes: Irgendwie bekommt Apple die Touchtechnologie besser hin. Das zieht bei anderen herstellern (egal ob Linux- oder Windowsbasiert) immer so nach. :/
 
countdown für iHero :)
 
@rony-x2: :D :D
 
@rony-x2: Der EierHero löscht gerade sein iPod
 
@MasterFaßel: Ah der EierHero ja wo isser denn?
 
@Menschenhasser: Wehe Du machst den Käfig auf!!
 
@Cor: Klebeband, Reißzwecken und Mäusefallen ausleg. So sicher!
 
Ich würde es begrüssen, Ich hab sofort 10 Ideen wie man das hier im Betrieb sinnvoll einsetzen könnte.
 
@GabberFun: Als "Matrix" Screensaver mit kryptischen Symbolen in grün, die im Viertelsekundentakt wechseln? PCO
 
Interessant, Windows7 Hintergrundbild, aber trotzdem Windows Vista nutzen... :-D
 
@bluewater: Microsoft sorgt öfters für kuriose Sachen. Microsoft wurde schon zb öfters dabei erwischt, dass sie für pressekonferenze, Präsentationen etc. lieber 'nen MAC benutzen als ihr Windows betriebssystem :P
 
@bluewater: Woran erkennst du da denn Vista?
 
@Kn3cHt: An der Taskleiste :-) Bei Windows 7 ist der "Start" Button nicht höher als die Taskleiste. Außer Microsoft verwendet für Ihr Windows 7 (natürlich mit UIPatch) ein Windows Vista Skin :-D... kurios...
 
@bluewater: Nicht "Microsoft", sondern dieser Entwickler... PCO
 
@pco: Der hier aber Microsoft vertritt...
 
@bluewater: Ach so? Bei mir ist bei Win7 der Start Button aber auch ein wenig höher als die Taskbar...
 
@Mills Lane: ja, bei mir auch.... auch wenn ich gerade ein Blick auf die Taskleiste werfen musste ;-)
 
@Mills Lane: Aber nicht so exrem dunkel bzw. schwarz wie bei Vista -.-
 
Sehr gute Idee vorteile hats deutlich.
 
@Menschenhasser: Ja, sehe ich genauso! Her damit! Auch endlich mal wieder ne News der Winfuture gerecht wird. ;)
 
hmmm ... na da jetzt keine Russen dahinter sind, kein OLED verbaut wird und MS eigentlich immer preisgünstige gute Hardware gebaut hat, könnte das ja fast was werden. Wenn der Preis in verträglichen Regionen liegt, dann ist das durchaus interessant.
Was mich stört ist die Tatsache das bei diesem Prototypen wohl noch stark Blickwinkel-instabile LCDs genommen worden sind, manche Tasten weisen einen leichten Doppel-Effekt auf und das Touchpad oben (holla die nächste Idee was man damit machen könnte) hellt doch stark auf, von der normalen Sitz- und Schreibposition aus ist das etwas unglücklich ... vll. muss man die Displays intern etwas in Richtung User kippen ...
 
@Deathdrep: Es heisst ja nicht umsonst Prototyp.
 
@Deathdrep: sowas nennt man dann aber "laptop"...lol
 
@Deathdrep: Vermute auch, dass es bei Tageslicht Probleme geben wird. Soweit ich mich noch erinnern kann hatten die Russen nicht nur Schwierigkeiten mit den Kosten, sondern auch die Stromversorgung. Wird wahrscheinlich bei MS auch nicht anders sein als ein Netzteil anzuschließen.
Muss aber ehrlich sagen, dass mir das Design der Russen mehr gefiel.
 
@***XOX***: Naja, eine Lösung wäre ein AMOLED-Display wie bei Samsung-Telefonen. Bei meinem GalaxyS bspw. sind die Kontraste so stark, dass es selbst bei starkem lichteinfall gut ablesbar bleibt, wenn das Display gedimmt ist. Ein adaptives Dimmen wäre allerdings Pflicht, sonst würde die Displayleiste nerven. PCO
 
Naja... Ich glaub, die Design-Frage braucht man bei einem Prototyp noch nicht zu stellen. Allerdings finde ich es praktisch, dass das Ding je nach Anwendung die Tastenbelegung anpasst. Auf jeden Fall innovativ...
 
hm, den praktischen Nutzen kenne ich nicht. Ich gucke sowieso nicht oft auf die Tastatur, von daher weiss ich ja dann gar nicht, wenn sich was verändert
 
@k4rsten: Dann wirst du halt ab da schauen ;)
 
@bluewater: naja, sinnfrei isses schon, zumindest mir wurde seinerzeit beim Maschinenschreib Unterricht noch eingehämmert "schau nich auf die Tasten" und dies führt heute dazu, dass ich meinen Blick zielgerichtet auf das Geschehen auf dem Bildschirm richten kann und eben nicht mehr die Tastatur angucken muss, um sie bedienen zu können. Ob ich nun auf den Minigrabschscreen auf der Tastatur gugge, oder ob ich das selbe per Tastatur Shortcut auf den großen Monitor hole, das ist für mich quasi das gleiche, nur das sich mein Auge nicht ständig neu justieren muss, wenn ich nicht ständig verschiedene Distanzen oder Helligkeitsverhältnisse in der Blick-Umgebung habe. Die Tastatur hier löst für mich keinerlei Problem. Sie rechtfertigt nur eines, nämlich noch mehr tastsch screens, deren wirklicher Mehrwert hier aber für mich nicht erkennbar ist.
 
naja ... 'n display hinter transparenten tasten is zumindest (noch) billiger als jeder taste 'n oled zu spendieren (was ja seit der noblen russen-tastatur nix neues ist). bis microsofts entwicklungslabors allerdings soweit sind, kosten so kleine oleds nur noch cents ... insofern vergebene liebesmüh imho.
 
Also ich gucke ja gar nicht auf die Tastatur. Würde da auch nur Nachteile sehen, wenn meine Augen ständig nervös zwischen Tatstatur und Monitor wechseln müssten. Möglicherweise könnten Peepshows noch Verwendung für eine Pr0ntastatur haben, aber die Buchstaben wären dafür zu viel, mehr als die Bildchen zum auswählen und einen Schlitz für das Plastikgeld würde dafür ja nicht benötigt und würde nur unnötig ablenken. Ist das Ding eigentlich überhaupt abwaschbar?
 
omg was will MS noch alles von apple kopieren wird langsam peinlich.
 
@DaywalkerX: Was kopieren die denn bitteschön deiner Meinung nach??? Meinst du das bischen Touchscreen da? lool Also ehrlich so langsam wirds peinlich !
 
@Ninjai71: hoffe nicht das er das meint.... ist ja nicht so als wenn Apple das nicht auch kopiert hätte.
 
Boa hoffentlich bringen die diese Tastatur mal raus und dann noch zu einem annehmbaren Preis. Die Art Lebedef Optimus Tastatur war ja technisch viel zu aufwendig und daher mit 1500 eur exorbitand zu teuer =)
 
auf sowas ähnliches hat apple ja schon ein parent, sie wollen es halt durch aufwölbungen auf nem touchscreen machen
 
auf sowas ähnliches hat apple ja schon ein parent, sie wollen es halt durch aufwölbungen auf nem touchscreen machen
 
FInd ich klasse und wenn das erschwinglich sein wird, kommts auch in mein Haus!
Gut das Microsoft auch mal ein Bisschen Inovation Zeigt.
 
Dieses Konzept erinnert mich stark an das Sony Ericsson P-800. Das hatte Damals auch einen Touchscreen mit resistiver Technik und eine klappbare Tastatur wo jede einzelne Taste einen Plastikdorn hatte der auf den Touchscreen drückte wenn man sie betätigte. Wenn man die Tastatur nicht brauchte, klappte man sie einfach hoch und hatte dann den Screen in Fullsize zur Verfügung.
 
von den russen abgeguckt. http://computer.t-online.de/supertastatur-mit-touchscreen-vorgestellt/id_13848568/index ... finde die russische variante wesentlich cooler... würde ich mir sofort kaufen^...
 
ich finde es ja ein nettes feature aber würde gerne mal sehen wie man mit 10 finger darauf schreiben ohne einen gegendruck ... aber trotzdem ganz nett :D
 
@djrebell2006: der Gegendruck könnte durch einen Vibra Motor erzeugt werden, ist ja bei Touchscreen Geräten auch so, zumindest beim Nokia n97 mini. Wenn du da auf n Schirm drückst um ein Element anzutatschen, gibt der Vibra kurz nen Zuck von sich.
 
Nun. Das Grundproblem ist aber nachwievor das gleiche. Ob ich nun auf die Tastatur schaue oder auf den Bildschirm, um Bedienelemente zu bedienen, ist im Grunde gehuppt wie gesprungen. Zumal man bereits bekannte Shortcuts ja deshalb nicht mehr vergisst. Da gefällt mir der Ansatz dieser Tastatur hier, deutlich besser. http://www.artlebedev.com/everything/optimus/demo/
 
keinen bock 300€ für n blödes keybord auszugeben...
 
Also sieht wirklich aus als könnte die Tastatur wirklich Spaß machen. Wenn der Preis stimmt warum nicht. Aber mehr als 100€ würde ich dafür nicht ausgeben.
 
viel wichtiger als so ein touch screen würde ich mal eine einigermaßen günstige tastatur mit gutem druckpunkt (so wie die cherry evolution oder so) brauchen bei der das aktuelle layout per led/lcd oder was auch immer hinter den tasten verändert werden kann, muss ja nich bunt sein , weiß würde langen, so dass man zb. mit lateinischen und kyrillischen zeichen schreiben kann ohne das layout im kopf zu haben oder sich dauernd aufkleber zu besorgen die nach 1 monat abfallen^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles